weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wie geht es weiter mit der AfD?

Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Wie geht es weiter mit der AfD?

Wie geht es weiter mit der AfD?

14.05.2017 um 19:09
Die AfD in Nordrhein-Westfalen demonstriert gleich einmal, was sie von der Pressefreiheit hält und wirft Julia Rathcke, Redakteurin von RP Online, aus ihrer Wahlparty: Klick!

Vermutlich hatte die AfD-Führung Angst, dass im Überschwang der Freude über den Landtagseinzug ein paar Hitlergrüße gezeigt werden...


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

14.05.2017 um 19:20
Nerok schrieb:Weit entfernt von allem was sich die AfD noch vor Monaten ausgemalt hat.
Aber immer noch zuviel, wenn man betrachtet, was die AfD in NRW veranstaltet hat ...
Da wird dann auf Teufel komm raus aus Protest gewählt, obwohl diese Partei sich auch nicht besser verhält als die anderen und innerlich eher eine Struktur wie die NPD annimmt ...


melden
Obrien
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

15.05.2017 um 00:33
@Landluft

Das wundert mich nicht, die haben ihre Pressearbeit vermutlich auch bei den "Strategieberatungen" in der russischen Botschaft konzeptioniert :D Jaja,ausgerechnet Russlands fünfte Kolonne AfD nennt andere Volksverräter und dafür bekommen sie auch noch 7,5%, was ist nur aus meinem NRW geworden :(


melden
Warhead
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

15.05.2017 um 00:47
@Maite
Das heisst das 93% eure Scheissnazis nicht gewählt und noch alle Sinne halbwegs beieinander haben
Kein Fussbreit den Faschisten
Kein Vergeben,kein Vergessen!!


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

15.05.2017 um 10:14
Die AfD ist mittlerweile in 13 Landtagen vertreten und hat 166 Sitze - sicher ist das nicht das, was die AfD sich so vorgestellt hat, aber immer noch mehr, als es eigentlich sein sollte. Das sind 9,1 % der Gesamtsitze - so schlecht, wie sich manch einer, der nur in absoluten Zahlen/Ergebnissen denkt, läuft es für die AfD (leider) gar nicht.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

15.05.2017 um 10:22
@Sturmkrähe
Aber wenn man bedenkt das sie in den Umfragen September 2016 bei 15,5% lag, ist das jetzt arg wenig.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

15.05.2017 um 10:26
@Flatterwesen
Ich muss sagen, dass ich Umfragen im Hinblick auf die neusten Wahlergebnisse nicht mehr ganz so ernst nehme (SPD 02/2017). 
Recht hast Du aber natürlich trotzdem insofern, dass man von Glück sprechen kann, dass es keine 15,5 % geworden sind.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

15.05.2017 um 12:19
Ich denke Petrys Abgang hat - wie von mir vermutet - doch eine Wirkung gehabt. (Sie ist halt eine der wenigen die sympathisch warn. Und das auch sehr stark und die andern lösen da eher das totale Gegenteil aus: Starke Abneigung.) Zwar war in Bundestagsumfragen immer totzdem noch als 10-11 Prozent glaub ich. Aber keine 13-14 oder so.

Und NRW ja auch jetzt nicht so stark.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

15.05.2017 um 13:35
Macron wird wohl noch bis nach der Bundestagswahl stillhalten, was die Forderung nach einem gemeinsamen europäischen Haushalt und Finanzminister angeht. 
Auch die Flüchtlingsbewegungen sollte man im Sommer im Griff haben.

Ich rechne aktuell mit unter 10% für die AfD bundesweit, aber das kann sich schnell ändern, falls doch noch etwas blödes passiert wie z.B. Merkel-Leaks oder oben genannte Dinge aus dem Ruder laufen sollten.

@lkdwpi

Petry ist gar nicht wirklich weg, sogar hochschwanger gab sie gestern noch Interviews im ZDF zur NRW-Wahl.

Durch ihren Ehemann wird sie der AfD verbunden bleiben und sicher weiter eine einflussreiche Persönlichkeit innerhalb der AfD bleiben.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

15.05.2017 um 13:41
Moses77 schrieb:Ich rechne aktuell mit unter 10% für die AfD bundesweit, aber das kann sich schnell ändern, falls doch noch etwas blödes passiert wie z.B. Merkel-Leaks oder oben genannte Dinge aus dem Ruder laufen sollten.
Oder meinst Du(?), 
falls der festgenommene Bundeswehroffizier Franco A seine Ziele hätte verwirklichen können ?


Dann wäre ja auch was aus dem Ruder gelaufen?  
Oder genau andersrum?


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

15.05.2017 um 17:35
@eckhart
Was hat Franco A. mit der AfD zu tun?

Das Versagen in dem Fall fällt eher auf die CDU zurück, insbesondere auf von der Leyen und de Maziere, die ihre Ressorts nicht im Griff haben.

Da müsste schon ein AfD-Mitglied einen Anschlag planen oder sogar verüben, dass sich das auf die Partei auswirken könnte meiner Meinung nach.


melden
Partizan_RU
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

15.05.2017 um 17:51
Moses77 schrieb:Was hat Franco A. mit der AfD zu tun?
Die Medien werden schon so viel Dreck werfen das was hängen bleibt.

@ Topic, der Aufstieg der AfD ist eigentlich beispiellos, daran ändern auch "nur" 7% in NRW nichts, wenn man sieht wie krampfhaft die Linke sich bemüht im Westen Fuß zu machen und ein ums andere mal scheitert. Ende 2018 wird die AfD wohl in allen Landtagen vertreten sein, Niedersachsen, Hessen und Bayern stehen noch aus, bei den Kommunalwahlen 2016 hat die AfD in Hessen schon sehr gut abgeschnitten, mal sehen ob sie das Ergebnis halten oder ausbauen kann.

Ob die AfD langfristig den Weg der Piraten geht, der Grünen oder der Linken (quasi als reine Ostpartei) ist jetzt noch nicht absehbar. Für den langfristigen Erfolg sind überschaubare Ergebnisse für den Anfang sicher besser als krebsartiges Wachstum von 0 auf 20% das dann auch allerlei ungeeignete Leute in die Parlamente spült und Erwartungen weckt die nicht erfüllt werden können.

Die AfD steht und fällt natürlich auch mit der Eurokrise und Fragen der inneren Sicherheit, aber da ist eher eine weitere Eskalation als Entspannung erwartbar. Ich persönliche denke, dass die AfD sich nach dem Beispiel der Grünen bundesweit wird etablieren können, mit regionalen Unterschieden (auch Grüne und FDP sind nicht in allen Landtagen vertreten) und zumindest im Osten mittel- bis langfristig auch Regierungsverantwortung übernehmen wird, dabei wird die Partei ihr ursprüngliches Profil aber nach und nach verwässern und am Ende selbst als Teil des Parteienkartells wahrgenommen werden, siehe die Grünen.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

15.05.2017 um 17:55
Partizan_RU schrieb:der Aufstieg der AfD ist eigentlich beispiellos,
Öhm...hast du die Piraten schon vergessen?


melden
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

15.05.2017 um 18:01
@Nerok

Die Piraten haben es zeit ihrer Existenz in 4 Landesparlamente geschafft.

Die AFD ist jetzt in 13 Landesparlamenten vertreten.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

15.05.2017 um 18:05
@Rho-ny-theta

Nunja ich meinte es eher im "Super Aufstieg mit überall Medialer Präsenz".

Das die AfD mehr.."Protestwähler" als die Piraten anspricht erklärt den größeren Aufstieg.


melden
Partizan_RU
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

15.05.2017 um 18:21
@Nerok, die AfD hat im Jahr ihrer Gründung nur knapp den Einzug in den Bundestag verpasst, die Piraten haben 3 Jahre nach ihrer Gründung den Einzug in mehrere Landtage geschafft und dann war der Hype schon wieder vorbei.

Die AfD ist dabei binnen 4 Jahren in alle Landtage und den Bund einzuziehen, teils deutlich zweistellig und in zwei Ländern noch vor der SPD, im Gegensatz zu den Piraten deckt die AfD außerdem eine tatsächliche Lücke im Parteinspektrum ab, ich habe allerdings selbst geschrieben, dass der AfD es wie den Piraten gehen könnte, auch wenn ich nicht davon ausgehe, aber das liegt an der AfD selbst.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

15.05.2017 um 18:27
Partizan_RU schrieb:Die AfD ist dabei binnen 4 Jahren in alle Landtage und den Bund einzuziehen, teils deutlich zweistellig und in zwei Ländern noch vor der SPD, im Gegensatz zu den Piraten deckt die AfD außerdem eine tatsächliche Lücke im Parteinspektrum ab, ich habe allerdings selbst geschrieben, dass der AfD es wie den Piraten gehen könnte, auch wenn ich nicht davon ausgehe, aber das liegt an der AfD selbst.
Der Niedergang ist abzusehen, der Machtkampf tobt ja bereits in der Partei ... Eine weitere Spaltung ist nur eine Frage der Zeit ...

So wurde Pretzell in NRW z.B. vom rechten Flügel der AfD eher bekämpft statt unterstützt (umgekehrt war das auch der Fall, brachte Pretzell schließlich SEINE Leute in der Landesliste nach vorne) ...

Naja, vielleicht herrscht etwas Burgfrieden, bis man sich Posten im Bundestag gesichert hat ... Etwas anderes haben die AfDler momentan nicht im Sinn ...

Leider wird diese clowneske Partei trotzdem noch von der Anti-Merkel-Fanbase gewählt ... den Piraten tat die Zerstrittenheit damals nicht gut ...


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

15.05.2017 um 18:40
@Issomad
Leider wird diese clowneske Partei trotzdem noch von der Anti-Merkel-Fanbase gewählt ... den Piraten tat die Zerstrittenheit damals nicht gut ...
eben und die hatten vor5 Jahren ein besseres Ergebnis als gestern die AFD...und wir haben ja gesehen was davon übriggeblieben ist....


melden
Partizan_RU
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

15.05.2017 um 19:33
querdenkerSZ schrieb:eben und die hatten vor5 Jahren ein besseres Ergebnis als gestern die AFD...und wir haben ja gesehen was davon übriggeblieben ist....
Das ist nicht vergleichbar, die AfD hat in NRW unter widrigen Umständen mehr Stimmen gewonnen als die Grünen in einem traditionell roten Land und das bei gestiegener Wahlbeteiligung trotz interner Streit, trotz Behinderungen im Wahlkampf, gegen den Protest von Kirchen und Gewerkschaften und trotz schlechter Presse und das war kein singuläres Ereignis sondern der 13. Landtag in Folge.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

15.05.2017 um 23:31
Partizan_RU schrieb:Die Medien werden schon so viel Dreck werfen das was hängen bleibt.
"Geworfen" wird aber nur mit dem Dreck, den die AfDeppen selbst produzieren - diverse Finanzaffären, kriminelle Führungsfiguren, verfassungsfeindliche Äußerungen, ... Den Medien vorzuwerfen, dass sie über die Verfehlungen berichten, zeigt wieder mal ein ganz spezielles Verhältnis von Pressefreiheit.


melden
359 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt