weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wie geht es weiter mit der AfD?

Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Wie geht es weiter mit der AfD?

Wie geht es weiter mit der AfD?

31.08.2017 um 13:51
@eckhart @Landluft @Issomad

Holger Arrpe ist ja nun nicht zumersten mal aufgefallen, zum Beispiel wegen Voklsverhetzung.
Jetzt wird er erneut auffällig und verlässt daher die Fraktion, nicht aber die Partei.

Und wieder geht es um Chatprotokolle.

Arppe weist die Vorwürfe zwar von sich, tritt aber wegen dieser aus der Fraktion aus, um seinen Verein nicht zu schaden. Also doch was dran?
Hintergrund der Entscheidung sind der "Jungen Freiheit" zufolge Vorwürfe gegen Arppe, er habe in einer internen Facebook-Gruppe zu Gewalt aufgerufen. Chat-Protokolle aus der Gruppe kursieren demnach innerhalb der AfD. Unter anderem soll Arppe angeblich geschrieben haben: "Wir müssen ganz friedlich und überlegt vorgehen, uns gegebenenfalls anpassen und dem Gegner Honig ums Maul schmieren, aber wenn wir endlich soweit sind, dann stellen wir sie alle an die Wand.“
http://www.nordkurier.de/mecklenburg-vorpommern/holger-arppe-tritt-aus-partei-und-fraktion-aus-3129726308.html


melden
Anzeige

Wie geht es weiter mit der AfD?

31.08.2017 um 15:20
eckhart schrieb:Konkreter geht es gar nicht!
Dann ist deine Kritik an der AfD allerdings für mich nicht ausreichend unterfüttert, um in ihr mehr sehen zu können, als reinen Selbstzweck.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

31.08.2017 um 15:40
Übrigens, die Chatprotokolle des Herrn Arppe sind sehr aufschlussreich: Rassismus, Gewaltphantasien gegeüber dem politischen Gegener sowie auch Sympathien zu Terrorverdächtige . Dem NDR liegen diese vor und hat Teile daraus veröffentlicht.

Weiteres dazu hier:

http://www.ndr.de/nachrichten/mecklenburg-vorpommern/AfD-Abgeordneter-traeumt-vom-Apartheidsstaat,afd1204.html


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

31.08.2017 um 16:23
@tudirnix
Wieso muss dieser Kram überhaupt erst immer Wort für Wort breit gepostet und bestätigt werden wenn es eh jeder weiß?
Diese ganzen Beweisforderungen sind immer nur Zwang um Diskussionen abzutöten, was da im Artikel steht verwundert kein Bisschen und war jedem mit halben Hirn von vorneherin klar, genau wie klar war was das Ziel der NSler war, obwohl die vor der Wahl nie öffentlich und direkt von Genoziden sprachen - außer Cartoonbösewichten tut das keiner und wenn benutzt man andere Worte. Natürlich sagt man nicht man will Linke umbringen, man sagt man "rottet Terror aus" und dass Terror all das ist, was politische Gegenmeinungen sind, ergibt sich aus den anderen Reden und Einzelaussagen derselben Person/en.

Ja klar Spencer will die Schwarzen friedlich aus den USA schaffen, Trump will nur 11 Mio. Migranten loswerden, die AfDler wollen nur zigmillionen Muslime loswerden. Alles friedlich, die fragen die einfach ob sie Haus, Arbeit und Sozialkontakte aufgeben (das traut sich die CDU nur nie) und die sagen alle "schade aber okay" und gehen nachhause, oder wahlweise in ein fremdes Land, weil sie hier geboren sind.

Hinter den ganzen anderen Forderungen steht derselbe Totalitarismus. Wie blöd muss man sein um hinter Aussagen wie "Förderungen von traditionallen Familienbildern", "Kunst nur noch dann wenns sie der Bewahrung des kulturellen Erbes dient" oder der weißen Zukunft irgendwas anderes als Faschismus zu sehen? Gibt es wirklich Leute die ernsthaft glauben, eine Regierung die das "traditionalle Familienbild" in den Mittelpunkt stellt, würde LGBT+, Kinderlose oder Alleinerziehende gerecht behandeln und TV Serien mit schwulen Charakteren oder entsprechenden Aussagen frei senden und nie zensieren, nie Bürger bevormunden und Linke ihre freie Meinung äußern lassen?

Ich glaub nicht dass es viele gibt die entsprechend dumm sind, vielen ist es nur egal weil man selbst entweder zufällig ins bevorzugte Schema passt und Vorteile fürs So-Sein will und einem andere egal sind oder man entspricht nicht diesem Schema redet sich aber ein man würde die Ehre bekommen die einem angeblich zusteht wenn dieser Staat erstmal geschaffen ist. Genau wie die Hälfte der amerikanischen AltRightler gewisser Boards glaubt endlich eine Frau abzukriegen, wenn die erstmal gezwungen werden wieder "feminin" zu werden und Feminismus abgeschafft wird. Die hatten sogar einen Amoklauf bei dems genau darum ging.

Dass Arppe auch gern Linke abgeknallt wissen würde ist keine Ausnahme und war auch kein Geheimnis. Rechtsextreme fantasieren andauernd von Bürgerkriegen oder Terror gegen verhasste Gruppen. Auch dass Reker von einem Nazi fast erstochen wurde ist kein Zufall. Man muss nur mal Kommentare lesen, jeder ist doch auf FB, Twitter oder sonstwas. Geht mal auf Posts über Charlottesville, Reker, den Bullen mit der Liste oder sonstwas und guckt die Kommentare aus dem rechten Lager an. Ist immer dasselbe, auch beim Rohingya Genozid, die Mörder sind immer die Guten, immer nur die Provozierten, niemals die Schuldigen.

Aber bei sowas ist De Misere immer still, damit hat die CDU kein Problem. Stattdessen versucht man der AfD jetzt ein paar Wähler abzugewinnen.


melden
auspicis
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

31.08.2017 um 16:30
Ok. Ich werde dann mal auf die FDP ausweichen. Widerlich. @tudirnix


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

31.08.2017 um 16:56
tudirnix schrieb:Weiteres dazu hier:

http://www.ndr.de/nachrichten/mecklenburg-vorpommern/AfD-Abgeordneter-traeumt-vom-Apartheidsstaat,afd1204.html
Sehr nett. Sowas hat man in die Landtäge gewählt. Sowas zieht bald sehr wahrscheinlich in den Bundestag ein..


melden
auspicis
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

31.08.2017 um 17:05
Ich habe es unterschätzt, war meine Annahme doch, die Verurteilung mit Floskeln wie "rechtspopulistisch" entsprang der Forderung nach einer neuen Flüchtlingspolitik. Doch solche Fälle rütteln auf. Ich möchte zwar eine geregeltere Einwanderung und kein grenzenloses Scharaffenland für Afrikaner, jedoch nicht so, wie es AfD Leute wie z.B in diesem Fall vor sich hin philosophieren. Die NS Zeit würde ich auch weiterhin mit Vergnügen so weit wie möglich in der Vergangenheit lassen.

Und die Anfrage Richtung Identitäre Bewegung für ein paar "Nazis" hat mich tatsächlich geschockt. @vincent


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

31.08.2017 um 17:12
Anscheinend hat der stellvertretende Vorsitzende der AfD-Fraktion im Landtag, Holger Arppe die Konsequenzen gezogen und seinen Austritt aus der Landtagsfraktion und Partei angekündigt...
In Mecklenburg-Vorpommern hat der stellvertretende Vorsitzende der AfD-Fraktion im Landtag, Holger Arppe, seinen Austritt aus Fraktion und Partei angekündigt. Das bestätigte ein Parteisprecher mehreren Medien. Hintergrund sollen Chats in einer geschlossenen Facebook-Gruppe gewesen sein, in denen er politischen Gegnern Gewalt androhte und sich rassistisch äußerte
Laut NDR sprach Arppe in den Chats unter anderem davon, "das rot-grüne Geschmeiß auf den Schafott" zu schicken oder davon, "Gegner an die Wand zu stellen".
Der Sender kann die Vorwürfe demnach mit mehr als 12.000 Seiten von internen Chatprotokollen belegen.

Arppe weist die Vorwürfe zurück: Er sagte der "Jungen Freiheit", er distanziere sich von den "mir unterstellten" Äußerungen. Seinen Rücktritt begründete er damit, "Schaden von der AfD und ihrer Fraktion im Landtag" abwenden zu wollen.
http://www.n-tv.de/der_tag/Donnerstag-31-August-2017-article20009848.html

Hm und was ist mit dem Mandat?


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

31.08.2017 um 17:36
Tripane schrieb:Dann ist deine Kritik an der AfD allerdings für mich nicht ausreichend unterfüttert, um in ihr mehr sehen zu können, als reinen Selbstzweck.
Ach @Tripane
das erledigt sich mit http://www.ndr.de/nachrichten/mecklenburg-vorpommern/AfD-Abgeordneter-traeumt-vom-Apartheidsstaat,afd1204.html
einer Nachricht, bei der sogar Dir die Spucke wegbleibt, oder?
Tripane schrieb:Wenn du mich dagegen in irgendeiner Weise umstimmen willst, versuch es oder laß es. Das alleinige Entgegensetzen deiner Ansicht gegen meine wird aber nicht ausreichen.
Niemand käme auf die Idee, dich umstimmen zu wollen.
Beiderseitige Selbstgespräche um Deine Meinung nicht unwidersprochen stehen zu lassen, reichen.
Tripane schrieb:Sie ist sicher nicht "linksliberal", und wohl auch nicht liberal im engeren Sinne. Aber wenn man das Niveau heranzieht, das in Deutschland allgemein als liberal durchgeht, dann liegt die AfD da vielleicht gar nicht so schlecht.
Das wundert mich gar nicht!
Scheint doch der Vordenker der AfD, Götz Kubitschek, vollkommen mit Dir auf einer Linie zu liegen? @Tripane ? Ist es so?:
Kubitschek macht sehr deutlich, warum er gerade für schwächere Menschen härtere Lebensumstände für begrüßenswert hält:
Nur eine unabgefederte, unsichere, härtere Existenz könne sie zu einer würdigen Lebensführung verleiten – die Abfederung von Druck führt zu Dekadenz:
“Wir leben indes in einer Zeit, in der jedes Schicksal abgefedert, jeder Lebensirrtum ausgebügelt, der Schrott jedes Experiments weggeräumt wird – wo sollte da eine konservative Handlungslehre herkommen, die tiefer reichte und tiefer wirkte als irgendein Lack?”
Zuletzt noch einmal O-Ton Kubitschek, aus Tristesse Droite:
“Heute kann alles abgefedert werden. Jeder Schicksalsschlag, jede falsche Entscheidung im Leben kann abgefedert werden dadurch, daß man unendliche Mengen Kompensationsmaterie nachkippen kann – zum Beispiel, um eine völlig verranzte Erziehung zu kompensieren. Das sieht man hier an den Schulen überall. Man erzieht die Leute nicht mehr, sondern man kompensiert, wenn sie verzogen rumstehen und noch nicht mal eine simple Lehre absolvieren können. Die werden mitgeschleppt auf Teufel komm raus, die hungern und frieren nicht, die spüren von klein auf: Es geht immer ziemlich komfortabel weiter.

Es wird immer alles kompensiert. Da hat dann der konservative Begriff vom Leben, unser Begriff vom Leben, überhaupt keine Chance mehr. Überhaupt in die Tiefe vorstoßen zu können ist ja nurmehr ein frommer Wunsch. Die Aushebelung des Schicksals, die Aushebelung der falschen Entscheidung hat das Konservative an sich zerstört.

Also die Hierarchie, die Würdigung der besseren Leistung, die Würdigung der besseren Erziehung, die Würdigung der Anstrengungsbereitschaft, die Würdigung dessen, der Schmerz aushalten, der sich zusammenreißen kann, das ist ja alles passé. Sich nicht zu verkrümeln, wenn’s drauf ankommt – das spielt keine Rolle mehr.

All das, was ein Konservativer unterschreiben kann als notwendiges Sortierungskriterium innerhalb einer Gesellschaft – wenn das alles ausgehebelt ist, dann haben wir, mit unserer Weltanschauung, überhaupt keine Chance mehr...."


https://le-bohemien.net/2016/02/03/lasst-uns-ueber-die-neue-rechte-reden/#comments

Huch! Das Liberale ist abhanden gekommen! Oder findest Du es noch, @Tripane ?


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

31.08.2017 um 17:36
@querdenkerSZ
siehe weiter oben 13:51 Uhr ;)

@vincent:
vincent schrieb:Sehr nett. Sowas hat man in die Landtäge gewählt. Sowas zieht bald sehr wahrscheinlich in den Bundestag ein..
erinnerst du dich noch an die Causa Nerstheimer. Der ist auch immer noch in der AfD. Auch nur aus seiner Fraktion ausgetreten. Gedeon?...


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

31.08.2017 um 19:03
@auspicis
Die Alarmglocken hätten auch viel eher läuten können bei dir. Ist ja nicht so, dass Höcke bspw. keine alarmierenden Dinge geäußert hätte. Wenn der 'Aha-Effekt' bei dir ehrlich ist, dann verdient es dennoch Respekt. Aber nur, wenn es auch wirklich ehrlich ist.


melden
auspicis
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

31.08.2017 um 19:05
Lügen war noch nie mein Ding. Der eine braucht eben länger als der andere. Kommt vor. Besser später als nie, würde ich behaupten. @richie1st


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

31.08.2017 um 19:12
@auspicis @richie1st

naja, wenn man den Thread hier verfolgt und das ganze OT ausblendet, findet man genug Berichte über ehemalige AfD Mitglieder, die ausgetreten sind aus bekannten Gründen, weil sie es mit ihrem Gewissen nicht mehr vereinbaren konnten. Die meisten waren auch von Anfang an dabei. Besser spät als nie.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

31.08.2017 um 19:20
@auspicis
Ja was hast du denn geglaubt, dass das noch immer Lucke's AfD wäre? Du musst verstehen, dass Rechtsaußen immer dementieren, lügen und täuschen muss, um einigermaßen in der Öffentlichkeit 'mitzumischen', besonders in Deutschland, wo der Rechtsextremismus und Ultranationalismus die Welt in den Abgrund stürzte.
Marine Le Pen in Frankreich hat sogar behauptet, der Front National sei weder rechts, noch links. Währenddessen hätte man ruhig das Benny-Hill-Lied spielen lassen können, so albern war diese Aussage. Genau dasselbe macht die FPÖ in Österreich. Selbstverständlich sind die nie und nimmer im Leben rechtspopulistisch. Wenn du dich aber mit Strache's Vita beschäftigst, dürfte 'rechtspopulistisch' sogar ein paar Nummern zu klein sein.
Also, lass dich nicht täuschen und schärfe deine Sinne. Die Neue Rechte gibt sich Mühe bürgerlich zu erscheinen. Sie distanziert sich auch von der Alten Rechten, indem sie sich Israel-freundlich gibt, nach dem Motto, wenn die Israel's Freunde sind, dann können das keine Antisemiten sein, also können die auch gar nicht rechtsextremistisch sein. Das gehört alles zur Strategie. Sie geben sich wohlklingende Namen wie die Freiheitlichen, oder gar DIE FREIHEIT, aber letztendlich gibt es nur den alten Muff im neuen Gewand.


melden
auspicis
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

31.08.2017 um 19:42
Das erste was man lernt, wenn man in die "Alternative Szene" kommt, ist, völlig unkritisch gegenüber den (dann) eigenen Leuten zu werden. Bedeutet, alles kritische oder Kontroverse über die AfD oder bestimmte alternative Medien, ist nur "kontrollierte Propaganda" um die Bewegung niederzumachen und kleinzuhalten. Was ich sagen will, ich war bis vor zwei Tagen dort noch zu 100% dabei und kann aus erster Hand berichten, anhand anderer und mir selbst, wie die Leite dort ticken. Die nehmen die Berichte über die AfD, welche auch Verbindungen mit der NPD oder IB zeigen, einfach nicht ernst. Es wird nicht geglaubt. Es werden stattdessen weiterhin Unwahrheiten verbreitet. Ich habe nie gedacht, dass ich dahingehend noch einmal ein "Aha Erlebnis" haben werde, aber ich würde eines besseren belehrt. Mache ich nun in diesen Kreisen (besonders bei twitter) auf bestimmte Kritik-Punkte aufmerksam bzw kritisiere etwas, werde ich dafür diskreditiert. Man muss eben aufpassen, wo man da reinrutscht. Und ich habe eben nicht aufgepasst. Aber sehe ich mir jetzt die Szene an, merke ich ihre Oberflächlichkeit erst so wirklich. Aber Allmystery ist da oft auch nicht besser ;-) Nichts für Ungut. @richie1st


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

31.08.2017 um 19:45
richie1st schrieb:Ja was hast du denn geglaubt, dass das noch immer Lucke's AfD wäre
Nein, das ist sie nicht mehr. Aber trotzdem hat man die AfD damals auch schon mit der gleichen Unsachlichkeit verrissen wie heute.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

31.08.2017 um 19:50
Tripane schrieb:Aber trotzdem hat man die AfD damals auch schon mit der gleichen Unsachlichkeit verrissen wie heute.
Das klingt ja nach einem Plan, als sollte die AfD mit Beispielen wie http://www.ndr.de/nachrichten/mecklenburg-vorpommern/AfD-Abgeordneter-traeumt-vom-Apartheidsstaat,afd1204.html
gezielt diskreditiert werden?


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

31.08.2017 um 20:11
@Tripane

Achso es ist also unsachlich, wenn man die Kontakte zu Rechtsextremisten und Neonazis nachweist. Ebenso unsachlich ist es deiner Meinung nach, wenn man nachweist, dass Rechtsextremisten und Neonazis eben nicht ausgeschlossen werden. Es ist deiner Meinung nach auch unsachlich, wenn man die rassistischen, antisemitischen, und menschenverachtenden Äußerungen sowie Huldigungen an NS-Größen diverser AfD-Sterne und Sternchen zitiert. :note:

Brauchst du das Videomaterial vom Höcke auf der Neonazidemo 2010 in Dresden wo sämtliche Szenegrößen versammelt waren? Oder ist das auch diskreditierend?


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

31.08.2017 um 20:20
Im ARD-Deutschlandtrend hat die AfD jetzt bereits die zweite Woche in Folge zugewonnen und steht jetzt bei 11%. Da läuft es einem eiskalt den Rücken herunter, wenn man daran denkt, dass noch gut 3 Wochen bis zur Wahl sind.


melden
Anzeige
auspicis
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

31.08.2017 um 20:21
Ich gehe davon aus, dass bei der eigentlichen Wahl noch ein paar Prozent dazukommen. Bis zu 15% sind mit Sicherheit drin. @Africanus


melden
291 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden