Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wie geht es weiter mit der AfD?

Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Wie geht es weiter mit der AfD?

Wie geht es weiter mit der AfD?

24.05.2016 um 15:14
Nochmal. was ist "Der Islam" und in welcher Form gehört denn der zu Deutschland?

Und inwiefern ist diese Aussage alleine schon rechts? war die Ursprüngliche folglich links?

Gehört der IS zu Deutschland?


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

24.05.2016 um 15:15
richie1st schrieb:Es geht doch darum, dass rechtsaußen gerne ihren Ausländerhass damit legitimieren will, indem eben suggeriert wird es handele sich bei den ausländischen Banden um hier lebende Ausländer. Die PKS unterscheidet eben nicht zwischen diesen Banden, die hier zuschlagen und dann wieder verschwinden, und den Ausländern, die hier leben.
Das hat doch für die Argumentation von Rechtsaußen keine Auswirkung. Es geht um illegale Einreise unkontrollierte Flucht bzw. das Negieren des Grenzschutzes an der Deutschen Grenze.

Für all das spielt es keine Geige ob der Straftäter hier wohnt oder weiterzieht, ob er mit dem Flieger als Tourist einreist, über Fluchtrouten kommt oder im Kofferraum eines "Aktivisten" geschleust wurde.

Es geht um härtere Bandagen die man sich wünscht. Straffere Kontrollen an Grenzen.

Statistisch ansetzen könnte man bspw. bei der Art der Straftaten. Da gibt es vieles, was nur ein Ausländer begehen kann. Vergehen nach Asylrecht oder Meldeauflagen oder so Kram. so etwas verzerrt die Statistik ganz sicher.

Dann müsste man aber auch darauf hinweisen, dass dies bei Rechtsextremisten auch so ist da es die Verwendung verfassungsfeindlicher Symbole fast ausschließlich nur in dieser Gruppe gibt/geben kann.

Statistiken sind halt immer irgendwie tendenziell.


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

24.05.2016 um 15:16
Samsaraa schrieb:Im Umgang mit der AfD sind viele Emotionen dabei, weil sie wirklich viel Scheiß labern.

Ich verstehe die Leute wie Mazyek. Aber dann, hast du recht, braucht man erst nicht das Gespräch suchen. Denn die AfD hat es ausgenutzt und sich in die Opferrolle geschlüpft.

Die AfD hat aber auch keine Gesprächgrundlage geschaffen. Indem Sie sagt, der Islam gehöre nicht zu Deutschland, und andere rechte Aussagen über den Islam.

Was soll man da noch diskutieren?
Die Aussagen sind doch nicht vergleichbar. Vergleichbar wäre eine Aussage, die den Verband von Herrn Mazyek mit dem IS verglichen hätte...


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

24.05.2016 um 15:16
@Samsaraa

Es hagelt bereits Kritik aus dem Verein selbst über Petrys verhalten.
Wurde auch schon heute morgen angemerkt.
Interne Kritik an AfD-Chefin wegen schlechter Gesprächsvorbereitung

Nach dem gescheiterten Treffen mit der AfD hat der Chef des Zentralrats der Muslime, Aiman Mazyek, weiter Gesprächsbereitschaft signalisiert. In der AfD gibt es unterdessen indirekt Kritik an der Co-Vorsitzenden Frauke Petry.

Auch in den eigenen Reihen sorgt das abgebrochene Gespräch für Unmut. Der Co-Vorsitzende Jörg Meuthen bemängelte die schlechte Vorbereitung. "Bei einem solchen Treffen sollten die Gesprächsthemen vorher sauber abgestimmt sein", sagte er der "Bild"-Zeitung. "Das war offenbar nicht der Fall", kritisierte Meuthen. Mit der Kritik trifft er auch seine Co-Vorsitzende Petry, die die Delegation der AfD angeführt hatte.
http://www.deutschlandfunk.de/nach-treffen-mit-zentralrat-der-muslime-interne-kritik-an.1818.de.html?dram:article_id=355...


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

24.05.2016 um 15:23
Aldaris schrieb:Was die Wohnungseinbrüche anbelangt, ich hatte es oben verlinkt, ist es aber unstrittig, dass ausländische Banden hinter der hohen Steigerung stecken. Das hat in dem Fall auch nichts mit Ausländerfeindlichkeit oder Populismus zu tun, sondern ist leider eine Tatsache. Das weiß ich übrigens auch deshalb, weil ich aus der Sicherheitstechnologie-Branche komme und wir unregelmäßig Gespräche und Veranstaltungen mit der Polizei tätigen.
Dass ausländische Banden nur zum Zweck der Kriminalitätsausübung nach Deutschland einreisen (meist illegal), wird von Polizei und Medien öfter berichtet ...

Deshalb muss man aber nicht den unbescholtenen Ausländer in der Nachbarschaft dumm anmachen oder eine Distanzierung von ihm fordern ...

Diese Banden beantragen auch nur selten Asyl (höchstens um ihren Aufenthalt zu verlängern) und verschwinden wieder, wenn sie ihre Taschen vollgemacht haben. Das Problem lässt sich nur lösen, wenn Polizei, Sicherheitskräfte und Gerichte international besser kooperieren ...


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

24.05.2016 um 15:24
@tudirnix
Ich unterstelle Petry und den anderen anwesenden Parteimitgliedern bei den Gespräch trotzdem die Ausnutzung der Situation um sich medienwirksam "positiv" darzustellen.

@def
Das wäre doch an den Haaren herbeigezogen.

Die AfD dagegen hat viel rechtes Gedankengut. Und Herr Mazyek ist nicht der erste, der die AfD so vergleicht.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

24.05.2016 um 15:27
Issomad schrieb:Dass ausländische Banden nur zum Zweck der Kriminalitätsausübung nach Deutschland einreisen (meist illegal), wird von Polizei und Medien öfter berichtet ...
Das wird nicht nur von den Medien öfter berichtet, das ist eine reale Entwicklung der letzten Jahre. Allein in meiner Heimatstadt wurden in den letzten Wochen mehrere Petitionen eingebracht, die eine stärkere Polizeipräsenz fordern und dabei lebe ich noch in den kleineren Städten in NRW.
Issomad schrieb:Deshalb muss man aber nicht den unbescholtenen Ausländer in der Nachbarschaft dumm anmachen oder eine Distanzierung von ihm fordern ...
Naja ... ja. Was anderes habe ich auch nicht behauptet.


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

24.05.2016 um 15:27
Samsaraa schrieb:Das wäre doch an den Haaren herbeigezogen.
Ist der NSDAP Vergleich in meinen Augen auch.
Samsaraa schrieb:Die AfD dagegen hat viel rechtes Gedankengut.
Von rechtem Gedankengut zum Nationalsozialismus und der Vernichtung von Millionen Menschen ist es doch noch ein weiter Weg. Da wirst du mir sicher recht geben.
Samsaraa schrieb:Und Herr Mazyek ist nicht der erste, der die AfD so vergleicht.
Und die haben das nicht minder populistisch und diffamierend gemeint.

Ich erwähne es gern immer wieder:

Die Linke hatten bei ihre Gründung eben solche Probleme und wurden bis vor ein paar Jahren aufgrund einiger Mitglieder vom VS beobachtet. Mittlerweile sitzen sie in Berlin und stellen sogar einen MP.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

24.05.2016 um 15:41
@def
def schrieb:Von rechtem Gedankengut zum Nationalsozialismus und der Vernichtung von Millionen Menschen ist es doch noch ein weiter Weg. Da wirst du mir sicher recht geben.
Die Nazis haben dafür nur ca. 8 Jahre gebraucht. Die Zeitspanne halte ich nicht für lang.

Man sollte solche Aussagen wie die AfD sie tätig echt nicht aussprechen. Das hat nichts mit Politik zu tun. Das ist einfach nur Islam- und Menschenhass. Meiner Meinung nach.

Die AfD könnte man eigentlich argumentativ locker zerfetzen. Keiner macht es irgendwie.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

24.05.2016 um 15:55
@def

die Aussage von Herrn Mazyek war: "die AfD sei die erste Partei, die seit Hitlers NSDAP eine ganze Religion diskreditiere."

Ist das bereits ein Vergleich? Und was ist daran nicht richtig. Die AfD diffamiert und diskreditiert den Islam in öffentlichen Reden und hat die Anti-Islamhaltung zum Bestandteil ihres Programms gemacht.

Es wird Stimmung gegen Muslime gemacht, Gauland sagte, der Islam sei ein Fremdkörper, von Stroch wetterte der Islam sei Verfassungswidrig und behauptet der Islam sei eine Ideologie, man ist gegen Moscheen, spricht von einer vermeintlichen Islamisierung und einem Bevölkerungsaustausch und und und.
Samsaraa schrieb:Das hat nichts mit Politik zu tun. Das ist einfach nur Islam- und Menschenhass. Meiner Meinung nach.
Mit dieser Meinung bist du nicht allein. Ich sehe das ebenso.


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

24.05.2016 um 15:58
Samsaraa schrieb:Die Nazis haben dafür nur ca. 8 Jahre gebraucht. Die Zeitspanne halte ich nicht für lang.
Um diese Analogie mal weiter zu spinnen:

Wikipedia: Nationalsozialistische_Deutsche_Arbeiterpartei#Anf.C3.A4nge_und_Verbot_1923

Die NSDAP wurde 1920 gegründet. Die AfD 2013. Angenommen der Vergleich dieser beiden Parteien wäre irgendwie brauchbar, könne man also davon ausgehen das Höcke 2026 die Macht in der BRD ergreift und 2032 Polen den Krieg erklären...

Ernsthaft?
Samsaraa schrieb:Man sollte solche Aussagen wie die AfD sie tätig echt nicht aussprechen. Das hat nichts mit Politik zu tun. Das ist einfach nur Islam- und Menschenhass. Meiner Meinung nach.
So manche Aussage die auch von etablierten Politgrößen im letzten halben Jahr abgelassen wurde hat nichts mit Politik zu tun. Da wurde von Dunkeldeutschland und Pack fabuliert. Auch das sind Puzzleteile zum Erfolg der AfD... und die Bürger werden es einem Gabriel und einem Gauck nicht vergessen.

Aus der Aussage "Der Islam gehört nicht zu Deutschland" Islamhass zu basteln ist meiner Meinung nach etwas weit hergeholt.
Buddhisten gehören zu Deutschland ebenso wie Sikhs, Mormonen, Wiccas oder Muslime. Aber gehört deswegen gleich der Buddhismus oder der Islam zu Deutschland? Und, Fedi hat es ja schon gefragt:
Fedaykin schrieb:Nochmal. was ist "Der Islam" und in welcher Form gehört denn der zu Deutschland?

Und inwiefern ist diese Aussage alleine schon rechts? war die Ursprüngliche folglich links?

Gehört der IS zu Deutschland?
Samsaraa schrieb:Die AfD könnte man eigentlich argumentativ locker zerfetzen. Keiner macht es irgendwie.
Frisch ans Werk! Tu dir keinen Zwang an und zerfetze sie.


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

24.05.2016 um 16:01
@tudirnix

Interessanter Whataboutismus. Ich habe mit keiner Silbe erwähnt, dass die AfD sich nett über den Islam äußert.

Fakt ist weiterhin, dass die Nazikeule im letzten Jahr durch ihre inflationäre Nutzung verbraucht wurde... eben das zeigt der aktuelle Fall ganz gut.

Man wird nicht umhin kommen, sich beiderseits auf einen anständigen Umgang zu besinnen.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

24.05.2016 um 16:02
@def
def schrieb:Aus der Aussage "Der Islam gehört nicht zu Deutschland" Islamhass zu basteln ist meiner Meinung nach etwas weit hergeholt.
Angst und hass legen oft sehr nahe nebeneinander. Du kannst es auslegen wie du möchtest die Aussage "Der Islam gehört nicht zu Deutschland" lässt den Schluss zu das die Menschen die das behaupten angst vor dem Islam haben ODER ihn hassen (warum auch immer).

Eine andere Religion zu diskriminieren bzw. sie nicht neben einer anderen zu dulden, hat immer Unterdrückung zur Folge und das kann ja wohl wirklich nicht die Lösung sein.

Und dann auch noch so einen Eklat mit dem ZDM bewusst zu verursachen, da fehlen mir einfach die Worte und das wollen anständige Demokraten sein?


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

24.05.2016 um 16:04
King_Kyuss schrieb:Angst und hass legen oft sehr nahe nebeneinander.
Oh ja. Ganz schnell wird aus Angst vor einem Erstarken rechter Kräfte blinder Hass.
King_Kyuss schrieb:Du kannst es auslegen wie du möchtest die Aussage "Der Islam gehört nicht zu Deutschland" lässt den Schluss zu das die Menschen die das behaupten angst vor dem Islam haben ODER ihn hassen (warum auch immer).
Richtig. Genau wie du es hier auslegst wie du willst, kann ich das auch tun.
King_Kyuss schrieb:Und dann auch noch so einen Eklat mit dem ZDM bewusst zu verursachen, da fehlen mir einfach die Worte und das wollen anständige Demokraten sein?
Oha. Der ZDM wurde also von der AfD gezwungen die AfD in die Nähe der NSDAP zu rücken?

VT anyone?


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

24.05.2016 um 16:08
@def

ist keine VT, wurde von der Frankfurter Rundschau ja belegt, dass der Eklat bewusst provoziert wurde. Hatte ich heute bereits verlinked.

Quelle: http://www.fr-online.de/politik/afd-vs--mazyek-afd-hat-abbruch-des-gespraechs-geplant,1472596,34278956.html

Zugleich räumte AfD-Vorstandsmitglied Albrecht Glaser laut dem Blatt ein, dass es zwischen ihm, Armin-Paul Hampel und Frauke Petry im Vorfeld verabredet worden war, das Gespräch abzubrechen, wenn der Zentralratsvorsitzende Aiman Mazyek sich nicht bereit erklärt, seinen im April geäußerten Vergleich der AfD mit Hitlers NSDAP zurücknehmen.

Wo ist das bitte VT? Könntest du deine andauernden Beschuldigungen bitte unterlassen?????


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

24.05.2016 um 16:08
King_Kyuss schrieb:"Der Islam gehört nicht zu Deutschland" lässt den Schluss zu das die Menschen die das behaupten angst vor dem Islam haben ODER ihn hassen (warum auch immer).
Das ist nur eine von zig Interpretationenen und Betrachtungsweise. Vielleicht zeigt es auch nur das die Leute die Geschichte etc gelesen haben.
King_Kyuss schrieb:Eine andere Religion zu diskriminieren bzw. sie nicht neben einer anderen zu dulden, hat immer Unterdrückung zur Folge und das kann ja wohl wirklich nicht die Lösung sein.
Und wo steht das? Also ist es Unterdrückung den IS auszusperren? Denn wie erwähnt was ist der Islam?

Die Auslegungen des IS sind genauso legitim wie die Liberalen und stehen gemäß des Islams gleichberechtigt nebeneinander, weil jeder Iman den Koran auslegen kann.

Wird also alles etwas weniger Eindeutig mit "Der Islam" und "Die Religionen"


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

24.05.2016 um 16:10
King_Kyuss schrieb:Wo ist das bitte VT? Könntest du deine andauernden Beschuldigungen bitte unterlassen?????
Lesen und verstehen. Der ZDM hatte es selbst in der Hand... zitierst es ja sogar selbst.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

24.05.2016 um 16:11
@def
def schrieb:Die NSDAP wurde 1920 gegründet. Die AfD 2013. Angenommen der Vergleich dieser beiden Parteien wäre irgendwie brauchbar, könne man also davon ausgehen das Höcke 2026 die Macht in der BRD ergreift und 2032 Polen den Krieg erklären...

Ernsthaft?
Warum nicht? Mit ein bisschen Manipulation des Volkes ist alles möglich. Damals hat auch niemand gedacht, dass Hitler das macht.
def schrieb:Aus der Aussage "Der Islam gehört nicht zu Deutschland" Islamhass zu basteln ist meiner Meinung nach etwas weit hergeholt.
Buddhisten gehören zu Deutschland ebenso wie Sikhs, Mormonen, Wiccas oder Muslime. Aber gehört deswegen gleich der Buddhismus oder der Islam zu Deutschland? Und, Fedi hat es ja schon gefragt:
Ich verstehe diese Aussagen immer nicht. Was ist der unterschied zwischen "Der Islam gehört nicht zu Deutschalnd, Muslime aber gehören zu Deutschland" und "Weder der Islam noch die Muslime gehören zu Deutschland"

Worin besteht ein Unterschied zwischen Islam und Muslimen? Diese Aussagen sind immer ziemlich inhaltslos.

Man kein kein Muslim ohne den Islam sein. Islam und Muslim ist eins. Ohne den Islam gäbe es keine Muslime. Also wenn man das sagt die Muslime gehören zu Deutschland, dann gehört der Islam automatisch auch MIT zu Deutschland. Ob wann will oder nicht. Und da ist es ganz egal, wie Stark der Islam dadurch wird.

Darum geht es doch hier wirklich. Die Angst vor der Dominanz des Islams, und der die verbundene Abneigung, Angst und Hass.

Es hört sich aber politisch korrekter an, wenn man die Menschen, die Muslime da außen vor lässt, und man sie nicht mit dem Islam verbindet, man will ja kein Menschenhasser sein und irgendwelche falschen Signale aussenden.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

24.05.2016 um 16:12
def schrieb:Von rechtem Gedankengut zum Nationalsozialismus und der Vernichtung von Millionen Menschen ist es doch noch ein weiter Weg. Da wirst du mir sicher recht geben.
Sicher. Zumal es bisher nur Worte sind, aber keine Taten. Aber wer mit Worten ausspricht, Flüchtlingen an der Grenze zur Not auch zu erschießen, selbst Frauen und Kinder, oder wer "den Islam" aus Deutschland entfernen will, der weiß "wer unsere neuen Juden" sind, und es fängt immer klein und mit Worten an.

Die AfD redet immer über "Abendland", "Kultur" oder gar "Leitkultur". Wer einen Typ Menschen hier aber am liebsten wie Vieh behandeln möchte (wenn er erst mal "an der Regierung" ist) und nicht den Hauch von Humanismus in sich hat oder gar von Empathie, der hat mit Rechtstaatlichkeit und Demokratie nicht viel am Hut; Demokratie schließt nicht einen Teil der Bevölkerung aus.

Von daher muss man schon höllisch aufpassen, dass keine Parallelen zum Ende der Weimarer Republik entstehen können. Und ich halte ganz ehrlich einen großen Teil der Bevölkerung - und keineswegs nur die AfD-Wähler - nicht für reif genug, sich einem sich abzeichnenden gefährlichen Trend in den Weg zu stellen und zu sagen: mit mir nicht!


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

24.05.2016 um 16:13
@Fedaykin
Fedaykin schrieb:Und wo steht das? Also ist es Unterdrückung den IS auszusperren? Denn wie erwähnt was ist der Islam?
Was hier manche immer für wirre Gedankengänge haben. IS ist eine terroristsiche Vereinigung und keine herkömmliche organisierte Religionsgemeisnchaft, dass kann man einfach nicht vergleichen und NEIN ich würde sie natürlich nicht tolerieren und akzeptieren, wenn es nach mir ginge würde man alle Religionen verbieten.

Da dies gesellschaftlich leider unmöglich ist, sollte man einfach jeden und seinen Glauben akzeptieren so lange die körperliche Unversehrtheit eines jeden gewährleistet ist PUNKT und Aus.

Was hier immer für Grundsatzdiskussionen gestartet bzw. einem für Aussagen in den Mund gelegt werden :X


melden
354 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt