weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wie geht es weiter mit der AfD?

Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Wie geht es weiter mit der AfD?

Wie geht es weiter mit der AfD?

19.01.2017 um 20:22
@Kasach87
Kasach87 schrieb:Einfach öfter ins lächerliche ziehen und das nicht nur von Sartiere-Zeitungen.
Das machen die doch schon von von ganz alleine :D

War es doch bis vor der Höcke Rede so, dass Meuthen, Gauland und Höcke gegen das Duo Pretzell/Petry geschossen haben - u.a. auch deshalb, dass die beiden im Alleingang den Front National eingeladen haben, der dem Gauland neuerdings zu links ist - hat Höcke doch jetzt dem Pretzell genau die passende Steilvorlage geliefert um auch gegen Meuthen zurück zu schießen.

Da geht jetzt wohl das Hauen und Stechen in die wievielte Runde? :popcorn:

16003157 1309569675775133 43492081973363.pngohc0780b46e6362c7d02ea6fac5ce166fdoe59213B2B

Twitter Pretzell https://twitter.com/MarcusPretzell/status/821994139264946176

:D die ganzen Patrioten, wie sie sich aufregen


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

19.01.2017 um 20:36
@tudirnix
Ich hab auch gemerkt dass rationale Argumente eh nichts nützen. Die Idee "mit denen zu reden" ist nett, funktioniert aber nicht, denn die Argumente sind da. Für jedermann googelbar und es wurde ihnen auch tausend Mal gesagt. Die entscheiden sich bewusst und freiwillig dazu blind zu sein.
Die besten Resultate habe bei Sarkasmus oder satirischen Übertreibungen erhalten. Dass Höcke rechtsextrem ist, obwohl er nicht direkt dazu aufruft Juden oder Minderheiten umzubringen, kapieren die nicht, besser man sagt dass Höcke recht hat, aber so übertrieben dass die Ironie offensichtlich ist. Haken die ein dann bestreitet man dass mans ironisch meinte, oder man behauptet Höcke sei links-grün versifft. Entweder die gehen dann irgendwann weg oder sie verstehen die eigene Meinung, können aber nichts mehr zu sagen und leben damit.

Ich habe schon viele Posts oder Artikel zu bekehrten Nazis gelesen. Das geht tatsächlich, aber in keinem einzigen all dieser Fälle schafften es die Leute durch Argumente - Verurteilung auch nicht, aber das ist logisch. Es passierte eigentlich immer nach und nach wenn sich Nazis erstmal zufällig mit Juden, Schwarzen o.Ä. anfreundeten oder zufällig öfters auf diese trafen und merkten, dass die nett sind - ab und zu passierte es dass Leute nur zuhören wenn die herumnörgeln oder hetzen, ohne was zu sagen. Reden und argumentieren in dem Sinne wie es die Medien wollen bringt da nichts. Das Problem ist auch, dass die meisten Nazis in Gegenden wohnen wo es kaum Minderheiten gibt, also ist auch eine Freundschaft mit einem derjenigen unwahrscheinlich bis ausgeschlossen. Das passiert eigentlich immer nur wenn die zum Studieren oder Arbeiten weg ziehen und in offeneren Städten oder Unis landen, wo die dann zwangsläufig auf das Fremde treffen.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

19.01.2017 um 21:42
@tubul
tubul schrieb:Zum Volkstrauertag hatte die JA Dresden ein längeres Posting auf Facebook verfasst. In ihm heißt es, "als Deutsche, die noch Deutsch sein wollen", steht man in der Pflicht, "den selben entschlossen, mutigen und selbstlosen Kampf zu führen, wie ihn unser Volk immer geführt hat". Dann heißt es: "Ob Hermann der Cherusker, ob Prinz Eugen, ob Lützow oder Albert Leo Schlageter.
Albert Leo Schlageter? Etwa der Albert Leo Schlageter, der am Kapp-Putsch beteiligt war? Ausgerechnet diesen macht die "Junge Alternative" zu einem "Helden"? Danke, damit braucht man sich nun wirklich keinerlei Gedanken um die Gesinnung dieser Leute machen.

@Maite
Maite schrieb:Da sieht man's mal wieder. Hermann, Prinz Eugen, Lüzow, Slageter, jetzt plötzlich alles braun angehaucht, dabei alles hist. Figuren der dt. Geschichte. Genau dieses verzerrte Geschichtsbild ist es.
"Hermann der Cherusker" ist genauso eine historische Figur wie "Asterix der Gallier", er war lediglich eine Kunstfigur des 19. Jahrhunderts. Und nebenbei war er eben kein Deutscher, sondern ein Cherusker und damit ein Germane.
Und Prinz Eugen war ebenfalls kein Deutscher, sondern ein französischer Abkömmling eines italienischen Adelsgeschlechts.

@E.Schütze
E.Schütze schrieb:Das zeigt auch mal wieder schön, dass unsere alternativen Freunde, die sich rühmen, so stolz auf die deutsche Geschichte zu sein, in Wirklichkeit herzlich wenig Ahnung von deutscher Geschichte haben.

Wer sich auf "Hermann den Cherusker" beruft, beruft sich auf eine fiktive Figur. Es gab lediglich einen Arminius, dessen germanischer Name unbekannt ist. "Hermann" ist eine neuzeitliche Erfindung ohne historische Grundlage.

Aber den Alternativen geht es ja auch gar nicht um Geschichte, sondern um Legendenbildung.
Volle Zustimmung!


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

19.01.2017 um 22:08
Africanus schrieb:Albert Leo Schlageter? Etwa der Albert Leo Schlageter, der am Kapp-Putsch beteiligt war? Ausgerechnet diesen macht die "Junge Alternative" zu einem "Helden"? Danke, damit braucht man sich nun wirklich keinerlei Gedanken um die Gesinnung dieser Leute machen.
Ja die haben da auch schon so lustige Bilderchen gepostet. Aber hat natürlch alles Nichts mit Nichts zu tun.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

19.01.2017 um 22:12
@paranomal @Africanus
paranomal schrieb:Ja die haben da auch schon so lustige Bilderchen gepostet. Aber hat natürlch alles Nichts mit Nichts zu tun.
Und das ist noch gar nicht langer her. Hamse aber wieder gelöscht. Dank Screenshots aber in den ewigen Jagdgründen des Netzes einsehbar.
Beitrag von tudirnix, Seite 1.772


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

19.01.2017 um 22:20
@Nerok

Schon mitbekommen?

"Verfassungsschutz prüft Beobachtung von Höcke"
Mit seiner Rede hat AfD-Mann Björn Höcke für Empörung gesorgt. Auch parteiintern distanzieren sich Funktionäre. Der Verfassungsschutz nimmt ihn nun ins Visier.
http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/thueringens-verfassungsschutz-14697285.html


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

19.01.2017 um 22:27
Die AfD ist nicht verfassungsfeindlich, kam eben im Radio. :)
Berlin: Der Verfassungsschutz in Deutschland sieht nach Angaben des Bundesinnenministeriums auch weiterhin keine verfassungsfeindlichen Bestrebungen der AfD als Gesamtpartei.

"Die Verfassungsschutzbehörden prüfen anhand öffentlich verfügbarer Informationen fortlaufend, ob bei der AfD tatsächliche Anhaltspunkte für eine verfassungsfeindliche Bestrebung vorliegen", teilte ein Sprecher des Ministeriums am Donnerstag, 19. Januar, auf Anfrage mit. Dies könne für die Gesamtpartei bisher nicht festgestellt werden


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

19.01.2017 um 22:32
Schnurzel schrieb:Die AfD ist nicht verfassungsfeindlich, kam eben im Radio.
Das bedeutet nach der Begründung zum NPD Verbotsverfahren auch nur noch, dass niemand befürchtet sie können ihre Visionen durchsetzen.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

19.01.2017 um 22:35
Schnurzel schrieb:Die AfD ist nicht verfassungsfeindlich, kam eben im Radio.
...und selbst wenn festgestellt würde, dass sie verfassungsfeindlich ist,
erginge es ihr nicht schlimmer als der NPD...

Opfer wird sie auf diese Weise nicht!


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

19.01.2017 um 22:37
@eckhart
Na, die AfD hat schon eine andere Relevanz als die NPD, mehr als dreimal so viele Prozentanteile und Mandate.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

19.01.2017 um 22:38
@eckhart

In diesem Kommentar ist es kurz und bündig ausgedrückt:
Unwissenheit über die Folgen einer Wahlentscheidung kann in die Diktatur führen. Die Deutschen erlebten das nach 1933.
http://www.tagesspiegel.de/politik/hoeckes-rede-in-dresden-unwissenheit-kann-in-die-diktatur-fuehren/19270596.html

Oder noch treffender in diesem hier:
Das Recht auf Irrtum verwirkt

Wer nach der Rede von Björn Höcke noch AfD wählt, trägt dazu bei, dass Neonazis Macht ergreifen könnten.
http://www.tagesspiegel.de/politik/hoeckes-dresdner-rede-das-recht-auf-irrtum-verwirkt/19278246.html

Passen beide Kommentare doch gut zusammen.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

19.01.2017 um 22:39
Es ist ja nur der Patriotische Flügel, der offen rechtsaußen agiert, die anderen machen das eher unter der Hand bzw. tolerieren das ...

Deshalb kann man nicht eine ganze Partei verbieten.


melden
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

19.01.2017 um 22:58
@tudirnix
tudirnix schrieb:Unwissenheit über die Folgen einer Wahlentscheidung
Selbst das ist schon wieder eine ins Gechichtsrevisionistische gehende Relativierung.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

19.01.2017 um 23:08
@Rho-ny-theta
Der Unterschied zu heute ist: man kann nicht mehr rausreden damit, man habe nichts gewusst.


melden
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

19.01.2017 um 23:08
@tudirnix

Konnte man damals auch nicht.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

19.01.2017 um 23:10
@Rho-ny-theta
Stimmt. Es gab genug die gewarnt haben. Auch die hatte man verhöhnt und diffamiert und als erste dann abgeholt.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

19.01.2017 um 23:44
@Rho-ny-theta
Rho-ny-theta schrieb:Konnte man damals auch nicht.
Naja, koennte man meinen, aber es hatte ja offensichtlich ganz hervorragend funktioniert, sich damit rauszureden.
Ich muss bei sowas immer an meinen alten Geschichtslehrer denken, der (damals aber in Richtung NPD zeigend, die AFD hats noch nicht gegeben) prophezeite: "Beim naechsten Mal wirds kein "wir haben doch von nichts gewusst" und "wir haben das doch nicht gewollt" geben. Dann heisst es "mitgehangen mitgefangen".

Man stelle sich mal heute - bzw. in einigen Jahren - eine Entnazifizierung vor. Facebookpostings, HD-Aufnahmen, ein nie vergessendes Internet. Da duerfte es schwer werden, sich nochmal auf die Hinterpfoten zu stellen und zu erzaehlen, man haette nicht dazugehoert.


melden
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

19.01.2017 um 23:48
@VirtualOutrage

Glaube ich nicht. Die Nazis haben damals auch alles dokumentiert, bis hin zur Reichsbahn-Einfachkarte ins KZ, und trotzdem hat man aus Notwendigkeit nicht noch den hinterletzten Wachmann entfernen können. Und so wird es auch in Zukunft sein.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

20.01.2017 um 00:16
In diesem Kommentar ist es kurz und bündig ausgedrückt:

Unwissenheit über die Folgen einer Wahlentscheidung kann in die Diktatur führen. Die Deutschen erlebten das nach 1933.
@tudirnix
vergiss nicht die linke SED Diktatur.
es soll Leute geben, die finden ehemalige hauptamtliche Stasimitarbeiter (stasioffiziere) in rot-dunkelrot-grünen LAndesregierungen unbedenklich (damit meine ich nicht dich).

da gibts dann auch schon mal Erinnerungslücken zur Begründung der Berufswahl


melden
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

20.01.2017 um 00:18
@lawine

Es gibt heute (also an diesem Tage) sogar ganze Rudel von Leuten, die aus Protest gegen die Entlassung solcher Leute die Uni in Berlin besetzen.


melden
125 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt