Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wie geht es weiter mit der AfD?

Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Wie geht es weiter mit der AfD?

Wie geht es weiter mit der AfD?

21.06.2016 um 13:00
Tja, Österreich und Preußen waren halt die beiden Großmächte, die um die deutschen Gebiete geschachert haben und großen Einfluss hatten, bis Preußen die Oberhand erlangte. Und was dann letztlich zur kleindeutschen Lösung führte - also ein Reichsgebiet ohne Österreich. Inwiefern sich dieses Denken von damals bis heute zieht, also eine Sehnsucht nach der großdeutschen Lösung, sieht man eben teilweise immer noch und offensichtlich auch bei einigen Österreichern.

Wikipedia: Deutscher_Dualismus
Wikipedia: German_Question


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

21.06.2016 um 13:03
Realo schrieb:Muss man dann gleich wieder in Whataboutism flüchten? Das Thema hier ist Petry und die AfD und nicht der Rassismus europaweit. Außerdem ist es exkulpatorisch und versucht den deutschen Rassismus, nur weil es ihn woanders auch gibt, zu verniedlichen.
Erzähl doch nicht immer so ein Quark, niemand verniedlicht etwas. Wenn du so eine beschränkte Sichtweise hast, dann ist das nur dein Problem. Ist ja auch viel einfacher so als das gesamtseitliche europäische Problem zu betrachten. Mann Oh Mann


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

21.06.2016 um 13:06
xxrabiatorxx schrieb:Wenn du so eine beschränkte Sichtweise hast, dann ist das nur dein Problem. Ist ja auch viel einfacher so als das Gesamtseitliche europäische Problem zu betrachten.
Das wäre ein interessantes Thema für einen neuen Thread. Keine Lust so einen zu eröffnen?
Gehört nur nicht hier rein, zumal es wie gesagt exkulpatorisch (entschuldigend) ist.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

21.06.2016 um 13:07
Oher oher+

Realso ergeht sich heute ja im Surealismus pur.

Was haben wir heute wieder Gelernt. Kopftücher sind Zeichen gegen Rassismus und für Emanzipation und Gleichberechtigung.

ja ne ist klar....
Realo schrieb:Junge Frauen wollen bewundert werden und würden ohne die Islamfeindlichkeit hier liebend gern auf das Kopftuch verzichten. Es ist ihr Kampfmittel gegen Rassismus.
Das ist irgendwie Paradox, denn gerade das Kopftuch und das bestehen es auch im öffentlichen Dienst oder dergleichen zu Tragen führt ja zu mehr Problemen und Aversion.

Wenn alle Muslime völlig ohne Rumlaufen würden, würde die Aversion doch eher Abnehmen?

Sieht man gut im Iran vor und nach der Revolution.


Was führt wohl zu mehr Distanz im Allatg?


Die

teheran 1975


oder

die

women walk tehran.jpe



Und das ist echt noch Harmloser vergleich Wenn man von der Iranischen Teokratie absieht sind die Iraner selbst auf nen guten Weg.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

21.06.2016 um 13:09
Danke. :D

Wenn F auftaucht und seine gegenteilige Ansicht darlegt, fühl ich mich immer bestätigt. :troll:


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

21.06.2016 um 13:14
Magst dich so fühlen.

Aber dein Unsinn ist dann immer noch Unsinn.

Illusion und Realität, ist so wie bei Leuten die nach RAuschmitteln sie könnten Fliegen. Sie können es nicht.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

21.06.2016 um 13:27
Das wird jetzt aber wieder hart ad hominem.
Wenn einem keine Argumente einfallen, wird wieder die Persönlichkeitskeule rausgeholt.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

21.06.2016 um 13:53
Realo schrieb:Wenn einem keine Argumente einfallen, wird wieder die Persönlichkeitskeule rausgeholt....
...oder ein neuer Thread gefordert.


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

21.06.2016 um 13:56
paranomal schrieb:Solches Gedankengut kann man nur für Aussätzig erklären und möglichst effektiv zivilgesellschafltich zur Unmöglichkeit machen.
Oh ja. Den Erfolg dieser Strategie kann man gerade quer durch Europa beobachten...

:Y:
dasewige schrieb:solche argumente sind nur reine schutzbehauptungen und haben nichts mit dem eigentlichen problem dieser leute zu tun.
Vielleicht ist die Aussage einer Muslima, sie würde sich verhüllen weil sie es persönlich gut/sexy/emanzipiert findet auch nur eine Schutzbehauptung und hat nichts, mit modischem Schick zu tun?
dasewige schrieb:das eigentliche problem ist die unbegründete angst vor dem fremden und um diese zu verdecken kommen alle 5 minuten neue pseudo argumente hervor.
Das eigentliche Problem ist, dass "der Islam" in seiner Heimat vorlebt, wie er tickt und hier politisch wie gesellschaftlich enorm versucht Einfluss zu erlangen.

Gerade recht aktuell:

http://www.focus.de/politik/deutschland/von-ankara-gesteuert-kritiker-regierung-unterwuerfig-gegenueber-islamverband-dit...
[...]
„Scharia-Islam mit nationalistischer Note“

Ghadban forderte die deutsche Politik auf, stärkeren Einfluss auf das Islamverständnis der rund 900 Ditib-Moscheevereine zu nehmen. Dort stehe die Abgrenzung von westlich-individualistischen Werten im Vordergrund.

„Die Imame kommen für ein paar Jahre aus der Türkei, sprechen kaum Deutsch und haben kein Verständnis für die hiesige Lebenswelt“, so Ghadban. „Die predigen einen Scharia-Islam mit einer starken türkisch-nationalistischen Note.“ Nach den Worten Ghadbans pflegt die Ditib zudem Kontakte mit der islamistischen Gruppierung Milli Görüs, die vom Verfassungsschutz beobachtet wird.

Der aus dem Libanon stammende Islamwissenschaftler und Publizist Ghadban war unter anderem Mitglied in beratenden Gremien der ersten Islamkonferenz der Bundesregierung. Er gehört dem Muslimischen Forum an, einem Zusammenschluss liberaler Muslime. Zu seinen Arbeitsschwerpunkten gehören Studien über die Islamisierung der türkischen Gesellschaft
[...]
Das eigentliche Problem ist, dass "der Islam", in Form seiner unzähligen Vereine und Verbände, andauern fordert statt auch mal von seinem Standpunkt abzuweichen.

Integration in eine Gesellschaft darf keine Einbahnstraße sein... und zu der entwickelt sich die Debatte mehr und mehr indem man auf alle, die unbequeme Kritik üben, eindrischt.
Realo schrieb:Junge Frauen wollen bewundert werden und würden ohne die Islamfeindlichkeit hier liebend gern auf das Kopftuch verzichten. Es ist ihr Kampfmittel gegen Rassismus.
Na klar. Die verhüllen sich also gar nicht vor gierigen Blicken der Männer und stehen insgeheim darauf, wie Vieh zur Beschau zu gehen.

Ist schon erstaunlich, wie viel Islamfeindlichkeit in den islamischen Ländern so an den Tag gelegt wird wenn sich da die Meisten verhüllen.

Vielleicht hat es aber auch andere Gründe?

http://www.welt.de/politik/deutschland/article150813517/Das-Phaenomen-taharrush-gamea-ist-in-Deutschland-angekommen.html
Das Phänomen "taharrush gamea" ist in Deutschland angekommen

Das BKA plant neue Maßnahmen gegen gemeinschaftlich begangene sexuelle Belästigung von Frauen. Das Phänomen ist in arabischen Ländern schon lange ein Problem und als "taharrush gamea" bekannt.

[...]

Das BKA kenne aus einigen arabischen Ländern das Phänomen der gemeinschaftlich begangenen sexuellen Belästigung von Frauen in der Öffentlichkeit. Diese Form der Kriminalität werde dort als "taharrush gamea" (gemeinschaftliche sexuelle Belästigung) bezeichnet.

"Solche von Gruppen junger Männer begangenen Delikte stellen die Polizeibehörden der betroffenen Staaten zumeist während großer Menschenansammlungen, etwa bei Kundgebungen oder Demonstrationen, fest. Die Übergriffe reichen von der sexuellen Belästigung bis zur Vergewaltigung", betont das BKA. Ein vergleichbares Phänomen sei in Deutschland bislang nicht bekannt
Hier darf man nicht die Frauen beim Verhüllen ermutigen sondern muss die Grabscher/Belästiger/Vergewaltiger zur Rechenschaft ziehen. Alles andere ist völlig am Ziel vorbei...


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

21.06.2016 um 14:46
Fedaykin schrieb:Was führt wohl zu mehr Distanz im Allatg?
Was für ein Quatsch, sorry. Das ist wohl eindeutig subjektiv dein Beispiel.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

21.06.2016 um 15:07
@aseria23

Ich muss @Fedaykin
zustimmen- ich bin, wie nahezu alle Menschen die ich kenne, nicht vorurteilsfrei und Frauen in Kopftüchern assoziiere ich mit Frauen, die erst ihren Vater oder Mann fragen müssen, also nicht selbstbestimmt sind.


Es ist müßig darüber zu diskutieren, dass es viele deutsche Frauen gibt, die ebenso nur mit Erlaubnis des Mannes weggehen, Freundschaften aufrecht erhalten ect.

Aber diese VERMEINTLICHE "auf den ersten Blick" erkennbare Lebensart ( auch wenn es, wie gesagt, oft nur ein ungerechtfertigtes Vorurteil ist, welches sich öfter nach kurzer Zeit als völlig falsch herausstellt) sorgt für Distanz.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

21.06.2016 um 15:14
def schrieb:Oh ja. Den Erfolg dieser Strategie kann man gerade quer durch Europa beobachten...
Was ist die Alternative? Wo Aufklärung scheitert soll man sich erpressen lassen und deren Forderungen umsetzen? Also selbst zum völkischen Nationalisten werden, damit niemand mehr eine Partei rechts von der CSU braucht?


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

21.06.2016 um 15:32
@def

ich gehe doch richtig mit der annahme, dass hier der thread ist wo es mit der afd hingeht?

Du kommst jetzt auf einmal mit dem politischen islam und integrierst gleichzeitig irgend welche imane die aus der türkei kommen, die uns über die moscheen erobern wollen. wau du kannst aber ein wirrwarr verursachen.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

21.06.2016 um 15:43
@dieLara
dieLara schrieb:Aber diese VERMEINTLICHE "auf den ersten Blick" erkennbare Lebensart ( auch wenn es, wie gesagt, oft nur ein ungerechtfertigtes Vorurteil ist, welches sich öfter nach kurzer Zeit als völlig falsch herausstellt) sorgt für Distanz.
Voellig richtig - es sorgt fuer Distanz.
Die Erkenntnis ist gold richtig, doch was ist die Quintessenz? Liegt die Loesung nun in der Abschaffung der Kopftuecher, oder in der Abschaffung des ungerechtfertigten Vorurteils? Und natuerlich: Wer ist in der Bringschuld? Die Kopftuchtraeger, oder die Traeger des Vorurteils?


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

21.06.2016 um 15:44
@Realo
Realo schrieb:Das wird jetzt aber wieder hart ad hominem.
Wenn einem keine Argumente einfallen, wird wieder die Persönlichkeitskeule rausgeholt.
kannst du zu dem Thema einen thread aufmachen, bist darin ja Spezialist


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

21.06.2016 um 15:50
@Fedaykin
Dein Beispiel mit den Rauschmitteln ist so denkbar schlecht wie selten.
Demnach müssten vor allem in den Grosstädten Menschen dicht an dicht von Hausdächern rauschen.
LSD hat man auf die Art verteufelt,Pilze,alle möglichen anderen Substanzen,aber nichts davon das Tripberauschte von den Dächern hageln


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

21.06.2016 um 15:52
Herr Meuthen hat sich wohl in Baden-Württemberg nicht durchgesetzt.
Gedeon wurde nicht aus de Fraktion geworfen, er lässt seine Mitgliedschaft nur ruhen...

http://www.sueddeutsche.de/politik/antisemitismus-vorwuerfe-gedeon-laesst-mitgliedschaft-in-afd-landtagsfraktion-ruhen-1...


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

21.06.2016 um 15:57
dasewige schrieb:ich gehe doch richtig mit der annahme, dass hier der thread ist wo es mit der afd hingeht?
Du wolltest dich mit einem Post an Frau P hier profilieren, der das was sie sagt völlig verstümmelt und verdreht hat. Ich wies darauf hin... nicht mehr nicht weniger. Das auch du diese Debatte übers Kopftuch hier führen wolltest ist nun wirklich nicht meine Schuld aber die OT Keule zeigt schön, wie unbequem es dir doch geworden ist.
paranomal schrieb:Was ist die Alternative?
Na bloß nicht drüber nachdenken, dass diese Methodik in den letzten Monaten das krasse Gegenteil bewirkt hat...
paranomal schrieb:Wo Aufklärung scheitert soll man sich erpressen lassen und deren Forderungen umsetzen?
Erpressung? Was für eine Erpressung? So was wie die Aktivisten in Berlin gerade veranstalten? "Flüchtlinge fressen" nennt sich diese Erpressung glaube ich.
Die AfD erpresst doch keinen. Sie greift die Themen auf, die seit Jahren stigmatisiert wurden und trifft damit genau den Nerv... "Zeitgeist" nannte wohl kürzlich jemand so etwas.
paranomal schrieb:Also selbst zum völkischen Nationalisten werden, damit niemand mehr eine Partei rechts von der CSU braucht?
Die Themen aufgreifen und nicht zickig rummotzen und die Bürger, die es betrifft wie aussätzige mit dem Rücken an die Wand stellen. Was denkst du was die machen wenn man sie erst, wie nennst du es: für aussätzig erklärt hat? Meinst du die wählen dann wieder GroKo? Ist doch nicht dein Ernst.

Schau dir doch an was aus Berlin kommt... nur hohles Geschwätz ohne irgendwelche Inhalte. Gestern wurde bekannt, dass der Innenminister dem Seehofer wohl falsche Zahlen liefert damit dessen Rote Linie (Obergrenze 200k) nicht überschritten wird. Wo sind wir denn? Im Kindergarten?

Statt Fehler einzugestehen, stabilisierende Veränderungen am Kurs vorzunehmen und endlich transparent zu arbeiten gibt man weiter Vollgas in den alten Bahnen... und täglich verprellt man damit mehr Wähler.

Wenn das die Lösung sein soll könnte man fast schon Sarrazin heranziehen und sagen: Berlin schafft sich ab.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

21.06.2016 um 16:14
def schrieb:Na bloß nicht drüber nachdenken, dass diese Methodik in den letzten Monaten das krasse Gegenteil bewirkt hat...
Sorry, aber wo ist das der Zusammenhang? Ist der Antifaschismus schuld am Faschismus? Was für ein Unsinn.
Das ist genauso dumm wie zu behaupten, das Merkel dafür verantwortlich ist, wenn irwo irgendwelcher Abschaum auf die Idee kommt auf Flüchtlinge zu schießen. Diese Hilfeschrei-Argumentation legitimiert Fremdenhass, Rassismus und Deutschnationale Kackscheiße.
def schrieb:Erpressung? Was für eine Erpressung? So was wie die Aktivisten in Berlin gerade veranstalten? "Flüchtlinge fressen" nennt sich diese Erpressung glaube ich.
Das eine ist eine Kunstaktion und das was du forderst ist ein "Entweder ihr macht was das Volk will oder wir werden radikal". Merkste selber?
def schrieb:Die Themen aufgreifen und nicht zickig rummotzen und die Bürger, die es betrifft wie aussätzige mit dem Rücken an die Wand stellen. Was denkst du was die machen wenn man sie erst, wie nennst du es: für aussätzig erklärt hat? Meinst du die wählen dann wieder GroKo? Ist doch nicht dein Ernst.
Das kommt halt darauf an, was es nun zu beanstanden gibt. Wenn jemand zweifel an der infrastrukturellen Planung hat ist das legitim. Wenn jemand nun glaubt das die "Musels" nun nach Europa einmaschieren um seine Tochter vergewaltigen will und man Fremd im eigenen Land ist oder sich über Kinderfotos auf Schokoladenpackungen echauffieren, dann ist das dümmster Scheiß und auf demselben Level ernst zu nehmen wie Paranoide Schizophrenie.
def schrieb:Schau dir doch an was aus Berlin kommt... nur hohles Geschwätz ohne irgendwelche Inhalte. Gestern wurde bekannt, dass der Innenminister dem Seehofer wohl falsche Zahlen liefert damit dessen Rote Linie (Obergrenze 200k) nicht überschritten wird. Wo sind wir denn? Im Kindergarten?
Und jemanden zu wählen, der GAR keine konkreten Lösungsansätze liefert ist dann die logische Schlussfolgerung? Sorry, aber wer die AfD aus Protest wählt, ist nicht mehr zurechnungsfähig oder ein Troll. Der Rest weiß ganz genau was das für ein Laden ist und was die vertreten. Die Volks-Kartoffel sieht sich selbst nicht als eine, aber das kann nicht das Maß der Dinge sein.


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

21.06.2016 um 16:34
paranomal schrieb:Sorry, aber wo ist das der Zusammenhang?
Ich sagte ja: Bloß nicht drüber nachdenken... :Y:
paranomal schrieb:Das eine ist eine Kunstaktion und das was du forderst ist ein "Entweder ihr macht was das Volk will oder wir werden radikal". Merkste selber?
Oh ja... Kunst. Dahinter kann man auch jeden Blödsinn verstecken. Da kann man dann auch mal ne Erpressung als Kunstaktion kaschieren.

Ist schon eine bodenlose Frechheit, dass in einer Demokratie Teile des Volkes Volk Mitspracherechte einfordern. Merkste selber?
paranomal schrieb:Wenn jemand nun glaubt das die "Musels" nun nach Europa einmaschieren um seine Tochter vergewaltigen will und man Fremd im eigenen Land ist oder sich über Kinderfotos auf Schokoladenpackungen echauffieren, dann ist das dümmster Scheiß und auf demselben Level ernst zu nehmen wie Paranoide Schizophrenie.
Ungefähr auf dem gleichen Level, wie jemand der in den neuen Bundesländern überall Adolfs lauern und dabei freudig propagiert: "Redet nicht mit der AfD!". Dümmster Scheiß, da hast du recht.

Allerdings ist es durchaus legitim, anhand des ein oder anderen Einzelfalls, reservierter an gewisse Dinge heranzugehen. Komischer Weise gesteht man das jedem beim rechten Problem im Osten zu lehnt es aber bei anderen Themen vehement ab. Schwarz - Weiß anyone?
paranomal schrieb:Und jemanden zu wählen, der GAR keine konkreten Lösungsansätze liefert ist dann die logische Schlussfolgerung?
So ein Unsinn. Hab ich aufgerufen AfD zu wählen? Du solltest irgendwann mal lernen ideologischen Firlefanz außen vor zu lassen. Auf die Idee, dass Berlin umdenken könnte kommst scheinbar auch du nicht... völlig gefangen im Denkmuster... damit ist jede Diskussion auch echt für den Hintern...
paranomal schrieb:Die Volks-Kartoffel sieht sich selbst nicht als eine, aber das kann nicht das Maß der Dinge sein.
Was ist denn das Maß der Dinge. Wer ist DIE INSTANZ die für uns die Deutungshoheit hat? Wer entscheidet was richtig und was falsch ist?

Thinktanks? NGOs? Aktivisten? Merkste selber?


melden
113 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt