weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wie geht es weiter mit der AfD?

Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Wie geht es weiter mit der AfD?

Wie geht es weiter mit der AfD?

05.07.2017 um 09:24
querdenkerSZ schrieb:wieso glaubst du das
Verstehe deine Frage nicht :(
querdenkerSZ schrieb:ich sehe immer wieder einige Teilnehmer die hier versuchen sich und uns die AFD schönzureden....du must nur mal eine Seiten zurückblättern.....
Das weiß ich.


melden
Anzeige

Wie geht es weiter mit der AfD?

05.07.2017 um 09:45
querdenkerSZ schrieb:wieso glaubst du das......ich sehe immer wieder einige Teilnehmer die hier versuchen sich und uns die AFD schönzureden....du must nur mal eine Seiten zurückblättern.....
Der wählt aber auch nur aus Protest, so wie die meisten AfD Wähler.
Er wählt ja eigentlich Links (so wie sehr viele AfD Wähler).


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

05.07.2017 um 09:54
@Deep_Throat_V2
Der wählt aber auch nur aus Protest, so wie die meisten AfD Wähler.
Er wählt ja eigentlich Links (so wie sehr viele AfD Wähler).
oje du steckst im gestern fest das war mal..seit die AFDler ihre völkische Fratze zeigen brechen deshalb ja auch ihre Umfragewerte so dramatisch ein.....noch ein kleines bischen mehr und sie haben gute Chancen den Bundestag nur noch von Aussen oder der Besuchergalarie sehen zu können...


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

05.07.2017 um 09:57
querdenkerSZ schrieb:seit die AFDler ihre völkische Fratze zeigen brechen deshalb ja auch ihre Umfragewerte so dramatisch ein.....
Womit meine Aussage bestätigt ist, dass den meisten die AfD selbst zum Protestwählen zu radikal geworden ist.
In den Bundestag kommen sie trotzdem. Und das ist auch gut so.
Erst wenn es um die gut bezahlten Posten der fett gefressenen Parteien geht, wird mal der Staub aus dem Plenarsaal geblasen.
Bei der nächsten Wahl sind die dann ohnehin wieder weg.
Mein Wunsch wäre:
AfD 5,1
Grüne 4,9

Ich werde aber um diesen Wunsch wahr werden zu lassen trotzdem nicht diese Partei wählen.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

05.07.2017 um 14:29
27 % der Wähler der AfD % sind von der Politik der AfD überzeugt. Das relativiert doch schon mal alles. 64 % der Wähler sind von den anderen Parteien enttäuscht. Also müssen sich doch nur die etablierten Mühe geben. Da selbst unter den von der AfD überzeugten nicht alle mit der viel gescholtenen IB konform gehen sieht man doch viel klein das "Rechte" Problem real ist. Nicht von Bedeutung, also kein Grund ums Abendland zu fürchten.
Ob sie so wichtig ist um als Feindbild heraufstilisiert zu werden mögen diejenigen selbst beurteilen.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

05.07.2017 um 14:52
neugierchen schrieb:Da selbst unter den von der AfD überzeugten nicht alle mit der viel gescholtenen IB konform gehen sieht man doch viel klein das "Rechte" Problem real ist.
Immerhin so "klein" :D ;
dass der fundamentalistische mit der Identitären Bewegung konforme Flügel der AfD, den "realpolitischen" an Koalition mit der CDU/CSU interessierenden Flügel unter Petry auf dem letzten AfD-Parteitag in Köln in die Bedeutungslosigkeit verbannt hat.
neugierchen schrieb:Ob sie so wichtig ist um als Feindbild heraufstilisiert zu werden mögen diejenigen selbst beurteilen.
Ich denke, Nationalsozialismus sowie der eng damit verwandte Ethnopluralismus bedüfen gar keines Feindbildstatus, um mehrheitlich strikt abgelehnt zu werden.
Ob sich die AfD beidem dazugesellt(wie in Köln geschehen) oder versucht, davon abzulenken(wie Petry es erfolglos tut)
bleibt letztlich Sache der AfD.

(Petry als Feigenblatt bleibt nichts weiter, als eine taktierende Einzelkämpferin zu erscheinen, die möglichst schnell in Regierungsbeteiligung will.)


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

05.07.2017 um 16:38
Guten Tag,

@Deep_Throat_V2

mit Deiner Einschätzung das die AFD in den Bundestag kommt gehe ich konform.

Sie ist laut FORSA jetzt schon über mehrerer Umfragen hindurch bei 7% ohne Veränderung.

Die drittstärkste "Partei" ist mit 21% bei der letzten Umfrage die "Partei der Nichtwähler und Unentschlossenen".
Da in der BRD Leute die sagen das sie die AFD wählen wollen, sei es berechtigt oder nicht, in die rechte Ecke gestellt werden dürften einige auch sagen das sie noch nicht wissen wen sie wählen.

Wenn die anderen Parteien einen Einzug der AFD in den Bundestag verhindern wollen dann sollten sie sich mehr um die Anhänger der "drittstärksten Partei" bemühen und zusätzlich noch auf die Sorgen der AFD-Wähler eingehen.

Hier der Link zu den Ergebnissen der Umfrage von FORSA:
http://www.wahlrecht.de/umfragen/forsa.htm


Venerdi


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

05.07.2017 um 16:46
@venerdi

21% wäre ja toll. Das wäre eine Wahlbeteiligung von 79%. Das hatten wir zuletzt vor 15 Jahren.

Die AfD zieht auf jeden Fall in den Bundestag ein. Und wenn sie da nicht total versagen (wobei die Chance recht hoch ist) dann fliegen die da so schnell auch nicht wieder raus.
Ab November ist dann jedenfalls schluss mit "das sind alles dumme Nazis". Die wurden dann von 5-10% der Wahlbeteiligten in den Bundestag gewählt. Ab da MUSS man sich mit ihnen beschäftigen, ob man will oder nicht.
Insbesondere wenn sie die selbe Prozentzahl erreichen wie die FDP, die dann womöglich den Vizekanzler stellt.
Nach wie vor hege ich den Wunsch, dass die Grünen komplett raus fliegen.
Das wird nicht passieren, aber sie landen unter Umständen hinter das AfD. Das wäre schon witzig genug :)


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

05.07.2017 um 19:41
@Deep_Throat_V2
Wer obskuren völkischen Ideen aus Protest hinterläuft,der ist alles mögliche,mit Sicherheit jedoch nicht links.
Wäre er links so gäbe es genug Optionen,die Partei die Partei,MLPD,SAV,Bergpartei...
Den zehn Prozent Arschlöchern kann man dann nach der Wahl das gleiche sagen wie vor der Wahl.
Komplexe Probleme lassen sich nicht auf einfache  Plakativlösungen reduzieren


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

05.07.2017 um 19:54
Mal aus der luftfahrthistorischen Mottenkiste gekramt:

Bei kleinen Flak-Kalibern gab es Granaten mit Selbstzerleger. Warum erinnert mich das nur an die Knallkörper der AfD? Muss wohl an deren aktuellen innerparteilichen Umgang und ihre ach so produktive Oppositionsarbeit in den Ländern liegen.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

05.07.2017 um 20:00
@Doors
Bei geistigen Tieffliegern waren die aber recht wirkungslos


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

05.07.2017 um 20:06
@Doors
Bei kleinen Flak-Kalibern gab es Granaten mit Selbstzerleger. Warum erinnert mich das nur an die Knallkörper der AfD? Muss wohl an deren aktuellen innerparteilichen Umgang und ihre ach so produktive Oppositionsarbeit in den Ländern liegen
ich glaube du verwechselst da was...meintes du nicht eher Rohrkrepierer.......

Wikipedia: Rohrkrepierer


melden
LagunaSeca
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

05.07.2017 um 20:37
venerdi schrieb:Sie ist laut FORSA jetzt schon über mehrerer Umfragen hindurch bei 7% ohne Veränderung.
Bislang haben bei fast allen Wahlen die Meinungsforschungsinstitute die AfD klar unterschätzt. Insbesondere Forsa scheint der AfD gerne ein besonders schlechtes Abschneiden zu prognostizieren. Prognos, die hingegen häufig recht nah am tatsächlichen Ergebnis waren, sehen die AfD derzeit bei über 11%.

Aber allzu viel sollte man auf diese Prognosen nicht geben, da viele sich bei den Telefonumfragen nicht trauen ihre ehrliche Meinung zu sagen (so viel zur Meinungsfreiheit in Deutschland!).

Mich würde es nicht wundern, wenn die AfD im September mehr als 15% der Stimmen bekommt. Schafft es die AfD die üblichen Nicht-Wähler zu mobilisieren, könnte es an die 20% gehen. (Wahlen sind nicht repräsentativ für die Meinung der wahlberechtigten Bevölkerung, da bestimmte Gruppen bei den Wahlen überproportional vertreten sind (z.B. Frauen). Nicht-Wähler und Wähler haben in der Regel recht unterschiedliche politische Ansichten.)


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

05.07.2017 um 20:42
@LagunaSeca
Nichtwähler unterscheiden  sich nach meinen Erfahrungen von Wählern dadurch das sie nicht wählen gehen,das ist alles.
Selbst wenn wählbare Alternativen zur Verfügung stehen,so wie eine ausgesprochene Antipartei wie die APPD,lockt das Nichtwähler nicht ins Wahllokal


melden
LagunaSeca
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

05.07.2017 um 20:50
@Warhead

Das stimmt so nicht. Es kann beobachtet werden, dass je höher die Wahlbeteiligung ist, desto schlechter das Ergebnis der Mainstream-Parteien ausfällt.

Und, wie bereits erwähnt, ist es so, dass bestimmte Wählergruppen stark überproportional, gemessen an ihrem Anteil an der Grundgesamtheit der Wahlberechtigten, bei Wahlen vertreten sind.
Beispielweise ist die Wahrscheinlichkeit höher, dass eine Frau wählen geht, als dass ein Mann wählen geht. Frauen wählen in der Regel aber eher links und Männer eher konservativ.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

05.07.2017 um 20:51
eckhart schrieb:Immerhin so "klein" :D ;
dass der fundamentalistische mit der Identitären Bewegung konforme Flügel der AfD, den "realpolitischen" an Koalition mit der CDU/CSU interessierenden Flügel unter Petry auf dem letzten AfD-Parteitag in Köln in die Bedeutungslosigkeit verbannt hat.
... und deshalb lesen wir auch fast jede Woche von Rücktritten und Austritten von relativ moderaten Afd Mitgliedern. Heute nicht nur die Frau Brönner, sondern zudem auch der Neuköllner Umweltstadtrat Bernward Eberenz. Tja und immer wieder heißt es: mit dem Gewissen nicht mehr vereinbar, aufgrund des Rechtsextremismus und mangelnder Distanzierung zur entsprechenden Szene.

Ich frage mal so ganz nebenbei: wenn die paar moderaten AfD-ler alle das Handtuch werfen, wegen des braunen Obstes, das da gerade reift, wer bleibt denn dann noch übrig in der Truppe? Na!?

Und dieses Überbeleibsel von Rechtsextremisten und Neonazis zieht dann in den Bundestag wohl ein, mit samt ihrer völkische nationalistischen NS-Rhetorik, die sie, wie bereits in den Landtagen, in welchen sie vertreten sind, zu ihrem Besten geben.
Und das finden denn einige auch noch richtig gut bzw. erstrebenswert, wie man wieder sieht. Unglaublich.
Deep_Throat_V2 schrieb:Ab November ist dann jedenfalls schluss mit "das sind alles dumme Nazis". Die wurden dann von 5-10% der Wahlbeteiligten in den Bundestag gewählt.
Und deshalb sind sie dann plötzlich keine Neonazis und/oder Rechtsextremisten mehr? Alles klar :palm:

Ach ja, da war - oder besser gesagt - ist ja noch was:

@querdenkerSZ @eckhart @Warhead @Doors

"AfD-Machtkampf in Sachsen
Jetzt wird es eng für Frauke Petry"

Wenn die Frauke raus ist aus dem Rennen, könnte es zur nächsten Austrittswelle kommen und noch mal Einbußen in der Wählergunst bescheren, denn: es steht sehr sehr schlecht um Frau Kepetry:
Frauke Petry steht unter Druck: Am Wochenende könnte die AfD-Chefin ihre Bundestags-Direktkandidatur verlieren. Kräfte im eigenen Landesverband werfen ihr "intrigantes Vorgehen" gegen Rechtsaußen Björn Höcke vor.
http://www.spiegel.de/politik/deutschland/afd-frauke-petry-muss-um-direktkandidatur-bangen-a-1156069.html

Jaja, wer gegen den Bernd ist, und sei es auch nur um den Anschein zu wahren, der hat halt verloren. Man sieht wer den Ton angibt, aber das ist ja nichts Neues.
:popcorn:

@LagunaSeca
Übrigens auch CDU Politiker sind schon auf den Fake Acc Prognos-Umfragen hereingefallen. Das war bereits vor 3 Jahren. Und noch immer fallen, trotz dem es allseits bekannt ist und auch Wellen der Belustigung schlug, Menschen darauf herein. Bedauerlicher Weise.
"Hinter dem Twitter-Account steckt eine Einzelperson, die manchmal frei Zahlen erfindet, manchmal aktuelle Umfragen nimmt und sie in ihrem Sinne abwandelt",
http://www.spiegel.de/politik/deutschland/umfragen-fake-prominente-cdu-politiker-fielen-auf-falsche-zahlen-rein-a-100883...
Und da sich dein Kommentar an @venerdi richtete, gilt dieser Abschnitt auch diesem User.
Das weiter zu diskutieren wäre jetzt OT. Der Hinweis war es mir allerdings wert. :P:


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

05.07.2017 um 20:58
@tudirnix

Nur für den Fall das Du es übersehen haben solltest.

Ich hatte die Umfrage von FORSA verlinkt.

Venerdi


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

05.07.2017 um 21:00
@venerdi
Ich wollte dir lediglich den Hinweis geben, der Quelle nicht zu glauben, auf die dich der andere User aufmerksam machen wollte. Aber lass jetzt hier bitte keine OT Diskussion entstehen. Sollte reichen.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

05.07.2017 um 21:02
@tudirnix

O.k. alles klar.

Venerdi


melden
Anzeige
LagunaSeca
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

05.07.2017 um 21:04
@tudirnix
tudirnix schrieb:Übrigens auch CDU Politiker sind schon auf den Fake Acc Prognos-Umfragen hereingefallen. Das war bereits vor 3 Jahren. Und noch immer fallen, trotz dem es allseits bekannt ist und auch Wellen der Belustigung schlug, Menschen darauf herein. Bedauerlicher Weise.
Vergleich doch mal die Prognosen von Forsa mit denen von Prognos bezüglich des Abschneidens der AfD und Du wirst feststellen, dass Prognos immer deutlich näher am tatsächlichen Ergebnis lag.

Hier mal ein Vergleich der jeweils letzten Schätzungen vor den Wahlen von Forsa, sowie Prognos mit den tatsächlichen Ergebnissen der AfD:

2016:
BaWü: Forsa 11% ; Prognos 14,5% ; tatsächlich 15,1%
RLP: Forsa 9% ; Prognos 11,5% ; tatsächlich 12,6%
SA: Forsa 18% ; Prognos 20% ; tatsächlich 24,3%


melden
179 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden