weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wie geht es weiter mit der AfD?

Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Wie geht es weiter mit der AfD?
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

20.05.2016 um 12:58
@tudirnix

Drei oder vier Beiträge OT werden den Thread nicht gleich umbringen, keine Panik.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

20.05.2016 um 13:01
@Deepthroat23

Worauf stützt sich das? Warum wird die Zeit davor ignoriert? Wieviele Leute sind zugewandert und tatsächlich hier geboren? Wo ist der Hinweis auf die Geburtenrate?


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

20.05.2016 um 13:01
@Deepthroat23
Es ging um den Vergeleich mit der Hetze gegen Juden gegen Ende der Weimarer Republik und in den 30igern, mit der Hetze gegen die Muslime, die derzeit geschürt wird und zwar von der AFD und Pegida


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

20.05.2016 um 13:04
Deepthroat23 schrieb:Durch eine wesentlich höhere Geburtenrate.
Das betrifft aber nur die erste Generation hier. In den Nachfolgegenerationen schwächt sich der Geburtenüberschuss bei den Muslimen hier ab, wie man bei den Nachfolgengenerationen der eingedeutschten Türken hier feststellt. Es passt sich dem Lanmdestrend immer mehr an.
Deepthroat23 schrieb:Was ist mit @richie1st Anliegen zum Judenhass?
Den gibt es übrigens auch in der AfD, jedenfalls tendenziell
http://www.fr-online.de/politik/afd-verfassungsschutz-juedische-gemeinde-fordert-beobachtung-der-afd,1472596,34103926.ht...


melden
Deepthroat23
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

20.05.2016 um 13:06
@Fierna

Weisste, lassen wir es doch einfach sein.
Realitätsverweigerung war schon immer das beste.
Ist auch vollkommen wurscht und absolut sinnfrei dass bei Allmy zu besprechen. Da gibt es andere Foren, wo man solche Theman auch mit Muslimen in einem ordentlichen Rahmen besprechen kann.
Nix für ungut.

@tudirnix

Unpassender Vergleich.

@Realo
Realo schrieb:In den Nachfolgegenerationen schwächt sich der Geburtenüberschuss bei den Muslimen hier ab, wie man bei den Nachfolgengenerationen der eingedeutschten Türken hier feststellt.
Woher weisst du das?
Wäre ja schade. Mir wäre lieber, wenn sich die Bevölkerung in die andere Richtung entwickeln würde und die Menschen wieder mehr Bock auf Kinder hätten.
Aber das ist ja wieder ein anderes Thema.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

20.05.2016 um 13:07
@Deepthroat23
Deepthroat23 schrieb:Unpassender Vergleich.
Wieso, woran machst du das fest, dass es unpassend ist?


melden
Deepthroat23
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

20.05.2016 um 13:09
@tudirnix

Müssen wir das nochmal durchkauen?

Die Juden wurden als das ultimative Böse angesehen, als die Geiselnehmer der ganzen Welt, selbst das Menschliche wurde ihnen abgesprochen, Stichwort die Ratten der Menschheit.

Schau dir "der ewige Jude" an und dann denk mal darüber nach, wo der Unterschied ist.


melden
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

20.05.2016 um 13:11
@Deepthroat23
Deepthroat23 schrieb:Woher weisst du das?
http://www.sueddeutsche.de/politik/geburtenrate-unter-migranten-die-kopftuch-legende-1.1041228
Die gesamtdeutsche Geburtenstatistik achtet nicht auf die Herkunft der Babys, weshalb man sich mit Studien begnügen muss, die nicht ganz so präzise Auskünfte geben können. Das Statistische Bundesamt hat vor einiger Zeit eine große Untersuchung durchgeführt, die die Geburtenrate von deutschen Müttern mit der von Müttern aus anderen Ländern verglich. Das Ergebnis: Ja, es stimmt, Migrantinnen bekommen mehr Kinder als Deutsche. Der Unterschied ist allerdings nicht dramatisch. Die Geburtenrate ausländischer Frauen lag im Jahr 2006 bei 1,6; bei deutschen Frauen ergab sich ein Wert von bei 1,3.
Einwanderer passen ihre Fertilität an

Außerdem zeigte sich, dass Migrantinnen von Jahr zu Jahr weniger Kinder bekommen. Am Ende der siebziger Jahre lag die Geburtenrate der Migrantinnen noch bei 2,5 Kindern pro Frau. Doch seither ist sie immer weiter gefallen. Das legt nahe: Die Sarrazin'schen "Kopftuchmädchen" sind ein populistisch klug gewählter Begriff - doch in den Kreißsälen sind Immigranten-Kinder längst nicht in der Mehrheit.

Offenbar passen Einwanderer ihre Fertilität überraschend schnell dem Land an, in dem sie aufgenommen wurden. Nadja Milewski von der Universität Rostock hat zum Beispiel herausgefunden, dass Migrantinnen der zweiten Generation sich beim Kinderkriegen schon deutlich von ihren Eltern unterscheiden. Sie bekommen wesentlich später und deutlich seltener Nachwuchs. "Das Fertilitätsverhalten in der zweiten Generation von Migranten ähnelt mehr dem der Deutschen als dem der Elterngeneration", lautet Milewskis Bilanz.
Leider Gottes war man sich zu fein, die entsprechende Studie auch zu verlinken, ich hab jetzt irgendwie auch keinen Bock, das rauszusuchen und hoffe mal, dass korrekt zitiert wurde.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

20.05.2016 um 13:12
Deepthroat23 schrieb:Woher weisst du das?
Wenn ich den Link so schnell gefunden hätte, hätte ich ihn dazu gesetzt. Bei 3000 Lesezeichen, von denen nicht alle geordnet sind, ist das etwas problematisch. Den Link zu den Juden weiter oeben habe ich auch nur durch Zufall so schnell gefunden. Du kannst mir aber glauben, dass sich der Trend der zurückgehenden Fertilität der Deutschen mit Migrationshiuntergrund in späteren Generationen festellen lässt, auch dies ein "Erfolgssymbol" geglückter Integration.
Deepthroat23 schrieb:Die Juden wurden als das ultimative Böse angesehen
Das ist heute "der Islam". Da eine Religion aber nicht von sich aus böse sein kann, wird der Hass auf deren organische Susbtrate übertragen.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

20.05.2016 um 13:12
@Deepthroat23

Du kannst die Fragen einfach nicht seriös beantworten, das ist das Problem.
Geburtenraten sind ganz sicher nicht abhängig von irgendeiner Konfession oder Ethnie, wir sind nämlich bei so einem Quark nicht mehr weit entfernt von Höckes R- bzw K-Strategen.
Ich weiß doch, wo dieser Schwachsinn mit den determinierten und für alle Ewigkeit gleichen Geburtenraten her kommt, deshalb weigern wir uns jetzt auch die angesprochenen Punkte irgendwie miteinzubeziehen (wo wir ja noch lange nicht bei Bildung, Wohlstand, sozialer Status etc angekommen sind).


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

20.05.2016 um 13:14
@Deepthroat23
Deepthroat23 schrieb:Müssen wir das nochmal durchkauen?
anscheinend müssen wir das ganze nochmal durchkauen. Du hast doch hier fleißig mitgelesen. Es wurde auch sehr viel verlinkt, wie die AfD den Islam kriminalisiert, als das Unheil für D bezeichnet und vom Bevölkerungsaustausch fabuliert. Das ist ganz schön starker Tobak.
Ich denke die ganzen Artikel müssen nicht noch mal ausgegraben werden, die hast du ja schließlich gelesen.

http://www.zeit.de/2010/47/NS-Forschung/seite-2
Vielleicht liest du dir das mal durch, was ein Experte dazu sagt.


melden
Warhead
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

20.05.2016 um 13:15
@Deepthroat23
Weil das inzwischen jedem bekannt sein dürfte,je höher Bildungsgrad und Qualifikation der Frauen,desto weniger Kinder bekommen sie,selbst die nicht arbeitenden Frauen lesen lieber Bücher anstatt ihr halbes Leben Windeln zu wechseln


melden
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

20.05.2016 um 13:15
@Fierna
Fierna schrieb:Geburtenraten sind ganz sicher nicht abhängig von irgendeiner Konfession oder Ethnie
Kann man so nicht sagen, es gibt durchaus Konfessionen, die Verhütung und Abtreibung ablehnen oder untersagen - mittelbar besteht da also durchaus ein Zusammenhang.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

20.05.2016 um 13:16
@Rho-ny-theta

Glaubst du nicht, das korreliert eher mit Bildung?


melden
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

20.05.2016 um 13:18
@Fierna

Das korreliert mit so manchem. Ich kenne halt persönlich ein paar Freikirchler, die Ende des gebährfähigen Alters bei 7 Kindern angekommen sind, der HERR wollte es so. Das sind aber Randerscheinungen, zumindest in Deutschland. Hier geht's Bildung>sozialer Status >>> alles andere.


melden
Deepthroat23
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

20.05.2016 um 13:20
@Realo
Realo schrieb:Wenn ich den Link so schnell gefunden hätte, hätte ich ihn dazu gesetzt.
Ok, ist auch nicht so wichtig.

@Realo
Realo schrieb:Das ist heute "der Islam".
Das ist eine maßlose Übertreibung und verharmlost den Judenhass in der Vorkriegszeit.

@Fierna
Fierna schrieb:Du kannst die Fragen einfach nicht seriös beantworten, das ist das Problem.
Das Problem ist eher dass du gar keine seriösen Fragen stellst.
Fierna schrieb:Geburtenraten sind ganz sicher nicht abhängig von irgendeiner Konfession oder Ethnie
Kultur. Die Kultur machts. Die generelle Einstellung zur Vorstellung des perfekten Lebens. Leute aus diesen Regionen wollen nicht ehr Kinder weil sie Moslems sind, sondern weil das in deren Kultur eben so ist.

@tudirnix
tudirnix schrieb:Vielleicht liest du dir das mal durch
Erst wenn du dir der ewige Jude anschaust.

@Warhead
Warhead schrieb:je höher Bildungsgrad und Qualifikation der Frauen,desto weniger Kinder bekommen sie
Also bekommen Moslems mehr Kinder weil sie ungebildet sind? Jetzt klingst du 1:1 wie ein gewisser Tilo S.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

20.05.2016 um 13:20
Fierna schrieb:Glaubst du nicht, das korreliert eher mit Bildung?
In traditionellen Gesellschaften ist es eher so, dass es dort keine sozialen Ausgleichssysteme gibt wie bei uns Hartz 4 und Sozialhilfe. Man braucht also möglichst viele Kinder für die eigene Alterssicherung. Wenn sie nach Deutschland kommen, entfällt dieser Zwang, also müssen sie auch nicht gleich 4, 5 oder 6 Kinder kriegen, die ja zumindest 15 Jahre lang auch kosten.
Deepthroat23 schrieb:Das ist eine maßlose Übertreibung und verharmlost den Judenhass in der Vorkriegszeit.
Wir stehen doch gerade erst am Anfang und wissen heute schon, dass AfD und Pegida nicht die Islamisierung meinen, sondern deren organische Substrate.


melden
nullname
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

20.05.2016 um 13:21
@Deepthroat23
Deepthroat23 schrieb:Hier mal eine interaktive Grafik ........
An der kann was nicht stimmen. Speziell wenn du dir den Zuwachs zwischen 2010 (4.119.000) und 2020 (4.878.000)betrachtest.
Der wird mit 759.000 ausgewiesen. Hatten wir das nicht bereits letztes Jahr?


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

20.05.2016 um 13:22
Deepthroat23 schrieb: Die generelle Einstellung zur Vorstellung des perfekten Lebens. Leute aus diesen Regionen wollen nicht ehr Kinder weil sie Moslems sind, sondern weil das in deren Kultur eben so ist.
Was soll Kutur in dem Fall denn sein? Irgendwie klingt as recht willkürlich und substanzlos.


melden
nullname
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

20.05.2016 um 13:22
@Realo
Realo schrieb: Wenn sie nach Deutschland kommen, entfällt dieser Zwang, also müssen sie auch nicht gleich 4, 5 oder 6 Kinder kriegen, die ja zumindest 15 Jahre lang auch kosten.
Ich kenne genug die das als Finanzierungsmodell verstehen.


melden
150 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Deutscher Bundestag48 Beiträge