Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wie geht es weiter mit der AfD?

Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Wie geht es weiter mit der AfD?

Wie geht es weiter mit der AfD?

02.03.2017 um 02:32
Ich (er) habe kein Problem mit Menschen anderer Hautfarbe aber mit deren Kultur. Ich glaube einfach das Deutschland die Kontrolle über die Integration und Einwanderung verloren hat. Wir haben in Deutschland durchaus ein Problem mit Menschen die sich nicht integrieren wollen. Gerade Türken sind irgendwie immer bei den Problemgruppen vertreten. Wenn ich Länder wie Japan ansehe, dann werde ich schon ein wenig neidisch. Die Japaner haben ihre eigene Kultur, sind sozial und liberal aber nur für die eigene Bevölkerung. Die Japaner haben auch eine der niedrigsten Kriminalitätsraten der Welt. Davon können wir in Deutschland vor allem nach Angela's Grenzöffnungen nur träumen. Ich bin da ganz ehrlich. Im übrigen bin auch schwul. Wollt ihr mir ernsthaft verkaufen dass der Islam eine friedliche Religion ist? Das gerade "liberale" Menschen wie bsp. in Amerika sich für den Islam einsetzen und manche sogar jetzt versuchen die Scharia schön zu reden, ist schon wirklich traurig. Der Islam ist nicht liberal und mit unseren Werten hat er auch überhaupt nichts zu tun. Wenn ich nach Saudi Arabien sehe wo die Scharia Gesetz ist, dann kann ich nur sagen: nein danke. Homosexuelle werden verfolgt und hingerichtet. Generell kenne ich nicht viele bis keine islamischen Länder wo es anders ist. Der Islam ist eine homophobe und frauenfeindliche Religion. Auch in Deutschland gibt es noch immer sehr viel Homophobie, gerade die genannten Problemgruppen (Türken, Russen, Ostblock, Araber) sind da immer mit dabei. Ich wehre mich dagegen. Ausländer ja aber nur mit einem strengen Einwanderungsgesetz und geregelter Einwanderung. Und nein, ich mag die AfD nicht und werde sie auch nie wählen. Vielleicht sind wir uns in diesem Punkt nah aber in allen anderen Punkten halte ich nichts von der AfD. Ich wähle SPD aber ich bleibe bei meiner Meinung. Das Märchen von den gut integrierten und qualifizierten Einwanderern könnt ihr jemand anderen erzählen. Ich habe genug gesehen und genug homophobe Araber gehört. Mir reicht es. Deutschland nimmt sich selbst nicht ernst. Andere Länder sind da viel strenger aber in Deutschland ist das natürlich ein großes Tabuthema.

Sixtus66

Ich finde Amerikanische Musik/Filme deutlich besser und es stört mich dass wir in Deutschland keine Kultur mehr haben, unsere Musik und Filme total billig sind obwohl wir der drittgrößte Musikmarkt der Welt sind. Auf deutschen Sendern laufen doch nur noch Trash Sendungen, die deutsche Popmusik ist tot und langweilig. Warum kann man nicht einfach mal ein wenig investieren, so wie es bsp. Südkorea macht? Oder Schweden. Die Schweden haben den Melodifestivalen, eine Musikshow die mehr als die Hälfte der Bevölkerung ansieht. Undenkbar in Deutschland. Ich frage mich ja ständig wohin die ganzen Einnahmen der Musikindustrie hingehen. Sicherlich nicht in die Künstler, in die Musikvideos, Musikshows (von denen wir keine mehr haben) etc.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

02.03.2017 um 02:52
Realo schrieb (Beitrag gelöscht):Nicht Religionen sind homophob und frauenfeindlich, sondern Menschen.
Es ist mir aber zu anstrengend mit dir zu diskutieren, daher nur diese kleine Richtigstellung.

Und von diesen Menschen gibt es im Islam sehr viele, warum? Das hat sicherlich nichts mit dem Islam zutun. Das es dir zu anstrengend ist, wundert mich nicht. Hier wird es ja generell ziemlich still wenn jemand die Probleme beim Namen nennt.



melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

02.03.2017 um 04:38
TulsiGabbard schrieb:Und von diesen Menschen gibt es im Islam sehr viele, warum? Das hat sicherlich nichts mit dem Islam zutun. Das es dir zu anstrengend ist, wundert mich nicht. Hier wird es ja generell ziemlich still wenn jemand die Probleme beim Namen nennt.
Das Christentum ist im Kern auch mehr als Homophob und Frauenfeindlich..wird das dann mit verboten?


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

02.03.2017 um 05:04
@Nerok

du weiss doch wenn das christentum sowas macht, ist es was ganz anderes denn das christentum gehört zu unserer kultur und somit ist es richtig.  ;)

mann o mann immer wieder diese hirnlosen argumente, sie tauchen immer wieder auf, obwohl wenn man sein hirn mal einschalten würde es einen klar werden das solche argumente bullshit sind.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

02.03.2017 um 05:19
@Nerok
@dasewige

Wobei, wenn wir ganz ehrlich sind, hat sich das christentum in dieser Hinsicht stark moderiert.
Gerade im Evangelismus ist Homosexualität kaum noch wirklich kontrovers. Da wird zwar noch müde gefordert, dass die traditionelle Ehe bitte eine sonderstellung haben soll, aber von Sünde und verbot homosexueller lebenspartnerschaften spricht da kaum noch einer.

Das sind im islam und auch in der islamischen community anders aus, gelebt wie theoretisch.
Das finde ich muss man durchaus sagen, wenn man ehrlich ist.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

02.03.2017 um 05:40
@Shionoro

wenn ich mir, besonders in evangelischen bereich, sind es viele glaubensgemeinschaften, z.B. evangekaligen, also sehr streng gläubige, die sind da schon sehr anti.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

02.03.2017 um 06:14
Bevor es jetzt mal wieder eine typische Runde Anti-Christen Hetze gibt, empfehle ich zum Thema AfD zurückzukehren.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

02.03.2017 um 07:39
 
TulsiGabbard schrieb:Wir haben in Deutschland durchaus ein Problem mit Menschen die sich nicht integrieren wollen.
Zum Beispiel Russen. Die meisten leben hier schon seit Jahren, aber so richtiges Deutsch können viele von denen immer noch nicht. Genauso verhält es sich mit vielen AfD-Sympathisanten, sogenannte Reichsbürger, die auf Teufel komm raus sich nicht in die Gesellschaft integrieren wollen.
TulsiGabbard schrieb: Gerade Türken sind irgendwie immer bei den Problemgruppen vertreten.
Nö. Türken eher weniger. Dafür fallen aber viele Deutsche in letzter Zeit immer wieder negativ auf.
TulsiGabbard schrieb: Wenn ich Länder wie Japan ansehe, dann werde ich schon ein wenig neidisch. Die Japaner haben ihre eigene Kultur, sind sozial und liberal aber nur für die eigene Bevölkerung.
Die Japaner sind wirklich extrem sozial zu ihren Leuten. Da arbeiten die Leute bis sie tot umfallen und das für einen sehr geringen Lohn. Überstunden? Oh ja. Im Schnitt bis zu 100 Überstunden pro Monat, und selbstverständlich unbezahlt. :)
Fast 40 Prozent schuften schon ohne festen Vertrag - 20 Millionen Japaner - wie die Roboter, oft bis zum Umfallen.

Es würde mich nicht wundern, wenn die AfD ähnlich soziale und liberale Arbeitsbedingungen für die deutsche Mittel- und Unterschicht vorsieht.


melden
egaht
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

02.03.2017 um 10:56
Rick_Blaine schrieb:Bevor es jetzt mal wieder eine typische Runde Anti-Christen Hetze gibt,
dafür besteht eigentlich kein anlass, denn europa hat den säkularismus im grossen
und ganzen ganz gut hinbekommen.
umso verwunderlicher reibe ich mir die augen dass das gleiche europa massiv
bevölkerungsgruppen fördert welche säkularismus oft radikal ablehnt.

multi-kulti ist nicht bunt, multi-kulti ist  burkaschwarz.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

02.03.2017 um 11:04
@egaht
multi-kulti ist nicht bunt, multi-kulti ist burkaschwarz.
hm...ich wusste nicht das die Italiener, Spanier, Griechen , Jugoslawen , Engländer, Schweizer , Österreicher , Japaner , Thais, Chinesen usw.....alles Moslems und Salafisten sind.......


melden
egaht
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

02.03.2017 um 11:40
@querdenkerSZ
ich kann das auch mit den worten von angela merkel sagen.
"multi-kulti ist absolut gescheitert", angela merkel, 2010
http://www.spiegel.de/politik/deutschland/integration-merkel-erklaert-multikulti-fuer-gescheitert-a-723532.html


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

02.03.2017 um 11:56
Ja ich kenne auch noch ein paar weitere Sprüche aus der Ecke:

Kinder statt Inder
Deutschland ist kein Einwanderungsland

teilweise (CSU) auch:
Der Islam gehört nicht zu Deutschland


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

02.03.2017 um 13:45
@querdenkerSZ
@Nerok
@Rick_Blaine
@tudirnix
Was die AFD von parlamentarischer Arbeit versteht, zeigt sich wieder mal hier:
Landessehhilfengesetz – gibt es?

Gibt es nicht. Wir fangen mal ganz am Anfang an.
Vor einigen Tagen wurden wir auf einen Beitrag der AfD Freistaat Sachsen aufmerksam gemacht. Im Beitrag vom 21.02.2017 [1] wird unterstellt, dass man das Landessehhilfengesetz vom 13.06.2016 im Landtag verrissen, per copy & paste geklaut und dann im Bundestag durchgesetzt hätte. Doch stimmt das? Hierzu müssen wir uns das Geschehen mal näher anschauen.

Herr Wendt schreibt: Der Gesetzentwurf wurde schließlich in den Ausschuss für Soziales und Verbraucherschutz verwiesen, dort verrissen, bevor er schließlich im Sächsischen Landtag komplett abgelehnt wurde. Und zwar von genau den Parteien, die nun im Bundestag zustimmten. Nun beschloss der Bundestag dieses Gesetz zu verabschieden.

Dazu ist Folgendes zu sagen: Das Gesetz wurde im Landtag abgelehnt, weil es kein Thema für den Landtag, sondern für den Bundestag ist. Selbst der Sachverständige der AfD hat dies zur Ansprache gebracht.
https://afdwahrheiten.wordpress.com/blog/

Was für eine Lachnummer !
TulsiGabbard schrieb:Ich finde Amerikanische Musik/Filme deutlich besser und es stört mich dass wir in Deutschland keine Kultur mehr haben, unsere Musik und Filme total billig sind obwohl wir der drittgrößte Musikmarkt der Welt sind. Auf deutschen Sendern laufen doch nur noch Trash Sendungen, die deutsche Popmusik ist tot und langweilig.
Das du amerikanische Filme/Musik besser findest, ist ja auch eine Geschmacksfrage.
Wir haben keine Kultur ? 

Jeder kann in größeren Städten in Deutschland klassische Konzerte, eine Oper oder ein Theater besuchen. 
Aus meiner näheren Umgebung, Frankfurt am Main: 
http://www.kultur-frankfurt.de/portal/de/Literatur/Veranstaltungskalender/1228/0/0/0/6.aspx

http://www.museumsufer.de/portal/de/Aktuelles/Start/0/0/0/0/2281.aspx

http://www.kultur-frankfurt.de/portal/de/Veranstaltungen/Start/0/0/0/mod-rub9/15.aspx

http://www.kultur-frankfurt.de/portal/de/Veranstaltungen/Start/0/0/0/mod-rub2/15.aspx

http://www.kultur-frankfurt.de/portal/de/Wissenschaft/Aktuelles/1727/2023/0/0/2.aspx

http://www.kultur-frankfurt.de/portal/de/Kunst/KunstmuseenundKunsthallen/1383/1549/0/0/7.aspx

Die deutschen Filme wären total billig ?! 
Dann hätten aber die unten angeführten Filme keine deutschen und europäischen Filmpreise erhalten ?!



Beispiele aus 2015:
2015
Elser – Er hätte die Welt verändert (Regie: Oliver Hirschbiegel; Europäischer Filmpreis 2015: Nominierung „Bester Darsteller“ an Christian Friedel; Bayerischer Filmpreis 2014: Produzentenpreis)

Er ist wieder da (Regie: David Wnendt; Europäischer Filmpreis 2016: Nominierung in der Kategorie „Beste Komödie“; Bambi in der Kategorie „Film National“; über 2,4 Mio Besucher)

Fack ju Göhte 2 (Regie: Bora Dagtekin; Goldene Leinwand mit Stern; besucherstärkster deutscher Film des Jahres mit über 7,6 Mio. Zuschauern)

Der Staat gegen Fritz Bauer (Regie: Lars Kraume; Deutscher Filmpreis 2016: „Bester abendfüllender Spielfilm“, „Beste Regie“, „Bestes Drehbuch“, „Beste darstellerische Leistung – männliche Nebenrolle“, „Bestes Szenenbild“ und „Bestes Kostümbild“; Europäischer Filmpreis 2016: Nominierung in der Kategorie „Bester Darsteller“ an Burghart Klaußner; Bayerischer Filmpreis 2015: „Bester Darsteller“; Publikumspreis beim Filmfestival Locarno 2015)

Victoria (Regie: Sebastian Schipper; Berlinale 2015: Silberner Bär für die beste Kamera; Deutscher Filmpreis 2015: „Bester abendfüllender Spielfilm“, „Beste Regie“, „Beste darstellerische Leistung – weibliche Hauptrolle“ und „männliche Hauptrolle“, „Beste Kamera“, „Beste Filmmusik“)
Wikipedia: Liste_bedeutender_deutscher_Filme#2016
TulsiGabbard schrieb:Die Japaner haben ihre eigene Kultur, sind sozial und liberal aber nur für die eigene Bevölkerung. Die Japaner haben auch eine der niedrigsten Kriminalitätsraten der Welt. Davon können wir in Deutschland vor allem nach Angela's Grenzöffnungen nur träumen. Ich bin da ganz ehrlich. Im übrigen bin auch schwul.
Du bist "im übrigen auch schwul" ?! Und das soll die Absolution für was sein ?

Japan mit Deutschland zu vergleichen ist nur ein schwacher Trost.
Eine Erklärung für die niedrige Kriminalitätsrate und die hohen Aufklärungsquoten ist auch das dichte Netz sozialer Kontrolle. Bald an jeder dritten Straßenecke gibt es einen „Koban“, eine Polizeiwache, 826 allein in den Innenstadtbezirken Tokios. Selbst in abgelegenen Landesteilen gibt es außerdem Selbsthilfegruppen, die regelmäßig Patrouillen machen - und genau Buch darüber führen, wie viele Wohnungseinbrüche es im Viertel gegeben hat.
http://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/kriminalitaet/kriminalitaet-in-japan-eine-dicke-schwarze-null-des-verbrechens-12...
TulsiGabbard schrieb:Das Märchen von den gut integrierten und qualifizierten Einwanderern könnt ihr jemand anderen erzählen. Ich habe genug gesehen und genug homophobe Araber gehört. Mir reicht es. Deutschland nimmt sich selbst nicht ernst. Andere Länder sind da viel strenger aber in Deutschland ist das natürlich ein großes Tabuthema.
Man muss sich auch darüber im klaren sein, über welche Personengruppen man spricht. Es ist wie bei den Deutschen auch, es gibt bei uns, wie bei den verschiedenen Ausländergruppen Idioten !
TulsiGabbard schrieb:Das gerade "liberale" Menschen wie bsp. in Amerika sich für den Islam einsetzen und manche sogar jetzt versuchen die Scharia schön zu reden, ist schon wirklich traurig.
In den USA herrscht auch ein anderes Verständnis der Meinungs- und Religionsfreiheit. 
Man muss auch wissen von welcher Ausprägung der Scharia in den USA die Rede ist.
Es geht darum, ob religiöse Gesetze in Familienangelegenheiten Vorrang haben. Anlass ist ein geplantes Gesetz in Florida, die »Application of Foreign Law in Certain Cases Bill«. Es würde religiösen Organisationen verbieten, verbindliche Urteile für ihre Mitglieder zu Ehescheidungen, Kindesunterhalt und Umgangsrecht zu treffen. Ursprünglich zielte der Gesetzesentwurf darauf ab, die Scharia zu verbieten. Doch möglicherweise würde sie auch rabbinisches Recht unterbinden, insbesondere die Scheidung vor einem Beit Din, die von Zivilgerichten bislang anerkannt wird.
http://www.juedische-allgemeine.de/article/view/id/12550


melden
Xtralarge
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

02.03.2017 um 21:10
@TulsiGabbard 
TulsiGabbard schrieb:Hier wird es ja generell ziemlich still wenn jemand die Probleme beim Namen nennt.
Ich gehe mit vielem von Dir geposteten konfirm. Bei obigem Zitat, muss ich Dir allerdings widersprechen. Still wurde es im Thread als sich herauskristallisiert hat, dass die immer gleichen ca. 8-10 User (vermutlich unverbesserliche Bahnhofsklatscher), durch die immer selbe Argumentation (AfD Wähler sind Nazis, Rechtspopulisten, Nationalisten etc.) die Diskussion mit Langweile überzogen. Viele User lesen deshalb wohl nur noch mit und halten sich mit Postings zurück!

Vielleicht erkennen manche User am 15.03.2017, nach den Wahlen in den Niederlanden an, welche (berechtigte) Stimmung in Europa herrscht! 


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

02.03.2017 um 21:40
Xtralarge schrieb: Still wurde es im Thread als sich herauskristallisiert hat, dass die immer gleichen ca. 8-10 User ... die Diskussion mit Langweile überzogen. Viele User lesen deshalb wohl nur noch mit und halten sich mit Postings zurück!
Schon doof, wenn die schweigende Mehrheit sich einfach nicht zu Wort meldet. Aber tröste dich. Wir werden schon unser Fett wegbekommen, wenn die AfD im September 80 Prozent erreicht. ;)


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

02.03.2017 um 21:48
@E.Schütze
Heute einen schönen Spruch gelesen.

"Die AfD ist der Bremsstreifen in der Unterhose der Demokratie."

Das trifft es gleich mehrfach. :D
So wie es momentan aussieht haben sich wohl selbst ausgebremst und werden Mühe haben bei der Wahl 2stellig zu werden.
Was die Hollandwahl angeht, so ist auch da die Chance der Rechtspopulisten Regierungsverantwortung übertragen zu kommen gleich 0.
In Frankreich hat es auch schon mal rosiger ausgesehen.
Wohin man schaut, die Rechten lecken ihre Wunden.
Man braucht halt mehr als ein paar Rechtsaussen um eine vernünftige Mannschaft aufbieten zu können.


melden
Xtralarge
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

02.03.2017 um 21:51
Zyklotrop schrieb:Was die Hollandwahl angeht, so ist auch da die Chance der Rechtspopulisten Regierungsverantwortung übertragen zu kommen gleich 0.
Ich werde Dich daran erinnern! :)


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

02.03.2017 um 22:18
Xtralarge schrieb:Vielleicht erkennen manche User am 15.03.2017, nach den Wahlen in den Niederlanden an, welche (berechtigte) Stimmung in Europa herrscht!
Wenn in Europa eine Stimmung herrschen würde, müsste man sie mindestens konkret benennen können, statt sich lediglich in Euphemismen zu ergehen.

In Euphemismen haben  sich nach meiner Erinnerung zuletzt SED-Funktionäre der DDR ergangen:
""Wenn "ihr" die Politik der SED hintertreibt, werdet "ihr" schon sehen, was "ihr" davon habt.""
Was denn?

Und diejenigen, die den SED-Drangsalierungen nachgegeben haben: ""Es bleibt "uns" ja sowieso nichts anderes übrig. Wenn "ihr" nicht mitmachen wollt, werdet "ihr" schon sehen, was  "ihr" davon habt."
Was denn?

Euphemismus wird nie konkret und bleibt immer im Ungefähren!
Euphemismus verbietet sich immer selbst die Sprache!


melden
egaht
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

02.03.2017 um 22:24
Xtralarge schrieb:Vielleicht erkennen manche User am 15.03.2017, nach den Wahlen in den Niederlanden an, welche (berechtigte) Stimmung in Europa herrscht!
@Xtralarge

wilders müsste 20% holen und stärkste partei werden
le pen im ersten wahlgang 30%, im zweiten über 40
die AFD 12 %.

dann würde sich die kräfteverhältnisse in der EU verschieben.
sollten diese marken erreicht werden ist aber damit zu rechnen dass ein teil der europäer
darauf noch kritischer und aggressiver reagieren wird.
das heisst der ton hier gegenüber der AFD würde noch rauher werden.


melden
106 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt