weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wie geht es weiter mit der AfD?

Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Wie geht es weiter mit der AfD?

Wie geht es weiter mit der AfD?

06.05.2016 um 17:57
@canales
canales schrieb:Deswegen sollte eine sachliche Auseinandersetzung erfolgen...aber Hetze sollte auch so genannt werden, wenn sie geäußert wird.
100 % agree.

Aber mein Einwand galt auch nicht Dir.


melden
Anzeige

Wie geht es weiter mit der AfD?

06.05.2016 um 18:17
canales schrieb:Dann findest Du die Abschaffung der Erbschafts- und Vermögenssteuer auch gut ebenso wie die Wiedereinführung des Bankgeheimnisses? (Steuerhinterziehung)
Steuern mag ich nicht so. Zum anderen hab ich noch keine Meinung gebildet.

@Golfkrank
Ja wir leben ja weiterhin in einer Solidargemeinschaft.
Das widerspricht sich ja nicht.
Ich sehe das Problem jetzt nicht.
Golfkrank schrieb:Nickst du eigentlich alles stumpf ab was die AfD faselt?
Ne ich mag die AfD nicht.
diese Positionen habe ich nur schon immer vertreten.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

06.05.2016 um 18:19
@Durchfall:
Deregulierte, „freie“ Märkte sollen das meiste regeln

Ja dass das gut ist, zeigt ein Blick auf die Geschichte.
Dann beschreib mir mal bitte, was du so in der Geschichte dazu siehst.
Unregulierte Maerkte haben eigentlich ja nicht den Ruf, gut fuer die
Gesellschaft zu sein, aber du scheinst da mehr zu wissen. Bitte, erzaehl.
Durchfall schrieb:Ja manche haben Erfolg andere halt nicht. Hat ein Wettbewerb so an sich
Klar doch.
Schoenes Beispiel waere z.B. Lobbyismus: Wer es sich leisten kann, der hat
halt Erfolg. Ist es das, was du uns sagen willst?
Oder wie stehts mit Patent-Generatoren (das Wort existiert natuerlich nicht wirklich, aber es
duerfte klar sein, was ich meine)? Multimilliarden-Euro-Unternehmen patentiert einfach mal
blind jede Idee, ohne sich jemals anfassen zu wollen, waehrend das Startup, das sich ranwagen moechte,
spaeter finanziell ausbluten muss. Klasse Erfolg, nicht wahr?

Befuerwortest du diesen Unsinn ernsthaft, oder bist du dir schlicht der Konsequenzen nicht bewusst?
Bei uns ist jetzt schon vieles eher unschoen, aber du glaubst doch hoffentlich nicht ernsthaft, dass
es mit weiterer Deregulierung (ala "weg von Datensparsamkeit, hin zum Datenreichtum") besser wird. Und wenn doch, so frage ich mich: Besser fuer wen?


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

06.05.2016 um 18:21
@Durchfall
Durchfall schrieb:Steuern mag ich nicht so.
Naja, die Steuern die Du voraussichtlich zahlst wird Dir die AfD lassen...eher noch etwas erhöhen.
Aber die Begründung "Steuern mag ich nicht so" ist natürlich einleuchtend. So werden es vermutlich die AfD-Wähler auch sehen...


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

06.05.2016 um 18:29
@canales

aber mal ehrlich, wer mag schon steuern, sind aber nun mal nötig um ein funktionierendes staatsgebilde zu haben und somit sind steuern eine art von solitarietäts beitrag.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

06.05.2016 um 18:35
@dasewige

Deswegen ist das Argument "ich mag keine Steuern" auch Keines...und wenn es stimmt, dass die AfD überdurchnittlich bei Arbeitslosen und Arbeitern punktet, dann spielt da Vermögenssteuer und Erbschaftssteuer auch keine Rolle.
Wenn aber dies umgesetzt werden sollte
"Gegebenenfalls erforderliche staatliche Eingriffe sind auf das notwendige Minimum zu begrenzen".
dann dürfte auch das Wahlklientel aufwachen.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

06.05.2016 um 18:37
@canales

ja, die afd will die schwächsten noch weiter schwächen, sie wollen eine art von sozialdarwinismus.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

06.05.2016 um 18:44
@dasewige

gibt offensichtlich zwei Fraktionen, die um Meuthen möchte eine Verstärkung des Marktliberalismus, die um Höcke eher eine (völkische) Solidargemeinschaft.
Man wird sehen wer sich da durchsetzt...im Moment eher der marktliberale Flügel.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

06.05.2016 um 18:48
@canales

beides beruht auf den sozialdarwinismus.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

06.05.2016 um 18:55
tjetzt fehlt nur noch der zweifel an den holocaust von dir!
Haha, hättest du Gerne. Sorry ich bin Geschichtlich doch etwas bewandert. Vor allem habe ich bewusst Europa genannt. Da fällt mir noch Russland zu beginn des 20 Jahrhundert ein, dann die Nazis, gut die Arabischen Staaten lassen wir mal aussen vor, die haben das nur Gedanklich durchgespielt.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

06.05.2016 um 18:57
europas rechte vernetzen sich ... artikel aus dem schweizer tagesanzeiger
ausgewählte zitate
Die Betreiber des Portals bezeichnen sich als «Gruppe patriotischer Menschen aus Deutschland, Österreich und Ungarn, die sich zusammengefunden haben, weil sie berechtigte Sorge um die Zukunft ihrer Heimatländer haben». Ihre Namen geben sie nicht preis.

Der Blog wird zwar von einer ungarischen Stiftung betrieben. Dennoch glaubt der Datenforensiker Uwe Sailer, dass die Moderation «mit ziemlicher Sicherheit von Österreich ausgeht». Das sei am Satzbau, an Formulierungen und der politischen Betrachtungsweise zu erkennen. Einige Artikel, so Sailer, würden die Handschrift der FPÖ oder rechtsextremer Gruppen tragen. Auch andere Beobachter der rechten Szene vermuten, dass Ripfl, ein Funktionär der FPÖ Niederösterreich und Obmann der freiheitlichen Studenten in Wien, zu den Autoren der Site gehört. Ripfl hatte offenbar Kontakt zur Neonazi-Szene. Den «Niederösterreichischen ­Nachrichten» wurden Fotos zugespielt, die den Freiheitlichen mit Neonazi-Gruss und vor Neonazi-Symbolen im ungarischen Sopron zeigen.


Welche Parteien damit gemeint sind, ist unschwer zu erraten. Der professionell gemachte Blog bringt hauptsächlich Meldungen von und Berichte über die deutsche AfD, die FPÖ und Jobbik. Diese Berichte sind durchgehend positiv. Verbindungen zwischen den drei Parteien werden nicht nur im Internet hergestellt. Im Februar dieses Jahres nahm FPÖ-Vorsitzender Heinz-Christian Strache an einer Veranstaltung der AfD in Düsseldorf teil und wurde von AfD-Chefin Frauke Petry herzlich empfangen. «Wir beschnuppern uns erstmals. Und es riecht gut», erklärte Strache danach. Später lobte Petry in einem Interview mit dem «Standard» die Freiheitlichen als Vorbild: Die FPÖ habe den Wählerzulauf, «den die AfD sich wünscht». Petrys angekündigter Gegenbesuch fand noch nicht statt.

-
FPÖ-Politikern begegnete der deutsche AfD-Abgeordnete Pretzell zuletzt bei einem «Internationalen Wirtschaftsforum», das von der international nicht anerkannten Regierung der von Russland annektierten Krim organisiert wurde. Solche osteuropäische Begegnungen sind beliebter Treffpunkt für rechts- und linkspopulistische Politiker aus der EU. Sie bleiben dabei weitgehend unbeobachtet von der westlichen Presse, und die Reisen werden von obskuren Stiftungen und Thinktanks bezahlt, die in Wahrheit dem Kreml nahestehen.

In ihrer Sympathie für Russlands Präsidenten Wladimir Putin sind Jobbik, FPÖ und AfD auf einer Linie.
Auch das Feindbild Islam verbindet. Einer Kooperation der Parteiführungen stehe jedoch der rabiate Antisemitismus der Jobbik entgegen, sagt der Extremismusforscher Shekhovtsov. Die FPÖ ist hingegen bemüht, sich von diesem Makel rein­zuwaschen. Mitte April besuchte FPÖ-Obmann Strache Jerusalem, um das Verhältnis seiner Partei zu Israel zu normalisieren.
den ganzen artikel hier -> http://www.tagesanzeiger.ch/ausland/standard/europas-rechte-vernetzt-sich/story/19044780

putins anti eu kolonne auf linie bringen ... ist doch gelacht


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

06.05.2016 um 19:37
VirtualOutrage schrieb:Unregulierte Maerkte haben eigentlich ja nicht den Ruf, gut fuer die
Gesellschaft zu sein,
Nicht unreguliert. Aber weniger reguliert ist nicht schlecht.
VirtualOutrage schrieb:Wer es sich leisten kann, der hat
halt Erfolg. Ist es das, was du uns sagen willst?
Nö. Wer Erfolg hat kann sich mehr leisten als der der keinen Erfolg hat. So einfach.
Auf diesem Wettbewerb basiert z.B. auch dein Wohlstand.
VirtualOutrage schrieb:Befuerwortest du diesen Unsinn ernsthaft, oder bist du dir schlicht der Konsequenzen nicht bewusst?
so grob befürworte ich solchen Unsinn tatsächlich.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

06.05.2016 um 19:49
@Durchfall
Durchfall schrieb:Nicht unreguliert. Aber weniger reguliert ist nicht schlecht.
Wischiwaschi-Aussage. Nenne Faelle, bei denen dir momentan zu viel reguliert wird.
Ich moechte ja nicht mal widersprechen, ja, weniger Regulierung kann punktuell gut sein, aber eben nicht blind "weniger" ohne ein Gefuehl zu haben, wo genau es weniger werden sollte.
Durchfall schrieb:Nö. Wer Erfolg hat kann sich mehr leisten als der der keinen Erfolg hat. So einfach.
Auf diesem Wettbewerb basiert z.B. auch dein Wohlstand.
Ja, wer bislang Erfolg hatte, kann durch hoeheres finanzielles Budget auch jemand neues daran hindern, jemals Erfolg zu haben. Und sag nicht "noe", denn genau das ist eine der Folgen.
Sieht man sehr schoen an den USA, wo ein Startup ohne ordentliche Investoren kaum bestehen kann, weil an jeder Ecke jemand wartet, der ihnen ein Bein stellen will - z.B. Patenttrolle.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

06.05.2016 um 19:51
@canales
canales schrieb:Dann findest Du die Abschaffung der Erbschafts- und Vermögenssteuer auch gut ebenso wie die Wiedereinführung des Bankgeheimnisses? (Steuerhinterziehung)
Ich finde/fände es in jedem Falle gut. Das sind ur-liberale Forderungen.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

06.05.2016 um 19:51
VirtualOutrage schrieb:ja, weniger Regulierung kann punktuell gut sein, aber eben nicht blind "weniger" ohne ein Gefuehl zu haben, wo genau es weniger werden sollte.
Ja also sind wir schon fast einer Meinung.
Und blind vorgehen, will ja niemand. Das wäre ja verrückt.

Ja wenn es einfacher ist Unternehmen zu gründen, dann fördert das doch den Wettbewerb.
Das ist doch gut.
Irgendwie sind wir doch einer Meinung.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

06.05.2016 um 19:52
@Tripane
Tripane schrieb:Ich finde/fände es in jedem Falle gut.
Mit welcher Begründung?


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

06.05.2016 um 19:57
canales schrieb:Mit welcher Begründung?
Ich finds vollkommen verständlich, dass man nicht will, dass der Staat sich bei einem Todesfall, was vom Geld der Familie abzwickt.
GEld das man verdient hat und deswegen schon besteuert wurde.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

06.05.2016 um 20:01
Lohnt sich nicht, hier ein Riesenfass aufzumachen, das einem dann doch nur als OT angekreidet wird. Individualismus entspricht nun mal deutlich eher meinem Naturell als Kollektivismus.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

06.05.2016 um 20:01
@Durchfall

Du kennst die Freibeträge?


melden
Anzeige

Wie geht es weiter mit der AfD?

06.05.2016 um 20:02
@Tripane

Weshalb ist das Wirtschaftsprogramm der AfD hier oT?


melden
106 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden