Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wie geht es weiter mit der AfD?

Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Wie geht es weiter mit der AfD?

Wie geht es weiter mit der AfD?

04.05.2016 um 14:30
@235

ist mir bekannt. Dennoch hast du es vereinfacht dargestellt. Die Hauptgefahr für Antisemitismus kommt nunmal in Europa von Islamischen Mitbürgern.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

04.05.2016 um 14:41
Fedaykin schrieb:ist mir bekannt. Dennoch hast du es vereinfacht dargestellt. Die Hauptgefahr für Antisemitismus kommt nunmal in Europa von Islamischen Mitbürgern.
Nunja, das sind dann wohl eher Muslime aus dem Nahen Osten, die schlechte Erfahrungen mit der Nachbarschaft
Israels haben ...
Ich kenne da z.B. einen Palästinenser, gut integriert, gute Ausbildung, guter Job, spricht perfekt deutsch, der ansonsten total liberal und aufgeklärt ist, aber eine sehr schlechte Meinung über Israel und die Juden hat ...


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

04.05.2016 um 14:45
Politologe: AfD"Programm von gewaltigen Widersprüchen gekennzeichnet"
Wirtschaftsfreundlich statt sozial
Die AfD täuscht die kleinen Leute

Offiziell inszeniert sich die AfD als Partei der Geringverdiener und Schwachen. Doch ein Blick in das frisch beschlossene Programm zeigt: In Wahrheit macht sie knallharte Klientelpolitik für Besserverdiener und die Wirtschaftslobby.

"Der Islam gehört nicht zu Deutschland." Mit diesem Satz erregt die AfD derzeit bundesweites Aufsehen nach ihrem Parteitag. Es ist eine Art neues Leitmotiv ihres frisch beschlossenen Programms. In der Empörung geht unter, was ihr bald noch viel größere Probleme bereiten könnte.


Vor allem Nichtwähler, Arbeitslose und Arbeiter machen ihr Kreuz bei der AfD. Sie will Schutzmacht der kleinen Leute sein: "Partei des sozialen Friedens", die für "Solidarität gegenüber den Schwachen" stehe, hat ihre Chefin Frauke Petry sie genannt. Doch ein Blick auf die nun offiziell beschlossenen Ziele der Partei entlarvt das als Lippenbekenntnis. Die AfD geriert sich als Anwalt der Geringverdiener. Und macht in Wahrheit knallharte Klientelpolitik für Firmen und Reiche.

Mehr unter:
http://mobil.n-tv.de/wirtschaft/Die-AfD-taeuscht-die-kleinen-Leute-article17613376.html


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

04.05.2016 um 15:22
Issomad schrieb:Ich kenne da z.B. einen Palästinenser, gut integriert, gute Ausbildung, guter Job, spricht perfekt deutsch, der ansonsten total liberal und aufgeklärt ist, aber eine sehr schlechte Meinung über Israel und die Juden hat ...
Was man ihm aber auch echt nicht verübeln kann. Ich finde das menschlich und logisch, wenn es unter Palästinensern Antisemitismus gibt bzw. so ne Art Hass gegen Israel oder Juden. Das ist nicht schön, aber warum sollten ausgerechnet Palästinenser für Israel sein?

Anders sieht es natürlich bei Nicht-Palästinensern aus. Wenn Algerier, Tunesier oder sonstige jetzt auf "free palastine" und antiisrael oder antijüdisch machen? Das erinnert mich an "free-palastine", wenn sie von türkischen Gruppen kommt und besonders lächerlich oftmals ist, wenn sie in der Türkei selbst kurdische Dörfer mit ihrer Luftwaffe bombardieren und Kurden nicht gerade alles an Menschen-und Bürgerrechten zugesstanden wird, was es so gibt. Das Israelbashing hat wohl weniger mit Politik an sich zu tun, als mit einer Spur des Antisemitismus. Mit einem Groll gegen Juden.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

04.05.2016 um 15:24
Issomad schrieb:Nunja, das sind dann wohl eher Muslime aus dem Nahen Osten, die schlechte Erfahrungen mit der Nachbarschaft
Israels haben
...

Nö, die Palistinänserkarte zieht nicht. Und reden wir nicht wer da wen ständig mit Krieg überzogen hatte und "Von der LandkarteTilgen wollte"
Issomad schrieb:Ich kenne da z.B. einen Palästinenser, gut integriert, gute Ausbildung, guter Job, spricht perfekt deutsch, der ansonsten total liberal und aufgeklärt ist, aber eine sehr schlechte Meinung über Israel und die Juden hat ...
Wir reden nicht über schlechte Meinung sondern knallharten Antisemitismus.

Böse Zungen behaupten sowas könnten Volksverhetzung sein, ich glaub da gibt es einen aktuellen Prozess zu dem Vorwurf.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

04.05.2016 um 15:26
kofi schrieb:Was man ihm aber auch echt nicht verübeln kann. Ich finde das menschlich und logisch, wenn es unter Palästinensern Antisemitismus gibt bzw. so ne Art Hass gegen Israel oder Juden. Das ist nicht schön, aber warum sollten ausgerechnet Palästinenser für Israel sein
Intersessante Doppelmoral

Das ist also verständlich, aber wenn ein Pegida Anführer solche "Menschlich Logischen" Schlüsse zieht (Bezogen auf seine Emotionen wie bei den Palistiänsern) dann ist das was völlig anderes?

JA wo leben wir denn, Volksverhetzung ist Volksverhetzung und da bekommen PAlistinänser keinen Bonus, hier nicht.
kofi schrieb:Das ist nicht schön, aber warum sollten ausgerechnet Palästinenser für Israel sein?
Warum sollte Ausgerechnet ein Dorf in Sachsen Anhalt "für Syrische Flüchtlinge" sein.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

04.05.2016 um 15:41
@Fedaykin

Doppelmoral? Das ist eher schief von dir, die Lage von Palästinensern in Israel mit der von AfD Mitgliedern in Deutschand auf eine Stufe zu stellen.


Palästinenser haben durchaus gute, für sie verständliche Gründe, gegen Israel zu sein. Du zwingst ja auch kein Tibeter ein Liebeslied für China zu schreiben. Erwartest du, dass ein Tibeter nichts gegen China hat?
Versuch mal einem Kurden zu erzählen, er darf nicht gegen die Türkei sein, nicht gut.

Die AfD ist der Versuch, das Rad zurückzudrehen in eine Zeit, die es nicht mehr gibt. Deutschland braucht sicherlich Protest, eine stärkere Protestkultur, die Leutchen müssen mal auf die Straße wie die Franzosen. Aber schau dir doch mal "PI-News" an. Einst hatte sich die wohl stark an die AfD anlehnende Seite mühselig zurückgehalten, wollten nur mal "die Meinung" sagen. Die Seite ist mittlerweile da, wo man sie schon immer vermutet hatte, ganz weit rechts. Hemmungsloser Rassismus, Werbung für die NPD usw. Auch wenn ich die Idee einer stärkeren Einmischung der Bevölkerung des Landes in die aktuelle Politik für gut heiße, glaube ich kaum, dass die AfD der richtige Weg ist. Der Weg kann nur sein, als Gesellschaft zusammen zu demonstrieren. Integrierte Schwarze, Muslime und andere müssten in einer AfD genauso ihren Platz finden wie Deutsche ohne fremdländische Wurzeln.

Damit könnte die AfD übrigens sicher, sehr sicher beste Wahlergebnisse einfahren. Es lässt sich kaum was dran ändern, dass viele Migraten und Migratenkinder AfD nah sind. Aber sie stellt sich gegen Migranten und Migrantenkinder, also kann sie sich mit ihren Deutschen einigeln in eine Parallelwelt ohne fremdländisch aussehende Menschen.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

04.05.2016 um 15:46
kofi schrieb:Doppelmoral? Das ist eher schief von dir, die Lage von Palästinensern in Israel mit der von AfD Mitgliedern in Deutschand auf eine Stufe zu stellen.
Mir geht es nicht um Palistinänser in Hamasland.

es geh um die in Deutschland.

Und jeder hat gemäß deiner Vorstellung ja gründe irgendwen zu "Hassen" also Menschlich.

Nur führt das kaum zu einem Friedlichen Zusammenleben.
kofi schrieb:Die AfD ist der Versuch, das Rad zurückzudrehen in eine Zeit, die es nicht mehr gibt.
Na da haben sie ja was mit den Palistinänsern gemein.
kofi schrieb:Aber schau dir doch mal "PI-News" an. Einst hatte sich die wohl stark an die AfD anlehnende Seite mühselig zurückgehalten, wollten nur mal "die Meinung" sagen. Die Seite ist mittlerweile da, wo man sie schon immer vermutet hatte, ganz weit rechts
Soll mich das überraschen?
kofi schrieb:Damit könnte die AfD übrigens sicher, sehr sicher beste Wahlergebnisse einfahren. Es lässt sich kaum was dran ändern, dass viele Migraten und Migratenkinder AfD nah sind. Aber sie stellt sich gegen Migranten und Migrantenkinder, also kann sie sich mit ihren Deutschen einigeln in eine Parallelwelt ohne fremdländisch aussehende Menschen.
Für meinen Geschmack gibt es schon viel zu viel Bündnisse zwischen Rechten und Islamisten, dazu kommt noch Putins 5 Kolonne, ein ganz toller zusammenschluss antidemokratischer Kräfte.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

04.05.2016 um 15:53
@Fedaykin

Du hast irgendwie ne Eigenschaft, die man durchaus als "typisch deutsch" beschreiben kann. Hab ich zumindest das Gefühl. Du möchtest Menschen gleichschalten und assimilieren. Manche Deutsche glauben fest daran, dass sie Menschen wie einen Roboter programmieren können. Migranten und ihre Kinder sollen aufgehen in die Ideologie von Grünen, SPD, die Linke oder AfD?

Vollkommene Assimilation und Gleichschaltung in die deutsche Art und Weise zu denken wird niemals funktionieren. Du kannst auch von Palästinensern nicht erwarten, sich an dich oder dein Land zu assimilieren. Die israelische Politik ist in vielen Punkten sehr kritisierbar, und als Betroffene kann man wohl schlecht sachlich sein.

Als Patriot könnte/sollte Lutz Bachmann das deutsche Rechtssystem anerkennen und das Urteil akzeptieren. Er steht nicht über dem Gesetz, und kann es nicht so drehen, wie er will. Und du solltest das Rechtswesen deines Landes auch akzeptieren. Das Recht hat gesprochen und Bachmann schuldig gesprochen. Punkt.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

04.05.2016 um 16:05
@Fedaykin

Ich sehe gerade auf Facebook, wie türkischstämmige SPD Mitglieder ihren Kreisverband öffentlich bloßstellen, indem sie mit einem, wie sie schreiben, türkischen Minister durch die Straßen spazieren. Mehr Erdogan geht wohl kaum. Private Meinung, dürfen sie haben. Ein SPD Parteibuch sollte aber zu einer gewissen Linie führen und von der Partei selber zu einem Parteiausschlussverfahren. Das häuft sich die Tage, und ist eine Provokation, die echt nicht missverständlich ist.

Siehst, diese große Hoffnung der deutschen linken, wie sie die deutsche Rechte wie die AfD wohl auch hat, Menschen schonungslos assimilieren und gleichschalten zu können, geht nicht auf. Ging nie auf.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

04.05.2016 um 16:12
@Fedaykin

Es dominieren jedoch nach wie vor rechtsmotivierte Straftaten im antisemitischen Bereich:
Rechtsmotivierte Straftaten dominieren

Aus Statistiken wird tatsächlich deutlich, dass die überragende Anzahl von antisemitischen Straftaten von Rechtsextremen begangen wird. Antisemitismus ist kein importiertes, sondern ein internationales Problem.
https://www.tagesschau.de/inland/juden-sicherheit-101.html

Natürlich gibt es auch Taten aus dem arabischen Umfeld. Ist auch kein Wunder, wenn die Staaten aus denen diese Leute kommen den Antisemitismus quasi zur Staatsdoktrin erklären.


melden
Deepthroat23
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

04.05.2016 um 16:28
@kofi
kofi schrieb:Du kannst auch von Palästinensern nicht erwarten, sich an dich oder dein Land zu assimilieren.
Wenn jemand keinen Bock hat sich zu "assimilieren" also sich anzupassen, dann frage ich mich, was er dann hier will.
Wer keine Lust darauf hat deutscher zu werden, der soll zuhause bleiben.

@canales
canales schrieb:Es dominieren jedoch nach wie vor rechtsmotivierte Straftaten im antisemitischen Bereich
Erstens gehen rechtsmotivierte Straftaten nicht nur von Deutschen aus. Unter Türken z.b. gibt es auch sehr viele, wenn nicht wesentlich mehr Rechte als unter Biodeutschen.
Zweitens ging es nicht um Straftaten, sondern um Antisemitismus. Der sitzt in den Köpfen und muss sich nicht zwingens in Straftaten äussern.
Und niemand dessen Augen und Ohren funktionieren wird sehen, dass es unter Zuwanderern aus bestimmten Kulturkreisen wesentlich mehr Antisemiten gibt als unter Biodeutschen.
Es hilft nicht das zu bagatellisieren, verschieden zu gewichten oder gegenüber zu stellen.
Antisemitismus ist immer schlimm, genau wie alle anderen Arten des Rassismus. und am Ende ist es egal von wem er kommt.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

04.05.2016 um 16:33
@Deepthroat23

Assimilation ist nicht anpassen. Assimilation ist das vollkommene aufgehen in der neuen "Kultur" und das aufgeben der fremdlädischen Wurzeln bzw. alles aufzugeben, was mit den fremdländischen Wurzeln. Der Semih von nebenan geht jetzt mit Max und Moritz Steinchen auf Polizisten werfen.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

04.05.2016 um 16:33
@Deepthroat23

Und worin unterscheidet sich jetzt Deine Aussage davon?
canales schrieb:Antisemitismus ist kein importiertes, sondern ein internationales Problem.


melden
Deepthroat23
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

04.05.2016 um 16:37
@kofi
kofi schrieb:Assimilation ist das vollkommene aufgehen in der neuen "Kultur"
Was ist daran falsch?


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

04.05.2016 um 16:45
Deepthroat23 schrieb:Wenn jemand keinen Bock hat sich zu "assimilieren" also sich anzupassen, dann frage ich mich, was er dann hier will.
Klarer und deutlicher kann man nicht zum Ausdruck bringen, dass man von Integration nichts hält und Submission verlangt. Wir haben sie aber nicht im Krieg besiegt, um ihre Unterwerfung einfordern zu dürfen.

Einige von ihnen werden oder wollen sicherlich deutsche Staatsbürger werden. Integration ist immer eine Sache von zwei Seiten, bei der man sich irgendwo in der Mitte trifft. Denn dadurch wird unsere Kultur ja auch mit bereichert. Und komm mir jetzt nicht wieder mit Islam an, das ist inzwischen ein rechtextremer Kampfbegriff geworden.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

04.05.2016 um 16:50
@Deepthroat23

Es ist mehr unrealistisch. Du kannst 1 Million Flüchtlinge weder in die Gedankenwelt der MLPD, der Grünen, der SPD oder der dieLinke noch in die AfD hinein assimilieren. Was auch nicht nötig ist.

@Realo

Ja, genau. Schöner kann man das wohl kaum beschreiben. Islam passt da glaube ich ohnehin eher weniger, weil Menschen sich integrieren sollen, und nicht eine Religion, die von Menschen ausgeübt wird. Ob Muslime sich integrieren, ist ne andere Frage, als will man ne Religion integrieren, also glaube ich jetzt mal. Und Muslime haben sich in vielen Fällen integriert. Wenn man "Muslime" sagen kann, zwischen algerischen Muslimen und türkischen oder jordanischen Muslimen muss ja nicht unbedingt alles gleich sein. Muslim ist keine Nationalität/Herkunft.


melden
Deepthroat23
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

04.05.2016 um 16:54
@Realo
Realo schrieb:Klarer und deutlicher kann man nicht zum Ausdruck bringen, dass man von Integration nichts hält und Submission verlangt.
Äh ja. Natürlich. Unterwerfung. Alles klar.
Realo schrieb:Einige von ihnen werden oder wollen sicherlich deutsche Staatsbürger werden.
Interessiert mich Null was auf einem Zettel steht. Es geht darum ob man sich in Deutschland zuhause fühlt.
Realo schrieb:Integration ist immer eine Sache von zwei Seiten, bei der man sich irgendwo in der Mitte trifft.
Das sehe ich anders. Wer hier her kommt muss sich anpassen und kann nicht erwarten und erst recht nicht einfordern, dass sich die Bevölkerung an ihn anpasst.
Realo schrieb:Denn dadurch wird unsere Kultur ja auch mit bereichert.
Wie denn genau denn?
Realo schrieb:Und komm mir jetzt nicht wieder mit Islam an, das ist inzwischen ein rechtextremer Kampfbegriff geworden.
Mir absolut egal wer welchen imaginären Freund hat.

@kofi
kofi schrieb:Du kannst 1 Million Flüchtlinge weder in die Gedankenwelt der MLPD, der Grünen, der SPD oder der dieLinke noch in die AfD hinein assimilieren. Was auch nicht nötig ist.
Aber in die Gedankenwelt der hiesigen Bevölkerung.
kofi schrieb:Und Muslime haben sich in vielen Fällen integriert.
In den aller meisten würde ich sagen.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

04.05.2016 um 16:56
@Deepthroat23

Spätestens mit diesem Post hast du dich endgültig disqualifiziert. Daher werde ich auch nicht weiter drauf eingehen, denn ich bin Realo und nicht Sisyphus.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

04.05.2016 um 16:56
@Deepthroat23
Deepthroat23 schrieb:Aber in die Gedankenwelt der hiesigen Bevölkerung.
Und wie ist die Gedankenwelt der hiesigen Bevölkerung?
ich glaube da unterscheiden sich die hiesigen Menschen grundsätzlich von einander, was die Gedankenwelt betrifft.
Erkläre mal was du meinst?


melden
86 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Tudor-Rose120 Beiträge