weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wie geht es weiter mit der AfD?

Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Wie geht es weiter mit der AfD?

Wie geht es weiter mit der AfD?

04.05.2016 um 11:52
Wow das könnte sogar die Partei werden die den ganzen VT Bereich hinter sich vereint. Kopp Verlag freut sich schon.


melden
Deepthroat23
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

04.05.2016 um 12:49
@tudirnix
Eben. Es ist nicht das erste mal, das eine Religion unter Generalverdacht gestellt wurde.

Und das kann man nicht mit fehlendem Geschichtsbewusstsein entschuldigen.
Du willst nicht ernsthaft AfD/Islam mit NSDAP/Juden vergleichen, oder?


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

04.05.2016 um 12:57
@Deepthroat23

Der Antisemitismus in Deutschland hat eine wesentlich umfangreichere Geschichte als die 12 Jahre, auf die man ihn gerne reduziert.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

04.05.2016 um 12:57
@Deepthroat23
Angst vor dem Weltjudentum und Angst vor der Islamisierung, können ganz ähnliche Auswüchse hervorbringen.
Wenn auch die AfD (noch?) nicht vergleichbare Taten aufweisen kann... aber die Angst ist gefährlich.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

04.05.2016 um 13:00
Fierna schrieb:Der Antisemitismus in Deutschland hat eine wesentlich umfangreichere Geschichte als die 12 Jahre, auf die man ihn gerne reduziert.
Und er ist noch keineswegs ausgestorben.

http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/parallele-zu-1933-juden-in-europa-besorgt-ueber-afd-erfolge-14211627.html


melden
Deepthroat23
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

04.05.2016 um 13:01
@Fierna

Das stimmt. Aber die von mir zitierten Sätze sind was meine Vermutung angeht doch recht eindeutig, oder?

@Glünggi
Glünggi schrieb:Wenn auch die AfD (noch?) nicht vergleichbare Taten aufweisen kann...
Du traust der AfD also zu, 6 Millionen Muslime zu ermorden?

@Realo
Realo schrieb:Und er ist noch keineswegs ausgestorben.
Stimmt. Der schlimmste Antisemitismus kommt meiner Erfahrung nach aus der Muslimischen Ecke.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

04.05.2016 um 13:03
@Deepthroat23
Zum jetztigen Zeitpunkt vielleicht weniger ;) Aber wer weiss wie es sich entwickelt....


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

04.05.2016 um 13:04
@Deepthroat23

Am besten äußert sich @tudirnix selbst dazu, aber was weist denn in den zitierten Sätzen auf den Nationalsozialismus hin?


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

04.05.2016 um 13:04
Deepthroat23 schrieb:Der schlimmste Antisemitismus kommt meiner Erfahrung nach aus der Muslimischen Ecke.
Ja, die Hakenkreuzschmierereien an Synagogen usw. sind sicherlich das Werk frommer Muslime.

Ab und zu gleitest du leider immer wieder ab ins Absurde.


melden
Deepthroat23
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

04.05.2016 um 13:06
@Realo

Du machst dich absolut lächerlich wenn du jetzt behauptest, dass es unter Muslimen keinen grassierenden Antisemitismus geben würde.
Damit disqualifizierst du dich für weitere Gespräche über das Thema.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

04.05.2016 um 13:08
Deepthroat23 schrieb:Du machst dich absolut lächerlich wenn du jetzt behauptest, dass es unter Muslimen keinen grassierenden Antisemitismus geben würde.
Hab ich das jemals behauptet? Wir sprechen hier aber von Deutschland und nicht von Nahost.
Also immer schön beim Thema bleiben.


melden
Deepthroat23
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

04.05.2016 um 13:08
@Realo

Ach so, deutsche können keine Moslems sein? Warum nicht?


melden
235
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

04.05.2016 um 13:10
@Deepthroat23

Natürlich existiert auch Antisemitismus innerhalb gewisser "muslimischer" Strömungen, und natürlich sollte man auch das nicht verharmlosen, nur ist der nicht so stark ausgeprägt wie es bei einigen Rechtsradikalen ist.

Denn letzendlich gehören Juden zu den Schriftbesitzern laut Koran, und das wissen die Meisten "Muslime", da werden sie es sich also 10x überlegen bevor sie einem Juden etwas tun, ein Rechtsradikaler kennt solche Grenzen nicht, solchen ist oft reingarnix heilig.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

04.05.2016 um 13:11
Interessanterweise empfinden nicht nur die Leute aus der AfD Ecke den Flüchtlingsstrom und damit verbunden den Islam als "Problem" in mancher Hinsicht. Auch ein kontrovers angesehenes SPD Mitglied geht in die Richtung.

http://www.focus.de/finanzen/news/thilo-sarrazin-wir-muessen-uns-gegen-unerwuenschte-einwanderung-abschirmen_id_5495465....
MONEY: Bis 2050 halten Sie eine Flüchtlingsbevölkerung in Deutschland von 134 Millionen für möglich . . .

Sarrazin: Das ist eine Modellrechnung, die Erfahrungen aus der bisherigen Einwanderung berücksichtigt. Jeder Einwanderer löst Familiennachzug aus, zudem sind die muslimischen oder afrikanischen Einwanderer durchweg sehr jung und bekommen in relativ schneller Folge eigene Kinder. Damit übersetzt sich der sogenannte Primärimpuls bei der Einwanderung nach wenigen Jahrzehnten in etwa das Fünffache. Der Primärimpuls des vergangenen Jahres lag bei 1,2 Millionen, das bedeutet in 20 Jahren rund fünf Millionen. Kommt 2016 erneut eine Million, ergibt das weitere fünf Millionen, und so baut sich schichtweise eine Gesamtzahl von 134 Millionen auf. Die Tabelle sähe nur dann anders aus, wenn man den Familiennachzug unterbindet oder die Primäreinwanderung radikal auf etwa 50.000 Personen zurückführt. Das ist simple Mathematik
MONEY: Da stellt sich die Frage der Integration. Schaffen wir das?

Sarrazin: Sachlich betrachtet, geht es um die Einwanderung von Muslimen, 90 Prozent der Zuwanderer sind Muslime. In ganz Europa gibt es mit muslimischen Einwanderern ganz klare Erfahrungen, wie ich sie in ,Deutschland schafft sich ab' geschildert habe. Kurz zusammengefasst, steht die Mehrheit dieser Menschen auch in der zweiten und dritten Generation dem europäischen System distanziert gegenüber. Sie glauben daran, dass der Koran wörtlich zu nehmen sei, dass im Zweifelsfall die religiösen Gesetze wichtiger seien als die staatlichen. Sie glauben mehrheitlich, dass Frauen eine mindere Rolle zukommt. Gleichzeitig ist die Bildungsleistung mehrheitlich unter dem Durchschnitt, ebenso die Arbeitsmarktintegration und damit die Abhängigkeit vom Sozialstaat überdurchschnittlich. Das zeigt sich einheitlich in Frankreich, Österreich, Holland, Schweden, England und der Bundesrepublik.

MONEY: Und wie reagiert die Politik darauf?

Sarrazin: Mit Bestreiten und Verschweigen. Dass der Glaube, der religiöse Hintergrund oder die kulturelle Herkunft das eigentliche Problem sein könnte, will die deutsche Politik nicht zur Kenntnis nehmen. Lieber redet man von ,den Einwanderern' und tut so, als ob Polen, Vietnamesen oder Rumänen ähnliche Probleme zeigen würden wie aktuell die Araber. Dort war die Integration zum großen Teil ein Misserfolg. Gleichzeitig nehmen in diesen Gruppen Radikalismus und fundamentale Einstellungen zu. Jetzt kommen neue Einwanderer in bis dato noch nie gekannter Größenordnung, und es gibt nicht den geringsten Anhaltspunkt, dass es bei denen anders laufen sollte.
Das sind Gedanken, die für manchen Bürger nur von der AfD angemessen behandelt werden. Unabhängig davon ob solche Einschätzungen stimmen.
Sarrazin: Schon Max Weber machte keinen Unterschied zwischen politischen Redakteuren und Politikern, und in den Medien herrscht in der Tat eine Gesinnungsethik vor. Die ist übrigens auch gar nicht widerlegbar, denn es ist niemals moralisch verwerflich, einem konkret Bedürftigen zu helfen. Man muss nur die Folge des eigenen Handelns bedenken - und das fehlt dem Gesinnungsfetischisten. Er betreibt eher eine Politik der Symbole. Die ist zwar für die Befriedigung der eigenen Gefühle positiv, aber was die Konsequenzen angeht eben nicht. Symbolpolitik hat aber unübersehbare reale Folgen, auch in der Einwanderungspolitik.
Diese Dinge wollen aber viele Leute nicht hören, tendenziell lautet die Antwort auf Argumente dieser Art sinngemäß "...aber die anderen sind alle Nazis, die sind viel schlimmer...."

Damit kann man weder der AfD das Wasser abgraben, noch die Probleme lösen.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

04.05.2016 um 13:11
@Deepthroat23

Ja sicher, muslimische Neonazis :troll:


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

04.05.2016 um 13:15
235 schrieb:nur ist der nicht so stark ausgeprägt wie es bei einigen Rechtsradikalen ist.
Doch, das geht von der Leugnung des Holocaust bis hin zur Vernichtung Israels.
235 schrieb:Denn letzendlich gehören Juden zu den Schriftbesitzern laut Koran, und das wissen die Meisten "Muslime", da werden sie es sich also 10x überlegen bevor sie einem Juden etwas tun, ein Rechtsradikaler kennt solche Grenzen nicht, solchen ist oft reingarnix heilig.
Der Antisemitismus, der sich dort in den letzten 150 Jahren manifestiert hat, hat auch recht wenig mit dem Koran zu tun. Es ist nichts, was in der Historie oder im Islam selbst begründet ist, deshalb sollte man es auch unabhängig davon betrachten, dennoch sollte man es nicht kleinreden oder negieren.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

04.05.2016 um 13:16
@Bruderchorge

Sarrazin ist der Utrvater der AfD. Das ganze AfD-Programm liest sich wie eine in politische Parolen umgewandelte Kompression von Sarrazins beiden Büchern. Wenn er wollte, könnte er sofort die Partei wechseln und AfD-Vorsitzender werden. Aber den Gefallen wird er ihnen sicherlich nicht tun.


melden
Deepthroat23
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

04.05.2016 um 13:17
@235
235 schrieb:und natürlich sollte man auch das nicht verharmlosen, nur ist der nicht so stark ausgeprägt wie es bei einigen Rechtsradikalen ist.
Jetzt hast du das Kunstück fertig gebracht zu fordern dass man es nicht verhramlosen darf und es gleichzeitig aber selbst zu verharmlosen.

http://www.sueddeutsche.de/politik/antisemitismus-unter-muslimen-der-hass-ist-voellig-ausser-kontrolle-geraten-1.2059322

@Realo

Ich gebe es an der Stelle auf.
Man sieht wie du mit zweierlei Maß misst und dich auch noch über Antisemitismus lustig machst, so lange er von den Menschen kommt die aus Prinzip schon gar nix falsch machen können.
Sehr schlimm. Hätte ich dir nicht zugetraut.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

04.05.2016 um 13:21
@Realo

Das mag ja sein, aber das ändert nichts daran, dass so mancher mit den aufgeworfenen Fragen umgegangen wissen will und da überzeugen inhaltlose Anti-Rechten-Parolen nicht so unbedingt jeden.

Wenn jemand in der Zeitung liest, es sind eine Million Flüchtlinge gekommen und die Kosten den Staat 20 Milliarden und dafür müssen vielleicht die Steuern erhöht werden und vielleicht kommen nochmal 3 Millionen in ein paar Jahren, dann wird manch Geringverdiener nicht vor Begeisterung an die Decke springen und am Bahnhof Teddybären verteilen, wenn er sich ausmalt, dass er noch geringer verdienen wird, dank mehr Steuern.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

04.05.2016 um 13:23
Bruderchorge schrieb:dann wird manch Geringverdiener nicht vor Begeisterung an die Decke springen und am Bahnhof Teddybären verteilen, wenn er sich ausmalt, dass er noch geringer verdienen wird, dank mehr Steuern.
Bitte nicht wieder die Sozialneiddebatte. Ein Geringverdiener ist bekanntlich steuerlich freigestellt. Schau mal nach, ab welchem Bruttoeinkommen überhaupt erst Steuer gezahlt werden müssen.


melden
295 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt