Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wie geht es weiter mit der AfD?

Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Wie geht es weiter mit der AfD?

Wie geht es weiter mit der AfD?

23.03.2017 um 08:57
che71 schrieb:Auf die Freien Wähler trifft "formal keines dieser Kriterien zu " ?!

Das sieht man bei der Frankfurter Rundschau aber anders:
Wenn du lange genug suchst, findest du wahrscheinlich auch in jeder anderen Partei über 5 % mindestens einen, der in irgend einer Form Dreck am Stecken hat. Aber mal abgesehen davon müsste doch selbst dir aufgefallen sein, dass eine Person, speziell diese eine Person nicht für die ganze Partei oder deren Programm steht.
che71 schrieb:Bei Österreichern und Schweizern spricht man komischerweise auch nicht von Ausländern. Auch ist bei diesen Personen nie von Integration die Rede.
Formal sind sie es aber. Die Schweizer sind sogar nicht mal Bestandteil der EU. Noch mehr Ausländer kann man in Europa ja eigentlich fast gar nicht sein ;) Aber du wirst merken, selbst wenn du Österreicher und Schweizer gegen Niederländer und Norweger austauscht, so wird meine Aussage nicht weniger wahr.
che71 schrieb:Mangelndes Verständnis ? Ja, ja !

Warum man dann in dem Zusammenhang Österreich und Schweiz nennt und Dinge miteinander vergleicht, die nicht vergleichbar sind ?
Ich weiß nicht ob dich hypothetische Beispiele und Vergleiche überfordern oder ob du mir einfach nur gerne die Worte im Mund umdrehst, aber es ist durchaus vergleichbar, ob ein Österreicher leichter zu integrieren ist als ein Syrer. Das ist auch kein rein fiktives Beispiel, denn ich denke, man kann davon ausgehen, dass es Deutschland Regelmäßig gelingt Österreicher zu integrieren, nur dass diese eben nicht als Flüchtlinge nach Deutschland kommen. Die Integration ist aber nicht leichter, weil sie keine Flüchtlinge sind, sondern, weil sie z.B. keine Sprachbarriere haben und kulturnah aufgewachsen sind.
Jedes weitere Wort dazu ist sowas von überflüssig und so finde ich deine Versuche mir daraus irgendwie einen Strick zu drehen zunehmend albern. Nochmal in aller Deutlichkeit: Ich habe nur von der Integration von Ausländern gesprochen, nicht von der Integration von Flüchtlingen.
che71 schrieb:Das es gar keine National Identität gibt ?!
Ja, wenn das irgendwo in der Zeitung steht, wird es wohl auch schon stimmen, nicht? Versuch doch hin und wieder mal aus bekannten Denkmustern auszubrechen, damit du mal einen Blick über den Tellerrand erhaschen kannst. Kein Link, den man hier ergänzend bringt, kann mir das Gefühl der nationalen Identität nehmen. Nur weil es Menschen gibt, die keine Grenzen kennen oder den Vielvölkerstaat als das Ideal der Gesellschaft empfinden, muss man doch auch einfach mal anerkennen, dass nicht jeder so in Deutschland empfindet.
che71 schrieb:Eine gewisse Zustimmung hatten auch die Republikaner und die DVU.
War das auch nachvollziehbar ?

Du glaubst wahrscheinlich auch, weil sich das Buch "Deutschland schafft sich ab" von Sarazzin so gut verkauft hat, wird schon stimmen was darin steht ?
Es geht hier nicht um die Republikaner und auch nicht um die DVU. Ich habe mich ganz klar, einzig und allein zur AfD geäußert und finde es nicht zielführend das Gespräch in Richtung genannter Parteien zu lenken.

Ich selbst habe das Buch von Thilo Sarazzin nicht gekauft und kenne nur einige Auszüge daraus. Das die Verkaufszahlen etwas mit Zustimmung zu tun haben, mag nicht von der Hand zu weisen sein, auch wenn ich sicher bin, dass dies nicht das einzige Kriterium war. Letztendlich sind viele Dinge darin stark Verallgemeinert, aber er hat mit bestimmten Dingen nicht falsch gelegen. Es ist nun mal heute weitesgehend nachgewiesen, dass in einigen Gebieten Deutschlands arabische Clans über Stadtviertel "herrschen" oder das es bestimmte Gruppierungen gibt, die als Integrationsunwillig gelten. Das es in Deutschland Parallelgesellschaften gibt, ist nun etwas, was sich nur schwer schönreden lässt und sicher auch ein Punkt, den die AfD offener angeht als andere Parteien. Entsprechend ist die Zustimmung für diesen Kurs durchaus nachvollziehbar.


melden
egaht
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

23.03.2017 um 11:10
eckhart schrieb am 19.03.2017:Was muss man denn sein,
um zu wissen, was "Überfremdung" und "nationaler Identitätsverlust" überhaupt sein sollen?


Mit Beidem kann ich nichts anfangen, geschweige denn mit dem Verlust davon...
Wer kann es mit einfachen Worten erklären?
dann bist du noch nie durch duisburg- marxloh oder berlin- neukölln gelaufen.
bei wem sich da nicht das gefühl einer überfremdung einstellt, der hat vermutlich
keine identität, zumindest keine deutsche.


melden
Philipp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

23.03.2017 um 11:38
egaht schrieb:bei wem sich da nicht das gefühl einer überfremdung einstellt, der hat vermutlich
keine identität, zumindest keine deutsche.
Verstehe ich nicht. Ist doch völlig egal wieviel Ausländer außenrum sind, wenn ich Deutscher bin bin ich weiterhin Deutscher. Unabhängig davon wo, wann und wer noch so alles dabei ist, oder welche Umstände gerade vorherrschen... das eine hat mit dem anderen überhaupt nichts zu tun. 
 


melden
wichtelprinz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

23.03.2017 um 11:51
@Philipp
Eine nationale Identität ist bei vielen das einzige was übrig bleibt und ja auch unantastbar ist wenn vieles andere schief läuft. Da muss man ein gewissen Verständnis dafür aufbringen ;)


melden
Philipp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

23.03.2017 um 11:53
@wichtelprinz
Ach so, ok. Ich muss mir vllt mehr Mühe geben. :)


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

23.03.2017 um 13:21
egaht schrieb:dann bist du noch nie durch duisburg- marxloh oder berlin- neukölln gelaufen.
bei wem sich da nicht das gefühl einer überfremdung einstellt, der hat vermutlich
keine identität, zumindest keine deutsche.
@egaht
Vermutlich habe ich keine Identität. Schlimm?

Wo sollte diese Identität denn ihren Sitz haben?
Wenn man die Identität in einem Auslandsurlaub zu Hause lassen muss,weil man sich sonst im Urlaub ein Gefühl der Überfremdung bekäme.So völlig von Ausländern umgeben.

Ist diese Identität ein Ausweis oder ein Pass?dann sollte man sie doch mitnehmen!Scheiß auf das Überfremdungsgefühl.
Welches ich auch in duisburg- marxloh oder berlin- neukölln noch nie hatte!
Berlin ist geil!


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

23.03.2017 um 13:47
Ein Gefühl von Entfremdung bekomme ich eher bei manchen Beiträgen hier. In manchen Kommentarspalten wird das auch schnell zum Gefühl der Überfremdung.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

23.03.2017 um 13:54
egaht schrieb:dann bist du noch nie durch duisburg- marxloh oder berlin- neukölln gelaufen.
bei wem sich da nicht das gefühl einer überfremdung einstellt, der hat vermutlich
keine identität, zumindest keine deutsche.
Der kleine Westentaschen Patriot @egaht spricht mal eben wieder allen die nicht so denken wie er die "Deutsche Identität" ab.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

23.03.2017 um 14:54
Der Verein Lobbycontrol kritisiert die Wahlkampfhilfe für die saarländische AfD durch den „Verein zur Erhaltung der Rechtsstaatlichkeit und der bürgerlichen Freiheiten“. „Die AfD kritisiert gerne Missstände bei anderen Parteien“, sagte Lobbycontrol-Mitgründer Ulrich Müller am Donnerstag in Berlin. „Aber wenn es um intransparente Wahlwerbung zu ihren Gunsten geht, will sie plötzlich nichts mehr wissen.“ Diese Doppelmoral müsse ein Ende haben, forderte er.

Neben Plakaten und Wurfsendungen hat der Verein laut Lobbycontrol auch Google-Anzeigen geschaltet. Die Bundes-AfD hat gegenüber Medien mehrmals eine Verbindung zu der Organisation abgestritten. Lobbycontrol betonte aber, anstelle einer Abgrenzung sei ein aktiveres Vorgehen der AfD nötig. Der „Verein zur Erhaltung der Rechtsstaatlichkeit und der bürgerlichen Freiheiten“ habe bisher schon in mehreren Landtagswahlkämpfen zugunsten der AfD eingegriffen und gebe keine Auskunft über die Höhe seines Budgets, einzelne Geldgeber oder den Anteil von Großspendern.
http://www.faz.net/aktuell/politik/wahl-im-saarland/saarland-wahl-lobbycontrol-kritisiert-afd-fuer-intransparente-wahlka...

Jaja die Regeln sollen immer nur für die anderen gelten...


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

23.03.2017 um 14:55
Philipp schrieb:Verstehe ich nicht. Ist doch völlig egal wieviel Ausländer außenrum sind, wenn ich Deutscher bin bin ich weiterhin Deutscher. Unabhängig davon wo, wann und wer noch so alles dabei ist, oder welche Umstände gerade vorherrschen... das eine hat mit dem anderen überhaupt nichts zu tun.
Nun, ich denke mal, was egaht dort zu sagen versuchte ist, dass die Erwartungshaltung innerhalb von Deutschland durch Gebiete zu laufen, wo die Amtssprache nicht deutsch ist und Kopftuch und Burka keine Modeerscheinung mehr, nicht gegeben ist und das Gefühl von Heimat nachhaltig negativ beeinflusst wird. Heimat ist bei vielen Menschen nun mal auch regional gebunden und fest mit der nationalen Identität verbunden. Sicher gibt es aber auch Menschen, die Heimat als den Ort empfinden an dem sie gerade leben und diese nicht an örtlicher Architektur oder Sprache festmachen.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

23.03.2017 um 15:05
egaht schrieb:dann bist du noch nie durch duisburg- marxloh oder berlin- neukölln gelaufen.
bei wem sich da nicht das gefühl einer überfremdung einstellt, der hat vermutlich
keine identität, zumindest keine deutsche.
Warum das? 
Du kannst in der USA auch durch Chinatown oder italienische Viertel laufen und trotzdem deine amerikanische Identität behalten ...

Oder ist das eine deutsche Besonderheit? Es gibt in vielen Ländern Viertel mit ausländischer Präsenz und die haben keine Probleme mit ihrer eigenen Identität ...
Ist da wirklich die Erwartungshaltung, dass alles 'urdoitsch' sein muss?

Es gibt auch Deutschtürken, die sagen, dass sie eher türkisch sind, aber Kölner oder Berliner ...

Ich identifiziere mich auch nicht unbedingt mit jedem Sachsen oder Bayern, der irgendeinen Unsinn verzapft, nur weil man im selben Staatengebilde lebt ...


melden
Philipp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

23.03.2017 um 16:17
@Nevrion
Klingt mir doch etwas arg konstruiert. Früher gab es auch z.B. keine Computer, keine Handys und kaum Windräder in D. Seit etwa 10-20 Jahren sieht man das alles fast überall. Ist dieses D jetzt weniger meine Heimat und bin ich jetzt deshalb weniger Deutscher nur weil sich die Gegebenheiten ständig ändern? Das gleiche gilt selbstverständlich für alles andere auch. Dinge ändern sich, und an manches muss man sich einfach im Laufe seinen Lebens gewöhnen, egal wie viel besser man es früher gefunden haben mag. Ist ja ohnehin nur eine persönliche Vorliebe, von daher ohnehin nicht wirklich relevant für die Gesellschaft. 


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

23.03.2017 um 17:15
@egaht
Wenn du sonst nichts bist,nichts weisst,nichts kannst,die Frauen über dich lachen,die Bäume ihre Wipfel hängen lassen wenn du die Strasse entlangkommst,du so zu gar nichts taugst und jeder Kerzenhalter mehr Esprit ausstrahlt,du hast deine deutsche Identität...auch wenn du so gar nicht recht weisst was das überhaupt ist und die genauso abstrakt ist wir eine arabische Identität.
Und im Gegensatz zu mir lebst du nicht in Kreuzberg und bist noch nie durch Neukölln gestiefelt,also verbitte ich mir das du mir erzählst wie es dort aussieht wo ich wohne...der einzige Kriminelle in dem Haus hier voller Ausländer bin ich selber...und wenn ich nicht so ne faule,lethargische Sau wäre,dann wäre ich der Chief von ner furchterregenden Gang


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

23.03.2017 um 20:56
Ich weiß nicht ob dich hypothetische Beispiele und Vergleiche überfordern oder ob du mir einfach nur gerne die Worte im Mund umdrehst, aber es ist durchaus vergleichbar, ob ein Österreicher leichter zu integrieren ist als ein Syrer.
Ob mich hypothetische Beispiele überfordern ? Das hättest du wohl gerne !

Österreicher und Schweizer kommen als Arbeitsmigranten oder Touristen hier her. 
Bei diesen Ländern spricht man auch nicht von Integration. 
Du vergleichst gerne Dinge die nicht miteinander vergleichbar sind. 
Wenn du lange genug suchst, findest du wahrscheinlich auch in jeder anderen Partei über 5 % mindestens einen, der in irgend einer Form Dreck am Stecken hat. Aber mal abgesehen davon müsste doch selbst dir aufgefallen sein, dass eine Person, speziell diese eine Person nicht für die ganze Partei oder deren Programm steht.
Man kann das jetzt natürlich kleinreden und als Einzelfall darstellen, dem ist aber nicht so.
Das du das mit deiner Affinität zu den Freien Wählern und der AFD so sehen musst, ist klar.
Ja, wenn das irgendwo in der Zeitung steht, wird es wohl auch schon stimmen, nicht? Versuch doch hin und wieder mal aus bekannten Denkmustern auszubrechen, damit du mal einen Blick über den Tellerrand erhaschen kannst. Kein Link, den man hier ergänzend bringt, kann mir das Gefühl der nationalen Identität nehmen. Nur weil es Menschen gibt, die keine Grenzen kennen oder den Vielvölkerstaat als das Ideal der Gesellschaft empfinden, muss man doch auch einfach mal anerkennen, dass nicht jeder so in Deutschland empfindet.
Auch deine Nähe zur pathetischen Deutschtümelei kannst du nicht verbergen. 
Es geht hier nicht um die Republikaner und auch nicht um die DVU. Ich habe mich ganz klar, einzig und allein zur AfD geäußert und finde es nicht zielführend das Gespräch in Richtung genannter Parteien zu lenken.
Diese beiden Parteien unterscheiden sich von der AFD nur durch Teile ihrer Aussagen und die Anzahl ihrer Akademiker, das wird gerne vergessen.
Ich selbst habe das Buch von Thilo Sarazzin nicht gekauft und kenne nur einige Auszüge daraus. Das die Verkaufszahlen etwas mit Zustimmung zu tun haben, mag nicht von der Hand zu weisen sein, auch wenn ich sicher bin, dass dies nicht das einzige Kriterium war. Letztendlich sind viele Dinge darin stark Verallgemeinert, aber er hat mit bestimmten Dingen nicht falsch gelegen. Es ist nun mal heute weitesgehend nachgewiesen, dass in einigen Gebieten Deutschlands arabische Clans über Stadtviertel "herrschen" oder das es bestimmte Gruppierungen gibt, die als Integrationsunwillig gelten. Das es in Deutschland Parallelgesellschaften gibt, ist nun etwas, was sich nur schwer schönreden lässt und sicher auch ein Punkt, den die AfD offener angeht als andere Parteien. Entsprechend ist die Zustimmung für diesen Kurs durchaus nachvollziehbar.
Die Zustimmung zu Sarazzins Buch ist kein Maßstab für die inhaltliche Qualität. 

Mit welchen Dingen hat er nicht falsch gelegen ?! 
Das es arabische Clans gibt und die für eine gewisse Kriminalität stehen ? 
Dafür braucht man keinen alten Spinner der wohl Langeweile hat und den die Ausländer in Berlin generell stören. 
Integrationsunwillige gibt es auch unter Deutschen. 

Das es zu einem gewissen Teil immer Paralellgesellschaften geben wird, liegt in der Natur der Sache. 


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

23.03.2017 um 21:26
@eckhart @che71 @Warhead @Philipp @Issomad @paranomal @Nerok

Das neue Plakat vom Ableger Saar. :D

Aber:
was bitte schön ist ein Mutlikulti? Kann mir das mal wer erklären? Bekommt man das durch Identitätsverlust?

C7ltLBBV4AAIFUn

Jo, das war wohl wieder der Praktikant Dörr, der da nicht drüber geschaut hat.
lol


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

23.03.2017 um 21:36
@tudirnix
Das darfst Du nicht so eng sehen.
Vermutlich, wollten sie erst schreiben "Kein Mutti ..."
und haben es sich dann anders überlegt.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

23.03.2017 um 23:35
tudirnix schrieb:Das neue Plakat vom Ableger Saar. :D
Wie geil ist das denn ? :D


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

23.03.2017 um 23:37
Von der Maus abgerutscht oder auf die Tastatur gekotzt?!


melden
Maite
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

24.03.2017 um 00:02
Sabotage durch die Werbeagentur oder 2. Wahl zum halben Preis.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

24.03.2017 um 00:05
Mal abgesehen von dem peinlichen Schreibfehler zeigt das Plakat auch mal wieder schön, in wessen geistige Nähe sich die AfD begibt:

https://images.google.de/imgres?imgurl=http%3A%2F%2Fwww.npd-kn-fn.byethost10.com%2FNPD_Multikulti.jpg&imgrefurl=http%3A%...


melden
285 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt