weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wie geht es weiter mit der AfD?

Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Wie geht es weiter mit der AfD?

Wie geht es weiter mit der AfD?

10.09.2017 um 23:53
Libertin schrieb:ihren Mails mit Reichsdeppen-Rhetorik
Hast du Frau Nahles mal reden hören? Mal auf den Inhalt geachtet? Die Frau kann weniger als garnix...

Frau Weidel ist dieser Frau in allem tausendfach überlegen. (Achtung: Ich hab 1000 gesagt)

By the way... ich finde die Mail auch bescheuert!


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

10.09.2017 um 23:56
@TheBarbarian
1. Wieso sind dann nicht alle AfD Wähler? Ich rege mich auch dauernd über CDU und Verlogenheit im TV auf, das ist nichts Neues, AfDler sind keine Erleuchteten - zu sowas gabs bereits vor 20 Jahren Blogs die Fehlermeldungen richtigstellten und dass zB die BILD ein Lügenblatt ist ist auch dem letzten Dorftrottel seit 40 Jahren bekannt.

2. Es gibt massenweise Oppositionsparteien, wieso gerade die Faschisten wählen?

3. Verwendest du gerade unironisch ein dreifaches Ausrufezeichen? Bist du neu im Internet?

Das ZDF hat übrigens gerade jetzt wieder einen AfD Mann in einer Linksextremismusdoku als "Experten" zu Wort kommen lassen und so getan als wäre das ein Neutraler, das TV ist nicht nur auf einer Seite verlogen. Schau dir nur Misere an, für den gibts sowas wie Rechtsextremismus nichtmal. Dennoch wählen andere deswegen jetzt keine Kommunisten aus Protest.
TheBarbarian schrieb:Die Frau kann weniger als garnix...
Und wer aus der AfD kann was oder hat bisher was Intelligentes von sich gegeben?


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

10.09.2017 um 23:58
Auch die Deutschen konnten es, vollkommen richtig.
Nein, nicht die Deutschen konnten es auch, denn der Holocaust hat ein Alleinstellungsmerkmal in der Geschichte.

Man weiß ja, das AFD-Mitglieder und Fans das gerne in Frage stellen. "Denkmal der Schande" aus der Höcke Rede ist da ein Beispiel.


melden
Warhead
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

11.09.2017 um 00:00
@TheBarbarian
Mit Tausend Weidels ins naechste tausendjaehrige Reich ist ja wohl die totale Selbstaufgabe


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

11.09.2017 um 00:05
@Sixtus66
Sixtus66 schrieb:3. Verwendest du gerade unironisch ein dreifaches Ausrufezeichen? Bist du neu im Internet?
Jetzt mal ganz ehrlich: Ich hab keinen Plan was drei Aufrufezeichen ausser einer Deutlichmachung noch bedeuten sollen?
Sixtus66 schrieb:2. Es gibt massenweise Oppositionsparteien, wieso gerade die Faschisten wählen?
Ich sags mal salopp: Ich möchte nicht, dass Deutschland von Migranten überflutet wird. Ich würde freiwillig höhere Steuern zahlen, dass den Menschen in ihren Ländern geholfen werden kann. Ich denke das ist legitim. Ich glaube nicht, dass eine Integration in dieser Masse machbar ist und ich möchte Deutschland so behalten wie es vor 3 Jahren war. Und deswegen wähle ich dieses Jahr AFD. Vor 4 Jahren war es die Linke...


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

11.09.2017 um 00:06
Warhead schrieb:Mit Tausend Weidels ins naechste tausendjaehrige Reich ist ja wohl die totale Selbstaufgabe
Will keiner, war ein Witz..


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

11.09.2017 um 00:14
@TheBarbarian
Na gut, aber die Flüchtlingssache ist ein momentanes Problem und ein Ausnahmezustand. Viele der Syrer wollen zurück, die sind schließlich in Syrien aufgewachsen hatten da Haus und Gut, anerkannte Berufe und Freunde. Das Problem ist dass die AfD eben nicht nur gegen Flüchtlinge was hat, die wollen Deutschland generell weiß machen und allen Außenseitern zeigen wos langgeht, Anti LGBT+ und Frauenfeindlich sind die auch ziemlich. Diese Personen sind gegen freie Persönlichkeitsentfaltung, weil sie der Meinung sind dass sie das Volk zersetze, was immer das heißt. Aber es ist an sich dasselbe was auch Diktatoren und co von sich gaben, wenn sie Menschenrechte beschnitten oder Gruppen unterdrückten.

Es gibt außerdem auch andere Parteien denen die Flüchtlingssache nicht passt. Gerade die FDP (die auch gute Regierungschancen hat) hat das zu einem ihrer Hauptthemen gemacht.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

11.09.2017 um 00:15
@TheBarbarian
Neonazis und Rechtsextremisten als Denkzettel? Das ist wohl nicht dein Ernst!?


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

11.09.2017 um 00:19
tudirnix schrieb:Neonazis und Rechtsextremisten als Denkzettel? Das ist wohl nicht dein Ernst!?
Die Reichen schröpfen die Schwachen...(Hauptproblem in unserer Welt. Deswegen vor 4 Jahren links gewählt)

Problem Nummer 2: Keiner erkennt meiner Meinung nach die Gefahr dieser ungesteuerten Zuwanderung. Es gibt Stadtteile da fühle ich mich fremd im eigenen Land. Da dieses Problem für mich akut ist, wähle ich “rechts“'. Der Denkzettel soll auch ankommen. Die wenigen Rechtsradikalen nehme ich da, so schlimm es sein mag, in Kauf.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

11.09.2017 um 00:23
Sixtus66 schrieb:Das Problem ist dass die AfD eben nicht nur gegen Flüchtlinge was hat, die wollen Deutschland generell weiß machen und allen Außenseitern zeigen wos langgeht, Anti LGBT+ und Frauenfeindlich sind die auch ziemlich. Diese Personen sind gegen freie Persönlichkeitsentfaltung, weil sie der Meinung sind dass sie das Volk zersetze, was immer das heißt. Aber es ist an sich dasselbe was auch Diktatoren und co von sich gaben, wenn sie Menschenrechte beschnitten oder Gruppen unterdrückten.
Das glaube ich in diesem von dir beschriebenen Ausmaß nicht. Die AFD ist zersplittert. Mal sehen ob die stramm rechten noch aus der Partei geschoben werden können...


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

11.09.2017 um 00:23
TheBarbarian schrieb: Keiner erkennt meiner Meinung nach die Gefahr dieser ungesteuerten Zuwanderung. Es gibt Stadtteile da fühle ich mich fremd im eigenen Land.
Und du erkennst nicht die Gefahr einer Rechtsextremistischen Partei.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

11.09.2017 um 00:28
tudirnix schrieb:Und du erkennst nicht die Gefahr einer Rechtsextremistischen Partei.
Ich will das Probleme erkannt und abgestellt werden. (Wie in jedem guten Management usus)

Die Regierung ist unfähig. Siehe Eurorettung, Visionen zum umlagefinanzierten Rentensystem, Digitalisierung, Migration. Entschuldigung, aber das sind alles Vollgurken. Wo sind die fähigen Leute die Probleme offen ansprechen?

Die Afd ist nicht der Heilsbringer. Aber sie ist mein bürgerlicher Stinkefinger. (Mal überspitzt ausgedrückt)


melden
Warhead
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

11.09.2017 um 00:28
@TheBarbarian
Andrea Nahles ist keine rhetorische Sprengbombe,aber sie war mal Jusochefin,um den Job zu bekommen sollte man in seinen Reden schon ueberzeugen und begeistern koennen,einer ihrer Vorgaenger war Ottmar Schreiner,der konnte von den Sitzen reissen.

Ich will nichtmal ein Deutschland wie vor drei Jahren,zumal ich keinen Unterschied,erkenne,ausser das einige Leute ein,Bild zeichnen als gaebe es permanent Ystromausfaelle,Wassersperren,rationierte Butter,Oel und Klopapier,Benzinmangel,Muellberge,hochgradig korrupte Polizisten die an jeder Biegung lauern und bewaffnete Banden.
Du und deinesgleichen stellen ein Deutschlandbild dar das Assoziationen mit Sadrecity,Kalkutta,Manila oder Gaza wecken soll...das Deutschlandbild von Deutschlandhassern denen das Deutschlandbild von Preussen oder dem Dritten Reich vorschwebt.Ein militaristischer Obrigkeitsstaat der Gehorsam und Manneszucht produziert


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

11.09.2017 um 00:31
Das glaube ich in diesem von dir beschriebenen Ausmaß nicht. Die AFD ist zersplittert. Mal sehen ob die stramm rechten noch aus der Partei geschoben werden können...
Was du glaubst, ist eine Sache. Die Realität eine andere.
Die Rechtsextremen in der AFD geben den Ton an. Das ist sind die Fakten.

Und eine Lösung haben diese Art von Parteien noch nie geboten.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

11.09.2017 um 00:31
TheBarbarian schrieb:Hast du Frau Nahles mal reden hören? Mal auf den Inhalt geachtet? Die Frau kann weniger als garnix...

Frau Weidel ist dieser Frau in allem tausendfach überlegen. (Achtung: Ich hab 1000 gesagt)
Ich höre mir sogar lieber einen "komme-nie-zum-Punkt-Stoiber" beim reden an als mir das Hirn mit dem völkischen Gequake einer Weidel zu vergiften.
TheBarbarian schrieb:Das glaube ich in diesem von dir beschriebenen Ausmaß nicht. Die AFD ist zersplittert. Mal sehen ob die stramm rechten noch aus der Partei geschoben werden können...
Bisher ist die Partei ja stehts weiter nach rechts abgedriftet wenn mal wieder eine Zerplitterung größeren Ausmaßes bevor stand und es gibt keine Aussicht darauf, daß sich das in nächster Zeit irgendwie ändern sollte. Ich denke auch, daß AfD-Wähler wie Du den völkischen Einfluss der in der Partei herrscht gewaltig unterschätzen. Aber Hauptsache die Flüchtlinge bleiben weg, was macht da schon ein Sammelbecken an Nationalisten und Rechtsextreme mehr in der Regierung schon aus.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

11.09.2017 um 00:36
Warhead schrieb:Du und deinesgleichen
Vorsicht mit Unterstellungen!

Ich möchte keine Massenimigration. Und das ist mein gutes Recht! Du legst mir drei Sätze in den Mund, die ich nie gesagt habe. Ich liebe Deutschland wie es ist, aber ohne Experimente. Ich sage, den Leuten in anderen Ländern dort helfen. Nicht alle her holen.

Du kannst doch eine andere Partei wählen wenn du Massenimigration möchtest.

Aber mich indirekt Deutschlandhasser zu nennen zeigt mir schon wie weit es mit deinem Demokratieverständnis her ist.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

11.09.2017 um 00:41
Libertin schrieb:Aber Hauptsache die Flüchtlinge bleiben weg, was macht da schon ein Sammelbecken an Nationalisten und Rechtsextreme mehr in der Regierung schon aus.
Ich möchte ein Gegengewicht setzen und wähle deswegen immer am Rand. Nur so ist sicher gestellt, dass ein Konsens in der Mitte gefunden wird.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

11.09.2017 um 00:53
TheBarbarian schrieb:Ich möchte ein Gegengewicht setzen und wähle deswegen immer am Rand. Nur so ist sicher gestellt, dass ein Konsens in der Mitte gefunden wird.
Ich wähle ja lieber einfach die Partei mit der ich am meisten Überschneidungen habe und wo ich weiß, daß diese auch wirklich meine Interessen deckt und nicht nach dem wie ich für eine möglichst gleichmäßige Regierungsverteilung sorgen kann oder wer am lautesten für ein bestimmtes Thema Wahlkampf macht denn davon habe ich letztlich auch nichts da ich mit einer Partei ja nicht nur ihr Wahlkampfthema sondern auch das ganze Programm was sie vertritt mitsamt all ihrer zwielichtigen Parteigenossen mitwähle. Ein Phänomen übrigens was viele Wähler besonders bei solchen Protestparteien oft gar nicht wirklich mitbedenken. Aber Hauptsache man kann "denen da oben" damit mal ordentlich eins auswischen.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

11.09.2017 um 00:57
@TheBarbarian

Ganz meiner Meinung .Dieses Land hat sich die AFD selbst geschaffen . 
Wenn man normale Bürger denunziert und Fakten schafft ,anstatt das Volk zu fragen dann kommt so eine Partei auch in den Bundestag .
Natürlich ist es in erster Linie eine Protestwahl ,aber irgendwie muss man auch seine Wut Ausdruck verleihen .Es ist bei der Linkspartei nicht anders .
Viele Bürger sind mit dem sozialen Unzufrieden also wählen sie links .
Es ist allemal besser als gar nicht wählen


melden
Warhead
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

11.09.2017 um 01:00
@TheBarbarian
Ich hab noch einiges mehr geschrieben,aber Wenn mimimi das einzige FeedBack ist was kommt...
Es ist keine Frage ob jemand Massenemigration will oder nicht will,die Situation ist eben so,man sollte sich dem nicht verweigern.
War ja auch ja auch schon lange vorher angekuendigt in diversen Studien,wenn sich nix ändert dann kommt es so.
Sollten eigentlich schon viel früher eintreffen die Katastrophenszenarien,das es so lange dauerte lag wohl an der grosszuegigen Pufferzeit welche die Wissenschaft mit einberechnete,aber die tickt jetzt gnadenlos ihrem Ende entgegen...Klima,Energie,Meere,Oekosysteme,Deserfizierung,Erosion,Trinkwasser,zuviel oder zuwenig loesen in Zukunft Massenwanderungen aus die die jetzigen Probleme geradezu laecherlich erscheinen lassen


melden
266 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt