weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wie geht es weiter mit der AfD?

Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Wie geht es weiter mit der AfD?

Wie geht es weiter mit der AfD?

30.07.2017 um 16:29
eckhart schrieb:Somit wäre wohl bewiesen, dass alles so ist, wie es die Mutter schrieb? @Foss ?
Nein, das nicht. Es ging darum, dass Meuthen sich auf einem Brief bezog, den er für glaubwürdig hält. Wo ist da jetzt die Lüge seitens Meuthen? Dass er sich getäuscht hat und die Angaben der Mutter nicht zutreffen, ist höchsten möglich. Aber dass er die Geschichte erfunden hat nicht. Und da es auch keine Belege für die freiwillige Teilnahme der Gebetsvorführung gibt, steht eben Aussage gegen Aussage. Was wiederum bedeutet, dass die Behauptung, Meuthen hätte gelogen, eine Lüge ist!


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

30.07.2017 um 16:33
Nerok schrieb:Also bei uns hier hingen die AfD Plakate noch 3-4 Wochen nachdem alle anderen ihre Plakate entfernt hatten rum..
Nach der Wahl ist vor der Wahl. :D


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

30.07.2017 um 19:13
Foss schrieb:Was wiederum bedeutet, dass die Behauptung, Meuthen hätte gelogen, eine Lüge ist!
...eine Lüge ist? Weil Meuthen dem SWR gegenüber auf der Glaubwürdigkeit seiner einzigen Quelle besteht, weil deren Glaubwürdigkeit sein einziges Argument ist?
Das liegt nun in Händen der Mutter, denke ich!

Man sollte eben Verantwortung nicht aus der Hand geben. :D


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

30.07.2017 um 22:35
Fakten:
es gibt den Brief der Mutter
Meuthen beruft sich auf den Brief
die Mutter wiederspricht Meuthen nicht (zumindest bis jetzt nicht)
Referendaren behauptet kein Zwang angewandt zu haben
Ja ja, die Fakten bei der AFD sind auch so eine Sache !
die Mutter wiederspricht Meuthen nicht (zumindest bis jetzt nicht)
Man könnte auch sagen, Meuthen widerspricht Meuthen nicht (zumindest bis jetzt nicht).

Fakt ist jetzt nun mal, das die islamische Religion Unterrichtsthema war und die Kinder sich am Unterricht beteiligen müssen.
Man kann auch ein anderes Beispiel nehmen, aus dem Geschichtsunterricht, der Holocaust, da kann man auch nicht sagen als Schüler, das geht mir auf die Nerven und den Eltern zu Hause klagen, schon wieder die "Juden" in Geschichte.

Die Eltern rufen dann in der Schule an und beklagen sich über den Geschichtsunterricht, der Holocaust schon wieder, "es müsse doch mal Schluss sein damit."

In Deutschland schreiben die Kultusministerien die Lehrpläne vor und nicht irgendwelche Eltern die meinen sie waren mal auf einer AFD-Spinner Veranstaltung und haben ein "Psychologie Heute" Abo, wüssten nun was man in der Schule lehren sollte und was nicht !


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

30.07.2017 um 22:45
Welche Antwort würde Neutraler und unabhängiger Journalismus von der Mutter erhalten? Vermutlich eine Bekräftigung dessen, was die Mutter in ihrem Brief schrieb!

Somit wäre wohl bewiesen, dass alles so ist, wie es die Mutter schrieb?
@eckhart es ist doch nun heute mal so, "die Kinder haben Recht und nicht die Erwachsenen !"

Helikopter-Eltern ist wohl das Stichwort ?!

Meuthen hat mit diesem Brief dieser Mutter eine Steilvorlage erhalten und nutzt diese, wie lächerlich es nach außen auch immer wirkt !

Dieser Unterrichtsinhalt der hier "beklagt" wird, ist doch nur symptomatisch, wenn die AFD mal was zu sagen haben sollte, werden ganz sicher auch die Lehrpläne geändert, Höcke hat ja schon das Stichwort gegeben, "Denkmal der Schande", der andere AFD-Spinner aus der AFD-Berlin, der ja Heydrich für einen ganz tollen Menschen hielt !


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

30.07.2017 um 23:08
@che71
che71 schrieb:Meuthen hat mit diesem Brief dieser Mutter eine Steilvorlage
Ja eben, eine Mutter, deren Behauptung wiederlegt wurde. Aber nein, es sind ja alle anderen Lügner. Der Referendarin wird nicht geglaubt, der Schulleitung wird nicht geglaubt und auch nicht dem Elternvertreter, dessen Sohn in die selbe Klasse geht, wie das Kind dieser "besorgten" Mutter.

http://www.focus.de/politik/videos/islamische-unterwerfungsriten-afd-chef-streut-absurde-islam-geruechte-grundschule-lae...
Einen Zwang, irgendwelche Riten auszuführen, habe es nie gegeben. Das habe auch die Referendarin versichert, die selbst keine Muslima sei. Diese Version bestätigte ein Elternbeiratsvorsitzender dem SWR. Sein Sohn hatte auch an der Unterrichtsstunde teilgenommen.
Foss schrieb:Neutraler und unabhängiger Journalismus würde jetzt die Mutter befragen.
Und diese seltsame Mutter laviert sich auch schon aus ihrer Behauptung raus:
Auf Nachfrage des SWR konnte auch die Mutter, die sich beschwert hatte, keine Belege für einen angeblichen Zwang nennen – außer, dass ihre Tochter sich "gezwungen" gefühlt habe.
Man sollte schon ein bisschen recherchieren, bevor man Behauptungen raushaut, die sich widerlegen lassen @Foss

Hätte auch mal der Meuthen tun können, aber nein, er bedient sich lieber seiner Steilvorlage, die in das muslimfeindliche Weltbild der AfD hineinpasst und dies schamlos ausnutzt, um wieder gezielt Stimmung zu machen. Und trotz besseren Wissens, nimmt der Herr seine Behauptung nicht zurück, sie ist weiterhin auf seiner FB-Seite zu sehen. Somit verbreitet er eine Lüge.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

30.07.2017 um 23:18
Wallie schrieb:Ne alles ganz normal. Bei uns in der Innenstadt hing kein einziges AfD Plakat. Die lagen wenn überhaupt noch auf dem Boden rum.
Und hier in der Stadt hingen, so weit ich das mtbekommen habe, alle AfD Plakate immer. unterdessen waren die der CDU mit Merkel und einem Hitlerbart + Hakenkreuze geschmückt, manchmal stand auch Juden drauf. Heult nur keiner so laut deswegen rum wie die bei der AfD.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

30.07.2017 um 23:19
tudirnix schrieb:Ja eben, eine Mutter, deren Behauptung wiederlegt wurde.
Und wie ich bereits belegt habe, hat die Mutter zugegeben, dass es eher ein 'gefühlter Zwang' war ...
Und wir wissen nicht, was genau im Brief stand und ob Meuthen da von Anfang an nicht irgendetwas anderes hineininterpretiert hat ...


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

30.07.2017 um 23:20
che71 schrieb:Die Eltern rufen dann in der Schule an und beklagen sich über den Geschichtsunterricht, der Holocaust schon wieder, "es müsse doch mal Schluss sein damit."
Religion ist nicht Geschichte und kann abgewählt werden.
tudirnix schrieb:Und diese seltsame Mutter laviert sich auch schon aus ihrer Behauptung raus:
Nö.
tudirnix schrieb:Man sollte schon ein bisschen recherchieren, bevor man Behauptungen raushaut, die sich widerlegen lassen @Foss

Hätte auch mal der Meuthen tun können, aber nein, er bedient sich lieber seiner Steilvorlage, die in das muslimfeindliche Weltbild der AfD hineinpasst, schamlos ausgenutzt um wieder gezielt Stimmung zu machen. Und trotz besseren Wissens, nimmt der Herr seine Behauptung nicht zurück, sie ist weiterhin auf seiner FB-Seite zu sehen. Somit verbreitet er eine Lüge.
Ich hab das schon mitbekommen was die Mutter behauptet hatte und das es nicht belegt werden kann, egal ob wahr, oder unwahr. Somit steht immer noch Aussage gegen Aussage. Und damit ist es keine Lüge.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

30.07.2017 um 23:22
Meuthen hatte behauptet, dass „christliche Viertklässler zur Ausübung (!) islamischer Glaubensrituale animiert, ja zu Teilen sogar verpflichtet wurden“. Die Kinder hätten außerdem Teile des Glaubensbekenntnisses vorsprechen und sich barfuß auf einen islamischen Gebetsteppich knien müssen, so Meuten weiter. Als Quelle nannte er vage eine empörte Mutter, die sich an das Kultusministerium, das Regierungspräsidium Stuttgart und ihn gewandt habe.
http://www.focus.de/politik/videos/islamische-unterwerfungsriten-afd-chef-streut-absurde-islam-geruechte-grundschule-lae...

Na zum Glück wurden nur christliche Grundschüler dazu gezwungen.(Ich hoffe sie konnten ihren christlichen glauben ohne Zwang und frei wählen), wurden die nicht christlichen Grundschüler dazu ausgeschlossen? Fragen über Fragen...


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

30.07.2017 um 23:23
Foss schrieb:Religion ist nicht Geschichte und kann abgewählt werden.
Sicher? Normal gibts dann Ethik, aber können auch Grundschüler so ein Fach wie Religion schon abwählen?


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

30.07.2017 um 23:40
Bone02943 schrieb:Sicher? Normal gibts dann Ethik,
Ja, ersatzlos wird sowas natürlich nicht gemacht.
Bone02943 schrieb: aber können auch Grundschüler so ein Fach wie Religion schon abwählen?
Die Schüler selbst nicht, aber deren Eltern. Also bei uns ist der Religionsunterricht fast ausgestorben. Was gut so ist.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

30.07.2017 um 23:42
@Foss

Ich kenn auch nur Ethik ab der 5. und später in der Berufsschule in Bayern gab es Religion, aber das war dann keine Pflicht(außer für christen?) und Muslime wie Atheisten und so waren befreit. Hatten glück das es keine Lehrkraft für Ethik, an der Berufsschule, gab so hatten wir dann immer 2 Freistunden. \o/

Edit: ich finde eh mal sollte Religionsunterricht komplett streichen und durch Ethik ersetzen.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

31.07.2017 um 07:31
Foss schrieb:Und das dafür noch Belege verlangt werden, ist ja die Krönung des Ganzen. Wie will man denn so einen Zwang belegen, der sich nur innerhalb des Klassenzimmers abgespielt hat? Selbst wenn dem so wäre, ist es unmöglich. Deshalb ist das Fordern solcher unbelegbaren Aussagen zusätzlich ein Skandal.
Wie will man denn so einen Zwang belegen, der sich nur innerhalb des Klassenzimmers abgespielt hat? Vielleicht mit Hilfe der Schüler, die dieses Klassenzimmer enthalten hatte?

 Kopschüttel!

Solche Denkweisen sind mir schon im Zschäpe-Prozess aufgestoßen!


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

31.07.2017 um 12:25
Bei irgendwelchen Vorwürfen muss man das belegen. Man muss nicht belegen, dass es nicht so gewesen ist, bevor überhaupt ordentliche Belege vorgelegt werden, die die Vorwürfe stützen ...
Beweislastumkehr läuft nicht ... Solche Vorgehensweisen der AfD stoßen bei der Mehrheit der Bevölkerung auf ...

Die Mutter ist in der Hinsicht sowieso nur Zweitquelle, Meuthen nur Drittquelle ... Und da hat man die Aussage der Mutter, dass der Zwang nur 'gefühlt' war und es keine entsprechenden Anweisungen gab ...


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

31.07.2017 um 12:47
@Issomad

Nur mal so zum Verständnis.
Wenn ich dir jetzt aufs Maul haue, dann ist das quasi nie passiert, wenn es davon kein Videomaterial gibt?
Deine Aussage ist nix wert.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

31.07.2017 um 13:08
eckhart schrieb:Vielleicht mit Hilfe der Schüler, die dieses Klassenzimmer enthalten hatte?
Die Schüler machen eine Aussage und belegen nichts! Mir ist klar das deine Ideologie dir nicht erlaubt, den Sachverhalt korrekt aufzuarbeiten, aber die Aussage der Schülerin ist das einzige was als Hinweis darauf zu erhalten ist. Es gibt eine Referendarin die sagt, alles prima (Selbstverteidigung, wird man auch nicht anders erwarten) und eine Schülerin, die sich dazu gezwungen fühlte. Also Aussage gegen Aussage. Zum X-ten mal, auch wenn ich weiß, dass du es nicht verstehen willst.

Und was den Zwang angeht: Die Referendarin wird sicher nicht mit Gewalt gedroht haben bzw. gar nicht gedroht haben. Daraus ergibt sich aber nicht automatisch die Situation, dass gar kein Zwang angewandt wurde. Zwang kann auch subtile und sozialdynamisch angewandt werden. In dem man sich z.B. über die entsprechenden Schüler lustig macht, oder anderweitig deren soziale Stellung in der Gruppe/Klasse beeinträchtigt und somit sozialen Druck ausübt. Ich kenne Religionsunterricht. Nicht selten sind sie missionarisch und arbeiten mit den eben genannten Druckmitteln. Die Aussage der Schülerin kann ich gut nachvollziehen und halte es zumindest nicht für abwegig, dass es sich auch genau so zugetragen hat.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

31.07.2017 um 13:14
@Foss
Jetzt kommst du aber wieder mit Spekulationen, wie es gewesen sein könnte und nicht mit Belegen ...

So läuft das nicht ...


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

31.07.2017 um 13:19
@Issomad
Es gibt keine Belege, nur Aussagen! Angenommen es ist wirklich so passiert, du warst dabei. Wie sehen Belege aus, wenn Aussagen nicht gelten? Es gibt nur die Aussage und die ist zumindest plausibel.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

31.07.2017 um 13:52
@Foss
Also mein Grundschuldirektor hat mir schon erklärt, dass man an einem schulischen Gottesdienst nicht teilnehmen muss und schon gar nicht dazu gezwungen werden kann.
(Ich habe übrigens eine katholische Grundschule besucht.)
Der abgwählte Religionsunterricht auf dem Gymnasium wurde dann als Freistunde abgegolten.

Den Religionsunterricht fand ich sogar sehr gut, bis ich den Unterschied zur katholischen Kirche bemerkt habe.
Aussagen und Belege... wir brauchen eben alle dringend diese Bodycams und Dashcams, sonst ist man ja nirgenwo mehr sicher...


melden
98 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt