Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

AfD

71.530 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Familie, Wahlen, Partei ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: AfD

AfD

18.09.2013 um 17:27
@rockandroll



http://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/bundestagswahl-2013/euro-kritiker-konservativ-liberal-rechts-wohin-steuert-die-afd/8419392.html (Archiv-Version vom 30.09.2013)

AfD (Seite 128)
AfD (Seite 129)
Zitat von nzhalkonzhalko schrieb:ja und? ist dein "man" kein mensch oder wie darf man das interpretieren?
"man" ist "man" , sowohl für die AfD, wie auch gegen die AfD.


melden

AfD

18.09.2013 um 17:27
@CurtisNewton
ja, klingt ziemlich populistisch, und wenig seriös. wäre interessant, ob das aufgrund der mometanen politischen geschehnisse widerspiegelnde bild der gesellschaft sein soll, was da angesprochen wird, und in welchem ausmass halt


melden

AfD

18.09.2013 um 17:28
@eckhart
bezogen auf deine erste Aussage "um so mehr muss man" kapier ich net was du damit sagen willst.


1x zitiertmelden

AfD

18.09.2013 um 17:30
@eckhart
@CurtisNewton
ok, klingt also so, als sie die deutschen schäfchen, die auf der EU wiese gemästet wurden, im deutschen stall ins trockene bringen will. also wenig mitleid zeigen mit den euroverlierern


melden

AfD

18.09.2013 um 17:31
Zitat von nzhalkonzhalko schrieb:bezogen auf deine erste Aussage "um so mehr muss man" kapier ich net was du damit sagen willst.
Meine erste Aussage war einfach meine Antwort auf:
Zitat von kopischkekopischke schrieb:Wie kann man gegen die AfD sein ohne die Partei überhaupt zu kennen
"man" ist "man"
( @kopischke fragen !)


melden

AfD

18.09.2013 um 17:41
@rockandroll

Ganz klar ist jedenfalls, dass, wenn sie zum "Gemeinwohl" zu handeln gedenkt, der Begriff wohl neu definiert werden müsste, sofern sie Handlungsmacht bekäme.


melden

AfD

18.09.2013 um 17:44
@CurtisNewton
ok, verstehe.
meiner meinung nach eine sehr fragwürdige alternative


melden

AfD

18.09.2013 um 18:02
Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Mitglieder und Förderer der Alternative für Deutschland,

die "Geldbombe" der Alternative für Deutschland war ein riesiger Erfolg! Wir haben innerhalb von 48 Stunden Spenden von mehr als einer halben Million Euro erhalten - genau 523.305 Euro.

Dieser Betrag ist höher als die online ausgewiesene Summe. Der Grund dafür ist, dass wir größere Spenden zunächst nicht ausweisen konnten, da es Störangriffe auf die Seite gab, die darin bestanden, dass die Störer mit falschen Namen und den Kontodaten von Unbeteiligten Dritten große Summen "spendeten". Wir mussten deshalb alle größeren Spenden erst manuell überprüfen, bevor wir sie der online-Summe zurechnen konnten.

Wir verwenden die gespendeten Gelder wie folgt: Heute (Mittwoch) und morgen (Donnerstag) erscheint eine dreispaltige Anzeige in fast allen Wochenblättern (kostenlose Anzeigenblätter) - flächendeckend in der ganzen Bundesrepublik. Damit erreichen wir einen theoretischen Leserkreis von ca. 39 Millionen Haushalten. (Insgesamt gibt es in Deutschland rund 40 Millionen Haushalte). Insbesondere erreichen wir damit auch Leser, die die anspruchsvolleren Tageszeitungen, in denen hauptsächlich über uns berichtet wurde, nicht lesen.

Eine Liste der Wochenblätter, in der unsere Anzeige erscheinen soll, entnehmen Sie bitte der Anlage. Ich wäre Ihnen dankbar, wenn Sie überprüfen könnten, dass die Anzeige in dem von Ihnen bezogenen Wochenblatt auch tatsächlich erscheint. Wenn Sie nach sorgfältiger (!) Durchsicht Ihres Wochenblattes unsere Anzeige nicht finden können, obwohl das Wochenblatt in der Anlage aufgelistet wurde, melden Sie mir dies bitte an die email-Adresse lucke.bernd@gmail.com. (Achtung: Diese email-Adresse dient ausschließlich diesem Zweck. Andere Mitteilungen werden nicht gelesen.) Heben Sie das Wochenblatt als Belegexemplar auf!

Ferner nutzen wir die Spendengelder für eine erneute Platzierung unseres Wahlwerbespots auf Youtube. Nutzer von Youtube, die bestimmte Videos auf Youtube anklicken, sehen zuerst den Anfang unseres Wahlwerbespots, den sie frühestens nach 5 Sekunden wegklicken können. Dieses Instrument haben wir schon vor einigen Tagen mit Eigenbeiträgen unserer Mitglieder eingesetzt und es war sehr erfolgreich, denn wir haben eine sechsstellige Anzahl von Nutzern erreicht, die im Schnitt den Spot 60 Sekunden lang angeschaut haben. Wir wollen das jetzt wiederholen und müssen lediglich 2cts pro Nutzer bezahlen, wenn der Spot mindestens 30 Sekunden lang betrachtet wurde. Je nach Aufkommen können wir also beispielsweise mit 50.000 Euro 2,5 Millionen Nutzer erreichen, die zumindest 30 Sekunden lang unseren Wahlwerbespot ansehen.

Die Alternative für Deutschland hat in den letzten Wochen einen großartigen Wahlkampf geleistet, der von einem beeindruckenden Engagement unserer Mitglieder getragen wurde. Ich möchte mich schon jetzt sehr herzlich bei allen bedanken, die durch ihre Ideen, durch ihre Zeit und ihr Geld dazu beigetragen haben. Bitte kämpfen Sie jetzt noch einmal mit voller Kraft in den letzten Tagen. Ich bin sehr optimistisch, dass wir dann am kommenden Wochenende mit einem stolzen Ergebnis in den Deutschen Bundestag einziehen werden.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr

Bernd Lucke


Also ich schmeiß die Wochenzeitung ja immer sofort in die Papiertonne. Aber heute bin ich mal neugierig was mit den Spendengeldern bezahlt wurde.

http://www.kreiszeitung-wochenblatt.de/e-paper/ (Archiv-Version vom 09.10.2013)

Jup, auf Seite 4 ganz unten. Wäre der Schatzmeister mit der Parteikasse abgehauen, dann würde die AfD auf sämtlichen Zeitungen auf Seite1 erscheinen.


melden

AfD

18.09.2013 um 18:15
Zitat von bitbit schrieb:dann noch etwa 100.000 von PI
Also ich bin der festen Überzeugung dass die nichtmal die Hälfte haben, denn der größte Teil der Klicks dürfte durch so Trottel kommen die dort ständig nach irgendwas suchen um es dieser dummen Minderheit vorzuhalten und dabei merken sie gar nicht dass sie damit künstlich die Popularität der Idioten hochtreiben.


1x zitiertmelden

AfD

18.09.2013 um 18:20
@Turboboost
Zitat von TurboboostTurboboost schrieb:denn der größte Teil der Klicks dürfte durch so Trottel kommen die dort ständig nach irgendwas suchen um es dieser dummen Minderheit vorzuhalten und dabei merken sie gar nicht dass sie damit künstlich die Popularität der Idioten hochtreiben.
Ja sicher, der Phantasie für die Erklärung alles Möglichen sind keine Grenzen gesetzt.


1x zitiertmelden

AfD

18.09.2013 um 18:22
@CurtisNewton

Alleine Bit scheint ja schon für 10 Klicks pro Tag zu sorgen. Und von solchen Leuten wird es zahlreiche geben. Wäre es anders, so hätten sie ja politisch mehr erreicht als lächerlich winzige Verbände


melden

AfD

18.09.2013 um 18:24
Zitat von CurtisNewtonCurtisNewton schrieb:Ja sicher, der Phantasie für die Erklärung alles Möglichen sind keine Grenzen gesetzt.
...sorry aber besonders beeindruckt mich die Phantasie der Leute, die genau wissen warum beispielsweise Berlin so hohe Schuldenstände hat, das muss an einem Referenten gelegen haben das geht ja gar nicht anders. Mittlerweile stimmt sogar Altkanzler Schmidt, wenn auch ungewollt, der Analyse der AfD zu. Natürlich wird mans hier abschmettern, aufregen tun sich die meisten ohnehin erst hinterher.


1x zitiertmelden

AfD

18.09.2013 um 18:28
@honkwatch

Als Leitungsreferent und promovierter Volkswirt, wird er für Pieroth nicht nur die Ablage gemacht und Kaffee gekocht habe. Der wird nichts entschieden haben, aber beispielsweise Beschlussvorlagen formulieren . beratend tätig sein. Es geht mir nicht darum. Lucke Mitschuld nachzuweisen, aber seine Tätigkeit lässt dennoch Rückschlüsse auf Schlüsselkompetenzen zu.


melden

AfD

18.09.2013 um 18:28
@Befen


Im Nachhinein zu sagen, was scheisse gelaufen ist, dazu braucht es keinen Doktor oder Professor!

Ob sie in Berlin nun nicht ganz daneben liegen, in der Analyse der Vergangeneheit....beeindruckt mich eigentlich nicht nicht, was die Zukunft anbelangt und schon gar nicht, was die europaweite Zukunft anbelangt.


1x zitiertmelden

AfD

18.09.2013 um 18:34
Allgemein – Freitag, der 13. September 2013
Wie Ihr bereits wisst, befinden wir uns derzeit mit der AfD in einer rechtlichen Auseinandersetzung.

Die AfD ist der Ansicht, die Verbreitung und Veröffentlichung unseres Flyer, in welchem wir uns gegen die AfD positionieren, untersagen zu müssen. Wir sind der Meinung, dass eine politische Partei gerade in Zeiten des Wahlkampfes gegenüber anderen Parteien eine klare Position beziehen muss. Dazu gehört auch, Probleme aufzuzeigen. Es verwundert uns daher schon sehr, dass die AfD es vorzieht auf juristischem Wege gegen uns vorzugehen, statt die politische Auseinandersetzung mit uns zu suchen.

Nachdem die juristischen Drohgebärden gegenüber uns scheinbar nicht den gewünschen Effekt bewirkt haben, ist die AfD nun wohl dazu übergangen, zu versuchen gegen einzelne Personen vorzugehen: Wir haben seit kurzem Information von Mitgliedern, Sympathisant*innen usw. erhalten, welche den Flyer auf verschiedene Art und Weise weiterverbreitet haben, und nun auch eine Abmahnung von den Anwälten der Alternative für Deutschland bekommen haben. Auf diesen Umstand möchten wir euch hinweisen.

Solltest Du auch eine Abmahnung bezüglich unseres Flyers bekommen haben, wären wir über eine kurze Info an uns über kontakt@​junge-​piraten.​de dankbar, damit wir einschätzen können, wie viele Personen dies betrifft. Bitte beachte aber, dass wir Rechtsberatung weder erteilen können noch dürfen.


Die Piraten lassen sich einfach nicht einschüchtern. Den Flyer kann man immer noch downloaden.
https://wiki.junge-piraten.de/w/images/5/50/AntiAfD-Flyer.pdf


melden

AfD

18.09.2013 um 18:46
Hier wird der typische AfD Wähler dargestellt:
Nach Auswertung aller bisher vorliegenden Forsa-Studien besteht die AfD-Anhängerschaft demnach zu 70 Prozent aus Männern, von denen die meisten über 60 Jahre alt, gut situiert und konfessionell nicht gebunden sind.

"Überproportional viele von ihnen kommen vom rechten Flügel der FDP", sagte Güllner. Und überproportional viele dieser AfD-Anhänger hätten früher bereits einmal rechte Parteien gewählt. "Wir stützten uns auf Aussagen von über 1000 AfD-Anhängern in unserer Datenbank", sagte Güllner.
Hier wird beschrieben, wie die Umfrageinstitute an ihre Daten kommen:
• Emnid fragt die aktuelle Parteienpräferenz telefonisch ab. Dabei liest der Anrufer eine Liste von Parteien vor. Auf dieser Liste stehen aktuell CDU, CSU, FDP, SPD, die Grünen, die Linkspartei und die Piraten, also nur die Parteien, die aktuell in Parlamenten vertreten sind. Ist der Favorit des Angerufenen nicht unter den gelisteten Parteien, werde er aufgefordert, die Partei zu nennen, die er wählen würde. Das Institut sah die Partei zuletzt bei drei Prozent.

• Infratest Dimap konfrontiert die Angerufenen nicht mit einer Liste, sondern lässt die Antwort offen. Auf die Frage, welche Partei er wählen würde, "wenn am Sonntag ein neuer Bundestag gewählt würde", kann der Befragte also sofort die von ihm favorisierte Partei nennen. So kam die AfD am 12. September auf zweieinhalb Prozent.

• Forsa geht genauso vor wie Infratest. Das Institut wies die AfD zuletzt mit drei Prozent aus.

• Das Institut für Demoskopie Allensbach fragt nicht fernmündlich ab, sondern sucht die Wähler noch persönlich auf. Dabei wird den Befragten eine Liste mit Parteien überreicht auf der aktuell die CDU, CSU, FDP, SPD, die Grünen, die Linkspartei, Piraten, AfD und die NPD vertreten sind. Auf Frage der "Welt", warum die AfD bereits auf der Liste stehe, obwohl sie bisher in keinem Parlament vertreten ist, teilte das Institut mit: "Die AfD wird in den Medien und auch in unseren Interviews als relevant eingestuft. Darum haben wir sie in die Liste aufgenommen." Die AfD erreichte hier zuletzt dreieinhalb Prozent.
http://www.welt.de/politik/deutschland/article120160405/AfD-Anhaenger-aus-dem-Milieu-der-Schoenhuber-Waehler.html#disqus_thread


melden

AfD

18.09.2013 um 18:51
@Befen
Zitat von BefenBefen schrieb:Mittlerweile stimmt sogar Altkanzler Schmidt, wenn auch ungewollt, der Analyse der AfD zu.
Soll das eigentlich ein Argument pro-AfD sein, dass er dieser Analyse zustimmt?


melden

AfD

18.09.2013 um 19:18
Man ließt hier soviel Müll gegen die Afd. Als ob eine der etablierten besser wäre so ließt sich das. Die Massenmedien prügeln vor der Wahl vermehrt auf die Afd(weil ja rechts),dann kommen diese Nachrichten beim unschlüssigen Wähler der Michel auch dementsprechend negativ rüber. Lasst mich raten was hier manche User wieder wählen werden Cdu,Spd,Linke(die neue Alternative). Naja jedenfalls ist nach der Wahl Zahltag und darauf freue ich mich. Wählt wen ihr wollt,versprechen tun die alle viel, so wie immer.

Auf jeden Fall wird es hier bald zum ganzen Wahlkampfthema wieder sehr ruhig.Und plötzlich ist wieder in DE die Finanzkrise wieder Thema No.1.Weil sie aufeinmal wieder "da" ist.


melden

AfD

18.09.2013 um 19:27
Zitat von CurtisNewtonCurtisNewton schrieb:Im Nachhinein zu sagen, was scheisse gelaufen ist, dazu braucht es keinen Doktor oder Professor!

Ob sie in Berlin nun nicht ganz daneben liegen, in der Analyse der Vergangeneheit....beeindruckt mich eigentlich nicht nicht, was die Zukunft anbelangt und schon gar nicht, was die europaweite Zukunft anbelangt.
Dich beeindruckt vieles nicht. Meinste die Regierungen in Europa oder die in DE würden Fehler einräumen,nö da wird gelogen so gut es geht. Afd spricht immerhin die Probleme an. Und wie es mit Europa weitergeht ist alles andere als egal,oder wünscht man sich am Ende Griechenland ähnliche Verhältnisse oder so wie in Spanien mit hoher Arbeitslosigkeit,schrumpfung der Wirtschaft?..Sieht nach Ignoranz aus.


2x zitiertmelden

AfD

18.09.2013 um 19:34
Es fällt schon auf wie die ganze Bandbreite der Medien dazu benutzt wird um Stimmung gegen die AfD zu machen.

Der Gipfel war eine sogenannte Diskussion im Fernsehen gestern.
Obwohl alle Teilnehmer eine unterschiedliche Partei unterstützten und verschiedene Meinungen hatten, waren sie sich im Bezug auf die AfD völlig einig, sogar so einig, daß jeder einzelne von ihnen am Ende den Wahlerfolg der AfD auf 3% geschätzt hat.

Und wieder diese Einigkeit und Übereinstimmung wenn es darum geht, Argumente totzuschweigen, so als wären sie nie gesagt worden.

Es ist tatsächlich so, daß die AfD die erste und einzige Partei ist, die die tatsächlichen Probleme und ihre Lösungsmöglichkeiten anspricht und deshalb hat sie auch alle anderen gegen sich.

Habe selten jemanden so sehr Klartext sprechen gehört wie den Lucke.

Richtig angenehm im Vergleich zum üblichen Geschwurbel und Herumlavieren der 0815 Politiker.
Und 0815 Politiker sind sie im Grunde mittlerweile alle.

Ich würde sagen, schieben wir die Apokalypse noch ein wenig hinaus und wählen die AfD.


2x zitiertmelden

AfD

18.09.2013 um 19:34
Zitat von xXClubberXxxXClubberXx schrieb:oder wünscht man sich am Ende Griechenland ähnliche Verhältnisse oder so wie in Spanien mit hoher Arbeitslosigkeit,schrumpfung der Wirtschaft?
das macht doch der markt eh so wie er es will. die deutsche infrastruktur ist dafür ausgelegt einen riesigen markt mit verschiedenen waren zu beliefern, wenn die nachfrage nicht mehr da ist, dann kann die politik auch nichts machen.

die können ansich nur gelder, die schon da sind entsprechend hin und her schieben, aber über den erfolg oder misserfolg einer volkswirtschaft entscheiden andere umstände


melden

AfD

18.09.2013 um 19:36
Zitat von charon77charon77 schrieb:Es ist tatsächlich so, daß die AfD die erste und einzige Partei ist, die die tatsächlichen Probleme und ihre Lösungsmöglichkeiten anspricht und deshalb hat sie auch alle anderen gegen sich.
zähl das doch bitte mal auf.. würde mich wirklich interessieren


melden

AfD

18.09.2013 um 19:39
@CurtisNewton

Im Nachhinein zu sagen, was scheisse gelaufen ist, dazu braucht es keinen Doktor oder Professor!


Da unterliegst Du einem großen Irrtum.
Er hat es nicht nur im Nachhinein gesagt, sondern er hat es seinerzeit auch vorausgesagt als er noch in der CDU war.
Da seine Argumente und Darstellungen trotz aller Stichhaltigkeit, dennoch totgeschwiegen wurden, hat er keinen anderen Ausweg gesehen als selbst eine Partei zu gründen und so kam es zur AfD.

Und die Tatsache, daß er Professor ist unterstreicht zumindest schon mal, daß er nicht aus Gründen der Selbstversorgung und gesicherten Rente in die Politik gegangen ist.

Und macht ihn daher nur um so glaubwürdiger.


melden

AfD

18.09.2013 um 19:39
@charon77
Zitat von charon77charon77 schrieb:Der Gipfel war eine sogenannte Diskussion im Fernsehen gestern.
Obwohl alle Teilnehmer eine unterschiedliche Partei unterstützten und verschiedene Meinungen hatten, waren sie sich im Bezug auf die AfD völlig einig, sogar so einig, daß jeder einzelne von ihnen am Ende den Wahlerfolg der AfD auf 3% geschätzt hat.
Ich verweise mal eben auf meinen post weiter oben. Auch sämtliche Meinungsumfragen sagen das gleiche. 4 % ist da noch das höchste.


1x zitiertmelden

AfD

18.09.2013 um 19:42
Zitat von aseria23aseria23 schrieb:Auch sämtliche Meinungsumfragen sagen das gleiche. 4 % ist da noch das höchste.
Sie meinen so wie die MeinungsmacherMeinungsumfrageinstitute bei der Landtagswahl in Bayern den Grünen 12% prognostiziert hatten?


melden