weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wie geht es weiter mit der AfD?

Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Wie geht es weiter mit der AfD?

Wie geht es weiter mit der AfD?

28.09.2017 um 22:08
Maite schrieb:Was Merkel nicht links? Warum hat sie dann linke Projekte ungesetzt die nichtmal rotgruen angelangt haben?
Also ist das unbelegbarer Mist!
Was "links" genannt wird ist nichts weiter, als AfD-Jargon von Ultrarechten!


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

28.09.2017 um 22:17
Ogella schrieb:Da stellt sich doch jetzt tatsächlich die Frage, ob diese x-hunderttausende Abtrünnige auch alle verkappte Nazis sind? Was meinst Du?
Hmm, mal überlegen....
Die Vorsitzende einer konservativen Partei ist ihnen zu links und deshalb wählen sie Nazis.
Hmm, sind das wohl dann auch Nazis?
Hmmm.....hmmmm.....

Gaaaanz schwere Frage.....

*Ironie aus*


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

28.09.2017 um 22:33
Und mal wieder ein kleines Schmankerl am Rande: Der Vorsitzende der der brandenburgischen AfD Andreas Kalbitz hat seinen Lebenslauf geschönt, indem er Informatikstudium angegeben hat, das er in Wirklichkeit gar nicht absolviert hat:
Der AfD-Landesvorsitzende von Brandenburg, Andreas Kalbitz, hat ein angebliches Informatikstudium nie absolviert. Wie die Märkische Allgemeine Zeitung berichtete (Paywall), war der 45 Jahre alte frühere Fallschirmjäger zwar an der Fachhochschule Brandenburg/Havel eingeschrieben, doch soll er dort weder Informatik noch irgendetwas anderes studiert haben. In seinem Lebenslauf auf den Seiten des Brandenburger Landtags findet sich aber weiterhin die Angabe: "2008 Studium der Informatik an der FH Brandenburg".
https://www.golem.de/news/lebenslauf-geschoent-afd-landesvorsitzender-taeuscht-informatikstudium-vor-1709-130334.html


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

28.09.2017 um 22:36
E.Schütze schrieb:hat seinen Lebenslauf geschönt, indem er Informatikstudium angegeben hat, das er in Wirklichkeit gar nicht absolviert hat:
Um es klarzustellen: Es ist vollkommen legitim ein Studium im Lebenslauf anzugeben auch wenn man es nicht beendet hat.

Nur sollte man dann zumindest mal an der Uni / FH in Person gewesen sein..gerne auch mehr als 1x in 4 Semestern.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

28.09.2017 um 22:49
E.Schütze schrieb:Der Vorsitzende der der brandenburgischen AfD Andreas Kalbitz hat seinen Lebenslauf geschönt, indem er Informatikstudium angegeben hat, das er in Wirklichkeit gar nicht absolviert hat:
Ist nicht gerade das was man von einer Person in dieser Position erwarten würde.

Eine Andere hat vor ihm auch gewisse Schönfärberei gemacht und war bis zum Bekanntwerden anerkanntes Mitglieder des Bundestages.
War aber von einer anderen Partei.

Zur Erinnerung hier der Link zum Bericht:

http://www.n-tv.de/politik/SPD-Abgeordnete-Hinz-faelschte-Lebenslauf-article18229841.html


Venerdi


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

28.09.2017 um 23:24
venerdi schrieb:Eine Andere hat vor ihm auch gewisse Schönfärberei
Frau Hinz hat daraufhin aber auch ihr Mandat niedergelegt und ist aus der SPD ausgetreten. Dass ein AfDler wegen sowas persönliche Konsequenzen zieht, darauf dürfen wir wohl lange warten.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

29.09.2017 um 00:01
@Nerok

Ich glaube dann schreibe ich mich auch noch für ein paar Studiengänge ein :D

So wie es in dem Artikel angegeben ist, wäre es mindestens fahrlässig irreführend. Wenn ich ein nicht abgeschlossenes Studium hätte, würde ich den Vermerk "ohne Abschluss" oder das voraussichtliche Ende schon mit anführen.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

29.09.2017 um 00:50
@E.Schütze
Vergiss nicht das Beste
Kalbitz hingegen sieht in seinen Angaben kein Problem. Er könne sich nicht mehr an das genaue Jahr erinnern, in dem er an der FHB eingeschrieben war, heißt es in der brandenburgischen Tageszeitung. Zudem habe er nie behauptet, dass er das Studium beendet hätte. Er versicherte allerdings, das Gebäude schon mal von innen gesehen zu haben.

Ich verstehe nicht wie Politiker mit sowas klar kommen können. Ich würde mir bei sowas selbst wenns nicht rauskommen sollte so unendlich dämlich und minderwertig vorkommen dass ich's allein deswegen nie machen würde. 
Zumal das Fehlen eines Studiums nichts Schlechtes ist. Im Gegenteil punkten Politiker die einstmals handwerklich tätig waren wohl eher beim Volk als so manche Akadamiker.

@Atrox
Er hats ja krasserweise nichtmal eine Weile dutchgezogen wie viele die dann gegen Ende wegen irgendwelcher Probleme gehen. So wie sich das anhört ist der eher einer von denen gewesen der nach ein paar Wochen oder spätestens vorm ersten Referats- oder Klausurtag verschollen sind.
Wahrscheinlich einfach nach einem Monat gemerkt dass es nichts für ihn ist.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

29.09.2017 um 01:20
Ogella schrieb:Interessant, dass Du die Ursachenforschung des AfD Wahlerfolges für eine oT Diskussion hältst.

Ausserdem: Wenn Du so faktenresistent bist, darfst Du Dich aber auch nicht länger über einen AfD Zuspruch aus bestimmten Kreisen mokieren. Sie haben ihre Ursache, nochmal: Von nichts kommt nichts! Du willst das halt nicht begreifen...

Und Dein monotones Wiederholen von ein- und denselben Phrasen über hunderte Seiten hier ist einfach nur ermüdend und langweilig.
Faktenresistent sind wohl eher die AFD-Wähler !

Und langweilig sind wohl eher die Bemühungen der AFD-Spinner zu glauben, sie würden für die gesamte Gesellschaft sprechen !

Man möchte ja nicht so offen sagen, das man gegen Ausländer, Flüchtlinge, Asylbewerber, Homosexuelle, Muslime, Juden usw. ist, das könnte ja auffallen. Da bleibt man lieber im Ungefähren.

Höckes Afrika-Rede war sehr subtil. Gedeons Bücher sollten einen wissenschaftlichen Impetus haben.
Palandt war da weniger diskret, mit seiner Heydrich-Laudatio.

Aber Ende ist man den Herrschaften Höcke und Gedeon auf die Schliche gekommen, auch wenn sie sich für ziemlich schlau hielten !
Ogella schrieb:tudirnix schrieb:
........antisemitischen völkischen und rechtsextremistischen Positionen und Verbindungen.........Auch von dir nicht.

Sollten solche vertreten und hergestellt worden sein oder werden, sind sie selbstverständlich aufs Schärfste zu verurteilen. Bist Du nun mit mir zufrieden?
Das die AFD auf solche fremdenfeindliche/antisemitische Positionen ausgelegt ist, hast du nicht verstanden ?!

Warum findet man so viele Ewiggestrige, Landser-Heftchen-Abonnenten, mehr oder weniger verkappte Antisemiten, Islamophobe in der AFD, das solltest du dich fragen ?!


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

29.09.2017 um 01:40
Also gut ,ihr nennt AFD ständig Nazis ,daran ändert sich seit zig Seiten auch nix ,dann nenn ich die Linke ab heute Stasinachfolgepartei  ....ne mach ich doch nicht ,den so hohl bin ich nicht .
Wenn ihr uns so bezeichnen wollt ,dann macht es ruhig ,deswegen wird es nicht wahrer .
Die AFD ist legitimiert in den Bundestag eingezogen und sie haben mehr Stimmen als die anderen kleinen Parteien .


melden
Maite
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

29.09.2017 um 01:46
@Bauz

Kann man ruhig benennen, Paedophilenfreunde, Stasiliebchen, RAF und schwarzer Block Sympathiesanten, Asylbetruganhaenger, Nationenabwickler.


melden
Warhead
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

29.09.2017 um 02:22
@Maite
@Bauz
Ich nenne sie nicht Nazis,um als Nazis durchzugehen fehlt denen das Format.Kleinbuergerliche,
Rassistische,sexistische und homophobe Hetzer sind es denen ihr auf den Leim geht,gut bei den Nazis machen sie ein paar Anleihen was die Rhetorik betrifft,aber um ne Nazipartei zu sein,dazu fehlt diesen konturlosen Gestalten das entscheidende Element...die religioes verbraemte Ideologie.
Die Nazis sahen sich als Nationalrevolutionaere,an der AfD hingegen ist nichts,aber auch gar nichts rebellisches,sie ist kleinbuergerlich und etabliert


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

29.09.2017 um 03:45
Ja es stimmt ,die AFD ist spießig ...ich finde das heutzutage einfach erfrischend .
Warhead schrieb:Ich nenne sie nicht Nazis,um als Nazis durchzugehen fehlt denen das Format.Kleinbuergerliche,
Rassistische,sexistische und homophobe Hetzer sind es denen ihr auf den Leim geht,gut bei den Nazis machen sie ein paar Anleihen was die Rhetorik betrifft,aber um ne Nazipartei zu sein,dazu fehlt diesen konturlosen Gestalten das entscheidende Element...die religioes verbraemte Ideologie.
Die Nazis sahen sich als Nationalrevolutionaere,an der AfD hingegen ist nichts,aber auch gar nichts rebellisches,sie ist kleinbuergerlich und etabliert
 .Sexistisch sind sie nicht wirklich ,das ist eher der heutige Zeitgeist .Etabliert sind sie auch nicht wirklich .Dazu fehlt der AFD einfach die Akzeptanz .Konturlos sind sie auch nicht ,da es viel Mut bedarf ,sich dermaßen von der Gesellschaft anfeinden zu lassen .
Kleinbürgerlich auf jeden Fall ,da hast du Recht ,mich spricht das in Zeiten der Tabulosigkeit einfach an .
Ich bin spießig und mag es ordentlich .Die AFD spricht mich da einfach an 


melden
Warhead
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

29.09.2017 um 04:33
@Bauz
Du hast es im Alter gerne braesig,ist ja ok,aber du willst dieses Lebensgefuehl gerne als allgemeine Gesetzmaessigkeit etablieren,und spaetestens an diesem Punkt trete ich auf den Plan,als ewiger Rebell...mach dein Spiesserparadies in deinem Garten oder Hobbykeller

https://neo-spiesser.de/


melden
Warhead
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

29.09.2017 um 04:53
@Bauz
Eine Partei die in Zehn Landesparlamenten,zahllosen Rathaeusern und nun auch im Bundestag sitzt, ist etabliert
Eine Partei deren Funktionaere von Anfang an durch die alle Fernsehstudios gezerrt werden kann ich auch nicht als angefeindet betrachten,sie soll etabliert werden als NPD im buergerlichen Gewand..
Als Waffe fuer die kommenden sozialen Kaempfe


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

29.09.2017 um 07:49
@Sixtus66

Vielleicht war er nur scharf auf das Semesterticket? Ich hab schon die wildesten Stories über Scheinstudenten gelesen. Im Endeffekt ist es aber auch egal. Einem jungen und motivierten Abiturienten den Studienplatz wegzublocken, ist eine unheimlich asoziale Aktion. Passend zum Wahlprogramm.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

29.09.2017 um 08:32
Ich frag mich mal wie die ganzen AFD-Versteher sich hier wieder rausreden wollen  :

In Mecklenburburg Vorpommern hat  der ehemalige  Landessprecher der AFD  seinen Austritt aus der  Partei  angekündigt.... Bernhard Wildt hat bereits am Anfang der Woche mit 3 Kollegen die  AFD Fraktion verlassen....Grund für seinen Austritt  :
mangelnde Distanz der AfD zu Gewalt und Rechtsradikalismus
Aber klar sowas bilden sich andere  Leute auch hier im Forum  nur  ein.....

https://www.svz.de/regionales/mecklenburg-vorpommern/afd-landeschef-wildt-verlaesst-partei-id17950491.html


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

29.09.2017 um 08:47
che71 schrieb:Man möchte ja nicht so offen sagen, das man gegen Ausländer, Flüchtlinge, Asylbewerber, Homosexuelle, Muslime, Juden usw. ist, das könnte ja auffallen. Da bleibt man lieber im Ungefähren.
Hier mal eine kurze Nachfrage. Wann hat sich die AfD eigentlich gesagt, dass sie gegen Juden und Homosexuelle ist? Ist Kritik denn automatisch gleichzusetzen mit einer Anti-Haltung? Oder habe ich da etwas verpasst?
che71 schrieb:Und langweilig sind wohl eher die Bemühungen der AFD-Spinner zu glauben, sie würden für die gesamte Gesellschaft sprechen !
Ja, das ist ungefähr so, wie wenn Merkel glaubt, sie würde für alle Deutschen sprechen. :)
Bauz schrieb:Also gut ,ihr nennt AFD ständig Nazis ,daran ändert sich seit zig Seiten auch nix ,dann nenn ich die Linke ab heute Stasinachfolgepartei  ....ne mach ich doch nicht ,den so hohl bin ich nicht .
Wenn man bedenkt wie inflationär der Begriff Nazi heutzutage angewendet wird - man macht sich ja nicht mal die Mühe die moderne Variante Neo-Nazi zu benutzen - dann ist es natürlich nicht verwunderlich, warum der Begriff so oft fällt.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

29.09.2017 um 09:25
Was Merkel nicht links? Warum hat sie dann linke Projekte ungesetzt die nichtmal rotgruen angelangt haben?
Welche denn?

Ich kann dieses Gefasel von linker Politik der CDU nicht mehr hören - die CDU hat noch nie linke Politik gemacht und wird auch nie links sein.


melden
Philipp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

29.09.2017 um 09:27
Cejar schrieb:Welche denn?

Ich kann dieses Gefasel von linker Politik der CDU nicht mehr hören - die CDU hat noch nie linke Politik gemacht und wird auch nie links sein.
Liegt vermutlich daran, dass sich die Gesellschaft die letzen Jahrzehnte sehr liberalisiert hat, was allerdings bei eher autoritären Gemütern als "Linksruck" verschrien wird. Dass sich auch eine CDU solchen Gesellschaftswandlungen anpassen muss, ist selbstredend.


melden
105 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt