weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wie geht es weiter mit der AfD?

Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Wie geht es weiter mit der AfD?

Wie geht es weiter mit der AfD?

11.05.2016 um 20:57
Moses77 schrieb:Auch du würdest von der Politik der AfD profitieren,
Würde ich nicht, weil ich dann nämlich meine Sozialversicherung komplett aus eigener Tasche zahlen müsste, auch die Unfallversicherung, die bisher allein der Arbeitgeber bezahlt. Da würd ich verarmen, oder ich müsste auf die Versicherungen verzichten. Es gibt noch mehr wovon ich nicht profitieren würde. Und meine Steuern können gerne für Flüchtlingshilfe ausgegeben werden, das stört mich nicht.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

11.05.2016 um 20:59
@Moses77

Habe ja schon erwähnt das ich mich in erster Linie als Mensch sehe, dann als Europäer und dann als Deutscher und das nicht mal patriotisch. Ich liebe auch Deutschland nicht, sondern bin nur froh hier zu leben und das gerne.

Menschen die vor Kriege und besonders Umwelteinflüssen flüchten müssen, werden die nächsten Jahre dramatisch zunehmen. Da bin ich dagegen so zu tun als ob es mich nichts angeht.

Von daher sage ich jedem Flüchtling, Herzlich Willkommen und Grenzen auf!


melden
Warhead
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

11.05.2016 um 21:02
@Moses77
Kauder hat mal nen Angstmacherwahlkampf geführt,gegen doppelte Staatsbürgerschaft und Green Card für IT und Ingeneursberufe.Kinder statt Kinder,er malte genau die gleichen Schrecken wie du an die Wand,mit diesen Lügennummern gewann er sogar die Wahl.
Die Realität sah dann ganz anders aus.
Die indischen,arabischen und asiatischen IT und Ingeneurskräfte,machen einen grossen Bogen um Deutschland,weil die Löhne mies und der Aufenthaltsstatus nur befristet oder ungeklärt sind,desgleichen was den Familiennachzug betrifft,die ihnen hier gebotene Gastfreundschaft unter aller Sau ist,rassisische Anfeindungen aller Orten,nö das muss man sich nicht geben


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

11.05.2016 um 21:05
@Golfkrank
Golfkrank schrieb:Zudem hat die AfD durch den feigen Angriff gegen Arak (der Facebook Beitrag), das auch noch bewiesen, dass selbst "gut intigrierte" Moslems nicht erwünscht sind.
War das "die AfD?
Ich messe Parteien nur an den Handlungen ihrer Vorsitzenden, was ein paar verwirrte Rechte auf facebook posten interessiert mich wirklich nicht.
@tudirnix
Moses77 schrieb:
Wenn wir so weiter machen demographisch, kippt unsere Gesellschaft früher oder später und unser Land steigt ab im weltweiten Vergleich auf den Status eines instabilen Schwellenlandes, nachdem neben unserer Bevölkerung im Zuge der Globalisierung auch noch unsere Wirtschaft "outgesourced" wurde gen Fernost.
-----------------------------------------
Das dass so kommen wird,hätte ich gerne belegt.
Haha, wie soll ich etwas belegen, was in der Zukunft liegt?
Wir alle werden das "belegt" bekommen. Ich würde mich lieber nicht darauf freuen, dass unser aller Lebensstandard sinken wird.
@Golfkrank
Golfkrank schrieb:Spreche bitte nicht von "wir" und "unser".
Ich möchte und kann deine Ansichten nicht teilen.
Vielen Dank.
Musst du doch auch gar nicht. Du kannst meine Texte so interpretieren wie du es für richtig hältst.
Golfkrank schrieb:Ich will dich ja nicht beunruhigen aber hast du den von mir verlinkten Artikel gelesen? Meinst du nicht das Humanität und Solidarität eher angebracht ist, statt sich um seine patriotischen Pflichtgefühle leiten zu lassen?
Sollen wir jetzt auch noch Chinesen, Inder Honduraner, Mexikaner etc. aufnehmen oder was willst du mit dem Artikel suggerieren?
Wenn Menschen wegen schlechter Politik oder Dorgenkriminalität in ihrem Land leiden und fliehen müssen ist das nicht unsere Aufgabe, diese falsche Politik auszubügeln.

Deutschland muss sich zuallererst um sich selbst kümmern, damit haben wir im Moment schon genug zu tun, Weltrettung sollte bei künftigen Regierungen ganz weit hinten stehen auf der Liste.
Hilfsgelder, sonstige Unterstützung gerne, solange man auch weiß, wohin die Gelder fließen, aber keine wenig Sinn machende, teuere Importierung fremder Menschen und derer Probleme in unser Land.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

11.05.2016 um 21:05
tudirnix schrieb:Das dass so kommen wird,hätte ich gerne belegt.
Ein Zukunftsprognose wird man wohl schwer belegen können ;)


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

11.05.2016 um 21:14
Wenn dich nicht interessiert was ist in der Zukunft geschieht, mich schon. Der Klimawandel ist einer der kommenden und größten Herausforderungen der Menschheitsgeschichte.

@Moses77

Die Zukunft sieht laut Experten düster aus.

2010: 42 Millionen Flüchtlinge vor Naturkatastrophen90 Prozent der Katastrophen sind inzwischen klimabedingt

90 Prozent klimabedingt
In einem aktuellen Bericht haben jetzt der Norwegian Refugee Council (NRC) und das Internal Displacement Monitoring Centre (IDMC) in Genf die Anzahl der im Jahr 2010 durch Naturkatastrophen Vertriebenen erfasst. Mehr als 42 Millionen Menschen sind demnach 2010 zur Flucht vor Sturm, Wasser oder Trockenheit gezwungen worden, im Jahr 2009 waren es 17 Millionen, im Jahr 2008 36 Millionen. „Die Größenordnung der Vertreibung ist enorm”, erklärt Elisabeth Rasmusson, Generalsekretärin des Norwegian Refugee Council (NRC). 

90 Prozent der im Jahr 2010 Vertriebenen musste vor einem klimabedingtem Ereignis fliehen, meist Überschwemmungen oder Stürme. „Die Intensität und Häufigkeit von Extremwetter-Ereignissen steigt und dieser Trend wird sich fortsetzen“, so Rasmusson. „Aller Wahrscheinlichkeit nach wird die Anzahl der Betroffenen weiter ansteigen, wenn der menschengemachte Klimawandel an Fahrt gewinnt. Mit der Art, in der das internationale Katastrophenschutz-System heute aufgestellt ist, werden wir dem nicht adäquat begegnen können.“

„Mega-Katastrophen“ besonders prägend
Die großen Schwankungen zwischen den letzten Jahren sind vor allem auf den überproportional großen Einfluss von „Mega-Katastrophen“ wie den Überschwemmungen in China und Pakistan im Jahr 2010 und den Erdbeben in Chile und Haiti zurückzuführen. Allein in Pakistan waren während der Hochwasserkatastrophe elf Millionen Menschen gezwungen, ihre Heimat zu verlassen, ihre Existenz wurde durch die Wassermassen zerstört. In China vertrieben Überschwemmung mehr als 15 Millionen Menschen. Insgesamt war Asien im Jahr 2010 die mit Abstand am schwersten betroffene Region weltweit.

Die Angaben des Berichts beziffern die Anzahl der in dem betreffenden Jahr neu vertriebenen Menschen, Sie berücksichtigen dabei nicht, wie lange diese Flucht anhält – ob für Wochen, Jahre oder sogar für immer – und wie viele Flüchtlinge es aus vergangenen Jahren noch gibt. Während sich das Ausmaß der Naturkatastrophen nur bedingt beeinflussen lässt, appellieren die beteiligten Organisationen daran, die Vertriebenen so zu versorgen, dass sie Schutz und Hilfe erhalten und ihnen ein Neubeginn möglich ist. 

„Jede einzelne Zahl in diesem Bericht ist eine Person, deren Leben schwer betroffen ist und es ist lebenswichtig, dass diese Frauen, Männer und Kinder, die durch Folgen des Klimawandels und Naturkatastrophen vertrieben wurden, die Hilfe und den Schutz erhalten, den sie brauchen“, erklärt Rasmusson. „Dieser Bericht liefert uns Belege für das Ausmaß und die Dringlichkeit des Problems, die wir nicht ignorieren können. Wir müssen die gemeinsamen Anstrengungen verstärken, Vertreibungen durch Naturkatastrophen zu verhindern und die bereits Vertriebenen besser zu schützen.“

http://www.scinexx.de/wissen-aktuell-13537-2011-06-08.html


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

11.05.2016 um 21:15
@Durchfall

es gibt Prognosen, die berechnet werden und Tendenzen aussagen.
Zum Beispiel dass im Jahre 2050 die Bevölkerung der Erde auf 10 Milliarden ansteigt.
Also kann @Moses77 auch eine solche Prognose für seine Behauptung als Beleg angeben, von renommierten Instituten wohlgemerkt, die diese "vorhersagen" durch empirische Berechnungen.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

11.05.2016 um 21:16
@Golfkrank
Golfkrank schrieb:Habe ja schon erwähnt das ich mich in erster Linie als Mensch sehe, dann als Europäer und dann als Deutscher und das nicht mal patriotisch. Ich liebe auch Deutschland nicht, sondern bin nur froh hier zu leben und das gerne.
Du lebst aber nun nicht bloß auf der Erde oder in Europa, sondern in Deutschland und solltest als Bürger dieses Landes schon daran interessiert sein, wie es diesem Staat geht, schon aus Eigeninteresse.
Golfkrank schrieb:Menschen die vor Kriege und besonders Umwelteinflüssen flüchten müssen, werden die nächsten Jahre dramatisch zunehmen. Da bin ich dagegen so zu tun als ob es mich nichts angeht.

Von daher sage ich jedem Flüchtling, Herzlich Willkommen und Grenzen auf!
Wie kommt man zu so einer fatalistischen Einstellung?
Hast du im Angesicht der Risiken der Globalisierung und globalen Überbevölkerung bereits resigniert?
@Warhead
Warhead schrieb:Die indischen,arabischen und asiatischen IT und Ingeneurskräfte,machen einen grossen Bogen um Deutschland,weil die Löhne mies und der Aufenthaltsstatus nur befristet oder ungeklärt sind,desgleichen was den Familiennachzug betrifft,die ihnen hier gebotene Gastfreundschaft unter aller Sau ist,rassisische Anfeindungen aller Orten,nö das muss man sich nicht geben
Das ist ja das schlimme. Kaum ein qualifizierte Arbeitnehmer möchte mehr aus dem Ausland nach Deutschland kommen.
Deutschland steuert seine Einwanderung und Demographie grundfalsch, es kommen durch unsere inzwischen weltweit berühmten Sozialleistungen besonders die Unqualifizierten, die hier auf Sozialhilfeniveau landen werden, ob sie es wollen oder nicht, meist ist das Leben ohne Arbeit in D viel besser als das mit Arbeit in so einem armen failed state.

Kauder hat es damals den gut ausgebildeten Einwanderern schwer gemacht und nimmt heute in der Regierung Millionen ungebildete, schwierige Migranten auf mit grundverschiedenen Werten und einer inkompatiblen Religion.
Das ist doch der ganze Irrsinn unserer Politik.
Spanische Bäcker und sonstige Zuwanderer kriegen hier fast problemlos Hartz IV und deutsche Rentner, die ihr ganzes Leben gearbeitet und hier Steuern gezahlt haben bekommen oft nur eine klägliche Mindestrente (meist auch noch Frauen)


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

11.05.2016 um 21:18
Moses77 schrieb:Wenn wir so weiter machen demographisch, kippt unsere Gesellschaft früher oder später und unser Land steigt ab im weltweiten Vergleich auf den Status eines instabilen Schwellenlandes, nachdem neben unserer Bevölkerung im Zuge der Globalisierung auch noch unsere Wirtschaft "outgesourced" wurde gen Fernost und unsere Freiheiten weiter beschnitten wurden (Bargeldverbot, TTIP, Überwachung etc.)
Was hat denn das mit Flüchtlingen/Muslimen zu tun? Wenn etwas "outgesourced" wird, passiert das mit und ohne Flüchtlinge. Und dass du zu TTIP nicht befragt wirst, sondern dass das da oben ausgeklüngelt wird, hat auch nix mit dem Islam zu tun.

Der einzige Unterschied ist, dass mit Zuwanderern sich unsere Demografie noch halbwegs stabil halten und damit unsere Wirtschaft ebenfalls halbwegs stabil bleiben kann, und ohne Zuwanderer unsere Bevölkerung rasant schrumpfen wird und damit auch der Stellenwert unserer Wirtschaft in der Welt.
Moses77 schrieb:auf die gesamtgesellschaftlichen Zusammenhänge, die Soziologen und Wirtschaftswissenschaftler untersuchen sollen
Nun ja, ich bin so einer, und habs sehr vereinfacht dargestellt. Aber um zu deinen Wunschergebnissen zu kommen, solltest du lieber AfD-Soziologen frage falls sich einer bei denen verirrt hat. Die liefern dann auch das gewünschte Ergebnis. :D


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

11.05.2016 um 21:18
Moses77 schrieb:Auch du würdest von der Politik der AfD profitieren, da unser Steuergeld dann (hoffentlich) nicht weiter Despoten, Banken oder anderen Regierungen hinterhergeworfen würde und somit wieder mehr Geld bleibt für sinnvolle Investitionen/Steuersenkungen etc.
Die immensen vermeidbaren Mehrkosten durch die Flüchtlingskrise und Energiewende sind da noch gar nicht eingerechnet.
Wäre die AfD an der Regierung, würde man das als normaler Bürger wahrscheinlich gar nicht so direkt spüren, sondern alles weiter seinen gang gehen, nur besser und ja auch gerechter. (Das ist jetzt natürlich Wunschdenken von einem Wähler wie mir)
Reines Wunschdenken, wenn man alles Negative von dieser Partei ausblendet.

Was man bisher über die AfD-Politiker erfahren hat, werden sie nicht besser agieren als diejenigen, die momentan an der Macht sind ...
Die gut betuchten Bürger werden sogar noch mehr davon profitieren und auch diejenigen, die mit dem Geld anderer Leute spekulieren ...

Um die ganzen 'Wohltaten' zu finanzieren, wird natürlich der Mittelstand und die ärmeren Schichten bluten müssen ...


melden
Warhead
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

11.05.2016 um 21:21
Es reicht ganz einfach Behauptungen aufzustellen bzw einfach was zu erfinden ganz nach Gusto,ohne Fakten,ohne Zahlen,das verpackt man dann unter dem Label Prognosen.
Und je greller,schriller und unrealistischer diese Ansagen daherkommen desto grösser sind Lautstärke und Aggressivität mit der dieser Irrsinn verkündet wird.
Wenn die Szenarien alleine niemanden schrecken muss man eben selbst zum Bedrohungspotenzial werden wie Fisterling jüngst bei ihrer Hunnenrede


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

11.05.2016 um 21:22
@Moses77

Selbstverständlich tue ich das und interessiert es mich. Das ist auch der Grund warum ich ein AfD Gegner bin.
Mir geht es super in diesem Land und habe nix zu jammern. Ich bin mit meinem Leben rundum glücklich.

Ändert aber nichts daran, dass mir meine Nationalität wurscht ist. Patriotisch bin ich nur beim Fußball Heimat Club. ;)


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

11.05.2016 um 21:27
Issomad schrieb:Um die ganzen 'Wohltaten' zu finanzieren, wird natürlich der Mittelstand und die ärmeren Schichten bluten müssen ...
welche Wohltaten meinst du genau?


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

11.05.2016 um 21:28
@Issomad
Issomad schrieb:Um die ganzen 'Wohltaten' zu finanzieren, wird natürlich der Mittelstand und die ärmeren Schichten bluten müssen ...
Eben.
Würde sich dann irgendetwas im Vergleich zu heute zum schlechteren ändern?
@Golfkrank
Golfkrank schrieb:Die Zukunft sieht laut Experten düster aus.
Wie immer :D
@Realo
Moses77 schrieb:
Wenn wir so weiter machen demographisch, kippt unsere Gesellschaft früher oder später und unser Land steigt ab im weltweiten Vergleich auf den Status eines instabilen Schwellenlandes, nachdem neben unserer Bevölkerung im Zuge der Globalisierung auch noch unsere Wirtschaft "outgesourced" wurde gen Fernost und unsere Freiheiten weiter beschnitten wurden (Bargeldverbot, TTIP, Überwachung etc.)
------------
Was hat denn das mit Flüchtlingen/Muslimen zu tun? Wenn etwas "outgesourced" wird, passiert das mit und ohne Flüchtlinge. Und dass du zu TTIP nicht befragt wirst, sondern dass das da oben ausgeklüngelt wird, hat auch nix mit dem Islam zu tun.
Hat es auch nicht, was ich übrigens gar nicht behauptet habe.
Das sind nur weitere Dinge, die momentan falsch laufen und unserer Regierung zu großen Teilen mit anzulasten sind.
Wenn die Menschen ärmer und unzufriedener sind, verstärken sich auch die Fremdenfeindlichkeit und der Egoismus, was dann wiederum mit den heute schon in Teilen bestehenden religiösen Spannungen zu einer Katastrophe führen könnte.
@tudirnix
tudirnix schrieb:es gibt Prognosen, die berechnet werden und Tendenzen aussagen.
Zum Beispiel dass im Jahre 2050 die Bevölkerung der Erde auf 10 Milliarden ansteigt.
Also kann @Moses77 auch eine solche Prognose für seine Behauptung als Beleg angeben, von renommierten Instituten wohlgemerkt, die diese "vorhersagen" durch empirische Berechnungen.
Ich suche mal etwas raus.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

11.05.2016 um 21:34
Durchfall schrieb:welche Wohltaten meinst du genau?
Zuerst mal die Senkung der Einkommens-Steuern auf 15% für alle, wofür sich die AfD ausspricht, dann natürlich die Schließung und Überwachung der Grenzen, um uns vor Flüchtlingen zu 'beschützen', Hausfrauen und Familien (nur mit Vater, Mutter, Kind) werden sicher auch noch zusätzlichen finanziellen Anreiz bekommen, und natürlich alle anderen Ausgaben, mit denen sie ihre Forderungen durchsetzen werden.
Und da gibts sicher noch Einiges mehr, was ich vergessen habe, weil ich gerade zu faul bin, mir noch mal alle Beschlüsse durchzulesen ...


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

11.05.2016 um 21:34
Moses77 schrieb:da unser Steuergeld dann (hoffentlich) nicht weiter Despoten, Banken oder anderen Regierungen hinterhergeworfen würde und somit wieder mehr Geld bleibt für sinnvolle Investitionen/Steuersenkungen etc.
Lassen wir mal Banken und Despoten weg und bleiben mal einfach bei den Steuern.

Dir ist schon klar, dass auch die Menschen, die nicht deutscher Herkunft sind, bzw Migrationshintergrund haben, auch Steuern zahlen und somit auch deinen Studienplatz finanzieren und noch weitere Dinge von denen die Gesellschaft profitiert?


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

11.05.2016 um 21:35
@Moses77

Unzufrieden sind auch Menschen die genug haben. Ich dachte die Wähler der AfD kommen aus allen sozialen Schichten?

Denke eher es ist die German Angst.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

11.05.2016 um 21:37
@Issomad
Ich hatte bisher eher den Eindruck, dass die AfD den Staat etwas schrumpfen lassen will.
Wirkliche Wohltaten sehe ich da jetzt gar nicht. Würde wohl eher daraus hinauslaufen, dass es z.B. weniger Sozialleistungen gibt.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

11.05.2016 um 21:40
@Golfkrank
Golfkrank schrieb:2010: 42 Millionen Flüchtlinge vor Naturkatastrophen90 Prozent der Katastrophen sind inzwischen klimabedingt
Leider halten sich die Länder bei der Flüchtlingsaufnahme heraus, die mit am meisten Dreck und Umweltzerstörung produzieren.
China, USA... von Südamerika mit ihren Regenwaldrodungstruppen mal ganz zu schweigen.
Aber solange die Klimakonferenzen nur Lippenbekenntnisse sind/bleiben ... wird sich nichts ändern. Der Rubel rsp. Dollar muß ja rollen.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

11.05.2016 um 21:42
@tudirnix
tudirnix schrieb:Dir ist schon klar, dass auch die Menschen, die nicht deutscher Herkunft sind, bzw Migrationshintergrund haben, auch Steuern zahlen und somit auch deinen Studienplatz finanzieren und noch weitere Dinge von denen die Gesellschaft profitiert?
Richtig. Allerdings auch nur diejenigen, die auch einer Tätigkeit nachgehen. Unsere Gesellschaft produziert aber zu viele Arbeitslose und im weiteren Fall Hartz IV Empfänger sodaß ein Großteil der Steuern für Sozialleistungen drauf geht.


melden
280 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt