weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wie geht es weiter mit der AfD?

Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Wie geht es weiter mit der AfD?

Wie geht es weiter mit der AfD?

14.02.2017 um 13:19
egaht schrieb:wer zu faul ist den ganzen artikel zu lesen, den ich  weiter oben verlinkt habe.hier die treffende passage:Unter der geschlossenen Käseglocke der politischen Korrektheit sind die Rollen von Gut und Böse eindeutig verteilt.
Wenn Du es schon wiederholst, @egaht
"Unter der geschlossenen Käseglocke der politischen Korrektheit sind die Rollen von Gut und Böse eindeutig verteilt."
Gut ist was Universellem Humanismus nicht widerspricht.
Böse ist, was Universellem Humanismus widerspricht.
So einfach:
Bedeutet DDR_Führung böse. AfD böse.
Ethnopluralismus böse.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

14.02.2017 um 13:24
tudirnix schrieb:Der AfD-Abgeordnete André Wendt im sächsischen Landtag, meinte eine kleine Anfrage stellen zu müssen und zwar zur "Sterilisation von minderjährigen Ausländern
Wer solche Mitglieder in der eigenen Partei duldet ist eines demokratischen, menschenrechtskonformen Rechtsstaates unwürdig und gehört aus dem politischen Einflussbereich ausgeschlossen. 


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

14.02.2017 um 13:31
Hanfried schrieb:dasewige dasewige schrieb:wer hat hier morddohungen ausgesprochen? :ask:...hier nicht, aber in Thüringen. Wüsste von keinen abgesagten Veranstaltungen der Linken nach Drohungen gegen die Vermieter.
Ach ja, natürlich sind alle AFD-Wähler friedliebende Menschen.....

http://www.mopo.de/news/promi-show/uebler-hassbrief-jennifer-rostock-will-gegen-afd-anhaenger-vorgehen-24687374



http://www.br.de/nachrichten/afd-greift-bamberger-erzbischof-an-100.html


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

14.02.2017 um 13:35
@wichtelprinz
Laut ausgesprochene Euthanasie-Gedanken sind Teil völkischer Agitation!
Völkisch, der Höcke- und Poggeburg-sprech, den Petry wieder gesellschaftsfähig machen wollte.
Ich dachte, ich sehe nicht richtig, als ich kürzlich auf dem Gelände einer Augenklinik eine Euthanasie-Gedenkstätte entdeckte...

Wenn ich höre, dass jemand laut an  Euthanasie denkt, bekomme ich Albträume!


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

14.02.2017 um 13:38
@eckhart

Euthanasie hat nichts mit Sterilisation zu tun..


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

14.02.2017 um 13:40
@Nerok
Aber die ANfrage lässt schon an rassenhygienische Maßnahmen erinnern. Der erste Schritt...


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

14.02.2017 um 13:40
@Kasach87

na klar ist ein bundespräsident denkbar der den muslimischen glauben angenommen hat. der bundespräsident wird doch nicht gewählt wegen seiner konfession. mein gott laufen hier in unserem land hohlbirnen und vollpfosten durch die gegend.


@Nerok

die forderung nach sterilisation bestimmter menschgruppen, ist nur das vorspiel zur euthanasie.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

14.02.2017 um 13:42
@tudirnix
@dasewige

Ja schon.

Aber genau sowas können euch die "Fake-News" Brüller dann unter die Nase reiben.

Wenn mal eben aus Sterilisation einfach Euthanasie gezaubert wird.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

14.02.2017 um 13:43
@Nerok
Wikipedia: Nationalsozialistische_Rassenhygiene

2.3 Antinatalistische Politik und negative Eugenik


   2.3.1 Opfer der Rassenhygiene
       2.3.1.1 Physisch, psychisch und geistig Behinderte
       2.3.1.2 Sensorisch Behinderte (Taube und Blinde)
       2.3.1.3 „Asoziale“
       2.3.1.4 „Fremdrassige“
   2.3.2 Abtreibung, Eheverbot und „Rassenschande“
   2.3.3 Rassenhygiene durch Sterilisation
   2.3.4 Rassenhygiene durch Isolation
   2.3.5 Rassenhygiene durch Vernichtung
       2.3.5.1 Kinder-Euthanasie
       2.3.5.2 Aktion T4
       2.3.5.3 Mord an jüdischen Anstaltsinsassen
Nerok schrieb:Euthanasie hat nichts mit Sterilisation zu tun.
Die Nationalistische Rassenhygiene führt es zusammen!


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

14.02.2017 um 13:44
tudirnix schrieb:Ist eigentlich Kay Nerstheimer schon ausgeschlossen, oder Hampelt der immer noch in der AfD? 
Ist eigentlich überhaupt schon mal einer ausgeschlossen worden ? Nerstheimer anscheinend nicht, mein letzter Stand war, daß sie im Oktober letzten Jahres einen Ausschluss anstreben wollten, getan hat sich da wohl bisher nicht viel. Und genauso wird es auch bei Höcke laufen.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

14.02.2017 um 13:54
@Nerok
Aber mit Eugenik und das reicht alle mal!


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

14.02.2017 um 14:39
... und während eine 2/3 Mehrheit ihn loswerden will, schlägt Gauland dann mal wieder vor, daß Höcke doch bei der Bundestagswahl kandidieren solle, natürlich unterstützt von vielen Mitgliedern der AfD, die das schriftlich auch fordern, weil er sich ja so sehr für große nationale Probleme interessiere und diese nur im Bundestag gelöst werden könnten, so Gauland.
Höcke hatte vergangenen Monat erklärt, er strebe weder die Spitzenkandidatur noch ein Bundestagsmandat an. Nach Angaben des Sprechers der AfD-Thüringen, Torben Braga, erreichen den Landesverband seit dem Beschluss des Bundesvorstands am Montag Zuschriften von Mitgliedern aus ganz Deutschland, in denen Höcke zum Umdenken aufgefordert wird. "Viele Mitglieder der AfD fordern Björn Höcke auf, für den Bundestag zu kandidieren", sagte Braga Reuters. Viele der Schreiben hätten angesichts des Parteiausschluss-Verfahrens den Tenor "jetzt erst recht"
http://de.reuters.com/article/deutschland-afd-idDEKBN15T1F3


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

14.02.2017 um 14:46
wichtelprinz schrieb:Wer solche Mitglieder in der eigenen Partei duldet ist eines demokratischen, menschenrechtskonformen Rechtsstaates unwürdig und gehört aus dem politischen Einflussbereich ausgeschlossen. 
Geht aber nicht. Man kann noch nicht mal die NPD mit eindeutig antidemokratischen Tendenzen (gerichtlich bestätigt) ausschließen.
Die Demokratie muss das wohl aushalten ...

Da bleibt nur der natürliche Parteienmechanismus, der solche Gruppierungen mit der Zeit uninteressant macht, weil sie keine Lösungen anbieten ... Ewig kann man Protestwähler nicht halten ...


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

14.02.2017 um 15:02
@Issomad
Sind wir uns einig das staatliche Zwanssterilisationen verfassungs und Menschenrechtswidrig sind? Wenn ja, was macht so eine Erdbeere in einem Ratsgebäude ausser Zeit zu stehelen? Symbolisieren was die Demokratie so alles auszuhalten habe?


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

14.02.2017 um 15:08
@wichtelprinz
So wie die Anfrage verpackt war, ist sie aber nicht verfassungswidrig. Die Demokratiefeinde wissen schon, wie weit sie gehen können und sie gehen gern an die Grenze ...

Dass sie damit Geld und Zeit kosten, ist klar, aber diese Erkenntnis haben viele Menschen auch nicht erst jetzt, das zog sich bereits durch AfD-Fraktionen in anderen Landtagen ...


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

14.02.2017 um 16:06
@Hanfried
Hanfried schrieb: ... hier ist ja alles voll von ach so guten Menschen.
Ach echt? Konkret betreibst Du doch Polemik und meinst sicher Heuchler, oder?
Hanfried schrieb:Alles was nicht ihrer Meinung ist, ist rechts"radikal".
Das ist so mal nur eine Behauptung, unbelegt, ein Versuch Kritiker pauschal zu diskreditieren.
Hanfried schrieb:Ich bin nicht rechts, links, oben oder unten.
Wen interessierst das? Warum musst Du es erwähnen? Ziel?
Hanfried schrieb:Aber wenn man seine Meinung nicht mehr öffentlich kundtun kann, die "Toleranz" nur dann gelebt wird, wenn es der allgemeinen öffentlichen Meinung entspricht, ...
Unfug, offenkundig kannst Du doch Deine Meinung hier öffentlich kundtun, wie Höcke es ja auch kann, oder?
Hanfried schrieb:.... dann muss ich sagen wir leben wir wie in den Zeiten der DDR.
Echt, Du musst das sagen? Wie auch immer, nur weil Du das sagst, ist es nicht wahr, sondern Unfug.
Hanfried schrieb:Jeder der damals auch nur einen positiven Punkt der sozialen Marktwirtschaft in der BRD gut fand, wurde als Verräter gebrandmarkt.
Ist ein Strohmann-Argument, nicht mehr.
Hanfried schrieb:Und heute, heute gibt es die demokratisch gewählte AFD, die Linken - inklusive der kommunistischen Plattform -, den Grünen, deren Parteiinhalte nichts mehr mit ihren einstigen Leitsätzen gemein haben und natürlich die CDU/CSU und die SPD - man könnte auch sagen CDU/CSU/SPD, da es keinen Unterschied mehr macht.
Deine Proposition sollte sein?
Hanfried schrieb:Und wen dann aus Sicherheitsgründen eine AFD-Veranstaltung in einem Hotel in Thüringen abgesagt werden muss, da das Personal und die Gäste - wobei es Hotelgäste sind, die nichts mit der Veranstaltung zu tun haben - persönlich angefeindet werden frage ich, mich wo der öffentliche Aufschrei bleibt die Demokratie zu verteidigen und den aggressiven Störern mit legitimen Maßnahmen entgegenzutreten. Nun bin ich mal gespannt auf die wütenden Proteste und Anfeindungen.
Unfug, wie auch Deine Behauptung, "Ihr" könntet wie in der DDR Eure Meinung nicht frei äußern. Ganz im Gegenteil zeigt Dein Beitrag, um was es genau geht, aus Mangel an sachlichen Argumenten könnt Ihr nicht vernünftig aus Kritik reagieren und damit umgehen, und eben darum diffamiert Ihr eben die Kritiker und jammert und heult, hetzt und versucht Euch in der Rolle eines armen Opfers.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

14.02.2017 um 16:25
Hanfried schrieb:Meine Meinung ist, dass man allen demokratisch gewählten Parteien die Chance geben sollte, in öffentlichen Foren oder Veranstaltungen ihr Grundsatzprogramm vorzustellen.
Ich bin der Meinung, dass man verfassungsfeindlichen Parteien - verboten werden ja nur verfassungswidrige, aber keine verfassungsfeindlichen Parteien - zumindest das Koalitionsrecht entziehen sollte, wenn schon nicht das passive Wahlrecht (was die Partei damit obsolet machen würde, obwohl nicht verboten).

Unter solchen Maßnahmen wäre die NSDAP nicht "demokratisch" an die Macht gekommen, um als ersten Schritt mal alle anderen Parteien zu vebieten.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

14.02.2017 um 16:44
Die einzigen "Volgsfahrräder" die ich sehe sind die Leute bei Pegida (bei denen ja immer auch AfD Mitglieder und Fans dabei sind). Wann schwenken die mal deutsche Flaggen? 
Ich sehe immer nur Russland, Russland, Israel, Russland und Verhöhnungen der deutschen Flagge. Außerdem hassen sie alle an Deutschland, beleidigen Deutsche, hassen unsere Verfassung - das ist alles Volkshass per Definition.

Man braucht sich doch nicht verarschen lassen, dieser Flüchtlingshass ist doch nur ein erwünschter kleinster gemeinsamer Nenner mit eventuellen anderen, nicht rechten, Bürgern, denen man damit Angst einjagen kann. Die hassen die Deutschen alle noch mehr als die Flüchtlinge, nur ist das nicht Thema Nummer eins, weil man dafür erstmal mehr Rückhalt braucht. 

Es sollte jeder mal AMA oder Interviews von Ex-Nazis anhören was die zu sagen haben. Die sagen alle ganz eindeutig, dass Reden nie half oder geholfen hätte. Meistens ist es verblendeter Hass gegen alles allgemein, den die sich rückblicken nicht mal selbst wirklich erklären können - in anderen Fällen ist es die falsche Familie. Gemeinsam ist denen allen dass die durch Umgang mit Juden, Linken oder Ausländern normalisiert wurden, weil die irgendwann festellen, dass die kognitive Dissonanz nicht mehr tragbar ist, wenn man dauernd mit Juden oder was auch immer befreundet ist. Die gebens irgendwann auf und bei manchen geht der Hass irgendwann weg.
Die Kontakte sind dann aber immer etwas aus dem Real Life, Onlinedebatten helfen da nicht - also ja, reden ist in der Hinsicht völlig sinnlos. Ist auch egal ob man mit NPD, AfD, White Supremacist und co. redet, das ist alles haargenau das gleiche. Alle sind hassverblendet, wobei sich der Hass immer gegen alles richtet, man darf sich durch die Kanalisierung auf Ausländer nicht verwirren lassen sondern etwas mehr nachhaken; die sind auch für Argumente unzugänglich (sonst hätten die da auch selsbt längst rausgefunden - heute kann man alles googeln) und typisch ist eben auch der Hass auf das eigene Land. Die US Rechten schwenken auch meist nur die Konfiflag - pro Amerika sind die nur dann, wenn man das wieder zum Attackieren benutzen kann - wie gegen Kaepernick.

In der Hinsicht würde ich mir wünschen dass die Demogegner das mal erkennen würden und selbst die deutsche Flagge in die Hand nehmen. Die AfD und co. profitieren davon, dass Leute in ihr die "deutscheste" Partei zu sehen glauben. Das stimmt nicht und muss man denen wegnehmen. Was die Neurechten wollen ist Russland, nicht Deutschland. 


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

14.02.2017 um 18:11
@Maite
Weil einer der bei einem Neonaziaufmarsch mitrennt ein Neonazi genannt wird sind die Hürden ein Neonazi genannt zu werden gesenkt worden?


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

14.02.2017 um 19:00
@nocheinPoet @AtheistIII @Photographer73 @eckhart @Nerok @dasewige @Bone02943

Ähm ja, und wieder was gelernt....

Jemand, dem in einem Gutachten bescheinigt wird, sich der Hitler-Rhetorik zu bedienen, der fleißig Goebbels imitiert, auf Neonazidemos mitmarschiert, Antisemiten und Holocaustleugner hofiert etc. ist kein Nazi. So jemand ist - Zitat Gauland - ein deutscher Nationalromantiker.

Ja nee, is klar

:palm: 
Und auch sonst ist des Gaulands Geblubber einfach nur peinlich.

Zum Mithören und facepalmieren:
https://www.facebook.com/Phoenix/videos/1349997788356211/?permPage=1
"Das stimmt alles nicht, denn er ist etwas, was es in Deutschland selten gibt - er ist ein deutscher Nationalromantiker," sagt Alexander Gauland


melden
333 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt