weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wie geht es weiter mit der AfD?

Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Wie geht es weiter mit der AfD?

Wie geht es weiter mit der AfD?

08.09.2017 um 17:12
@querdenkerSZ

Das komplette Interview kannst du hier nachlesen:
Beitrag von tudirnix, Seite 2.157
Ein Fall für die ZDF HeuteShow
oder besser noch Kalkofes Mattscheibe
:D


melden
Anzeige

Wie geht es weiter mit der AfD?

08.09.2017 um 17:15
@querdenkerSZ

zu Recht... Das ist kein Journalismus!

https://www.tichyseinblick.de/feuilleton/medien/slomka-ist-partei-statt-moderatorin-maas-und-scheuer-schliessen-die-reih...
„Können wir nicht aufrücken? Dann schließen wir die Reihen.“, flüstert Heiko Maas zu Trittin. Besser hätte er sein Begehren tatsächlich nicht ausdrücken können. „Rücken sie ein bisschen auf?“ bittet also Slomka folgsam die Runde. „Jetzt wird’s gemütlich!“ freut sich Andreas Scheuer. Und mehr muss man dazu dann eigentlich auch nicht mehr sagen zu dieser Sendung.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

08.09.2017 um 17:32
@tubul
tubul schrieb:Warte einfach ein wenig, dann schlagen hier gewiss genügend User auf, die dir erklären werden, dass Frau Weidel ungeheuer kompetent reagiert hat, alle ausser der AfD pöse sind, die Medien alle durch die Bank
Richtig erkannt. Ich hätte auch nicht dagegen gewettet, dass du dich auch dieses mal nicht irrst.
Davon mal abgesehen, der von @Landluft verlinkte Artikel von Meedia erfasst das Possenspiel schon ziemlich gut.
Beitrag von Landluft, Seite 2.159


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

08.09.2017 um 20:05
Diese 31 FB Gruppen wurden ja anscheinend tatsächlich vorwiegend durch Bots gesteuert. 
Das ist deswegen interessant weil die AfD letztens noch geleugnet hat sich solcher Methoden zu bedienen. Dass aber zumindest ein Teil (und darunter wahrscheinlich auch Petry) davon gewusst haben mussten ergibt sich durch Kontakte von Mods, also diesmal echten Menschen, die die Gruppen eine gewisse Zeit nach den Gründungen übernommen haben, als die genug Mitglieder hatten, sowie deren Unterhaltungen mit weiteren AfDesen.

Anscheinend waren es vorwiegend sieben dauerpostende Bots die die Gruppen gegründet haben und oft zeitgleich dieselben Propagandabilder in die 31 posteten.
Das hat wahrscheinlich jeder hier bemerkt der nach Shapiras Öffentlichmachen mal in die Gruppen reinschaute. Da gabs überall exakt dieselben Posts, in derselben Reihenfolge und zur selben Zeit gepostet, obwohl die Gruppen unterschiedliche Titel hatten.
Eingeladen wurden von den Bots wohl vorwiegend weiße Männer zwischen 40 und 60, weil das die übliche Fangruppe ist. Die müssen ja dann nur annehmen und bekommen dann den ganzen Spam auf ihr Profil zu sehen, wo es dann eventuell auch andere sehen. So kann man schnell alle ansatzweise Rechten zusammentrommeln sofern sie auf FB unterwegs sind.

Die menschliche Hauptmoderatorin ist eine gewisse Anne Teska. Die hat halt wie gesagt nach einer Weile alle Gruppen übernommen, also wars wohl kaum Zufall und ungeplante Botarbeit sondern von vornherein geplant, die Bots übernahmen nur die lästige Anfangsaufgaben.
Wie für bestimmte rechte Gruppen üblich, ist die Aktivistin auch im VT bzw Eso Bereich aktiv:

Anne Teska [ist] neben ihrem AfD-Moderationsjob gleichzeitig noch Mitglied in über 120 verschiedenen Facebook-Gruppen, die sich thematisch mit UFO-Sichtungen, Musik oder Selbstheilungs-Tipps beschäftigen. 
Quelle

Das ist halt der typische Kopp Inhalt.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

08.09.2017 um 21:26
Sixtus66 schrieb:Diese 31 FB Gruppen wurden ja anscheinend tatsächlich vorwiegend durch Bots gesteuert.
Das ist deswegen interessant weil die AfD letztens noch geleugnet hat sich solcher Methoden zu bedienen.
Dass die AfD und ihre Anhänger ein sehr flexibles Verständnis von Wahrheit haben, ist ja jetzt auch keine Neuigkeit mehr. Anfangs hatte man ja noch offen eingeräumt, auch solche Mittel nutzen zu wollen; die Absage an Bots kam ja erst nach der Kritik an dem Vorgehen.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

08.09.2017 um 21:30
@Landluft @Sixtus66
Landluft schrieb:nfangs hatte man ja noch offen eingeräumt, auch solche Mittel nutzen zu wollen; die Absage an Bots kam ja erst nach der Kritik an dem Vorgehen.
Ich hatte es kürzlich erst erneut in dem Zusammenhang verlinkt. Leider kann man das nicht oft genug wiederholen.
http://www.faz.net/aktuell/politik/digitaler-wahlkampf-frauke-petry-und-die-bots-14863763.html


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

08.09.2017 um 21:40
"Wie eine Umfrage von Infratest dimap am 31. August 2017 ergab, legt die AfD um einen Prozent zu und landet bei 11 Prozent. FDP (8 Prozent) und CDU/CSU (37 Prozent) verlieren unterdessen einen Punkt im Vergleich zur letzten Infratest-Umfrage."

aus: https://www.merkur.de/politik/bundestagswahl-2017-afd-in-neuer-umfrage-weiter-drittstaerkste-kraft-prognose-zr-8076933.h...

Es scheint alles nichts zu nützen: Die AfD legt trotz intensivstem Bashing aus allen Ecken stetig zu und kann laut obenstehendem Artikel aus dem Merkur mit die drittstärkste Partei im Bundestag werden.

"Möglicherweise könnte die AfD sogar noch stärker abschneiden, als es die aktuelle Umfrage von Infratest dimap erahnen lässt. Laut einer repräsentativen N24-Emnid-Umfrage vom 7. September sind noch immer 37 Prozent der Wähler unentschlossen, wem sie ihre Stimme geben sollen. Für die meisten Deutschen ist die Bildungspolitik (84 Prozent) am wichtigsten, gefolgt vom Anti-Terror-Kampf (81 Prozent) und der Flüchtlingspolitik (79 Prozent). Die beiden letztgenannten Themenfelder könnten der AfD zugute kommen."

Es ist schon erstaunlich, dass die Partei sich derart gut behaupten kann. Offensichtlich ist der Wählerkern der AfD weitaus größer als bisher angenommen. Ausserdem scheinen die Umfragen für die AfD auch eine große Unsicherheitskomponente zu haben, die sich am Wahltag zu Gunsten der AfD auswirken könnte:

"Viele Protestwähler, die für die AfD stimmen wollen, könnten aufgrund der negativen Schlagzeilen über die Rechtspopulisten ihre Wahlabsicht verhüllen, wenn ein Meinungsforscher bei ihnen anruft.

Auch die Bild-Zeitung (Freitagausgabe) berichtet: „In der Union steigt die Nervosität, dass die Werte von CDU/CSU bis zur Wahl noch sinken und die der AfD steigen könnten.“ Zwar käme die Kanzlerin in einer Forsa-Umfrage auf 47 Prozent Zustimmung (SPD-Kandidat Schulz nur auf 21 Prozent). Aber die Boulevardzeitung merkt auch an: „Doch niemand weiß, wie groß die Dunkelziffer des Wut-Lagers ist.“


Irgendwas macht Ihr falsch, mit Euren Postings, Ihr Lieben

@tudirnix
@Landluft
@Sixtus66
@querdenkerSZ
@Fipse
@eckhart
@Bone02943

Die Wähler scheinen ganz und gar nicht auf Euch zu hören. Das kann und darf es ja wohl nicht sein.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

08.09.2017 um 21:44
Ogella schrieb:Irgendwas macht Ihr falsch, mit Euren Postings, Ihr Lieben
Wer Afd wählt, macht was falsch, du Liebe/-r


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

08.09.2017 um 21:48
Ogella schrieb:Die AfD legt trotz intensivstem Bashing...
Was für ein Bashing denn? Meinst du etwa die Kritik an der AfD, ihren Inhalten, ihren Mitgliedern und Sympathisanten? Aus der kackbraun-blauen Filterblase mag das wie Bashing aussehen, aber das ist es nicht.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

08.09.2017 um 21:49
AfD-Politiker darf man jetzt ganz offiziell Rassisten nennen.

Ein entsprechendes Ermittlungsverfahren gegen den Linken-Politiker Wolfgang Freye wurde von der Staatsanwaltschaft Essen eingestellt.
https://www.waz.de/staedte/essen/gericht-linker-darf-afd-politiker-als-rassisten-bezeichnen-id211861645.html

Das provozierende und beleidigende Verhalten der AfD wird immer mehr zum Bumerang ...


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

08.09.2017 um 21:49
Ogella schrieb:Die Wähler scheinen ganz und gar nicht auf Euch zu hören. Das kann und darf es ja wohl nicht sein.
Die vermeintlichen "Protestwähler" müssen auch gar nicht auf "uns" hören.

Sie werden lediglich damit konfrontiert, wen sie da genau wählen. Manche wählen die bewusst und wollen die Absicht der braunen Sekte negieren, manche verdrängen das, was dahintersteckt, trotz besseren Wisens. Freisprechen von dieser Wahl kann sich jedoch keiner mehr so einfach wie einst.
Tja. Ist ja auch gemein, wenn man zeigt, was die Fans wählen.

Lies mal "Die Welle". Ist sehr aufschlussreich.
Issomad schrieb:AfD-Politiker darf man jetzt ganz offiziell Rassisten nennen.
Hab ich gelesen.
Mit welchem Afd Politiker sol ich anfangen? Na, dann alle.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

08.09.2017 um 21:56
@Landluft
Landluft schrieb:Ogella schrieb:
Die AfD legt trotz intensivstem Bashing...


Was für ein Bashing denn? Meinst du etwa die Kritik an der AfD, ihren Inhalten, ihren Mitgliedern und Sympathisanten? Aus der kackbraun-blauen Filterblase mag das wie Bashing aussehen, aber das ist es nicht.
Die AfD basht sich selbst ob ihrer rassistischen, rechtsextremen und eugenisch völkischen Aussagen , die lediglich wiedergegeben werden. Und zwar im Original. Können wir doch nicht für, was die von sich geben. @Ogella


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

08.09.2017 um 21:57
Ogella schrieb:Die Wähler scheinen ganz und gar nicht auf Euch zu hören.
Das sagt jetzt was aus? Dass Twilight ein Meisterwerk ist weils die Masse mag? Dass Hitler und Stalin recht hatten, weil eine Mehrheit aus dem Volk auf ihrer Seite waren? 

Dummerweise posten wir hier auch nur in einem deutschen Forum mehr nicht.
Die Masse weiß von dem ganzen Kram nichts, die glotzen RTL oder hängen in ihren Echochambers mit ungeprüften News rum und die CDU hält ja die Klappe wenns um Probleme um rechten Bereich geht, also woher sollen dies wissen? Und den meisten die die jetzt noch wählen ist es egal, das sind die Trumpwähler, denen ist es scheißegal ob Demokratie und das Leben der Menschen kaputtgeht, Hauptsache man kann denen die man hasst (und das ist fast jeder) dabei schaden. Zur Not sich selbst mit kaputtmachen, die meisten da sind eh psychisch labil und unzufrieden oder so zufrieden und beschützt dass die glauben denen würde eh nie was passieren.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

08.09.2017 um 22:03
Ogella schrieb:Die Wähler scheinen ganz und gar nicht auf Euch zu hören. Das kann und darf es ja wohl nicht sein.
Nunja da ich nicht in der Tagesschau spreche erwarte ich auch nicht dass meine Posts hier viele Leute erreichen ;)


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

08.09.2017 um 22:05
@Fipse

User @Libertin hat es schon mal auf den Punkt gebracht gegenüber einem anderen User. Aber passt auch hier, wie die Faust aufs Auge.
Beitrag von Libertin, Seite 2.155


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

08.09.2017 um 23:33
@Ogella
Es gibt halt eine Basis von Wählern die eine Fäkalisierung der Sprache und des sozialen Umgangs mit bzw gegeneinander wünscht.
Einerseits weil sie den Umgang untereinander so gewöhnt sind,andererseits weil sie tiefes Misstrauen,verbunden mit unterbewussten Minderwertigkeitskomplexen,gegenüber Akademikern und ihrer Sprache haben für die sie zum Fremdwörterlexikon greifen müssen,statt zu deiner gernzitierten Bildzeitung


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

08.09.2017 um 23:49
@Ogella
Nein nicht gegeneinander. Guck dir an wie die Rechten austicken sobald eine Person ihnen gegenüber unhöflich wird oder sie mit beleidigenden Begriffen anspricht.
Die wollen den Beleidungssprech nur gegen ihre Gegner erlaubt wissen. Alle als Linksfaschisten, Zecken oder Nigger bezeichnen ist ok, aber wehe ein Politiker nennt AfD Fans Nazis oder dumm, das ist dann eine ganz große Frechheit und wieder einer der nach der Machtergreifung ausradiert werden muss.
Aber die Leute die du beschreibst passen eigentlich tatsächlich auf die meisten AfD Wähler die ich jetzt persönlich kenne. Mindestens zwei davon waren auch schon im Knast, wie ihre Vorbilder Bachmann und co. Allerdings sind die nicht fähig Posts zu schreiben, die selbsternannten Elitären die du im zweiten Part nennst kenne ich auch (aber weniger), die schreiben tatsächlich so gekünstelt hochgestochen dass es peinlich ist. Ob jemand was im Hirn hat erkennt man an seiner Argumentationsweise oder dem Analysieren von Aussagen anderer, nicht an den Fremdwörtern, die eine Aussage eh nur noch dämlicher wirken lassen als sie eh schon ist, weil sie nicht zum Inhaltlichen passen.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

09.09.2017 um 00:26
Es scheint alles nichts zu nützen: Die AfD legt trotz intensivstem Bashing aus allen Ecken stetig zu und kann laut obenstehendem Artikel aus dem Merkur mit die drittstärkste Partei im Bundestag werden.
Das du die AFD wählst, brauchst du nicht extra noch erwähnen !

Bashing ?! Von diesem Verein AFD sollten sich die Leute nichts versprechen.
Diese "Partei" wird keine Lösungen auf die Probleme der Gesellschaft anbieten können, weil diese Partei auch Teil der Probleme ist.

Man hat das ja in der Vergangenheit mit diesen rechtsextremen Parteien "Die Republikaner" und der "DVU" gesehen, wenn sie dann im Landtag saßen, haben sie außer heißer Luft nichts zu Stande gebracht.

Und wer, wie Höcke, den Sprachgebrauch der NS-Führung benutzt:
„Volksverderber“

Während einer Erfurter Demo im März 2016 sagte Björn Höcke: „Sigmar Gabriel, dieser Volksverderber, anders kann ich ihn nicht nennen.“ Adolf Hitler schrieb in „Mein Kampf“: „Hätte man zu Kriegsbeginn (1914) und während des Krieges einmal zwölf- oder fünfzehntausend dieser hebräischen Volksverderber so unter Giftgas gehalten, wie Hunderttausende unserer allerbesten deutschen Arbeiter aus allen Schichten und Berufen es im Felde erdulden mußten, dann wäre das Millionenopfer der Front nicht vergeblich gewesen. Im Gegenteil: Zwölftausend Schurken zur rechten Zeit beseitigt, hätte vielleicht einer Million ordentlicher, für die Zukunft wertvoller Deutschen das Leben gerettet.“


„Anlagen des Volkes (Entelechie) erwecken“

Die „Anlagen des Volkes zu erwecken“, war die erzieherische Leitlinie des NS-Pädagogen Ernst Krieck, den der Geschichtslehrer Björn Höcke sicherlich kennt. Diese „Anlagen“ bezeichnete Krieck in einem Rückgriff auf Aristoteles auch schon mal gerne als „Entelechie“, ein Begriff, auf den auch Höcke mehrfach zurückgriff. Höcke setzt auf „organisches Werden (Entelechie)“. Krieck: „Jedes Volk, jede organische Gemeinschaft besitzt geistige Urwesenheit (Entelechie).“ (Krieck 1922, 151)



„Volk steht auf, der Sturm bricht los!“

Goebbels beendete in seiner Sportpalast-Rede, in der er die Frage nach dem „Totalen Krieg“ stellte und ihm die rechten Arme mit einem einstimmig gebrülltem „Jaaa!“ entgegen gereckt wurde, mit dem Satz: „Nun Volk steh auf und Sturm bricht los!“. Die Internetplattform „Der Flügel“, für die Björn Höcke im Impressum steht, veröffentlichte am 23.09.2016 das Theodor Körner zugeschriebene Zitat: „Das Volk steht auf, der Sturm bricht los!“ Weiter heißt es: „Noch sitzt ihr da, ihr feigen Gestalten, vom Feinde bezahlt und dem Volke zum Spott. Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk und es gnade euch Gott.“ Erhard Jöst (2015, S. 29) weist allerdings darauf hin, dass diese Sätze keinesfalls von Körner seien, sondern spätestens seit einer NPD-Veranstaltung („Wahrheit macht frei“, 1991) Körner untergeschoben würden. Es scheint Höcke also keinesfalls um die „Ehrung Körners“ zu gehen, sondern um die Propagierung der Parole „Das Volk steht auf, der Sturm bricht los“ – als Geschichtslehrer müsste er die Sportpalast-Rede Goebbels’ kennen.
https://www.diss-duisburg.de/2016/11/zur-ns-rhetorik-des-afd-politikers-bjoern-hoecke/

Höcke muss als Geschichtslehrer für Gymnasien wissen worüber er spricht und das war auch kein Versehen von ihm.

Wenn ein Politiker in Deutschland den Sprachgebrauch der NS-Zeit benutzt, braucht man nicht zu fragen, ob er mehr als eine Nähe zum Nationalsozialimus hat !

Alles andere wäre Selbstverleugnung !


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

09.09.2017 um 06:55
Issomad schrieb:AfD-Politiker darf man jetzt ganz offiziell Rassisten nennen.
man kann ab jetzt, jeden satz mit, "die rassisten von der afd" beginnen.

tja, da hat der anzeigenheini seiner partei doch ein riesen dienst erwiesen.


melden
Anzeige

Wie geht es weiter mit der AfD?

09.09.2017 um 07:25
Hat die AfD überhaupt ein Werbebudget? Brauchen die eins?
Eine Weile war es ja mal ruhiger, jetzt tauchen Partei und Kandidaten wieder überall in den Medien auf und werden besprochen.
Ob nun Alice Weidel Flüchtling spielt (soll mal keiner behaupten, es wären alles nur junge, kräftige Männer :troll: ) oder Gauland seinen Deportationsphantasien fröhnt, die AfD ist in aller Munde. Kostenlose Werbung.


melden
266 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden