Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wie geht es weiter mit der AfD?

Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Wie geht es weiter mit der AfD?

Wie geht es weiter mit der AfD?

21.09.2017 um 10:52
Destructivus schrieb:Warum sind dann hier so viele hysterisch?
Wer ist denn hysterisch?

Ich habe in diesem Thread niemanden erlebt, auf den das zutrifft.

Aber das ist natürlich eine altbekannte Methode jemanden zu diskreditieren.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

21.09.2017 um 10:55
Destructivus schrieb:Wer setzt diese Richter ein und wie hoch ist das Quorum dafür?
Wohl zur Hälfte je vom Bundestag und Bundesrat. Dazu bedarf es wohl eine 2/3 Mehrheit des Plenums. 


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

21.09.2017 um 10:57
Wer die Geister von 33 sieht, ist mM nach hysterisch.

@JohnDifool

Trump = Wahl zu einem Präsidenten mit 2 Optionen
Brexit = Eine Entscheidung mit 2 Optionen (und ob die schlecht war, ist keineswegs erwiesen, ehe sie vollzogen ist)

AfD = Eine Option von 6+

AfD ~ estimated 1/10 von 100. Trump & Brexit = >50/100

AfD =/= Trump/Brexit


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

21.09.2017 um 11:01
Destructivus schrieb:Wer die Geister von 33 sieht, ist mM nach hysterisch.
Vielleicht hast du aber auch nur die ganzen Reden und Netzwerke zwischen AfD der IB und den ganzen anderen rechtsextremen Gruppen vergessen? Wenn ein Höcke den Göbbels macht dann muss man unweigerlich an die NS-Zeit denken.
Ich gehe jedenfalls davon aus das in der AfD Personen sind, die sich genau mit dieser Zeit identifizieren und solche ziehen nun in den Bundestag ein. Es wäre nichts anderes wenn statt der AfD, plötzlich die NPD erstarkt wäre und mit 8%-15% in den Bundestag einziehen würde.
Fändest du bei der NPD auch keine Geister von 33?


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

21.09.2017 um 11:04
Destructivus schrieb:Wer die Geister von 33 sieht, ist mM nach hysterisch.
Ah, also einfach eine diffuse Diskreditierung der Diskutanten.

Nichts anderes hatte ich erwartet..
Bone02943 schrieb:Wenn ein Höcke den Göbbels macht dann muss man unweigerlich an die NS-Zeit denken.
Wenn man solche Strömungen erst dann ernst nimmt, wenn sie ihr 4. Reich errichtet haben.....

Ohne diese geistigen Brandstifter (ebenso Pegida) hätten in den letzten zwei Jahren nicht so viele Asylunterkünfte gebrannt.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

21.09.2017 um 11:10
Bone02943 schrieb:Fändest du bei der NPD auch keine Geister von 33?
Die Geisterbahn wäre etwas realer. Das ganze Drumherum ist dennoch nicht mit 33 zu vergleichen, Nazi-Retrolook hin oder her. Die AfD ist jedenfalls um einiges heterogener als die NPD. Obowhl es für mich (und da sind wir uns wohl einig) ebenfalls nicht zu übersehen ist, dass die einen Flügel haben der zumindest mit NS-Symbolik kokettiert.
groucho schrieb:Ah, also einfach eine diffuse Diskreditierung der Diskutanten.
Du bist ganz schlau und liegst 100%ig richtig.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

21.09.2017 um 11:17
@Destructivus

Bei der AfD ist es halt nicht nur ein geduldeter Flügel. Die Spitze gehört mit Gauland komplett dazu.
Schau mal was aus Petry wurde, selbst die war wohl schon nicht radikal genug. Trotz ihrer üblen Äußerungen.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

21.09.2017 um 11:34
@Destructivus

Trump = shit
Brexit = shit
AfD = shit
=>mauer + vomit-smiley-015


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

21.09.2017 um 11:45
@JohnDifool
Vielen Dank für deinen sehr qualifizierten Beitrag.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

21.09.2017 um 12:17
Hier gibt es noch mal einen kleinen Überblick über eigentlich unwählbare Kandidaten der AfD (mit Begründung).
http://www.tagesspiegel.de/themen/reportage/rechte-vor-einzug-in-den-bundestag-so-extrem-sind-die-kandidaten-der-afd/203...

Wer sie trotzdem wählt, soll sich später nicht beschweren 'das habe ich doch nicht gewusst'.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

21.09.2017 um 13:22
@Issomad Deswegen sage ich ja AFD geht nicht.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

21.09.2017 um 13:31
Destructivus schrieb:Also die Empirie spricht einmal klar dagegen.
Wenn Du Deine Empirie noch ein paar Jahrzehnte in die Vergangenheit ausweitest, sieht das dann anders aus.

Auch wenn wir in einer stabilen Demokratie leben - weitaus stabiler als die Weimarer Republik - so sind solche Keimzellen trotzdem ein möglicher Anfang.
Ein Anfang, Fremdenhass salonfähig zu machen.

Das kann man natürlich ignorieren und hoffen, dass es nicht so schlimm wird.
Oder man benennt es und zeigt die Problematik auf.

Aber das ist dann keine Hysterie.

@groucho hat da schon recht. Es ist eine unsachliche Diskreditierung eines Arguments bzw. desjenigen, der dieses Argument bringt.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

21.09.2017 um 13:34
Es ist mir schon klar dass jemand mit solchen Analogien sein eigenes Verhalten eher als sehr schlau und nicht als hysterisch einstuft. Wenigstens unterscheidest du einmal zwischen der Situation heute und der Weimarer Republik. Immerhin- macht hier bei weitem nicht jeder.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

21.09.2017 um 13:47
@Destructivus
Man kann bzgl. der AfD entweder die Fakten und deren Anhäufung zur Kenntnis nehmen und Konsequenzen daraus ziehen, oder man kann sie leugnen, klein- oder sogar wegreden, aus welchem Grund auch immer.
Du würdest wahrscheinlich auch eher die Behauptung stützen, Strache hätte damals bei seinem feschen Burschenschafter-Treffen in den 80ern nur 3 Bier bestellt.


melden
Philipp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

21.09.2017 um 13:50
@Destructivus
Da schwingt eher der Geist des 30-jährigen Krieges. Teilung Europas in Katholisch/Evangelisch (pro und anti EU) und die Bedrohung aus dem Osmanenreich (Instabilität in Nahost und die Radikalisierung der Türken) . Macht die Konsequenzen aber nicht wirklich besser, wenn sich unsere Parlamente mit radikalisieren. Schließlich stehen die Türken noch lange nicht vor Wien.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

21.09.2017 um 13:51
richie1st schrieb:Du würdest wahrscheinlich auch eher die Behauptung stützen, Strache hätte damals bei seinem feschen Burschenschafter-Treffen in den 80ern nur 3 Bier bestellt.
Prüf mal selbst nach was du gerade schreibst. Dann darfst nochmals versuchen. Wenn du mir unterstellst ich würde das so behaupten, sollte man schon ein bisschen genauer recherchieren. Sonst bist net nur hysterisch, sondern noch schlampig obendrein. Wenn jemand so wie du dann ernsthaft von Fakten daherschwadroniert tu ich mir sehr schwer weiter zu machen.

Tipp: Strache & 80iger =/= Burschenschaft


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

21.09.2017 um 13:52
Destructivus schrieb:Wer die Geister von 33 sieht, ist mM nach hysterisch.
Eher so von 1930. 18% NSDAP und immer noch verlächelt von einem großen Teil der Bevölkerung...


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

21.09.2017 um 13:54
@Destructivus
Nun kommt neben einer diskreditierenden Schreibweise noch eine herablassende hinzu.

Bist Du wirklich der Ansicht, solche rhetorischen Spielereien ersetzen Argumente und würden hier einfach so durch gehen?
Falls dem so ist, irrst Du Dich.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

21.09.2017 um 13:58
@kleinundgrün
Ich bin selbstverständlich der Ansicht ein Recht auf meine Meinung zu haben und bleibe dabei, dass ich diesen Arlarmismus und dummdreisten Vergleiche bezüglich der AfD so nicht verstehe. Schon gar nicht, wenn jemand wie @richie1st dann selbst offenbart über Dinge zu sprechen, von denen er entweder nichts versteht, oder sie schlampig liest.

Wenn das hier so nicht durchgehen sollte, jo mei- was soll großartig passieren?


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

21.09.2017 um 14:07
Destructivus schrieb:Ich bin selbstverständlich der Ansicht ein recht auf meine Meinung zu haben
Niemand verwehrt dir Dein Recht, eine Meinung zu haben.

Aber wenn Du diese Meinung öffentlich äußerst, wirst Du Dich daran messen lassen müssen, was Du sagst und wie Du es sagst.
Das Recht der freien Meinungsäußerung bedeutet nicht, dass solche Äußerungen unwidersprochen stehen bleiben.
Destructivus schrieb:dass ich diesen Arlarmismus und dummdreisten Vergleiche bezüglich der AfD so nicht verstehe
Wenn es ein reines Verständnisproblem ist, kann Dir ja geholfen werden.
Destructivus schrieb:Wenn das hier so nicht durchgehen sollte, jo mei- was soll großartig passieren?
Das einzige, das passiert ist, dass Du das gesagt bekommst. Das kannst Du reflektieren oder es bleiben lassen.


Natürlich muss man "auf dem Teppich bleiben" und ein Problem nicht größer reden, als es ist. Es ist nicht davon auszugehen, dass morgen die Nazis die Macht ergreifen.
Aber auch das Gegenteil ist schlecht - es kleiner zu reden, als es ist. Denn wenn jemand organisiert und öffentlich hetzt, dann ist das nicht "nichts".

Warum muss man denn in so einer Diskussion dazu übergehen, sich mit rhetorischen Mitteln anzugreifen. Statt einfach die Argumente vorzutragen und sie abzuwägen.
Hättest Du statt eines "hysterisch" einfach dargelegt, wo Du die Unterschiede siehst und warum es in Deinen Augen überhaupt kein Problem ist, hätte Deine Meinungsäußerung auch eine Aussicht auf Gehör gehabt.


melden
310 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt