Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wie geht es weiter mit der AfD?

Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Wie geht es weiter mit der AfD?

Wie geht es weiter mit der AfD?

30.08.2017 um 23:23
Tripane schrieb:Solange man die AfD in den Medien wie auch in den Parlamenten bewußt ausgrenzt,
Dafür, dass die Medien die AfD bewusst ausgrenzen, bekommen sie aber so ziemlich viel Bühne, besonders in Talkshows der öffentlich rechtlichen, die die AfD so gerne abschaffen will.
Nun, was die dort so von sich geben, stößt allerdings auf berechtigte Kritik. Mit dieser kann der Verein aber nicht umgehen. Mangelnde Selbstreflexion würde ich da mal wohlwollend zu anmerken gepaart mit der üblich Portion von Opfermimimi.

Tja und was die anderen Parteien angeht, die den Laden ausgrenzen: es ist nicht verwerflich zu rassistischen, völkischen, rechtsextremen und neonazistischen und antisemitischen Vertretern auf Abstand zu gehen. Solche Positionen sind nicht verhandelbar, für dich vielleicht, für die Mehrheit allerdings nicht. Denn diese hat aus der Geschichte gelernt.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

30.08.2017 um 23:26
@Tripane
Kannst dir aktuell die Frau Weidel von der AfD ansehen im TV.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

30.08.2017 um 23:27
MrBrightside schrieb:Was unterscheidet die AFD dahingend, von der CDU oder SPD?
Die völkisch eugenische Positition des Ethnopluralismus, die in fortwährenden Äusserungen vieler einzelner maßgeblicher AfD- Mitglieder vertreten wird und eine Koalitionsfähigkeit der AfD dauerhaft verhindert.


melden
MrBrightside
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

30.08.2017 um 23:32
Tja und was die anderen Parteien angeht, die den Laden ausgrenzen: es ist nicht verwerflich zu rassistischen, völkischen, rechtsextremen und neonazistischen und antisemitischen Vertretern auf Abstand zu gehen. Solche Positionen sind nicht verhandelbar, für dich vielleicht, für die Mehrheit allerdings nicht. Denn diese hat aus der geschichte gelernt.
Vor fünfzehn Jahren war es unmöglich, dass zum Beispiel die NPD / Republikaner / PDS eine im Bund ernstzunehmende Partei wird. Was hat sich geändert? Erst haben die Deutschen einen Schwenk zur ehemaligen PDS (heutige LINKE) gemacht und nun wählen nicht wenige, eine recht neue liberal-rechte Partei in den Bundestag. Das ungefähr 50% der Bevölkerung gar nicht erst Wählen gehen, muss man nicht betonen, oder!? Läuft da nicht vielleicht irgendetwas falsch in der Politik?


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

30.08.2017 um 23:34
MrBrightside schrieb:Was unterscheidet die AFD dahingend, von der CDU oder SPD?
Rassismus, Rechtsextremismus, Geschichtsrevisionismus, Antisemitismus, Ableismus, Homosexuellenfeindlichkeit, Frauenfeindlichkeit, Leugnung des Klimawandels etc etc.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

30.08.2017 um 23:38
MrBrightside schrieb:Läuft da nicht vielleicht irgendetwas falsch in der Politik?
Ja es läuft hauptsächlich falsch, dass es möglich geworden ist, dass die AfD von Vielen, ungeachtet vieler völkisch eugenische Posititionen des Ethnopluralismus, die in fortwährenden Äusserungen vieler einzelner maßgeblicher AfD- Mitglieder vertreten werden, für eine recht neue liberal-rechte Partei gehalten wird.

Liberal ist die AfD keinesfalls.
Und deshalb ist die Selbstkritik des Liberalismus so wichtig!


melden
MrBrightside
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

30.08.2017 um 23:42
@tudirnix

Kontext :)
Eine konkrete Position der AfD abseits von Vagheit und Irreführung.
Sich ein verschwommenes FDP-Image verschaffen zu wollen, halte ich von der AfD vor der BTW für unehrlich.
Und? Sind die Volksparteien, bzw. deren Steigbügelhalter konkreter, als die AFD.
Wir beide sind uns bewusst, dass dein inhaltsloser Angriff Quark war.
Rassismus, Rechtsextremismus, Geschichtsrevisionismus, Antisemitismus, Ableismus, Homosexuellenfeindlichkeit, Frauenfeindlichkeit, Leugnung des Klimawandels etc etc.
Hat das irgendetwas mit meiner Aussage zu tun, oder ist das ein unbeabsichtigter Beißreflex?
Ich wähle übrigens nicht die AFD ;)


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

30.08.2017 um 23:47
Quality schrieb:Habe mir fast gedacht das diese Frage kommt. Na was wohl? Wir schaffen das, nur weiter so.
Nur will ich eben nicht so weitermachen. Das permanente Lügen unsere Volksvertreter.
Die GroKO hat diesem Land nur Nachteile gebracht.
Aus diesem Grund werden ich versuchen mit meiner Stimme bei der BTW eine konservative Partei in der Opposition zu verankern.
Na sag doch einfach, daß es Dir um die Flüchtlingspolitik der letzten Jahre geht und Du die Schotten hier im Großen und Ganzen dicht haben willst. Dabei scheinen Dich die rechtsextremen Verbindungen deiner Lieblingspartei auch nicht weiter zu stören wie mir scheint.

Und ich gehe durchaus davon aus, daß zumindest ein wesentlicher Großteil der AfD-Wähler auch genau weiß wen oder gerade weshalb sie ihr Kreuzchen bei einer nationalistischen Partei setzen. Daher sollte man sich also auch nicht scheuen das Kind beim Namen zu nennen denn ihr als selbsternannte "konservative" Sympathisanten tragt dafür als Wähler einen großen Teil der Verantwortung, daß reaktionäre Politik überhaupt wieder Salonfähig gemacht wird.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

30.08.2017 um 23:49
eckhart schrieb:Die völkisch eugenische Positition des Ethnopluralismus, die in fortwährenden Äusserungen vieler einzelner maßgeblicher AfD- Mitglieder vertreten wird und eine Koalitionsfähigkeit der AfD dauerhaft verhindert.
Hab ich tatsächlich bisher so nicht mitbekommen. "Eugenisch" im Sinne einer "Mehrklassen-Genetik" quasi? Viele einzelne maßgebliche Mitglieder? Ich werde es an dieser Stelle nicht bestreiten, da ich die AfD in den letzten Monaten so intensiv nicht verfolgt habe, aber bestätigen kann ich es auch nicht.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

30.08.2017 um 23:49
MrBrightside schrieb:Kontext :)
Meine Antwort bezieht sich auf deine Frage, was die AfD von CDU und SPD unterscheide. Somit erübrigt sich die Frage zum Kontext.
MrBrightside schrieb:Ich wähle übrigens nicht die AFD ;)
Du, das tut hier niemand niemals nicht. Bis auf User @Quality. der/die wenigstens dazu steht.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

30.08.2017 um 23:52
MrBrightside schrieb:Und? Sind die Volksparteien, bzw. deren Steigbügelhalter konkreter, als die AFD.
Zum großen Teil nicht viel mehr!
Aber ist Dir aufgefallen? Dass hier der AfD Thread ist?
Über die Etablierten -wie die AfD sie nennt- wird anderswo gesprochen!

Nicht allerdings, wenn die AfD die sogenannten "Etablierten" temporär zu kopieren sucht.
Egal, wo die AfD kopiert, oder wen sie verleitet auf ihre Linie zu gehen.

Für alles,
als was die AfD temporär gelten möchte gibts ein Orginal, was die AfD "Etabliert" schimpft, aber nichtsdestoweniger gleichzeitig kopiert.
MrBrightside schrieb:Wir beide sind uns bewusst, dass dein inhaltsloser Angriff Quark war.
Eher nur Du!


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

30.08.2017 um 23:53
Tripane schrieb:Hab ich tatsächlich bisher so nicht mitbekommen. "Eugenisch" im Sinne einer "Mehrklassen-Genetik" quasi? Viele einzelne maßgebliche Mitglieder? Ich werde es an dieser Stelle nicht bestreiten, da ich die AfD in den letzten Monaten so intensiv nicht verfolgt habe, aber bestätigen kann ich es auch nicht.
Wenn man die gleichen Positionen unkritisch vertritt und unreflektiert glaubt, nimmt man es auch nicht als solches war. ;)


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

30.08.2017 um 23:54
eckhart schrieb:Liberal ist die AfD keinesfalls.
Und deshalb ist die Selbstkritik des Liberalismus so wichtig!
Auch das halte ich für strittig. Sie ist sicher nicht "linksliberal", und wohl auch nicht liberal im engeren Sinne. Aber wenn man das Niveau heranzieht, das in Deutschland allgemein als liberal durchgeht, dann liegt die AfD da vielleicht gar nicht so schlecht.


melden
MrBrightside
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

30.08.2017 um 23:57
@tudirnix
Eine konkrete Position der AfD abseits von Vagheit und Irreführung.
Sich ein verschwommenes FDP-Image verschaffen zu wollen, halte ich von der AfD vor der BTW für unehrlich.
Das war der Ausgang.
Was unterscheidet die AFD dahingend, von der CDU oder SPD?
Das war meine darauf folgende Fragende..
Rassismus, Rechtsextremismus, Geschichtsrevisionismus, Antisemitismus, Ableismus, Homosexuellenfeindlichkeit, Frauenfeindlichkeit, Leugnung des Klimawandels etc etc.
Und das deine Keule.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

30.08.2017 um 23:59
MrBrightside schrieb:Und das deine Keule.
Keule? Du streitest also ab, dass solche Positionen bei der AfD Gang und Gäbe sind?


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

31.08.2017 um 00:02
Tripane schrieb:Aber wenn man das Niveau heranzieht, das in Deutschland allgemein als liberal durchgeht, dann liegt die AfD da vielleicht gar nicht so schlecht.
Schon allein die FDP sollte bei Aufkommen derartiger Vergleiche vehement auf eine Selbstkritik des Liberalismus drängen!
Und alle Anderen auch!


melden
MrBrightside
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

31.08.2017 um 00:03
Ich möchte dich darauf hinweisen, dass es im Ursprung um folgendes ging..
Eine konkrete Position der AfD abseits von Vagheit und Irreführung.
Sich ein verschwommenes FDP-Image verschaffen zu wollen, halte ich von der AfD vor der BTW für unehrlich.
Jep, konkrete Positionen vermisse ich bei allen Parteien. Hier und da gibt es kluges, hier und da gibt es dummes. Wo sind die anderen Partein konkreter, als die verschmähte AFD?


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

31.08.2017 um 00:04
tudirnix schrieb:Wenn man die gleichen Positionen unkritisch vertritt und unreflektiert glaubt, nimmt man es auch nicht als solches war. ;)
Ja, wenn. Damit mir das nicht passiert, bin ich nur zwischendurch in der Anti-AfD Selbsthilfe-Gruppe. Und du?


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

31.08.2017 um 00:06
Tripane schrieb:Und du?
Ich hatte Geschichtsunterricht und in diesem nicht geschlafen ;)


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

31.08.2017 um 00:07
eckhart schrieb:Schon allein die FDP sollte bei Aufkommen derartiger Vergleiche vehement auf eine Selbstkritik des Liberalismus drängen!
Und alle Anderen auch!
Naja, schön. Aber das sind auch so Allgemeinplätze. Die Fähigkeit zur Selbstkritik ist immer gut. Aber eben nur dann, wenn man sich selbst damit identifizieren kann. Es wird bei Unterschieden in den Standpunkten bleiben. Und ich bleibe dabei: Diese Unterschiede wird man um so schlechter ausräumen, je weniger Wert man auf Konversation legt. Wie sehr würde ich der Union und der SPD dergleichen empfehlen.


melden
269 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt