weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wie geht es weiter mit der AfD?

Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Wie geht es weiter mit der AfD?

Wie geht es weiter mit der AfD?

22.09.2016 um 23:31
Das mit dem Schächten seh ich auch des öfteren bei FB wenn die neurechten auf einmal meinen keinen Döner mehr essen zu wollen und wie "grausam" dieses "muslimische Pack" doch ist.

Das die Tiere in Deutschland vorher trotzdem betäubt werden und das ganze zum teil noch schmerzloser ist, als ein verfehlter Bolzen im Kopf des Rindes, wo es dann beim Ausweiden, Kopf über, wieder zum Bewusstsein kommt, das will dann wieder keiner mehr hören... :|


melden
Scox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

22.09.2016 um 23:32
@Quiron
Quiron schrieb:daß die Einelternfamilie als "erstrebenswert und fortschrittlich" propagiert wird.
Hängt davon ab, wie man es betrachtet. Gemeinhin wird all das als 'fortschrittlich' gesehen oder propagiert, was marktkonform ist. Und dazu gehört auch die Einelternfamilie. Ich glaube, der Begriff 'fortschrittlich' wird zur Vermarktung von neoliberalen Ansichten tlw. missbraucht. So gibt es auch Stimmen, die NAFTA oder TTIP als 'fortschrittlich' bezeichnen (mal so als Beispiel). Aber sind sie das denn tatsächlich?

Alles, was Egoismus schürt, wird als gut verkauft. Meist mit einprägsamem Vokabular wie 'wettbewerbsfähig sein', 'zukunftsorientiert sein' oder ähnlichem. Aber ist diese Entwicklung denn gut oder gar 'erstrebenswert'? In dieser Wirtschaft mit notorischem Wachstumszwang sicherlich. Vor diesem Hintergrund kann ich die Formulierung in dem Programm nachvollziehen.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

22.09.2016 um 23:42
Scox schrieb:Gemeinhin wird all das als 'fortschrittlich' gesehen oder propagiert, was marktkonform ist.
Und was soll an einer Einelternfamilie marktkonform sein? Alleinerziehende haben ein überdurchschnittliches Risiko, in die Dauerarbeitslosigkeit abzurutschen. Inwiefern sollte das für den Markt attraktiv sein?


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

22.09.2016 um 23:48
Scox schrieb:Gemeinhin wird all das als 'fortschrittlich' gesehen oder propagiert, was marktkonform ist.
Ein Alleinerziehender Mensch ist Marktkonform oder Fortschrittlich?

In was für eine krude Gedankenwelt driftest du hier gerade ab?


melden
Scox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

22.09.2016 um 23:55
@Nerok

Ist das so schwer zu verstehen? Das Einelternmodell entspringt einer 'Jeder-lebt-für-sich'-Doktrin. Wenn du den zunehmenden Egoismus in der Gesellschaft - und der bezieht sich so ziemlich auf jede Ebene des gesellschaftlichen Lebens und nicht nur auf ein Familienmodell - leugnen willst, dann lebst du offensichtlich in einer kruderen Welt, als die, in die ich deiner Meinung nach abdrifte. Auf jeden Fall aber zeigst du, dass du meine Ausführung absolut nicht verstanden hast.

@E.Schütze

Das Armutsrisiko ist mir bekannt. Aber darum geht es gar nicht. Es geht darum, weshalb es diese Tendenz zu mehr Single-Haushalten gibt. Dass es sie gibt, ist unbestritten. Und genau auf diese Frage habe ich versucht, eine Antwort zu finden. Jetzt verstanden?

@tudirnix

Nazi-Vergleiche, subtil manipulative Schreibweise, null sachliche Argumentation. Mit mir nicht.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

23.09.2016 um 00:00
Scox schrieb:Aber darum geht es gar nicht. Es geht darum, weshalb es diese Tendenz zu mehr Single-Haushalten gibt.
Single-Haushalte mögen für "den Markt" durchaus attraktiv sein, nur geht es im AfD-Programm nicht um Singles, sondern um FAMILIEN. Die AfD will nicht kinderlose Singles benachteiligen, sondern Alleinerziehende.


melden
Scox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

23.09.2016 um 00:13
@E.Schütze

Mit 'Single-Haushalten' meinte ich die Einelternfamilie inbegriffen, weil ich keine Lust hatte, das lange Wort auszuschreiben (mein Fehler, wenn das nicht so durchkam). Die sind beide für den Markt attraktiv. Für den Markt ist aber eines nicht attraktiv, und das sind Kinder. Als Beleg dafür dient schon die unter Arbeitgebern allgemein verbreitete Sicht, Frauen ohne Kindern die freie Stelle vorzuziehen. Ein weiterer Beleg ist die unter Rot-Grün losgetretene kinderunfreundliche Politik seit Jahren. Die Alleinerziehenden sind die Opfer dieser systemischen Entwicklung.

Ich sage nicht, dass die AfD a) die Rahmenbedingungen so verändern kann, um ihr traditionelles Familienmodell zu re-etablieren oder b) eine perfekt ausgearbeitete Lösung für das Dilemma hätte, sofern man es überhaupt lösen kann. Was ich aber befürworte, ist, dass sich von den Parteien überhaupt mal jemand für dieses Dilemma interessiert.

Weshalb sollen denn jetzt aber Alleinerziehende benachteiligt werden? S. 44f. Punkt 6.6 im Programm:

"Die Alternative für Deutschland will die finanziellen Belastungen Alleinerziehender und Unterhaltspflichtiger korrigieren. Nach Auflösung der Paarbeziehung ergeben sich derzeit vielfach Schwierigkeiten bei der gemeinschaftlichen Ausübung des Erziehungsrechts. Nach einer Trennung muss es für beide Elternteile im Sinne des Kindeswohles gewährleistet sein, weiterhin an der elterlichen Sorge und dem Umgang gleichberechtigt teilzuhaben.

Die Anzahl Alleinerziehender mit minderjährigen Kindern nimmt in Deutschland stetig zu, obwohl dieses Lebensmodell in der Regel gravierende Nachteile für alle Beteiligten, insbesondere aber für die betroffenen Kinder mit sich bringt. Zusätzlich zu der emotional belastenden Situation sind sowohl die Alleinerziehenden als auch die Unterhaltspflichtigen einem erhöhten Armutsrisiko ausgesetzt.

Die AfD strebt eine stärkere Anerkennung der Leistungen von Eltern im Steuer-, Sozialversicherungs- und Rentenrecht an. Dadurch werden neben den zusammenlebenden Familien auch Alleinerziehende und Unterhaltzahlende besser vor Armut geschützt."


Ich sehe da keine Benachteiligung. Wie erwähnt, ob sich alles so umsetzen ließe, steht auf 'nem anderen Blatt.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

23.09.2016 um 08:55
Scox schrieb:Ich sehe da keine Benachteiligung. Wie erwähnt, ob sich alles so umsetzen ließe, steht auf 'nem anderen Blatt.
Das ist d e r wichtigste Satz der AfD!: "Es sind ja nur Forderungen, das ist alles ja noch nicht so beschlossen worden und so gemeint ist es auch nicht, es steht auf einem anderen Blatt,
ist in der Öffentlichkeit falsch verstanden worden" (und wir sind ja in der Beschlussfassung noch nicht weitergekommen,als bis zur Ablehnung des Islam).

Das eingeklammerte ist nur zu denken! aber nicht auszusprechen!

Hauptsache, gesagt worden ist es!
Und auch wieder nicht gesagt.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

23.09.2016 um 09:18
Scox schrieb:Nochmal für Leute mit langsamem Leseverständnis: bei Interesse an den Parteizielen ist das originale Grundsatzprogramm erste Wahl.
Noch interessanter ist der diskursive Prozess, der zur Entstehung dieses Grundsatzprogrammes geführt hat.

Wo ist dieser Diskurs der Entstehung zu finden?
"Die AfD wird entweder mit Götz Kubitschek sein oder sie wird gar nicht sein!"
erklärte die patriotische Plattform der AfD.


melden
Warhead
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

23.09.2016 um 10:22
@Scox
Was...Kinder sind für den Markt nicht attraktiv??
Kinder sind vielleicht für Immobilien nicht attraktiv,Kitas,Schulen,Spielplätze,Sport und Bolzplätze,Abenteuerspielplätze sowieso,sind Quellen von Gelärme,Getobe,Gekreisch,Geheul,Vandalismus,auf Gehwegen radelnder und auf Strassen Rollhockey oder Skateboard spielender Monster..schlimmer für den Wohnwert sind nur noch Irrenhäuser,Motorradgangclubheime,Einflugschneisen und Kernkraftwerke
Allerdings...für die Werbeindustrie,die Süss und Zuckerwarenhersteller,Klamotten und auch gerade Sportklamottenhersteller und viele andere,bedeuten die kleinen Nervsäcke einen Milliardenmarkt.
Alleine die fünf...oder warens acht oder zehn...Milliarden Taschengeld die der Nachwuchs zum Verdengeln bekommt ist hart umkämpft,dazu die Extraknatter von Oma,Opa,Tanten,Onkels uswusf für Geburtstage,Weihnachten,Ostern,Nikolaus oder einfach nur aus Daffke.
Und was der Ableger für die Schule alles braucht...was er nicht braucht sind schwachsinnige Gimmicks wie Federtaschen die alle möglichen Extra und Geheimfächer...für Drogen,Spickzettel,Pornobildchen,Liebesbriefe,Schlagringe und Kaugummies...haben,mit Spezialgeodreiecken und Zirkeln für Landvermesser und technische Zeichner,Rettungsboje und auf Knopfdruck gibts jodeln,der neueste Schrei.MUSS ich haben,haben alle,nuuuur ich nich,bin der letzte Honk.In Wirklichkeit hats keiner,aber wartet mal ab bis der erste Pfadfinder und Trendsetter Junior das Teil erblickt und das dann auspackt...harharhar...
So hab ich meine ersten Nike Legend abgegriffen...Hundertvierzig Mark kosteten die Dinger,gabs nich nichtmal im J
KaDeWe oder Wertheim...die Dinger lagen in der Auslage von nem Tanzladen,also so Tanz,Ballett und Sportklamotten...da gabs Nike,da gabs Converse,das war ein Ami der die Butze mit seiner deutschen Schwiegermutter betrieb
Zwei Tage hab ich Welle und Drama gemacht,dann bin in den Laden mit Adidas gelatscht und mit Nike herausgeschwebt
Ein zwei Monate später rannten die dem die Bude ein...der jahrelang immer die neuesten Modelle am Start...vom Tanz hat der da schon lange nicht mehr gelebt


melden
nullname
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

23.09.2016 um 10:30
@Moses77
Mich wundert es, dass die AfD schon so engagiert Wahlkampf macht für 2017
Nach den aktuellen Umfragen steigt die AFD weiter in der Beliebtheit der Bevölkerung. Sie liegt nun bei 16%, die Grünen verlieren und hängen bei 12%. Sollte es sich abzeichnen das die CDU auch in Bayern antritt würde Sie nochmal die Stimmen der CSU mit rund 12% Anteil verlieren und würde dann so rund 19% einfahren. Dann fehlen nur noch 3% von der AFD zur CDU.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

23.09.2016 um 12:44
@nullname
nullname schrieb:Nach den aktuellen Umfragen steigt die AFD weiter in der Beliebtheit der Bevölkerung.
Wenn es nicht so traurig wäre, wäre es schon fast wieder witzig, da sie noch NIX umgesetzt haben außer zu kritisieren. Selbst in den Landtagen in die sie eingezogen sind haben sie außer polarisieren nichts getan :D

Die sog. Alt-Parteien, welche bisher als etabliert galten, haben wenigstens Ideen geäußert und sich für Gesetzesentwürfe eingebracht.

Nix davon bei der AfD, manchmal drängt sich mir die Vermutung auf, dass da ein paar wenige wohl bloß Pension abkassieren wollen und sich in Szene setzen, also reines Mittelpunktgehabe.

Alles reiner Aktionismus aus Protest der Wähler, die eine Partei wählen, deren Mitglieder zu Stammtisch-Rhetorik neigen.

Ich erinnere nur an den Markus Lanz Auftritt von Guido Reil neulich, der kaum sind die Scheinwerfer an den Ruhrpott Assi mimt und mit einer billigen und gleichzeitig assozialen Ausdrucksweise auftritt. Er dachte wohl die Sprache der Arbeiter zu sprechen, dabei war es die Ausdrucksweise von bildungsfernen Schichten :palm:


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

23.09.2016 um 13:15
Serial_Chiller schrieb:Er dachte wohl die Sprache der Arbeiter zu sprechen, dabei war es die Ausdrucksweise von bildungsfernen Schichten :palm:
Das ist in der gesamten AfD noch nicht durchgedrungen.
Andererseits...
Wenn dem persönlichen Schicksal ein höherer Freiraum(Privatsache) eigeräumt werden soll,
dann ist es für die AfD gar nicht wünschenswert, dass Arbeiter das verstehen...


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

23.09.2016 um 13:49
Serial_Chiller schrieb:Ich erinnere nur an den Markus Lanz Auftritt von Guido Reil neulich,
Du meinst die Shows bei der man dem Allgemeinbürger zeigen will wie schlecht doch eine Meinung ist, weil derjenige der sie vertritt von allen in der Runde gemobbt wird? Zumal der Lanz ja auch berühmtberüchtigt ist für einen fairen Umgang im Gespräch mit Leuten, die eine andere Meinungen vertreten.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

23.09.2016 um 14:17
@Foss
Foss schrieb:Du meinst die Shows bei der man dem Allgemeinbürger zeigen will wie schlecht doch eine Meinung ist, weil derjenige der sie vertritt von allen in der Runde gemobbt wird?
Ne ne mit sowas brauchst du mir gar nicht kommen! Wenn hier jemand gemobbed hat, dann der Reil sich selber mit seiner Ausdrucksweise.

Die typische AfD-Opferlamm Rolle kann mal langsam abgelegt werden. Die AfD--Sympathisanten können nicht immer von Lügenpresse reden, wenn sie einem nicht passen, aber mit ihnen als Quelle daher kommen, wenn durch sie für einen brauchbare Fakten geliefert werden!


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

23.09.2016 um 15:03
@Scox
Die afD ist doch Marktwirtschaftlich orientiert, sprich kapitalistisch...


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

23.09.2016 um 20:07
Foss schrieb:Zumal der Lanz ja auch berühmtberüchtigt ist für einen fairen Umgang im Gespräch mit Leuten, die eine andere Meinungen vertreten.
Wenn du damit meinst, dass man nicht kritisch nachfragen darf und alles andere unfair ist ...

Allerdings haben Diskussionen keinen Wert, wenn jeder nur sein Sprüchlein absondern darf ...


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

23.09.2016 um 20:42
@Issomad @Flatterwesen @Serial_Chiller @Warhead @E.Schütze @Nerok @che71@eckhart

Ja nee, is klar! Wer hätte das gedacht!?

Der Lichtenberger AfD-Direktkandidat Kay Nerstheimer zerfließt in Selbstmitleid und peinlichen Ausreden. Seine rechtsextremistischen, Naziverbrechen verherrlichenden, antisemitischen, rassistischen und homophoben Äußerungen bzw. Facebook-Einträge waren ja alle gaaar nicht sooo gemeint... Na jaa; und Schuld für diese Einträge sind - na!? - natürlich die anderen.
"Ich habe doch niemanden verhetzt"
Nerstheimer im Interview
http://www.tagesspiegel.de/berlin/afd-direktkandidat-kay-nerstheimer-ich-habe-doch-niemanden-verhetzt/14593490.html

Auf jeden Fall:
Ich bleibe weiterhin Mitglied der AfD und werde wohl in vielen Punkten mit der Partei stimmen.
War nicht anders zu erwarten.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

23.09.2016 um 20:49
tudirnix schrieb:Wer hätte das gedacht!?
Komisch, ich habe das vorher sogar gewusst!
Und ich weiß das auch in den noch kommenden Fällen, die noch gar nicht aufgedeckt sind!

edit:
"Horch was kommt von draußen rein?

Dass ich nicht lache! Bezüglich AfD.


melden
SLOGEEK
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

23.09.2016 um 21:42
nullname schrieb:Nach den aktuellen Umfragen steigt die AFD weiter in der Beliebtheit der Bevölkerung. Sie liegt nun bei 16%, die Grünen verlieren und hängen bei 12%. Sollte es sich abzeichnen das die CDU auch in Bayern antritt würde Sie nochmal die Stimmen der CSU mit rund 12% Anteil verlieren und würde dann so rund 19% einfahren. Dann fehlen nur noch 3% von der AFD zur CDU.
Die AfD hat derzeit bei mMn allen Umfrageinstituten den jeweiligen Höchststand.
16% ist der höchste Umfrage, den sie überhaupt jemals, seit Gründung hatten.
Die letzten Landtagswahlen haben aber gezeigt, dass durchaus Luft nach oben ist.
Im Laufe diesen und des nächsten Jahres dürften sie mit der SPD gleichauf ziehen und die 20% erreichen und überschreiten, danke Mutti und Siggi Pop.
Da kann man schon mal "Danke, liebe AfD" sagen, Schwarz-Rot auf Bundesebene ist schon jetzt Geschichte.
Das ist auch bitter nötig, Demokratie benötigt reelle Opposition wie die Luft zum Atmen, und die Merkel-Jahre waren welche, wo die Sauerstoffzufuhr kontinuierlich gekappt wurde.
Dank Gott. Nun ist es vorbei.


melden
188 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt