weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wie geht es weiter mit der AfD?

Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Wie geht es weiter mit der AfD?

Wie geht es weiter mit der AfD?

29.03.2017 um 11:11
Ja,
laut Umfragen im freien Fall und wenn er rechte Flügel sich weiter durchsetzt geht es wohl noch tiefer....
Die AfD verliert zwei Umfragen zufolge immer weiter an Zustimmung. In einer Forsa-Erhebung für "Stern" und RTL verliert die Partei im Vergleich zur Vorwoche zwei Prozentpunkte und liegt nun bei sieben Prozent. Dies ist der niedrigste Wert seit November 2015. Das gleiche Bild zeigt sich in der jüngsten Allensbach-Umfrage für die "Frankfurter Allgemeine Zeitung". Dort kommen die Rechtspopulisten ebenfalls auf sieben Prozent, auch hier ist das der schlechteste gemessene Wert seit über einem Jahr.
http://www.spiegel.de/politik/deutschland/afd-sackt-in-umfragen-immer-weiter-ab-a-1140936.html

da frage ich mich ernsthaft ob sie es bis zur Bundestagswahl noch schaffen sich selbst unter 5% zu drücken....


melden
nullname
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

29.03.2017 um 15:14
@querdenkerSZ
Weist ja wie des so mit den Umfragen ist. Stern, RTL, Spiegel sind ja alles Gönner der AFD. Eigentlich währe doch jetzt ein günstiger Moment die Wahlen vorzuziehen und abzuhalten mal sehen was dann raus kommt? Allensbach oder Wahrsagekugel das ist die Frage, wobei ich mich mehr auf letzter verlassen würde. 


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

29.03.2017 um 15:44
Hmm, mal sehen ...

Umfrage Allensbach 23.10.2013 (Zeitraum 01.10.2013 - 16.10.2013)
CDU/CSU 41 %
SPD 25 %
Grüne 9 %
FDP 5 %
LINKE 9 %
AfD 5,5 %

Ergebnis Bundestagswahl 22.09.2013
CDU/CSU 41,5 %
SPD 25,7 %
Grüne 8,4 %
FDP 4,8 %
LINKE 8,6 %
AfD 4,7 %

Ziemlich nah dran (Unschärfe von +/- 1 %), da würde ich mich eher auf die Zahlen von Allensbach verlassen ;)


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

29.03.2017 um 16:02
nullname schrieb:Eigentlich währe doch jetzt ein günstiger Moment die Wahlen vorzuziehen
Wegen was?
Weil "Merkel weg" muss?


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

29.03.2017 um 16:10
ist doch irgendwie lustig, in dem plakat von @Kältezeit steht nichts von afd, aber die ziehen sich den schuh an.
so sieht sich die afd also selber, welch ein tiefer blick wird uns da offenbart.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

29.03.2017 um 16:40
Naja, Anlass ist schon der Bundesparteitag der AfD in Köln ... Allerdings wird in den Kneipen und Clubs keiner dein Parteibuch sehen wollen ;)

Aber wenn die AfD (angeblich) so sehr auf das Volk hören will (Direkte Demokratie, Volksabstimmungen bundesweit), dann sollte sie auch akzeptieren, dass ein Großteil des Volkes gegen sie ist ...

Direkte Demokratie würde eh ein Fiasko für sie werden, dann hätten sie die 'Mehrheitsdiktatur' (auch 'Mainstream' genannt) gegen sich ;)


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

29.03.2017 um 16:57
nullname schrieb:Eigentlich währe doch jetzt ein günstiger Moment die Wahlen vorzuziehen und abzuhalten mal sehen was dann raus kommt?
Das würde nichts ändern. Ob die AfD nun 12 oder 7 % bekommt spielt letztendlich keine große Rolle, denn mit Mehrheiten in der Größenordnung ab 30 % kann die AfD ohnehin nicht rechnen. So viel bräuchten sie aber für einen Regierungsanteil.

Man kann wohl schon grob abwägen, dass die CDU, sollte jetzt nichts gravierendes mehr passieren, irgendwo zwischen 30 und 40 % sicher hat. Die SPD kann selbst mit Schulz zwar nicht mit wesentlich mehr als 30 % der Stimmen planen, wird aber auch nicht unter 20 % fallen - eben wegen Schulz.

Und so lange dass so bleibt, ist das AfD Ergebnis eigentlich nebensächlich. Es gibt vielleicht noch eine Minimalchance auf rot/rot/grün, aber wahrscheinlicher ist die Fortsetzung der CDU/SPD Koalition. Ich begrüße es allerdings, dass der Bundestag dann bald bunter werden könnte und hoffe dass die Grünen, die Linken, die AfD und die FDP mit einziehen können, auch wenn sie vermutlich rechnerisch nicht so gut abschneiden werden, dass es für eine Koalition reicht. Interessant wird das Konstrukt erst, wenn es z.B. die Freien Wähler und die Piraten noch schaffen würden, denn dann wird es langsam auch für CDU/SPD knapp.
Bis dahin ist es aber  noch ein steiniger Weg, bis die Menschen mal lernen, dass sie nicht immer nur zwischen Pest und Cholera wählen müssen und am Ende beides bekommen.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

29.03.2017 um 17:14
Von seinen Eindrücken beim AfD-Landesparteitag der AfD in Sachsen-Anhalt berichtet MDR-Reporter Falko Wittig hier. Ordner, die den Parteitag nicht vor der - gar nicht erschienenen - Antifa schützt, sondern interne Abweichler auf Linie bringt, lassen Schlimmes für das Demokratieverständnis der AfDeppen befürchten.


melden
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

29.03.2017 um 17:24
Issomad schrieb:Umfrage Allensbach 23.10.2013 (Zeitraum 01.10.2013 - 16.10.2013)
Issomad schrieb:Ergebnis Bundestagswahl 22.09.2013
Äh, ja, Umfragen nach der Wahl bilden ziemlich gut das Wahlergebnis ab. Erkenntnis, Erkenntnis!


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

29.03.2017 um 17:42
@Rho-ny-theta
Dann eben die Allensbachumfrage von 16.9.-19.9.2013

CDU/CSU 39 %
SPD 27 %
Grüne 9 %
FDP 5,5 %
LINKE 9 %
AfD 4,5 %

http://www.ifd-allensbach.de/studien-und-berichte/sonntagsfrage/gesamt.html

Da wanderten zwar noch eine Menge Wähler von SPD und FDP zur CDU/CSU ab, aber sonst trifft es sehr gut ...
Insofern wäre es sogar wahrscheinlich, dass die Merkel-Partei über den Umfragen liegen wird ...


melden
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

29.03.2017 um 17:45
Wenn wir denn im September mal Umfragen sehen, bin ich gerne bereit, diese als relaistisch anzsuehen, jetzt ist halt April. Wie man so schön sagt: Bis gewählt wird, geht noch einiges Wasser den Rhein runter, jetzt irgendwelche Prognosen abzugeben, befeuert nur den 24h-News-cycle. Wenn sie morgen Schulz auf dem Klo mit Koks erwischen, oder Höcke in Strapsen in der Schwulensauna, oder Fotos von Göhring-Eckhardt bei der Fuchsjagd auftauchen, sieht die Welt doch gleich wieder ganz anders aus.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

29.03.2017 um 18:54
Die Umfragen beleuchten ja auch immer nur die Frage:
Wenn an DIESEM Sonntag Bundestagswahlen wären ...
Man sollte trotzdem nicht in irgendeiner Weise behaupten, dass es völlig unrealistische Zahlen wären. Bei dieser Momentaufnahme stimmt die Zahlen bis auf diesen kleinen Unsicherheitsfaktor ...

Es kann auch noch weiter runtergehen mit der AfD, falls der interne Machtkampf sich fortsetzt ;)
Im Vergleich dazu ist es bei den anderen etablierten Parteien recht ruhig, was sich auch in stabilisierten Umfrage-Werten widerspiegelt ...


melden
egaht
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

29.03.2017 um 22:47
Photographer73 schrieb:Wer ist denn "wir" ? Sprichst Du neuerdings im Pluralis Majestatis oder für wen glaubst Du zu sprechen ?
wir, das sind 5 oder 6 millionen wähler, welche die AFD wählen werden,im september.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

29.03.2017 um 22:55
egaht schrieb:wir, das sind 5 oder 6 millionen wähler, welche die AFD wählen werden,im september.
Diese Zahlen kannst du nochmal runterschrauben ;)

Bei der letzten BTW gingen etwa 44,3 Mio Menschen zur Wahl. Die AfD wird vielleicht 7-9 % holen, damit hätte sie nur 4 Mio Wähler hinter sich ... 
Mehr als 600.000 ungültige Stimmen bei der letzten BTW sind noch gar nicht eingerechnet darin ...


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

29.03.2017 um 23:00
@Issomad
Und bei den letzten Bundestagswahlen hatte die AFD unter 5 % und genau in die Richtung geht es weiter mit den Flügelkämpfen und dem Rechtsruck der Partei ....


melden
egaht
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

29.03.2017 um 23:02
Kältezeit schrieb:Ist das nicht diskriminierend den Wählern ggü., die die Partei ja nur aus Protest wählen, dass die jetzt mit Nazis und Rassisten in einen Topf geworfen werden? :D
stimmt , es ist diskriminierend als nazi bezeichnet zu werden obwohl man keiner ist.
damit angefangen haben allerdings die etablierten(personen wie parteien). nachdem sich bürger erdreistet haben die unkontrollierte masseneinwanderung zu kritisieren, wurden sie als nazis
beschimpft.

wir AFD sympathiesanten sind mittlerweile so oft als nazis beschimpft worden,
dass uns das mittlerweile egal ist.

belustigend ist allenfalls, nachdem die nazibeschimpfer jetzt von den türken selbst
als nazis beschimpft wurden. und das ganz gemein fanden.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

29.03.2017 um 23:07
egaht schrieb:stimmt , es ist diskriminierend als nazi bezeichnet zu werden obwohl man keiner ist.
damit angefangen haben allerdings die etablierten(personen wie parteien). nachdem sich bürger erdreistet haben die unkontrollierte masseneinwanderung zu kritisieren, wurden sie als nazis
beschimpft.
Da wo man Leute als Rechtsextremisten bezeichnet, liegt es doch wohl eher daran, dass sie rechtsextremistische Begriffe und Methoden benutzen ... Auch Gabriel hat nur Menschen als 'Pack' bezeichnet, die sich so benommen haben ...

Niemand, der einfach nur sachliche Kritik an der Asyl- und Flüchtlingspolitik liefert, wird von (seriösen) Politikern und Promis als Nazi bezeichnet. Sogar mit Sarrazin hätte man ganz normal diskutiert, wenn der nicht mit der ewiggestrigen Gen- und Rassen-These gekommen wäre und solchem tendenziösen Unsinn wie 'Kopftuchmädchen' ...

Jeder der jemand anderen als 'Volksverräter' oder 'Gutmensch' bezeichnet, stellt sich in die rechte Ecke ...


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

29.03.2017 um 23:09
egaht schrieb:stimmt , es ist diskriminierend als nazi bezeichnet zu werden obwohl man keiner ist.
Nur, dass in dem Aktionsplakat lediglich "kein Kölsch für Nazis" steht und die AfD mit keinem Wort erwähnt wird. Den Schuh hat derVerein sich selbst angezogen und seinen Wählern gleich mit.

Den Kommentar von @Kältezeit hast du wohl nicht verstanden :)

Aber so isse halt die AfD und dafür gibt es wieder mal den Preis:

opferrolle


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

29.03.2017 um 23:22
Wie wollen die denn feststellen, wer ein Nazi ist? Kriegen Leute mit Glatze dann kein Kölsch mehr? 


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

29.03.2017 um 23:25
@Wallie
Wer mit einem Hitlergruß ankommt oder Nazi-Devotionalien trägt (der Saarland-AfD Anführer handelt doch sogar damit), wird rausgeworfen ;)

Ansonsten ist es doch nur symbolisch. Wer sich selbst als Nazi sieht, wird diese Lokalitäten sowieso eher meiden ... Letztendlich geht es auch hier der AfD nur um eine Opferrolle ...


melden
304 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt