weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wie geht es weiter mit der AfD?

Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Wie geht es weiter mit der AfD?

Wie geht es weiter mit der AfD?

18.06.2016 um 19:14
@Issomad
Issomad schrieb: Wer wählt solche Leute?
Zum Beispiel Wähler, die die AFD verteidigen, aber angeblich nicht wählen. :D
Oder Leute die für den Patriotismus in Deutschland sind, aber sich selbst als keinen Patrioten bezeichnen würden.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

18.06.2016 um 20:05
plemplem schrieb:und jetzt ist man auch noch stolz darauf, ein Nazi zu sein.
Das hatten wir doch schon durch hier, die von dir getätigte Aussage ist doch eine sehr freie Interpretation von dem, was wirklich ausgesagt wurde.
Solchen Mist sollte man einfach lassen, weil es der AfD und ihren Anhängern die Möglichkeit gibt zu sagen: Seht her, alles erfundene Anschuldigungen, weil sie uns argumentativ nichts entgegen zu setzen haben.
Sowas nützt doch ausschließlich der AfD.

Bleibt doch einfach bei dem echten Zeug, was die so von sich geben, da gibts nun wirklich genug von.

mfg
kuno


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

18.06.2016 um 20:22
@kuno7
Was wurde denn genau gesagt?


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

18.06.2016 um 21:28
@plemplem
plemplem schrieb:Was wurde denn genau gesagt?
Das genaue Zitat war:
"Wenn Nazi bedeutet, unsere Kinder und Frauen zu verteidigen, unser Land und Kultur zu schützen und uns gegen Diebe und Verbrecher zu wehren, dann bin ich stolz ein Nazi zu sein! Es lebe Deutschland.“
http://www.huffingtonpost.de/2016/06/15/afd-post-nazi-empoerung_n_10479424.html

mfg
kuno


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

18.06.2016 um 21:31
wie man es tut macht den nazi aus, lieber afdler


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

18.06.2016 um 21:58
@-ripper-
-ripper- schrieb:lieber afdler
Damit wirst doch wohl nich mich gemeint haben?

mfg
kuno


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

18.06.2016 um 22:37
@kuno7

nein


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

19.06.2016 um 04:05
plemplem schrieb:Um so mehr ans Tageslicht kommt, wie kriminell die Spitzen der AfD sind, um so eher werden die Leute den alten Parteien wieder mehr Vertrauen schenken.
... ungeschickt ist das mit dem Führerschein sicher, einerseits ein Führerschein nicht Bedinung für so ein Amt ist, aber gewissen Vorbildcharakter Politiker schon haben sollten. Da finde ich es schlimmer wenn beispielsweise Ministerposten vergeben werden wie das ein Verteidigungsminister die Bundeswehr nicht von innen gesehen hat, und das sogar schon mehrfach ....
aber auch Politiker anderer Parteien lassen sich da nicht lumpen ... ob Drogen oder Kinderpornos, war alles schon dabei ... also AfD-Problem das wohl nicht ist.

Was für mich da schon eher die Frage ist ob die teilweise ungeschickten Äußerungen von AfD-Leuten gewollt sind, oder eher ungeschickt rausgerutscht sind. Oder vielleicht sogar provoziert sind.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

19.06.2016 um 04:07
Und nochmal zum Zitat von oben:
Vertrauen zu den Text ... wer so naiv ist und trotz der langjährigen Praxis der Wahlversprechen und dementsprechende Reaktion nach der Wahl denen noch vertraut, der ist m.E. naiv !


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

19.06.2016 um 04:34
Und das mit den Wahlversprechen ändert sich, wenn ich AFD wähle?
<grübel>

PS:@all nicht immer nur linke Links posten, auch mal rechte Rechts einfügen!
:D


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

19.06.2016 um 13:21
Wie einem Artikel der taz zu entnehmen ist, nimmt es Frau von Storch mit der Wahrheit - und den Bürgerrechten anderer - nicht so genau. Einerseits stellt sie sich im Umgang mit Computern bewusst dumm, wenn es darum geht, fremdenfeindliche Aussagen zu entschuldigen, aber andererseits betreibt sie mit ihrem Mann diverse Internetseiten für unterschiedliche "Vereine", von denen unter dem Deckmantel der "direkten Demokratie" auch schon einmal Spam-Attacken auf missliebige Abgeordnete gefahren werden.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

20.06.2016 um 11:43
http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/streit-in-der-afd-petry-attackiert-meuthen-14296969.html

Der Streit um den baden-württembergischen AfD-Abgeordneten Gedeon spitzt sich zu: Nun hat sich Frauke Petry gemeldet und ihren Parteikollegen Jörg Meuthen stark angegriffen – doch der wehrt sich.

In der AfD-Spitze ist offener Streit über den Ausschluss des baden-württembergischen Landtagsabgeordneten Wolfgang Gedeon wegen antisemitischer Positionen entbrannt. Wie die „Welt“ berichtet, wirft AfD-Chefin Frauke Petry ihrem Ko-Vorsitzenden Jörg Meuthen in einer Erklärung an alle Mitglieder vor, mit seiner öffentlichen Rückzugsdrohung einen Keil in die Stuttgarter AfD-Landtagsfraktion getrieben zu haben. Vor einer Entscheidung über Gedeons Ausschluss aus der Fraktion seien „geordnete und seriöse Formen der Aufklärung“ nötig.

Meuthen warf Petry daraufhin ein „bizarres Hineinregieren“ in die Landtagsfraktion vor. „Frauke Petry behauptet, es gäbe einen Beschluss der baden-württembergischen AfD-Landtagsfraktion, man solle im Fall Gedeon zunächst ein wissenschaftliches Gutachten einholen. Diese Behauptung von Frauke Petry ist wahrheitswidrig“, sagte Meuthen der „Welt“. Ein Vorgehen mit einem Gutachten sei lediglich vorgeschlagen, nicht aber beschlossen worden.


Wie ich es bereits mehrfach erwähnte: Die Rechten zerfleischen sich zum Glück immer gegenseitig bevor sie für die anderen Parteien gefährlich werden können :)

Sie agieren und reagieren wie man es halt von rechten Stammtischpolitikern erwartet...


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

20.06.2016 um 23:12
@che71 @Landluft @-ripper- @Issomad @Warhead @Serial_Chiller @querdenkerSZ @plemplem

So langsam aber sicher geht auch einigen Mitgliedern des Vereins auf, in was für eine Gesellschaft sie sich da begeben haben.

Mit einem offenen Brief wenden sich Mitglieder gegen die Rechtsradikalisierung der Partei und drohen mit Austritt.

Der mdr berichtet:

Die AfD liefert sich einen Schlagabtausch in den eigenen Reihen: Stein des Anstoßes ist die inhaltliche und personelle Nähe zur extremistischen Rechten. Für einige ist das zu nah.
http://www.mdr.de/mediathek/mdr-videos/a/video-27510_allUrl-true_zc-c7a224ef.html

Lol, die heuchlerichen Ausreden vom Poggenburg und Roi einer angeblichen Distanzierung zur IB. Gehören doch beide dem rechtsextremen Flügel und der patriotischen Plattform an. Und was steht auf der patriotischen Plattform in großen Lettern?:

°WIR SIND IDENTITÄR!"

Außerdem wird in der Propaganda die rechtsextreme IB nicht nur verteidigt, sondern auch aufgefordert sich gegen die Beobachtung durch den Verfassungsschutz zu wehren.
http://patriotische-plattform.de/blog/2016/06/14/wir-sind-identitaer/

Auf recherchemd wurde weiterhin Folgendes zusammengetragen:

"AfD Sachsen-Anhalt, neonazistische Burschenschaften und Identitäre Bewegung"

- AfD-Abgeordnete treten wiederholt bei Veranstaltungen der Identitären Bewegung (IB) auf
- Die IB In Sachsen-Anhalt rekrutiert sich im Wesentlichen aus militanten Neonazis im Umfeld der NPD-Jugendorganisation JN und Burschenschaftlern
- Ein Mitglied einer neonazistischen Burschenschaft aus Halle arbeitet im Wahlkreisbüro des Abgeordneten Hans-Thomas Tillschneider
- Neonazi und „WügIdA“-Gründer mit Kontakten zu JN und familiärer Verbindung zur verbotenen Wiking-Jugend produziert Imagevideos für den Landesverband der AfD


Mehr hierzu im Artikel:
https://recherchemd.wordpress.com/2016/06/16/afd-sachsen-anhalt-neonazistische-burschenschaften-und-identitaere-bewegung...


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

20.06.2016 um 23:47
@tudirnix
Das sollte den Mitgliedern der AFD aber schon aufgefallen sein, seit der Philosoph Jongen und der ehemalige Arzt Gedeon in der Partei sind ?!

Offensichtlicher war es ja schon mit dem "Altenburger Bürgerforum" oder Höckes Afrika-Rede.


melden
Warhead
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

21.06.2016 um 06:53
@mx
Ich habs schon mehrmals erklärt,als Minister brauchst du vor allem eines...administrative Fähigkeiten und ein toughe Fachreferenten die danach lechzen sich für höhere Aufgaben zu bewähren und die den ganzen liegengebliebenen Scheiss überblicken.Ferner braucht er in den Fachabteilungen Vertrauensleute,sonst machen die was sie wollen.

Was die Wahlversprechen angeht fallen mir AdHoc Mindestlohn,Mutterschaftsurlaub auch für Väter oder Abschaffung der Wehrpflicht ein


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

21.06.2016 um 10:02
Die AfD-Vorsitzende Frauke Petry sieht in der wachsenden Zahl muslimischer Zuwanderer eine Bedrohung für Europa. Die deutsche "Willkommenskultur" gegenüber Flüchtlingen interpretiert Petry als Folge von Schuld- und Minderwertigkeitskomplexen.
so lauten heute die Überschriften in der dt Presselandschaft.
http://www.sueddeutsche.de/news/politik/parteien-afd-chefin-petry-muslimische-einwanderung-bedroht-europa-dpa.urn-newsml...

http://web.de/magazine/politik/afd-chefin-petry-muslimische-einwanderung-bedroht-europa-31635290
Petry wird folgendermaßen zitiert;
die europäische Asylpolitik sei Ausdruck einer "sehr, sehr großen Offenheit, die aber dazu führt, dass der Westen nun von Gesellschaftsmodellen bedroht wird, auch über die verstärkte islamische Einwanderung, mit dem ganz klaren Ziel, das orientalische Wertebild auch in Europa leben zu lassen". Ihre Partei habe den Islam nicht als neues Feindbild ausgewählt, sagte Petry, "sondern ich glaube, dass die AfD als erste Partei in Deutschland klar formuliert hat, dass der Islam die westlichen Gesellschaften als Feindbild hat".

"Ich glaube, dass die Willkommenskultur der Ausdruck eines tiefergehenden Problems mit der eigenen Identität ist",.... Viele deutsche Politiker seien der Meinung, "dass die beste Sühne für das, was Deutschland an Verbrechen in der Vergangenheit begangen hat, darin liegt, die eigene Kultur ja nicht zu überhöhen, sondern eher zu relativieren". Das wäre aus ihrer Sicht noch verständlich, wenn man mit anderen Kulturen "auf Augenhöhe" agieren würde. Faktisch werde die eigene Kultur aber "der fremden Kultur" untergeordnet.

"Eine gut integrierte Frau in Deutschland braucht kein Kopftuch", sagte die Parteichefin. Wenn ihr Muslime sagten, die Verschleierung diene dem Schutz der Frauen vor den Männern, so könne sie dies maximal für islamische Gesellschaften akzeptieren. In Deutschland sei dies aber "definitiv nicht notwendig".
der islamische Staat hat tatsächlich dem westlichen Lebensstil, den westlichen Ländern den Kampf angesagt. Auch Al Qaida und ein paar Tausend Islamisten und Salafisten sähen gern den Westen bzw die westlich geprägte Lebensart verschwinden.
dass der Islam an sich für den Westen einne Bedrohung darstellt, ist völlig überzogen. Jedenfalls die Religion an sich ist nicht das Problem. Das Problem ist vielmehr der politische Islam. eine islamistische Ideologie, die am liebsten das Rad der Geschichte zurückdrehen möchte auf die Zeit des Propheten ist undenkbar für Europa. auch wenn einzelne Vertreter und Anhänger dieses Weltbild in Europa herbeibomben wollen. Gebt den Attentätern einen stillgelegten NATO Übungsplatz und lasst sie dort ihre Sprengstoffgürtel als Transportmittel zu den ewigen Jungfrauen zünden ;) europäische, afrikanische, amerikanische, asiatische und australische Städte und ihre Bewohner sind dafür zu kostbar ;)


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

21.06.2016 um 10:26
@fraUkepeTry

ich bin eine gut integrierte deutsche und zwar seit geburt und das seit jahrhunderte sind meine vorfahren deutsche.
wenn ich kopftuch tragen will trage ich kopftuch und dafür benötige ich keine pupolitische erlaubnis bzw akzeptanz ihrer seids.


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

21.06.2016 um 10:38
@dasewige

Mache doch die Stelle kenntlich, an der Frau P. meint du müsstest sie fragen ob du ein Kopftuch tragen darfst. Ich zitiere dir nochmal die Aussage zum Kopftuch:
lawine schrieb:"Eine gut integrierte Frau in Deutschland braucht kein Kopftuch", sagte die Parteichefin. Wenn ihr Muslime sagten, die Verschleierung diene dem Schutz der Frauen vor den Männern, so könne sie dies maximal für islamische Gesellschaften akzeptieren. In Deutschland sei dies aber "definitiv nicht notwendig".
Wenn du es tragen willst, weil du es schick findest, oder damit deine Kopfhaut bei der harten Feldarbeit nicht verbrennt, ist das wohl auch für die diabolische Frau Petry keine Erwähnung wert.

Trägst du es allerdings zum Schutz vor Männern, gibt es 2 Dinge. 1. Musst du verstehen, dass dies hier in D 'eigentlich' nicht notwendig ist. 2. Müssen wohl einige Männer verstehen, dass Frauen ohne Kopftuch keine Ware sind, die sich ihnen feil bietet.

Ich finde es ja durchaus kreativ, was man so aus den Aussagen erklärter Feinde macht, um irgendwie witzig oder moralisch überlegen zu wirken. Aber man sollte sich schon wenigstens grob an dem orientieren, dass diese Feinde auch wirklich sagten...


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

21.06.2016 um 10:50
@def

was geht es dieser frau eigentlich an ob frauen kopftücher tragen oder nicht, wer eins tragen will soll es tun. was diese frau da tut ist nichts anderes als den frauen indirekt vorzuschreiben keine kopftücher zu tragen ansonsten spricht sie ihnen den integrationswillen ab.

aber denke mal zurück in die endvierziger, fünfziger und anfang der sechziger jahre, da sind frauen hier in deutschland mit kopftücher durch die straßen spaziert, die waren wohl nicht integriert obwohl es deutsche frauen waren und manche sogar mit arierpass.


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

21.06.2016 um 11:03
@dasewige

Du scheinst es nicht verstehen zu wollen. Ich mache es dir nochmal fett.
lawine schrieb:"Eine gut integrierte Frau in Deutschland braucht kein Kopftuch", sagte die Parteichefin. Wenn ihr Muslime sagten, die Verschleierung diene dem Schutz der Frauen vor den Männern, so könne sie dies maximal für islamische Gesellschaften akzeptieren. In Deutschland sei dies aber "definitiv nicht notwendig".
Findest du es etwa töfte, dass sich hier in D Frauen teils genötigt sehen sich zum Schutz vor Männern zu verhüllen? Ernsthaft?

Es ging P auch nur um eben diesen Grund des Kopftuchtragens. Ich spekuliere mal, dass es ihr grundsätzlich völlig Hupe ist wer was aus welchen modischen Gründen trägt.

Wenn die Begründung aber lautet, man trage dies oder jenes um sich vor Übergriffen geifernder Männer zu schützen ist wohl irgendwas faul im Staate Dänemark... dabei geht es weniger um den Integrationswillen der Frauen sondern eher um den der Männer, vor denen diese sich schützen wollen/müssen.


melden
105 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt