weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wie geht es weiter mit der AfD?

Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Wie geht es weiter mit der AfD?
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

13.09.2016 um 12:12
eckhart schrieb:Wo gibt es Beispiele eines Diskurses innerhalb der AfD?
Wird hier nicht andauernd erneut das Ende der AfD gefeiert weil diese sich intern aufs Messer streitet? Ist das "allgemeiner Konsens"? Ich glaube nicht...
eckhart schrieb:Wetten, dass Die Piraten wie verrückt daran arbeiten, da was aufzudecken?
Ist doch eine gute Sache. Dubiose Wahlkampfhilfen und Spendenaffären gab es aber in fast jeder Partei. Besonders in den Anfängen wurde da auch bei den Linken viel gemogelt. Die SPD musste erst 2013 einen Skandal in den eigenen Reihen ertragen und über Schäubles angelndes Gedächtnis was Koffer betrifft brauchen wir ja nicht reden nehme ich an.

Aber das soll nicht relativieren und falls es bei der Finanzierung der AfD nicht mit rechten Dingen zu ging muss die Partei entsprechend bestraft werden. Das wird aber wahrscheinlich nichts an den Wählerzahlen ändern denn der Wähler weiß ja mit den Jahren, dass keine der Parteien eine reine Weste hat...


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

13.09.2016 um 12:19
def schrieb:Wird hier nicht andauernd erneut das Ende der AfD gefeiert weil diese sich intern aufs Messer streitet?
Ganz gewiss nicht!!!
Selbst über Gedeon herrscht inzwischen Friede Freude Eierkuchen.
Er lässt seine Mitgliedschaft ruhen
bis es soweit ist.


melden
Philipp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

13.09.2016 um 12:20
def schrieb:Soll das ein Vorwurf sein? Soll das den kleinen Mann dazu bringen, weiterhin die zu wählen, die seit Jahren an den Trögen der Macht sitzen und sich mit vollen Händen daraus bedienen ohne auch nur rot zu werden? Nicht wirklich oder?
Kein Vorwurf. Einfach nur eine Feststellung. Der Unterschied ist halt der, dass die, die bereits dort sind, einen sehr langen Arm haben, und dass der Neue der kommt, wenigstens etwas Zuspruch von der bestehenden Macht braucht, damit er handlungsfähig bleibt. Dieser Zuspruch bleibt hier aber gänzlich weg, also was soll für den Wähler hier dabei rum kommen?

Wenn sie es nicht schaffen Freundschaften zu knüpfen, werden sie isoliert so lange tatenlos im Landtag sitzen bleiben, bis sie entweder die absolute Mehrheit haben, oder abgewählt werden. Die Mehrheit schließe ich allerdings stark aus, dafür sind sie zu weit von der Mitte abgerückt.
def schrieb:Da keiner mit der AfD kommunizieren will wird diese in den Ländern keinen Einfluss haben. Wie willst du das also bemessen?
Wenn es nichts zu kommunizieren gibt, gibt es auch nichts zu bemessen. Dann war das eben auch nur ein kleines Strohfeuer, wie die Piraten. Da müssen sie eben mehr tun, um das Interesse der Restrepublick zu wecken. Andernfalls werden sie einfach durchgereicht.


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

13.09.2016 um 13:13
Philipp schrieb:Der Unterschied ist halt der, dass die, die bereits dort sind, einen sehr langen Arm haben, und dass der Neue der kommt, wenigstens etwas Zuspruch von der bestehenden Macht braucht, damit er handlungsfähig bleibt. Dieser Zuspruch bleibt hier aber gänzlich weg, also was soll für den Wähler hier dabei rum kommen?
Ich sehe schon das da etwas Zuspruch kommt. Im Moment allerdings nur durch das adaptieren von Forderungen der AfD ins eigene Programm.

Nach dem letzten Sonntag wurde durch einen SPD Chef gesagt: "In Niedersachsen ist die AfD jetzt ein politischer Faktor."
Wenn sich herausstellt, dass auch weiterhin in Größenordnungen AfD gewählt wird, wird dieser zaghafte Zuspruch mehr werden.


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

13.09.2016 um 13:13
eckhart schrieb:bis es soweit ist.
Bis was, wie weit ist?


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

13.09.2016 um 16:52
def schrieb:Bis was, wie weit ist?
Es ging um Gedeon
Was ruht, wacht auch wieder auf,(es sei denn, es ist beendet).
Gedeon lässt seine Mitgliedschaft ruhen
bis es soweit ist.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

13.09.2016 um 17:01
Besser legt sich die AfD nun mal nicht fest.
eckhart schrieb:Die AfD windet sich wie ein Aal und lässt sich absolut auf überhaupt keine Aussage festnageln.
Nicht mal auf ihr sogenanntes Parteiprogramm.

Es ist alles der Beliebigkeit anheimgegeben.


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

13.09.2016 um 17:22
eckhart schrieb:Es ging um Gedeon
Was ruht, wacht auch wieder auf,(es sei denn, es ist beendet).
Gedeon lässt seine Mitgliedschaft ruhen
bis es soweit ist.
Da hast doch auch da konkrete Intentionen oder?
Was muss wie weit sein, damit Gedeon seine Mitgliedschaft wieder aktiviert?

Oder ist das nur so ne Floskel ohne das dir ein konkretes was und wie vorschwebt?


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

13.09.2016 um 17:42
"Bis es soweit ist"
enthält doch schon die zwei möglichen Antworten:
Aktivierung
oder
Beendigung (Wenn Beendigung gewünscht worden wäre, wäre ein vorheriges Ruhen widersinnig gewesen.
Aus welchem Anlass gewöhnlich Aktivierungen stattfinden, muss man sich bei einschlägigen Kreisen informieren, wenn Interesse daran besteht.

Ich lasse mich da überraschen!


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

13.09.2016 um 20:41
@wichtelprinz @Issomad @canales @che71 @Landluft
eckhart schrieb:Ich lasse mich da überraschen!
anderer Kontext @eckhart , ich denke Folgendes überrascht auch dich nicht wirklich:

Auch Poggenburg leistet - war ja auch nicht anders zu erwarten - der Umdeutung des Dritten Reiches Vorschub, in dem er Petrys Forderung, den vom NS-Rassenwahn durchsetzten Begriff "völkisch" doch endlich positiv zu besetzen.

14264827 924259024345827 446805283478675

Zitat Poggenburg:
Wir brauchen und wollen keine Denk- und Sprechverbote
Ja, dem schließe ich mich gerne an, und möchte daher ganz unverblühmt so Leute wie Poggenburg, Petry, Höcke und Konsorten, als Nazis bezeichnen.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

13.09.2016 um 21:00
@tudirnix

Guck an: Poggenburg will also keine "Denk- und Sprechverbote", hat im Wahlkampf aber ein Wahlprogramm vertreten, dass inhaltliche Vorgaben für Wissenschaft, Kunst und Bildung forderte. In Sachen Scheinheiligkeit setzen die AfDeppen stetig neue Maßstäbe.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

13.09.2016 um 21:06
@tudirnix
Nun, wenn er wie ein Nazi denken und sprechen will, will er sicher auch die Freiheit für sich in Anspruch nehmen, als solcher erkannt zu werden.


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

13.09.2016 um 21:15
@tudirnix
Du darfst sie auch als Gesinnungsethiker bezeichnen...ein schöner Sprachpansch


melden
wichtelprinz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

13.09.2016 um 21:37
@eckhart
wenn man unbedingt kein Rechtspopulist mehr sein will ;)
Anders als die neofaschistisch und revisionistisch gesinnten Rechtsparteien der Zeit nach 1945 verzichtet der Rechtspopulismus auf ein durch die Rassenlehre begründetes, völkisch geprägtes Weltbild;
Wikipedia: Rechtspopulismus


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

13.09.2016 um 21:41
Nun ja, manche halten: "Schlachte die Schwachen und die Welt wird stark" für gesinnungsethisch.

@wichtelprinz
Da siehste mal wieder, wie inkonsequent die Neue Rechte ist.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

13.09.2016 um 21:53
@eckhart @wichtelprinz
aber irgendwie passt das doch alles wieder schön zusammen: war es nicht der Höcke, der schon 2015 vehement die Abschaffung der Paragrafen 86 und 130 forderterte und sich gegen eine "Begriffstabuisierung" und gegen Antidiskriminierungsgesetze ausprach? Warum wohl!?
Für alle, die sich nicht mehr erinnern:
http://www.deutschlandfunk.de/afd-in-thueringen-hoecke-und-die-grenzen-der.1773.de.html?dram:article_id=321131


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

13.09.2016 um 22:21
"Für den Historiker Volkhard Knigge, dem Direktor der Gedenkstätte-Buchenwald-Stiftung kommt diese Mail einem Outing Höckes gleich:

"Einem Outing, dass ihn als einen rechtsnationalistischen, völkischen Denker zeigt, der in einer langen Reihe derjenigen steht, die behauptet, dass es in der Demokratie der Bundesrepublik ein - wie auch immer - linksliberales, liberales Meinungsdiktat gibt, dass in bestimmter Weise vorschreibt, wie zum Beispiel über den Nationalsozialismus, über Auschwitz, über den Zweiten Weltkrieg und die Erinnerung daran zu reden sei."

Mit dem Argument der Meinungsfreiheit gegen die Paragrafen vorzugehen, die die deutsche Demokratie wehrhaft machen, enthülle Höckes antidemokratische Gesinnung, so Knigge. Die wütende Mail gegen die Strafbarkeit von Volksverhetzung und verfassungswidrige Propaganda jedenfalls rückt den Thüringer AfD-Chef Björn Höcke in ein Licht, in dem er sich nicht oder nicht mehr sehen möchte. An die Mail kann er sich nicht erinnern."

aus:
http://www.deutschlandfunk.de/afd-in-thueringen-hoecke-und-die-grenzen-der.1773.de.html?dram:article_id=321131
Das ist die Inkonsequenz der Neuen Rechten,die ich meine: Die Neue Rechte möchte auch gleichzeitig die alte Rechte sein.
Engegen ihren selbst aufgestellten Regeln, mit denen sie selbst dieser Falle entgegehen wollte...

Bravo!


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

13.09.2016 um 22:27
@eckhart

Und dem ergänzen möchte ich in dem Zusammenhang auch noch, dass es Höcke war, der den anderen Parteien "entartete" Inhalte vorwarf.

http://www.endstation-rechts.de/news/kategorie/afd/artikel/fluegel-treffen-bjoern-hoecke-wirft-parteien-entartete-politi...
http://www.n-tv.de/politik/Wie-Hoecke-die-AfD-zu-seiner-Partei-macht-article18141736.html

Wer so redet, denkt völkisch.
So langsam wird es ekelhaft.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

13.09.2016 um 22:29
Zur Erinnerung:
Zentraler Punkt der Ideologie der Neuen Rechten ist:

Nichts mit Nationalsozialismus zu tun zu haben!


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

13.09.2016 um 22:45
Die
eckhart schrieb: Ideologie der Neuen Rechten
gleicht zunehmend einem löchrigen Mantel, der nicht mehr zusammenzuhalten ist
und aus dem immer mehr die Rhetorik des Nationalsozialismus herausdringt.
Thüringens AfD-Chef Björn Höcke provoziert mit rechten Parolen. ... Gott, dachte ich damals“, sagt Henkel heute, „der Kerl redet ja wie Joseph Goebbels. ....
http://www.focus.de/politik/deutschland/sein-kampf-wie-bjoern-hoecke-zum-kopf-der-thueringer-afd-wurde_id_5196213.html


melden
89 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt