weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wie geht es weiter mit der AfD?

Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Wie geht es weiter mit der AfD?

Wie geht es weiter mit der AfD?

09.05.2016 um 18:42
Golfkrank schrieb:Ähm, ja. Hat sie. Warum sonst sollte sie äußern "Der Islam gehört nicht zu Deutschland". Diesen Satz hat die AfD gewählt da sie sich, warum auch immer, bedroht fühlt oder Angst hat
Da steht nicht, dass Islam=Terrorismus.

Mit der Annahme, ehrst du die AfD ja noch, denn man könnte ihnen zwar Dummheit aber eine gute Absicht unterstellen.
Realo schrieb:"Der Islam gehört nicht zu Deutschland"

bedeutet:

"Wir wollen keine Muslime."
Eher so.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

09.05.2016 um 18:44
@insideman

Da magst du recht haben.
Allerdings sehen viele in friedlichen Muslimen potentielle Terroristen. Wurde ja hier auch schon geäußert.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

09.05.2016 um 18:44
Flatterwesen schrieb:Alle reden sie von vollverschleierten Frauen, ich habe ehrlich noch keine Frau in Burka oder Nikab gesehen....
Tja bist du in ner anderen Ecke. Ich sagte mal was alles so Kleinigkeiten sind die den Menschen zb Entfremden.
Nerok schrieb:Es gibt geschätzt 800 Muslima in Deutschland die Vollverschleierung tragen..es ist sehr wahrscheinlich das du und die meisten anderen niemals einer Begegnen wirst.
Und das soll ja auch so Bleiben. Bzw es ist anzustreben das diese 800 nicht irgendwelche Opfer der Unterdrückung sind. Aber wir wissen ja, das sind ja emanzipierte Gläubige Frauen.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

09.05.2016 um 18:47
tudirnix schrieb:genau wie die ach so vielen Muezzinrufe an jeder Ecke :troll:
Wollen scheinbar auch die wenigsten. Und wenn in 1 Jahr 1 Mio dazukommen, dann kommt natürlich die Debatte wieder auf.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

09.05.2016 um 18:47
Fedaykin schrieb:Und das soll ja auch so Bleiben. Bzw es ist anzustreben das diese 800 nicht irgendwelche Opfer der Unterdrückung sind. Aber wir wissen ja, das sind ja emanzipierte Gläubige Frauen.
Und ihre Töchter werden sich auch freiwillig für die Burka entscheiden. Aber was sind schon 800 Mädchen ( ok sagen wir 400, man kann sich das Geschlecht ja nicht aussuchen).

Kollateralschaden.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

09.05.2016 um 18:49
Eben, warum die Liberalen fördern und die Konservativen auf die Finger schauen.

Es ist wichtig das man Angebote macht, man darf aber eben nicht seine Eingenen Masstäbe aufgeben.

Sowas wird dann gerne als Schwäche ausgelegt.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

09.05.2016 um 18:50
Fedaykin schrieb:Und das soll ja auch so Bleiben. Bzw es ist anzustreben das diese 800 nicht irgendwelche Opfer der Unterdrückung sind. Aber wir wissen ja, das sind ja emanzipierte Gläubige Frauen.
Mit Sachlichkeit hast du es nicht so oder?

Es geht um 800 Menschen in ganz Deutschland..lass die Hälfte davon es noch vollkommen Freiwillig tragen dann sind es noch 400 Frauen.

Wenn du jetzt anfängst Burkas in der Öffentlichkeit zu verbieten grenzt du diese Frauen noch mehr aus als ohnehin schon.

Du erreicht damit genau das Gegenteil von dem was du willst..oder glaubst du ernsthaft das sie nach einem Verbot plötzlich ohne Burka draußen rumspazieren dürfen?


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

09.05.2016 um 19:40
Fedaykin schrieb:Der Islamismus fördert es, weiterhin das die Moslems eine Paralelle Kultur bildeten. Die Studie von Koopmans würde ich ja gerne Lesen.
Die Studie waere sicher interessant.
Aber Islamismus foerdert es wahrscheinlich genauso, wie wohl jeder *ismus, oder, meinst nicht auch?
Was ist eigentlich das genaue Problem an den muslimischen Parallelkulturen? Ist das Problem, dass sie von Moslems durchsetzt sind, oder - wie ich persoenlich finde - nicht viel mehr, dass es eine Prallelgesellschaft ist? Ist ja irgendwie schon scheisse, so ein nebendran, statt
mit dabei, nicht wahr?

Ich weiss ja nicht, ob man das ein Islam-Problem ist. Wenn ich da manchmal durch ein NPD-Doerfchen laufe, da wird mir ja auch anders. Fuehlt sich garnicht deutsch an - zumindest nicht so, wie ich Deutschland kenne.
Oder universelles Leben? Ganz uebel. Genaugenommen sind die ja deutsch, sprechen sogar unsere Sprache. Und christlich sind die irgendwie auch. Aber so ganz koscher ist es dann doch nicht, wenn jeder, der nicht Teil der Glaubensgemeinschaft ist und sein Hab und Gut an Oma Gabi abtritt, versucht wird zu verdraengen. Ganz ueble Sekte, die wir da in unserer Mitte tolerieren.
Wird wohl wahrscheinlich ein allgemeines Problem sein, diese Parallelgesellschaften, oder? Schaetze darauf kann man sich ruhig einigen.
Fedaykin schrieb:Vielleicht weil die Bürger zb keine Vollverschleierten Frauen sehen wollen. Es gibt massig Gründe die den Leuten scheinbar aufstoßen. Vielleicht auch einfach die ganze Art.
Naja, Vollverschleierung wird man wohl wegregeln koennen. Kann man auch mit anderen Dingen.
Aber was ist denn so diese ganze Art, die einem immer wieder aufstoesst?
Ich versuche das gerade so an meinem Kollegen festzustellen - der ist Moslem. Gut, er ist braun, aber in einer Sonnenstudio-Gesellschaft ist der garnicht so viel brauner. Ein sprachliches Problem hatte ich anfangs auch etwas mit ihm - der saechselt naemlich ganz schoen, weil er als Kind im Osten aufgewachsen ist. Musste ich mich erstmal dran gewoehnen, aber nach ein paar Tagen war das kein Problem mehr.
Und sonst? Naja, nach einer Wette hat der mir mal 'ne Flasche Bier geschuldet. Kam der dann stattdessen mit einer Flasche Wein an. Als Bayer fand ich das Verhalten ja erstmal absolut unmoeglich, aber dann war der Wein doch ganz gut.

Was ist es denn, was so richtig hinausschreit "Moslem"? Evtl. doch nur die Assoziation "arabischer Look" -> Moslem?
Vielleicht ist am "Moslem-Sein" ja garnichts soo viel anders als am Christ sein? Naja, ausser dass die meist etwas brauner sind, aber
das kann man ja auch als Christ, wie viele Italiener und Spanier uns beweisen. Mir fehlt da was, ich kann "den Moslem" glaub ich
garnicht mehr so richtig erkennen, wenn ich nicht so sehr auf die Hautfarbe achte.
Fedaykin schrieb:Ihre Vertreter bekleckern sich in den Medien nicht grade mit Ruhm wenn es darum geht Sympatien zu bekommen.

So Dinge wie Erdogan sie abzieht nützen da auch nicht gerade. Oder sieh hier die Tage. Wo den Muslimen zb Polizistinnen mit Kopftuch und co eine Herzensangelegenheit sind.
Stimmt! Das faellt mir auch immer auf. Irgendwie fallen die Moslems in den Medien immer negativ auf. Aber dann faellt mir manchmal auf, dass
in den Medien irgendwie jeder negativ auffaellt. Aber die Moslems ... irgendwie mehr. "Die Moslems" ist auch bequem zusammengefasst.

Was ich dabei so komisch finde - evtl. ist dir das auch schon aufgefallen:
Wenn Prinz Ernst August von Hannover an einem guten Dienstag Nachmittag mal wieder an eine Kirchenwand pisst, fuehle ich mich als Europaeer eigentlich
garnicht so schlecht. Habe ja auch nichts mit dem Prinzen zutun. Der ist halt ein x-beliebiger Idiot. Aber bei Moslems ... da faellt das eher auf.
Meinst das koennte evtl. auch ein kleines Wahrnehmungsproblem von uns sein? So ein brauner Moslem faellt ja irgendwie schon etwas mehr auf, als ein weisser
Europaeer, findest du nicht auch?

"Vielleicht spricht das ja garnicht fuer den Normalo-Moslem" denke ich mir manchmal. Also fuer den Nicht-Prinz-Ernst-August-Moslem quasi.
Wie siehst du das denn?

Und wenn es doch eher die Wahrnehmung und die Angst vor dem Unbekannten ist: Ist es da nicht fast das beste, wenn man das Unbekannte zu etwas Bekanntem macht? Vielleicht merkt man dann ja sogar, dass der ein oder andere Moslem garnicht so viel anders ist? Nur so ein Vorschlag von mir.
Evtl. tragen ja sogar Argumente wie "wirf mal einen Blick auf die Kreuzzuege" dazu bei, dass da so eine kleine Gemeinsamkeit entdeckt wird? So nach dem Motto: "ooooh, gaanz boeser Fehler, meine Freunde. Die Scheisse haben wir auch versucht, war keine gute Idee"?


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

09.05.2016 um 20:12
Ich glaube das hier ist die Studie

https://www.wzb.eu/sites/default/files/u252/s21-25_koopmans.pdf

3 Sekunden googeln :D


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

09.05.2016 um 20:12
VirtualOutrage schrieb:ch versuche das gerade so an meinem Kollegen festzustellen - der ist Moslem. Gut, er ist braun, aber in einer Sonnenstudio-Gesellschaft ist der garnicht so viel brauner. Ein sprachliches Problem hatte ich anfangs auch etwas mit ihm - der saechselt naemlich ganz schoen, weil er als Kind im Osten aufgewachsen ist. Musste ich mich erstmal dran gewoehnen, aber nach ein paar Tagen war das kein Problem mehr.
Und sonst? Naja, nach einer Wette hat der mir mal 'ne Flasche Bier geschuldet. Kam der dann stattdessen mit einer Flasche Wein an. Als Bayer fand ich das Verhalten ja erstmal absolut unmoeglich, aber dann war der Wein doch ganz gut.
Tja, da prallen die Kulturen aufeinander ... Die bayrische und sie sächsische ;)


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

09.05.2016 um 20:22
Nerok schrieb:Es geht um 800 Menschen in ganz Deutschland..lass die Hälfte davon es noch vollkommen Freiwillig tragen dann sind es noch 400 Frauen.
Ein Gesetz wegen 800 Menschen ist auch wie mit Kanonen auf Spatzen schießen ...
Genauso wie ein Gesetz wegen einer Handvoll Minarette, die eh schon von den Bauvorschriften reglementiert werden ;)

Die Aufregung und der Aufwand lohnt einfach nicht ...

Wir müssen es ja nicht den Schweizern (insgesamt 4 Minarette im Land) nachtun, die das Gesetz inzwischen als dümmste Initiative abtun.
http://www.aargauerzeitung.ch/schweiz/fuenf-jahre-danach-minarettverbot-gilt-nicht-absolut-128610269


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

09.05.2016 um 20:46
Ergänzend und im Gegensatz zu der Studie behaupte ich mal, dass der islamische Fundamentalismus in dem Maß zunimmt, wie sich die Muslime hier bei uns ausgegrenzt fühlen. Man sollte mal, obwohl das nicht möglich ist, den Anstieg des fundamentalistischen Anteils unter den Muslimen mit dem Anstieg der AfD-Wähler vergleichen, da dürften sich überraschende Korrelationen ergeben ! Wenn nicht gar Gleichförmigkeiten.

Womit wir endlich wieder back to topic AFD wären... :D


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

09.05.2016 um 20:55
Erfahrungen aus Frankreich und Belgien bezüglich des Verschleierungsverbots gibt es natürlich auch.
Hier ist das Fazit nach 5 Jahren, dass sich in der Hinsicht Sicherheit nichts verbessert hat, eher im Gegenteil, wie man an den Anschlägen in Paris und der Islamistenjagd in Belgien sah. Unter denen war übrigens keine einzige Frau in Burka ;)

Das was sich verschlechtert hat, war die Stimmung im Land und die hartnäckigen Verschleierten zahlen lieber die Strafe als die Verschleierung abzulegen ...
Was sich erhöht hat, ist die Arbeit der Polizisten, die ständig Menschen, die kein wirkliches Verbrechen begangen haben, vorladen müssen ...
http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/burka-verbot-wie-wirkt-das-gesetz-in-frankreich-a-1009971.html

Solch dummen Verbote lösen die Probleme nicht, sondern verschlimmern sie und treiben mehr Menschen in die Arme der Extremisten.
Aber das ist wohl auch das Ziel der AfD, damit sie ihre Themen nicht wieder wechseln müssen ;)


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

09.05.2016 um 21:11
@Nerok @Issomad @Realo @Golfkrank @Flatterwesen @VirtualOutrage

No Pasarán! :D

Solidarität mit Hofbräukeller-Wirt Ricky Steinberg

"Wirte-Aufstand gegen AfD! Auch hier kommt sie nicht rein"

Ein Beispiel aus verschiedenen Statements:
Dietmar Lupfer (Muffatwerk): "Wir würden der AfD oder ähnlichen Gruppierungen in keinem Fall unsere Räumlichkeiten zur Verfügung stellen. Wir stehen mit unserem kulturellem Engagement für eine offene Gesellschaft, die geprägt ist von Humanität und Toleranz, die sich nicht von Angst vor dem Unbekannten treiben lässt. Refugees are welcome."
http://www.tz.de/muenchen/stadt/wirte-aufstand-gegen-afd-auch-hier-kommen-nicht-rein-tz-6387314.html


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

09.05.2016 um 21:14
@tudirnix

Eine gute und solidarische Reaktion! Ich hoffe solche Nachrichten wiederholen sich zukünftig.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

09.05.2016 um 21:22
"Muslime Deutschlands sind nicht mehr Menschen, die eine bestimmte Religion praktizieren, sondern inzwischen eine Ethnie geworden."

mehr...
http://www.spiegel.de/politik/ausland/rassismus-in-europa-geruechte-ueber-muslime-kolumne-a-1091398.html


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

09.05.2016 um 21:24
tudirnix schrieb:Solidarität mit Hofbräukeller-Wirt Ricky Steinberg
Inzwischen wurde er auf Facebook wieder auf den Durchschnittswert von 4,5 (von 5) gepusht, nachdem der AfD-Mob meinte, ihm haufenweise schlechte Bewertungen zu geben ;)

Deren Kommentare sind auch ganz nach unten gerutscht ...


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

09.05.2016 um 21:26
@Golfkrank @Realo @Issomad @Nerok

Ach du grüne Neune, auf eine gute Nachricht folgt dann sogleich die schlechte...

"Dresden. Hans-Thomas Tillschneider, Bayreuther Islamwissenschaftler und Rechtsaußen-Vordenker der AfD, hat am Montagabend das Bundesverdienstkreuz für Pegida-Gründer Lutz Bachmann gefordert. Bachmann war vergangene Woche der Volksverhetzung für schuldig befunden worden. "
http://www.nordbayerischer-kurier.de/nachrichten/tillschneider-verdienstkreuz-fur-bachmann_474361

Jetzt drehen die wohl ganz durch. Da fehlen einem echt die Worte!

Hey, das muss man sich mal wegtun... :palm:

und hier geht es weiter: Schulterschluss mit Pegida!
Auf der Pegida-Bühne spach am Abend erstmals ein offizieller AfD-Vertreter: Hans-Thomas Tillschneider, Landtagsabgeordneter aus Sachsen-Anhalt. Er sagte: „Wir sind gegen die Herausbildung einer multikulturellen Gesellschaft auf deutschem Boden.“
http://www.dnn.de/Dresden/Lokales/AfD-Politiker-aus-Sachsen-Anhalt-auf-Pegida-Buehne


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

09.05.2016 um 21:34
@tudirnix
@Golfkrank
@Issomad
@Nerok

Beatrix von Storch findet Le Pen "sehr links"

Mit dem Front National ist die AfD längst verbandelt. Aber eine offizielle Verbrüderung mit den Franzosen ist in der Partei umstritten. AfD-Vize von Storch hält ihr Programm gar für sozialistisch.


http://m.welt.de/politik/deutschland/article155161761/Beatrix-von-Storch-findet-Le-Pen-sehr-links.html


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

09.05.2016 um 21:35
Golfkrank schrieb:Eine gute und solidarische Reaktion! Ich hoffe solche Nachrichten wiederholen sich zukünftig.
Das sieht man glücklicherweise immer mal wieder. Vor ein paar Jahren war die Stadtkewitz-Partei sozusagen obdachlos, weil sie für ihren 1. Parteitag keine Location zur Verfügung gestellt bekam.


melden
221 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt