weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wie geht es weiter mit der AfD?

Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Wie geht es weiter mit der AfD?

Wie geht es weiter mit der AfD?

20.05.2016 um 01:12
Durchfall schrieb:der Vergleich hinkt ja eh auf mehreren Beinen.
natürlich erwarten wir, dass Behauptungen mit Quellen und Zitaten belegt werden.ext
Allmystery-Wiki: Politik & Geschichte - Die Regeln

und auch das hast du nicht belegt:
Durchfall schrieb:und wie schon gesagt einmal richtet sich etwas gegen die REligion, dann gegen eine ethnische Volksgruppe.
Juden Ethnie oder Religion? Muslime Ethnie oder Religion?


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

20.05.2016 um 01:13
@tudirnix
Durchfall schrieb:der Vergleich hinkt ja eh auf mehreren Beinen.
das ist meine Meinung. Und warum ich so denke, dazu habe ich ja etwas gesagt.
tudirnix schrieb:Juden Ethnie oder Religion. Muslime Ethnie oder Religion.
Was willst du hier genau wissen?


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

20.05.2016 um 01:13
Das heißt aber nicht, dass die Leigimität, gegen diese Gruppen vorzugehen, dadurch eingeschränkt oder verschwunden wäre.
Davon habe ich niemals gesprochen, ich rede davon, dass die Gruppen sich gefälligst keiner Nazi Methoden zu bedienen haben.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

20.05.2016 um 01:16
@Durchfall
Auf einmal ist es deine Meinung? Weil du nicht belegen kannst? Zuvor hast du das aber behauptet, nachweislich.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

20.05.2016 um 01:20
@tudirnix
Ob ein Vergleich passt ist bis zu einem gewissen Grad subjektiv.
Ich habe die Punkte aufgezählt bei denen ich Unterschiede sehe. Für mich lassen sich da nur die einfachsten Strukturen vergleichen.
Ich finde ihn auch grundsätzlich nicht angebracht. In deinem Link steht ja dass das teils nicht gut ankam.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

20.05.2016 um 01:21
@Durchfall
Du hast nichts belegt. Nur behauptet mehr nicht.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

20.05.2016 um 01:24
@tudirnix
Ich hab dir doch jetzt schon gesagt, dass ist das was ich denke, also wie ich die Dinge sehe.
Darf ich hier meine Meinung nicht schreiben, wenn ich keinen Link dazu packe, in dem jemand anderes die gleiche Meinung hat?^


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

20.05.2016 um 02:59
Durchfall schrieb:wenn ich es mir so überlege ist es sowieso etwas schwer hier zu vergleichen, weil bei den Juden die Anhänger der REligion und die ethnische Volksgruppe ziemlich zusammenfallen.
Was ja beim Islam nicht so ist.
Meinst du, Juden leben nur in Israel ?!
Am nächsten kommt man einer Antwort auf Ihre Frage, wenn man sagt, sie bilden in ihrer Mehrheit keine biologische, sondern eine sozio-religiöse, in sich sehr uneinheitliche Gruppe. Die ethnische oder rassische Frage führt in die Irre. Jedermann kann Jude werden; die Aufnahmebestimmungen sind bei Orthodoxen anders als bei Liberalen; eine Beschneidung wird nicht von allen Rabbinern gefordert. Nach der Konvertierung zu einem anderen Glauben ist man kein Jude mehr (obwohl gerade das die Nazis behaupteten). Was Kinder aus Mischehen anbelangt, so ist da die Erziehung maßgebend; sie können also ebenso Juden wie Christen werden.

Israel ist der moderne Staat der Juden. Aber weder sind alle Juden in der Welt Israelis, noch sind alle Bürger Israels Juden. Jedermann kann sich in Israel einbürgern lassen, muss aber deshalb nicht Jude werden.
http://www.welt.de/print-welt/article279728/Wer-ist-eigentlich-Jude.html

Muslim kann auch jeder werden, wenn derjenige den islamischen Glauben annimmt.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

20.05.2016 um 04:17
Durchfall schrieb:Was passt daran nicht?
Es wird doch ständig gegen den Islam und Moslems gehetzt. Islam ist demokratiefeindlich, Moselms wollen sich nicht integrieren etc.
Für mich geht es da um die Religion und die REligionsgemeinschaft.
Es kommt ja darauf an, wer die Ausgestaltung des Islams vorgibt. Muslime wollten sich nicht integrieren, ist ja auch nur eines der vielen Vorurteile, die von allen rechten Spinnern von AFD über Pegida bis zur NPD gepflegt werden.
"Islamkritik" richtet sich mit Einwänden gegen bestimmte Erscheinungsformen der Religion, verwirft die Religion aber nicht im Sinne eines pauschalen Feindbildes.

"Muslimenfeindlichkeit" meint demnach, dass es sich um allgemeine und rigorose Negativ-Bilder von den Anhängern dieser Religion handelt und ihnen als Individuen mit Benachteiligung und Herabwürdigung begegnet wird.
http://www.bpb.de/politik/extremismus/rechtsextremismus/180774/islamfeindlichkeit-islamophobie-islamkritik-ein-wegweiser...

Die Islamkritik zeichnet sich durch eine differenzierte Auseinandersetzung mit den Problemfeldern des Islam aus.

Die Muslimenfeindlichkeit lehnt die Angehörigen einer ganzen Religion pauschal ab. Eine undifferenzierte Sichtweise zeichnet alle Variationen der Xenophobie aus.
Islamfeindlichkeit ist kein exklusives Vorurteil.

Ähnlich starke Ressentiments äußern die deutschen Befragten und die Befragten der
anderen Länder nicht nur gegenüber dem Islam und Moslems, sondern gegenüber
einer ganzen Reihe von Gruppen, wie Juden, Schwarze, Einwanderer, Frauen und
Homosexuelle.

Beispielsweise sind 49% der Deutschen und 41% der Europäer in den
erfassten Ländern der Meinung: „Juden versuchen heute Vorteile daraus zu ziehen, dass
sie während der Nazi Zeit die Opfer gewesen sind.“ 30% der befragten Deutschen (und
31% der Europäer) glauben: „Es gibt eine natürliche Hierarchie zwischen schwarzen und
weißen Völkern.“ Damit vertreten sie unverblümt antisemitische und rassistische Einstellungen.

Deutlich wird in unseren Analyen denn auch, dass sich in allen untersuchten
Ländern ein Syndrom Gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit nachweisen
lässt. Wer gegenüber einer dieser Gruppen Vorurteile hegt – eben z.B. gegenüber
Muslimen – wertet auch andere stigmatisierte Gruppen mit signifikant größerer
Wahrscheinlichkeit ab. Wir können nachweisen, dass eine generelle Befürwortung
einer Hierarchie zwischen Gruppen (die einen sind oben, die anderen unten) dazu
führt, dass diese spezifischen Gruppen abgewertet werden.
http://www.uni-bielefeld.de/ikg/zick/Islam_GFE_zick.pdf

Das ist ja interessant !
Jetzt werden bestimmt manche wieder sagen, wir haben doch gar nichts gegen Ausländer, aber...... !

Wie kommt man auf solche Ideen:
"Es gibt eine natürliche Hierarchie zwischen schwarzen und weißen Völkern."

Man muss andere abwerten, um sich selbst aufzuwerten. Die Entmenschlichung ist nur eine Variante. Vorurteile gegen Minderheiten sind da nur der Anfang. Auch bemerkenswert ist, das sich die Vorurteile gegenüber bestimmter Minderheiten seit der NS-Zeit fast nicht geändert hat. Die Muslime sind noch dazu gekommen.

Auch kann man hier das immer wieder erscheinende Bild der starken Simplifizierung komplizierter Sachverhalte sehen. Wir gegen die, weiß gegen schwarz, Inländer gegen Fremde !


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

20.05.2016 um 06:56
Durchfall schrieb: das ist meine Meinung.
Meinungen gibt es wie Sand am Meer. Und das Meer geht darüber hinweg.
Durchfall schrieb: Darf ich hier meine Meinung nicht schreiben
Von mir hättest du schon längst eine Schreibsperre bekommen, außer für den Unterhaltungsbereich, wo Du Dich tagein tagaus mit den besten Trolls die dort verkehren messen kannst.

Das ist meine Meinung dazu.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

20.05.2016 um 07:33
@Durchfall

der jahrtausende beruhende antisemitismus geht auf eine ablehnung des jüdischen glaubens ab.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

20.05.2016 um 08:15
„Denk ich an Deutschland in der Nacht, Dann bin ich um den Schlaf gebracht.“

Ach, gut das der gute Heine diesen Schwachsinn nicht mehr erleben muss.

@tudirnix
@Realo
@dasewige
@Warhead
Geschmachlos-Aktion schockiert UNI
Studenten-AfD packt Heine-Statue in Burka

Die rechtspopulistische AfD breitet sich aus – bis an die Düsseldorfer Heinrich Heine-Uni. Dort packte die AfD-Hochschulgruppe jetzt das Denkmal Heines in eine Burka! Fotos der bizarren Aktion stellte die Campus-AfD ins Internet.

Entsetzen in der Uni-Verwaltung! Sprecher Joachim Tomesch: „Ich finde es sehr schade und äußerst geschmacklos, dass die Heine-Statue auf so eine Art politisch instrumentalisiert wird.“ Das ganze werde aber ins Leere laufen, weil nur wenige Studenten die Aktion selber wahrgenommen hätten.

Tatsächlich hatte die Hochschulgruppe die Statue offenbar am Abend verhüllt, die Fotos gemacht und die Burka wieder eingepackt. Bei Facebook rühmen sich die Jung-AfDler, mit der Burka-Aktion „der Politik den Schleier vom Gesicht“ gerissen zu haben. Man stehe deshalb in der „direkten Tradition“ des Freigeistes Heinrich Heine...

Das sehen die anderen Studenten wohl anders. Michael Swoboda, Sprecher des Allgemeinen Studierenden-Ausschusses (AStA): „Ein kreativloser Versuch, die Stimmung an der Uni zu vergiften. Ich habe auch noch nie eine Studentin mit Burka auf unserem Gelände gesehen.“

http://www.bild.de/regional/duesseldorf/alternative-fuer-deutschland/studenten-afd-packt-heine-statue-in-burka-45882082....


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

20.05.2016 um 08:21
@Golfkrank

schade kann den artikel nicht lesen, da die bild einen ad-blocker nicht zulässt.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

20.05.2016 um 09:41
@dasewige

Das dürfte alles an Text gewesen sein. Bild(r) eben :P

Auf jeden Fall eine völlig geistlose Aktion.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

20.05.2016 um 09:55
@Golfkrank

das ist nur der versucht. heines zitat, für die afd zu proklamieren. sie wollen damit sagen, das alle afd-ler schlaflose nächte haben, weil sie nur an deutschland in der nacht denken.

nur was denken sie am tage?


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

20.05.2016 um 10:38
@dasewige

Dann haben sie Heines Gedanken anscheinend nicht verstanden. Es sorgte sich ja eher um seine Mutter, als um sein Vaterland.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

20.05.2016 um 11:15
@tudirnix
@dasewige
@Realo
@Warhead

Es ist doch schon sehr auffällig, dass ständig AfD Mitglieder im Zusammenhang mit menschenverachtender Hetze in den Medien auftauchen.
Flüchtlinge werden als "Müll" beschimpft. Deutschlands größte Hetzseite:

Neue Belege belasten langjährigen AfD-Mann

Mehrere Insider haben Focus auf Nachfrage versichert, Rönsch sei Hintermann der Facebook-Seite. Dem FOCUS liegt eine schriftliche Aussage von Zeugen vor, denen gegenüber sich Rönsch als Betreiber von "Anonymous.Kollektiv" geoutet haben soll. Auch Facebook-Nachrichten, die darauf hindeuten, liegen vor.

http://www.focus.de/politik/deutschland/fluechtlinge-werden-als-muell-beschimpft-deutschlands-groesste-hetzseite-neue-be...
Zur Person Mario Rönsch:
Mario Rönsch ("Anonymous.Kollektiv"), die AfD und die Montagsquerfront.
Mario Rönsch ist Mitglied der Erfurter Wahnmachenorga, die auf Druck der Berliner Hauptorga eingesetzt wurde und soll ein Mitglied der alten Orga um sein Leben bedroht haben[1].

https://de-de.facebook.com/friedensdemowatch/posts/666318580089068:0


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

20.05.2016 um 11:16
@Golfkrank @dasewige @che71

Hetze, Menschenverachtung, Goebbelssound auf der AfD Kundgebung in Erfurth gegen den geplanten Bau der Moschee.
Barackenlager für eine bestimmte Menschengruppe

Björn Höcke von der AfD hat sich in letzer Zeit etwas rar gemacht, doch nun hat er sich auf ein Thema gestürzt. Den geplanten Bau einer Moschee in Erfurt. Er spricht von falsch verstandener Toleranz und will den Assimilationsdruck auf Muslime erhöhen. Parteimitglieder hegen bereits konkrete Vorstellungen, wie man mit muslimischen Bürgerkriegsflüchtlingen in Deutschland künftig umgehen könnte.
(...)
Immerhin stellt er anders als das historische Vorbild keine Suggestivfrage, die mit einem kollektiven Ja beantwortet wird. Aber wer hören will, kann hören:

"Und ich frage euch: Wollt ihr …?"

Höcke ist in seinem Element, berauscht sich an seinem eigenen Pathos.

"Wenn wir unsere Dekadenz überwinden, liebe Freunde, dann, liebe Freunde, dann wird mir um die Zukunft nicht bange!"
(...)
Andreas Wild:
"Bereits in Deutschland lebende Menschen können wir derweil in spärlich besiedelte Landstriche Deutschlands bringen und sie dort geschützt unterbringen. Dafür genügen ein paar Quadratkilometer Heide. Wir brauchen dafür – für die vorübergehenden Flüchtlingslager – wir brauchen dafür Bauholz, Hämmer, Sägen und Nägel. Und natürlich darf da nicht jeder raus oder rein, wie es ihm gefällt."
http://www.deutschlandfunk.de/afd-in-thueringen-barackenlager-fuer-eine-bestimmte.862.de.html?dram:article_id=354572


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

20.05.2016 um 11:19
Ultraevangelikale,Salafisten,Taliban und Nazis brauchen aneinander wie die Luft zum atmen,ohne Feindbilder zur klaren Abgrenzung geht schon mal gar nichts.
Weitere Schnittmengen bestehen in den Vorstellungen von totalitären,autoritären Gesellschaften die wahlweise von abstrakter Religion oder abstrakter Heimat,Nation und Rasse zusammengehalten werden.
Volksgemeinschaft statt Klassenkampf
Der Hass auf das Leben eint ebenso wie die Geilheit auf den Tod,oder das was danach kommt.
Daher ist Musik,Kunst,Theater,Film,Literatur,Bildhauerei uswusf für diese Leute ein Greuel...ausser sie können die Künste für ihre Propagandazwecke missbrauchen.
Im Iran herrscht Tanzverbot...natürlich wird trotzdem getanzt,in der Salzwüste oder auf den Dächern,kommen trotzdem mal ein ein paar Pasdaran in die Quere und fragen was das werden soll,so bekommen sie zur Antwort "Wir hüpfen...Fitness und so"
Diese Penner sehen sich als Werkzeug Gottes,Schorsch Dabbeljuh hatte ne Trinkerpsychose,der sah sich auch als Werkzeug Gottes,ständig befahl ihm dieser Gott endlich mit Armageddon zu starten,sie haben ihm also einen Aufpasser hingestellt der ihm den Koffer abnahm wenn Schorch mal wieder Gottes Stimme im Ohr hatte
Ja, die Welt ist sicher auch deshalb ein Scheisshaus, weil immer wieder Psychopathen an die Macht verschiedener Länder kommen. Dabbeljuh und Rumsfeld müssten eigentlich nach Den Haag gezerrt werden. Ahmedinedschad ist auch so ein Apokalyptiker. Die Liste ließe sich noch beliebig weiterführen. Irgendwie scheint es allgemein so zu sein, dass unser System den Aufstieg solcher Wahnsinnigen begünstigt.

Wir reden für meinen Geschmack viel zu sehr über Religionen in Deutschland und wie christlich wir doch nicht alle sind, dabei wird nebenbei vergessen, dass die Mehrheit in Deutschland immer noch die Atheisten oder Konfessionslosen bilden. Deswegen ist dieses ganze Islambashing nur ein Vorwand um wieder gegen alles Fremde zu hetzen. Ich teile auch die Meinung, dass "Jude" nun durch "Muslim" ausgetauscht wurde, nachdem hier erst vor kurzem Unsagbares geschah. Ich hatte da mal einen Link dazu. Ich denke dieser unreflektierte Hass, den die Rechtspopulisten schüren, verhindert eine längst fällige, seriöse Auseinandersetzung mit dem Islam und dessen Reformbedarf.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

20.05.2016 um 11:20
@tudirnix
tudirnix schrieb:"Bereits in Deutschland lebende Menschen können wir derweil in spärlich besiedelte Landstriche Deutschlands bringen und sie dort geschützt unterbringen. Dafür genügen ein paar Quadratkilometer Heide. Wir brauchen dafür – für die vorübergehenden Flüchtlingslager – wir brauchen dafür Bauholz, Hämmer, Sägen und Nägel. Und natürlich darf da nicht jeder raus oder rein, wie es ihm gefällt."
ist das die einladung, um eine gewisse art von lager wieder einzuführen?


melden
263 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt