weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wie geht es weiter mit der AfD?

Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Wie geht es weiter mit der AfD?
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

10.09.2017 um 18:19
venerdi schrieb:Ich hatte vielmehr auf den STERN hingewiesen und wie er schonmal die Quelle geprüft hat.
Vor über dreißig Jahren. Ohne Internet im heutigen Sinne. Nicht mehr vergleichbar.


melden
Anzeige

Wie geht es weiter mit der AfD?

10.09.2017 um 18:23
@venerdi
Und wem liegt diese Mail noch vor, bzw. wem lag sie zuerst vor? Richtig: der Zeitung "Die Welt". Diese hätte sich schon längst beschwert, wenn vom Stern eine andere Veröffentlichung käme, als das, was der Redaktion dort vorliegt.
Einfach mal ein bisschen weiter denken.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

10.09.2017 um 18:24
@Rho-ny-theta

Ja heute mit Internet bleibt teilweise noch weniger Zeit wenn die Meldung raus soll und man der erste sein will.

Die Eidesstattliche Erklärung bezieht sich auf was?
Das die E-Mail von ihr ist?
Oder worauf sonnst?


Venerdi


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

10.09.2017 um 18:27
venerdi schrieb:Die Eidesstattliche Erklärung bezieht sich auf was?
Das die E-Mail von ihr ist?
Oder worauf sonnst?
Das die Mail echt ist. Ob sie dann am Ende von ihr geschrieben wurde weiß wohl nur sie selbst. Wenn dann müsste jemand anderes ihren Mail-Account dafür genutzt haben.
Man wird es erfahren, denn wenn es eine Fälschung ist, dann wird sie ja wohl dagegen vor Gerricht ziehen und der Prozess würde den Fake entlarven. Nur glaube ich nicht das es so weit kommt denn ein Fake wird es wohl nicht sein.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

10.09.2017 um 18:30
Sixtus66 schrieb:Willst du damit andeuten Weidel sei der neue Hitler?
Ich bin nicht @venerdi, aber so weit würde ich dann doch nicht gehen, bzw. halte ich sie nicht für so "krank", jedenfalls noch nicht.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

10.09.2017 um 18:43
Rho-ny-theta schrieb:Das Einzige, was mich an der ganzen Sache stutzen lässt, ist, dass sowohl die Diktion der Mail als auch der empfohlene Link nicht dem intellektuellen Niveau von Frau Weidel entsprechen, wie es sich heute präsentiert, wie aber auch ihre Beschäftigung zum damaligen Zeitpunkt suggeriert. Die verlinkte Seite ist, um es prägnant auszudrücken, primitivster Nazidreck, sowohl inhaltlich als auch im Sprachniveau.
Das würde auch mich stutzig machen, wenn da nicht Weidels Ausspruch "Politische Korrektheit gehört auf den Müllhaufen der Geschichte" wäre. Den ordne ich als zweiteres ein.


melden
fettlappen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

10.09.2017 um 19:31
die AfD vertritt m.m.n. eine wirklich ASOZIALE sozialpolitik. das macht diese parte m.e. unwählbar. eine frau weidel, selbst aus gutem hause, vertritt ganz eklige positionen, wenn es ums thema soziale gerechtigkeit geht.
so soll bspw der mindestlohn abgeschafft werden und sie möchte herbe steuererleichterungen für unternehmer. das klingt hart nach klientelpolitik a la FDP...


da ich ein massiver gegner der EINWANDERUNGSPOLITIK bin, die in deutschland leider mit der ASYLPOLITIK verwechselt und dadurch sogar von unserer bundeskanzlerin vermischt wird, hatte ich im prinzip ein offenes ohr für herrn gauland, herrn höcke und co.
aber chance vertan. die "kleinen leute", die diese partei wählen, werden sich noch wundern... die wären bei der NPD besser aufgehoben, ehrlich!


man merkt auch als distanzierter betrachter der partei (und als nichtwähler der AFD) ehrlich gesagt immer wieder aufs neue, wie sehr die partei und ihre vertreter in der öffentlichkeit verunglimpft werden.
ich bin jetzt kein fan von herrn höcke. aber nachdem ich mir 3 reden a 1 std. von ihm angehört habe (u.a. jene mit dem "denkmal der schande"), kann ich NICHTS rassistisches erkennen, nicht ausländerfeindliches und auch nichts, was m.m.n. irgendwie "gar nicht ginge"...
trotzdem wird er in der presse immer gern als nachfolger von adolf dargestellt. widerliche medien, das muß ich echt sagen.


ich finde es jammerschade, dass es keine partei gibt, die 2 dinge unter 1 hut bringt:
1. eine VERNÜNFTIGE asyl- u. einwanderungspolitik
2. soziale gerechtigkeit

ich wüßte auch nicht, warum sich das unbedingt ausschließen sollte?

der westen hat ja nun wirklich sehr sehr lange gerade afrika ausgebeutet. insofern wäre es nur angemessen, dass der westen sich nicht von den globalen problem abschottet, sondern seiner verantwortung nachkommt.
mir wird schlecht, wenn ich hier leute sehe in 300ps starken SUVs, die durch die innenstädte rollen und in jedem auto sitzt jeweils nur 1 person, während woanders die menschen verrecken, weil sie keine impfung kriegen oder gar nicht erst genug zu fressen...
das ist abartig!

aber auch die soziale ungleichheit in diesem land wird immer größer. und da inzw selbst fachkräfte es auf dem arbeitsmarkt zunehmend schwerer haben und mit pech relativ schlecht bezahlt bezahlt werden, ist sogar eine gute ausbildung kein schutz mehr vor armut oder einem sozialen abstieg.



kommen wir zum anderen punkt, der EINWANDERUNG bzw. ASYLFLUT.
das ist m.e. ein ganz schwieriges thema, weil die meisten menschen SOFORT IDEOLOGISCHE KATEGORIEN benutzen und für sachliche argumente gar nicht offen sind.
es gibt im grunde nur gegner und befürworter. das macht eine KONSTRUKTIVE INHALTLICHE DISKUSSION nahezu unmöglich.

eines vorweg: ich kann JEDEN MIGRANTEN VERSTEHEN, der hierher kommt. egal ob auf der flucht vor krieg o.ä. oder um ein materiell besseres leben zu führen.
das PROBLEM dabei: hier gibt es für die wenigsten eine ECHTE PERSPEKTIVE. ich bin für VORÜBERGEHENDES OBDACH und für SCHUTZ.
aber wir können diese menschen in der menge NIEMALS ADÄQUAT INTEGRIEREN!!!
ja, wir können sie vllt aufnehmen und versorgen. aber wie zum teufel soll man in einem hochtechnologieland bitte millionen menschen aufnehmen, die zum ganz großen teil miserabel ausgebildet sind und nicht selten weder lesen noch schreiben können?!

die leute sind ganz anders. man kann eine kultur nicht einfach abstreifen, nur weil man plötzlich in einem anderen land ist. sexismus, machismus, patriarchalische (familien-)strukturen, anderes rechtsverständnis, usw. usf. - einfach so vieles ist anders! und dazu noch die sache mit dem islam...

leider werden solche aussagen oft schon als "rassistisch" oder zumindest "ausländerfeindlich" tituliert. dabei würde ich es andersrum genau so kritisch sehen: wenn man nun 2 millionen dumpfbacken aus der deutschen hooliganszene in den kongo verfrachtet und sie sich selbst überlässt, was wird dann wohl passieren??


EXKURS ANFANG
ein beispiel aus 1.hand: sprachkurse für asylanten in einer deutschen großstadt. im kurs sind 19 asylanten, weiblich wie männlich (der großteil männer). dieser kurs geht über mehrere monate. finanziert wird er aus steuergeldern.
nach 4 monaten protestiert der kurs vor der lehrerin: "WIR WOLLE KURS WIEDERHOL1 WIR NIX KAPIERT!"
die dozentin ist mir persönlich bekannt und wir haben schon oft gestritten wegen der flüchtlinge. sie verteidigt immer alles, was die machen. selbst als ihr das portemonaie auf der arbeit gestohlen wurde in einer pause während des unterrichts, meinte sie noch zu mir: "BIN DOCH SELBER SCHULD! DIE HABEN DOCH SO WENIG, DA IST KLAR DASS DIE SICH ALLES KRALLEN, WAS GEHT!" (die bildungseinrichtung ist nur über schlüsselkarten zugänglich, die jeder teilnehmer hat, das heißt, es ist SEHR WAHRSCHEINLICH, dass die diebe/der dieb einer ihrer teilnehmer war). also m.m.n. ist sie seeeeehr tolerant bei sowas.

aber selbst ihr ist der kragen geplatzt, als die teilnehmer protestierten und den kurs wiederholen wollten.denn von den 19 teilnehmern machen 17(!!!!) nicht mit. die verweigern sich, machen keine hausaufgaben , sind bei übungen offenbar extra schlecht bzw betont langsam und trotz handyverbots benutzt ein großteil der teilnehmer ganz dreist das smartphone zum daddeln.
offiziell ist das zwar verboten, aber sie darf lt. arbeitgeber niemanden rauswerfen oder gar wegschicken, weil sonst das jobcenter nix mehr für die (rausgeworfenen) teilnehmer bezahlt...

ich finde das unfassbar. auch dass man de facto keine handhabe gegen verweigerer hat. GRUNDSÄTZLICH gibt es sanktionsmöglichkeiten seitens des jobcenters. nur würde eine beschwerde beim jobcenter nur dazu führen, dass der asylant ärger bekommt, aber die firma, für die meine bekannte als sprachlehrerin arbeitet, würde gefahr laufen, einen "kunden" zu verlieren...

wer macht so ein system bitte??

die wenigsten asylanten wird man hier integrieren können. das zeigt die erfahrung. es wird parrallelgesellschaften geben, "türkenviertel", wo dann nur noch arme migranten zusammen mit armen deutschen leben. das ist bekanntlich die explosivste mischung aus stadtplanerischer perspektive...
EXKURS ENDE.

deshalb bin ich dafür, dass die menschen hier TEMPORÄR unterkommen.
es zeigt sich leider immer wieder, dass viele arme menschen nach deutschland kommen, weil sie VÖLLIG FALSCHE VORSTELLUNGEN von diesem land haben.
der wohlstand kommt aber auch hier nicht vom himmel. und auch hier hat nicht jeder bürger einen mercedes und ein eigenes haus. das wissen viele ankömmlinge tatsächlich nicht. auch weil sie natürlich gerne von den schleppern mit solchen geschichten gelockt werden.



deshalb bin ich für soziale gerechtigkeitglobal wie auch lokal. und ich bin dafür, dass die menschen weiterhin bzw. wieder in IHREM KULTURRAUM leben können.
am schönsten wäre eine welt natürlich, wenn es keine staaten, grenzen o. nationalitäten mehr geben würde. aber so weit ist die menschheit leider nicht. deshalb muß man es zunächst anders versuchen.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

10.09.2017 um 19:34
fettlappen schrieb:trotzdem wird er in der presse immer gern als nachfolger von adolf dargestellt.
Nicht Adolf, sondern Goebbels!


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

10.09.2017 um 19:48
fettlappen schrieb:chance vertan. die "kleinen leute", die diese partei wählen, werden sich noch wundern... die wären bei der NPD besser aufgehoben, ehrlich!
Was  erzähle ich da einem, der die "Wahrheit" bezüglich der GEZ-Medien erkannt hat?
Ich zitiere "anerkannte Medien, wie ntv":
Die NPD verschwindet in der politischen Bedeutungslosigkeit. Erfolgreich rechte Politik macht jetzt die AfD. Die "Nationaldemokraten" wollen raus aus der Neonazi-Ecke.
Der rechtspopulistischen AfD fehlt es mitunter an Distanz zum Rechtsradikalismus, der rechtsradikalen NPD zur Vernunft. Und auch wenn Franz nach eigenen Worten angetreten ist, das zu ändern: Bisher haben sich rechte Wähler jüngst deutlich häufiger für die AfD entschieden. Bis 2016 etwa hatte die NPD noch fünf Sitze im Landtag Mecklenburg-Vorpommern. Über 50 Prozent der Stimmen verlor sie dann an die AfD. Das hat bei den folgenden Wahlen in NRW oder dem Saarland nicht bloß weitere Wähler mitgerissen, es hat auch wichtige Geldgeber abgezogen. "Wir merken, dass das Spendenaufkommen zurückgeht", sagt Franz. "Die Leute sind erfolgsorientiert, man will bei den Gewinnern sein und die AfD ist im Moment der Gewinnertyp."
http://www.n-tv.de/politik/Die-AfD-macht-was-die-NPD-gerne-wuerde-article19870769.html


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

10.09.2017 um 20:05
@fettlappen
Wenn du nichts Verachtenswertes an Höcke's Reden findest, dann solltest du dir vielleicht das mal ansehen. Höcke 2010 auf einer Neonazi-Aufmarsch in Dresden.
https://www.zdf.de/nachrichten/heute-sendungen/videos/hoecke-2010-bei-neonazi-aufmarsch-100.html

http://www.zeit.de/politik/deutschland/2017-02/afd-bjoern-hoecke-parteiausschluss-dresden-entschuldigung

Da gibt es keinen Interpretationsspielraum mehr.

Und selbstverständlich wählen einige naive Kälber ihre Schlächter selbst, wenn sie die AfD wählen. Sie ist wirtschaftspolitisch durch und durch neoliberal. Und hör auf für Flüchtlinge Worte zu verwenden, die an Naturkatastrophen erinnern. Es gibt keine Asylflut und auch keine Asylüberschwemmung. Wenn sich die anderen Brüder im Geiste der AfD dazu entschließen würden sich solidarisch zu zeigen, würden sich die Flüchtlinge besser in der EU verteilen.
Wir haben verdammt noch mal die humanitäre Pflicht zu helfen, wenn Menschen vor Tod und Elend fliehen. Du hattest das Glück hier geboren zu sein. Dieses Glück hatten viele nicht. Wie würdest du dich fühlen, wenn DU einer dieser Flüchtlinge wärst und dir würde eine Welle von Zynismus und Kaltherzigkeit entgegenschwappen?


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

10.09.2017 um 20:15
fettlappen schrieb:kommen wir zum anderen punkt, der EINWANDERUNG bzw. ASYLFLUT.
"Asylflut". ja ne, is klar... außerdem: falscher Topic.
fettlappen schrieb:EXKURS ANFANG
Behauptung, die nicht belegbar ist. Kann jeder erzählen.
fettlappen schrieb:wie sehr die partei und ihre vertreter in der öffentlichkeit verunglimpft werden.
Wenn man die Aussagen, welche von AfD-Promis getätigt werden, 1:1 wiedergibt, ist das also Verunglimpfung? Die AfD diskreditiert sich damit höchstens selbst und nicht derjenige der zitiert.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

10.09.2017 um 20:29
richie1st schrieb:Und hör auf für Flüchtlinge Worte zu verwenden, die an Naturkatastrophen erinnern.
Schon sehr skurill wenn man sich erst noch über ideologische Kategorien mokiert aber nur einen Satz davor mit solchen Begrifflichkeiten in gezielter Großschrift nichts anderes tut als sich Selbiger zu bedienen:
fettlappen schrieb:kommen wir zum anderen punkt, der EINWANDERUNG bzw. ASYLFLUT.
das ist m.e. ein ganz schwieriges thema, weil die meisten menschen SOFORT IDEOLOGISCHE KATEGORIEN benutzen und für sachliche argumente gar nicht offen sind.
Ja, mehr Sachlichkeit wäre bei diesem Thema in der Tat mal angebracht und damit meine ich auch insbesondere die selbsternannten "Asylkritiker" aber wie Du ja auch an deiner eigenen Wortwahl siehst ist und kann sich in seiner vertretenen Meinung letztlich keiner gänzlich von persönlichen-ideologischen Elementen frei sprechen.
fettlappen schrieb:es gibt im grunde nur gegner und befürworter. das macht eine KONSTRUKTIVE INHALTLICHE DISKUSSION nahezu unmöglich.
In den meisten Fällen ist dies tatsächlich so, das spiegelt ja nicht nur dieser Thread hier wieder. Da insbesondere Themen wie die AfD oder Asylpolitik im Allgemeinen bei den meisten ohnehin auch viel Emotionalität zu wecken scheint sind die Fronten auch zu verhärtet.

Dafür bietet der Thread hier eine relativ gute Aufklärungsarbeit, besonders im Hinblick auf die Demaskierung einiger auch nicht unwichtiger Parteifreunde- und Funktionäre der AfD was aufzeigt welche "Alternative" diese Partei den Bürgern letztlich wirklich zu bieten hat. Und das ist etwas womit gerade wir in Deutschland in der Vergangenheit schon mehr als genug zu kämpfen und erleiden hatten. Nein danke, eine solche Alternative hat dann doch bitte da zu bleiben wo sie für immer hingehört, auf den Müllhaufen der Geschichte.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

10.09.2017 um 20:48
@Libertin @richie1st @eckhart @Bone02943
@Sixtus66

Gegen Gauland ermittelt jetzt der Staatsanwalt Mühlhausen wegen Volksverhetzung in der Sache Özguz.
http://www.spiegel.de/politik/deutschland/afd-staatsanwaltschaft-ermittelt-gegen-alexander-gauland-a-1166986.html

und während die Staatsanwaltschaft gegen Gauland ermittelt, hat die AfD Ulm nichts besseres zu tun, als die rassistische Diffamierung von Frau Özguz auf Wahlplakaten "werbewirksam" in der Stadt anzubringen. Die SPD erstatte Anzeige.
Auf dem auch in sozialen Netzwerken verbreiteten Plakat, das die AfD für ihre Wahlwerbung in der Ulmer Innenstadt einsetzte, heißt es neben einem Foto der Integrationsbeauftragten der Bundesregierung: «Özoguz "entsorgen"? JA!!!». Das Plakat erfülle «den Straftatbestand der Volksverhetzung», sagte der Ulmer SPD-Stadtrat Martin Ansbacher der linken Internetplattform «Beobachter News». «Es wird von Entsorgen von Menschen gesprochen. Das ist menschenverachtend, unwürdig und rassistisch.
https://www.esslinger-zeitung.de/region/baden-wuerttemberg_artikel,-spd-erstattet-anzeige-wegen-afd-wahlplakat-_arid,214...

Aber hey,
fettlappen schrieb:man merkt auch als distanzierter betrachter der partei (und als nichtwähler der AFD) ehrlich gesagt immer wieder aufs neue, wie sehr die partei und ihre vertreter in der öffentlichkeit verunglimpft werden.
sind manche ja dieser Auffassung.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

10.09.2017 um 21:29
@tudirnix

Könntest Du mir mal den Unterschied erklären zwischen einer Person entsorgen und die komplette Regierung rückstandsfrei entsorgen.

Das eine kommt von der AFD und das andere vom der SPD.

Auch SPD-Chef Gabriel setzte auf Rot-Grün. Es gebe jetzt das gemeinsame Ziel von SPD und Grünen, nicht nur die Regierung Merkel abzulösen, sondern "rückstandsfrei zu entsorgen", sagte Gabriel am Montag in Berlin. Er sei sicher, "dass wir gute Chancen haben, das zu schaffen".

Dieser Ausschnitt stammt aus einem Artikel von n24 vom 12.11 2012.


Hier der Link zum kompletten Artikel:

https://www.welt.de/newsticker/news3/article110962815/Gruene-erteilen-Schwarz-Gruen-Absage.html



Venerdi


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

10.09.2017 um 21:33
venerdi schrieb:Könntest Du mir mal den Unterschied erklären zwischen einer Person entsorgen und die komplette Regierung rückstandsfrei entsorgen.
Bin zwar nicht angesprochen, aber ich sehe im ersten einen Mord und im zweiten einen Regierungswechsel.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

10.09.2017 um 21:35
@Narrenschiffer
Narrenschiffer schrieb:Bin zwar nicht angesprochen, aber ich sehe im ersten einen Mord und im zweiten einen Regierungswechsel.
Das wurde hier doch auch schon längst erklärt.

@venerdi
Ach ja, natürlich findest du nichts dabei, wenn man auf Wahlplakaten die Entsorgung eines Menschen fordert. Könntest ja mal darauf eingehen


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

10.09.2017 um 21:41
@tudirnix
@Narrenschiffer

Nun ich sehe hingegen bei der AFD die Androhung einer Deportierung und bei der SPD den Wunsch die Regierung auch körperlich zu eliminieren und zwar so das keine Rückstände mehr von diesen Personen übrigbleiben.

So unterschiedlich können Aussagen gewertet werden.


Venerdi


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

10.09.2017 um 21:44
@venerdi
Nochmal: findest du es gut, dass dies auf einem Wahlplakat zum Tragen kommt, einen Menschen zu entsorgen?


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

10.09.2017 um 21:52
@tudirnix

Selbstverständlich darf ein solcher Aufruf weder auf einem Wahlplakat noch an anderer Stelle auftauchen.

Wie ich die Aussagen der AFD und auch der SPD bewerte hatte ich im Beitrag über Deinem ja bereits geschrieben.
Beide Aussagen haben in einem Staat der demokratisch ist nichts zu suchen.


Venerdi


melden
Anzeige

Wie geht es weiter mit der AfD?

10.09.2017 um 21:59
venerdi schrieb:Nun ich sehe hingegen bei der AFD die Androhung einer Deportierung und bei der SPD den Wunsch die Regierung auch körperlich zu eliminieren und zwar so das keine Rückstände mehr von diesen Personen übrigbleiben.
Diese Interpretation ist doch jetzt wirklich an den Haaren herbeigezogen.

Auch SPD-Chef Gabriel setzte auf Rot-Grün. Es gebe jetzt das gemeinsame Ziel von SPD und Grünen, nicht nur die Regierung Merkel abzulösen, sondern "rückstandsfrei zu entsorgen", sagte Gabriel am Montag in Berlin. Er sei sicher, "dass wir gute Chancen haben, das zu schaffen".


Wo liest Du in Gabriels Zitat die Aufforderung zur "körperlichen Eliminierung"?
Es ging dort einzig und allein um die vollständige Ablösung der derzeitigen Regierung und deren politischen Beschlüssen.

Gabriels Entsorgungs-Begriff mit dem von Gauland zu vergleichen ist einfach nur das übliche Äpfel- und Birnenspiel um von Gaulands Gesinnung abzulenken die er bei der Äußerung über Özoguz nicht mehr zurückhalten konnte.


melden
305 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden