weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wie geht es weiter mit der AfD?

Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Wie geht es weiter mit der AfD?

Wie geht es weiter mit der AfD?

22.09.2017 um 12:19
Moses77 schrieb:Diese "Qualität" der Truppe und die "Hochleistungs-Maschinerie" im Vergleich zu den anderen ist ja gerade das, worauf man stolz ist. Ich sehe da keinen Widerspruch.
Ja, aber das kann man doch ganz leicht entzaubern, wenn man die Umstände kennt, wie es zu der Truppe kam. Man hat die Juden im Land ausgeraubt, jede Menge Kredite und Hilfen vom Ausland bekommen, das alles anstatt in den Ausbau des Staates zu investieren, hauptsächlich in die Rüstung und die kriegsrelevante Industrie gesteckt, und dann losgeschlagen.

Wo ist da die besondere Leistung der Wehrmacht? Sie war doch hier nur der Nutznießer der besonderen politischen Umstände.


melden
Anzeige

Wie geht es weiter mit der AfD?

22.09.2017 um 12:24
Moses77 schrieb:Die wollen von der Kohle weg und fahren zweigleisig, während wir gerade dabei sind, eine Technologie ganz einzumotten und es unsere Kernforscher ins Ausland zieht.

Die AfD ist sicherlich auch dafür, einen eher zweigleisigen Weg zu fahren, der sich alle Optionen offenhält und will nicht so wie die Bundesregierung, die Kernkraft ganz ad acta legen, sodass es schwer sein würde, diese wiederzubeleben.
Nur, daß wir hierbei nicht zweigleisig fahren müssen wie es andere machen. Deutschland kann hier durchaus als weltweites Vorbild fungieren. Die AfD verfolgt aber eine marktradikale Politik in der es vor allem ums schnelle Geld geht. Wie gesagt, nach mir die Sintflut.

Aber wie schon gesagt, kommen wir hier mit dem Thema Umweltpolitik zu weit vom eigentlich Topic weg.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

22.09.2017 um 12:26
Würde hypothetisch eine Besondere Leistung der Wehrmacht zu würdigen, gefordert werden, würde dies hart an einer Holocaustleugnung vorbeischrammen.
Aber das macht ja die AfD nicht.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

22.09.2017 um 12:33
Was Wehrmacht...die Rede ist von diesen Voelkermoerdern.die die ueberall verbrannte Erde zurueckliessen?


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

22.09.2017 um 12:52
eckhart schrieb:Was hältst Du von Wikipedia: Ethnopluralismus ?
Relativ wenig. Zwar hat sich der rechte Rand mit diesem Prinzip vom strikt biologistischen Konzept wegbewegt, ist aber latent nach wie vor da. Mir ist das wurscht, welche Abstammung Deutsche/Österreicher haben, solange sie gewillt sind Deutsche oder Österreicher zu werden. Das allerdings verlange ich persönlich von der Politik, dass sie das verlangt.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

22.09.2017 um 12:56
@destructivus
Zur Erinnerung:
Die Bekräftigung der Unterschiede zwischen 201... und 193... hatte ich damit unterstützt,
dass 1933 der Nationalsozialismus erfolgreich an die Macht drückte
und
dass 2017 + folgende der Ethnopluralismus (in Form der AfD an die Macht drückt...
Darum ging es!


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

22.09.2017 um 12:59
Ich sehe da nirgendwo die AfD an die Macht drücken. Bislang gelang keiner einzigen rechten oder rechtspopulistischen Partei eine absolute Mehrheit in Westeuropa nach dem Krieg. Ausgerechnet in Deutschland soll das anders sein? Die Chance dass Österreich Fußballweltmeister wird ist mittelfristig größer als eine Machtübernahme der AfD.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

22.09.2017 um 13:00
@eckhart
Hauptsache die AfD behält über die Wahl Poggenburgs Maske: "Die AfD ist die Partei der kleinen Leute" auf!
Die AfD sieht sich selbst langfristig als Volkspartei. Sich als Partei der kleinen Leute ausgeben mag kurzfristig ziehen, dieses Prinzip ist allerdings von den Linken und Teilen der SPD und Grünen schon vereinnahmt.

Man sollte alle Schichten ansprechen wollen und sich nicht auf einzelne Wählergruppen oder Themen reduzieren lassen, sonst kommt man nie aus der Nische raus (siehe FDP, Grüne, Linke).

In der Hinsicht ist die AfD in ihren Zielen ambitionierter als die drei oben genannten Parteien, die sich lediglich als Juniorpartner in Koalitionen gut aufgehoben sehen und anscheinend zufrieden damit sind.
Petry siehst Du also(?) -ebenfalls wie ich- im unter Bedrängnis geratenen ethnopluralistischen Flügel der AfD?
Während der gemischt ethnopluralistisch/nationalsozialistische Flügel der AfD drauf und dran ist, in den Bundestag einzuziehen.
Lass diesen Ethnopluralismus-Quatsch doch endlich mal^^
Das spielt bei dieser Wahl und aktuell in der politischen Debatte doch keine Rolle.

@Philipp
Ja, aber das kann man doch ganz leicht entzaubern, wenn man die Umstände kennt, wie es zu der Truppe kam. Man hat die Juden im Land ausgeraubt, jede Menge Kredite und Hilfen vom Ausland bekommen, das alles anstatt in den Ausbau des Staates zu investieren, hauptsächlich in die Rüstung und die kriegsrelevante Industrie gesteckt, und dann losgeschlagen.

Wo ist da die besondere Leistung der Wehrmacht? Sie war doch hier nur der Nutznießer der besonderen politischen Umstände.
Warum willst du darüber jetzt so unbedingt im AfD-Thread diskutieren?

Gauland macht eben Wahlkampf.
Da in Ostdeutschland viel vom Erfolg der Afd davon abhängt, nicht zu viele potenzielle Wähler an die NPD, noch rechtere Naziparteien oder an die "Partei der Nichtwähler" zu verlieren, haut er eben solche Sprüche oder andere Tabuthemen raus auf wöchentlicher Basis.

Man kann diese Wahlkampftaktik verwerflich finden, aber sie ist schon gerissen und funktioniert anscheinend ja prima. Deswegen hat man Höcke und andere noch nicht aus der Partei geworfen, weil die solche extremen Wähler binden.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

22.09.2017 um 13:03
Moses77 schrieb:Man kann diese Wahlkampftaktik verwerflich finden, aber sie ist schon gerissen und funktioniert anscheinend ja prima. Deswegen hat man Höcke und andere noch nicht aus der Partei geworfen, weil die solche extremen Wähler binden.
Stimmen stinken nicht. Auf Dauer werden diese NPD-Anleihen zur Belastung.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

22.09.2017 um 13:04
destructivus schrieb:Bislang gelang keiner einzigen rechten oder rechtspopulistischen Partei eine absolute Mehrheit in Westeuropa nach dem Krieg.
Ungarn und Polen vergessen?


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

22.09.2017 um 13:05
eckhart schrieb:Ungarn und Polen vergessen?
destructivus schrieb:Westeuropa


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

22.09.2017 um 13:07
Moses77 schrieb:Die AfD sieht sich selbst langfristig als Volkspartei. Sich als Partei der kleinen Leute ausgeben mag kurzfristig ziehen, dieses Prinzip ist allerdings von den Linken und Teilen der SPD und Grünen schon vereinnahmt.

Man sollte alle Schichten ansprechen wollen und sich nicht auf einzelne Wählergruppen oder Themen reduzieren lassen, sonst kommt man nie aus der Nische raus (siehe FDP, Grüne, Linke).

In der Hinsicht ist die AfD in ihren Zielen ambitionierter als die drei oben genannten Parteien, die sich lediglich als Juniorpartner in Koalitionen gut aufgehoben sehen und anscheinend zufrieden damit sind.
Petry siehst Du also(?) -ebenfalls wie ich- im unter Bedrängnis geratenen ethnopluralistischen Flügel der AfD?
Während der gemischt ethnopluralistisch/nationalsozialistische Flügel der AfD drauf und dran ist, in den Bundestag einzuziehen.
Lass diesen Ethnopluralismus-Quatsch doch endlich mal^^
Das spielt bei dieser Wahl und aktuell in der politischen Debatte doch keine Rolle.
Wie sich die AfD sieht ist mir schnurz.
Lass diesen Ethnopluralismus-Quatsch doch endlich mal^^
Wenn mich einer der Neuen Rechten höflich bittet! Sonst nicht!


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

22.09.2017 um 13:10
@Libertin
Die AfD verfolgt aber eine marktradikale Politik in der es vor allem ums schnelle Geld geht.
Das ist jetzt wieder so ein Allgemeinplatz, den man irgendwo auf Spiegel online oder von der Linkspartei oder den Grünen gelesen hat und dann einfach so übernimmt.
Deutschland kann hier durchaus als weltweites Vorbild fungieren.
Ist es das Risiko wert, damit baden gehen zu können?
Wie gesagt, nach mir die Sintflut.
Die AfD denkt eher recht langfristig und reißt nicht, weil es gerade dem schnellebigen politischem Zeitgeist entspricht, altbewährte Pfeiler und Vorsätze ein, nur weil die öffentliche Stimmung mal kurz umschlägt, hier halt in dem Beispiel gegen Atomkraft Meiler. Mittlerweile sehen durchaus viele die Energiewende skeptisch und zweifeln, ob das klappt.

Einfach mal die Grenzen für alle öffnen, damit allen europäischen Partnern vor den Kopf stoßen und hinterher schauen, wie man das dann wieder in den Griff bekommt, halte ich jetzt nicht für eine nachhaltige, zukunftsgerichtete Politik.

Merkels Politik schwankt schon manchmal recht stark und wirft einiges in einem Handstreich um. Einen langfristigen Plan oder eigene Überzeugungen kann ich da nicht wirklich erkennen, auch wenn sowas natürlich in einer Demokratie, die ja vom Wechsel lebt, schwierig umzusetzen ist zugegebenerweise.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

22.09.2017 um 13:14
Moses77 schrieb:Das ist jetzt wieder so ein Allgemeinplatz, den man irgendwo auf Spiegel online oder von der Linkspartei oder den Grünen gelesen hat und dann einfach so übernimmt.
Das habe ich ebenfalls schon anders geschrieben mehrfach erwähnt, ist aber in dem thread einfach nicht  zum totkriegen.
Moses77 schrieb:Die AfD denkt eher recht langfristig
Daran hege ich erhebliche Zweifel. Wenn derzeit drei AfDler zusammenstehen, droht eine Sezession. Uneinigkeit und dauerhafter interner Streit als Strategie ist zwar nicht undenkbar, aber schwer zum durchhalten.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

22.09.2017 um 13:14
Warhead schrieb:Deutschland denken heisst Auschwitz denken
Wenn ein Deutscher Deutschland pauschal mit den Naziverbrechen gleichsetzt, und zwar in einer absolutistischen 1:1 Form, die keinerlei sachliche Detaildiskussion gestattet, na gut.
Nur soll er dann aber bitte nicht denken, er käme aus dieser Nummer ungeschoren raus, nur weil er sich selber vorher auf ein moralisches Podesterl gebastelt hat, von dem er meint, auf die anderen herabblicken zu können.

Es ist Zynismus kaum zu überbieten, wie das linke deutsche Nachkriegsheuchlertum jahrzehntelang dem Waffen-SS Mann Grass hinterhergedackelt ist, weil sie hinter allem herdackeln, was sich ihnen wortgewandt als moralische Instanz präsentiert.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

22.09.2017 um 13:15
@Moses77
Nein das hab ich neulich I'm,Voelkischen Beobachtet gelesen


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

22.09.2017 um 13:21
Moses77 schrieb:Die AfD denkt eher recht langfristig und reißt nicht, weil es gerade dem schnellebigen politischem Zeitgeist entspricht, altbewährte Pfeiler und Vorsätze ein, nur weil die öffentliche Stimmung mal kurz umschlägt, hier halt in dem Beispiel gegen Atomkraft Meiler.
Schwer zu sagen. Ich glaube, die AfD ist derzeit ein Sammelsurium aus recht verschiedenen Leuten, die insbesondere wirklich durch den Gedanken geeint werden, eine "Alternative" zu den herkömmlichen Parteien sein zu wollen. Da es dazu aber im Grunde nicht nur eine, sondern viele Alternativen geben kann, ist auch die AfD in sich (noch) nicht konsolidiert. Nur eines zeichnet sich ab: Die wenigsten wollen noch mehr "links-grüne" Politik.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

22.09.2017 um 13:57
Moses77 schrieb:Warum willst du darüber jetzt so unbedingt im AfD-Thread diskutieren?
Gauland und sein Stolz, sie wissen schon .. ^^
Moses77 schrieb:Gauland macht eben Wahlkampf.
Da in Ostdeutschland viel vom Erfolg der Afd davon abhängt, nicht zu viele potenzielle Wähler an die NPD, noch rechtere Naziparteien oder an die "Partei der Nichtwähler" zu verlieren, haut er eben solche Sprüche oder andere Tabuthemen raus auf wöchentlicher Basis.

Man kann diese Wahlkampftaktik verwerflich finden, aber sie ist schon gerissen und funktioniert anscheinend ja prima. Deswegen hat man Höcke und andere noch nicht aus der Partei geworfen, weil die solche extremen Wähler binden.
Warum er das macht, verstehe ich schon. Ich verstehe nur nicht ganz, warum das nicht ärger Hinterfragt und zerlegt wird, um dem haltlosen Gerede mal etwas Wind aus den Segeln zu nehmen. Deshalb sprach ich es gerade noch mal so deutlich an. Vllt sind hier einige dabei, die seinen Stolz auf die Wehrmacht teilen, weil sie die Geschichte eben nur bruchstückhaft kennen, und nicht ganz überblicken. Die könnten sich jetzt evtl. eine differenziertere Meinung bilden.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

22.09.2017 um 14:21
I Haha,die AfD denkt langfristig...zurueck,offenbar will sie nahtlos an 33 anknuepfen.
An Schlageter,die Wehrmacht und ans Holocoustnahnmal,die Vergangenheit ist der AffD offenbar wichtiger als die Zukunft


melden
Anzeige

Wie geht es weiter mit der AfD?

22.09.2017 um 14:38
destructivus schrieb:Die Chance dass Österreich Fußballweltmeister wird ist mittelfristig größer als eine Machtübernahme der AfD.
Das ist sicher richtig. Die AfD wird - wie auch schon die REP u.ä. davor - keine Regierung stellen oder an einer beteiligt sein.

Aber sie bildet einen "offiziellen" Rückhalt für Menschen, die sehr extreme Ansichten haben und mit diesem Rückhalt diese auch eher ausleben.
Wenn jemand der Meinung ist, man müsse Asylantenheime anzünden, kann man das nicht ändern. Wenn er diese Meinung aber äußert oder in die Tat umsetzt, ist das nicht mehr hinnehmbar.
Und Hassreden und Andeutungen, wie sie von Personen getätigt werden, die der AfD zugerechnet werden und die von der AfD toleriert werden, bestärken diese Menschen, "mutiger" in ihren Vorhaben zu werden.

Darin liegt die Problematik der AfD - nicht darin, dass morgen wieder Braunhemden durch deutsche Straßen marschieren würden.

Deswegen tue ich mich schwer damit, sie einfach machen zu lassen und darauf zu vertrauen, dass sie einfach wieder in der Versenkung verschwinden.
Sie werden darin versinken - aber bis dahin werden sie durch ihr anstacheln einiges an Leid verursachen.


melden
268 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden