weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wie geht es weiter mit der AfD?

Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Wie geht es weiter mit der AfD?

Wie geht es weiter mit der AfD?

23.09.2017 um 20:49
@Pan_narrans
Pan_narrans schrieb:Supi! Da kann man sich endlich die Katalogbraut finanzieren lassen!
Nur wenn diese auch 4 deutsche Großeltern hat. Mit Damen aus dem Ausland wird das nix.

http://www.nordkurier.de/mecklenburg-vorpommern/afd-rechtsprofessor-fordert-arische-leitkultur-2527728904.html
„Biodeutsche” mit nicht weniger als zwei deutschen Eltern und vier deutschen Großeltern sollen dafür sorgen, dass auch in 30 Jahren eine deutsche Leitkultur fortbesteht. Das verlangt der vorpommersche AfD-Landtagsabgeordnete Ralph Weber.
http://www.nordkurier.de/mecklenburg-vorpommern/afd-rechtsprofessor-fordert-arische-leitkultur-2527728904.html


melden
Anzeige

Wie geht es weiter mit der AfD?

23.09.2017 um 20:51
@destructivus

Was für eine "Extreme Niederlage"?

Die CDU/CSU wird aller Wahrscheinlichkeiten nach immernoch solide 35% - 40% einfahren.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

23.09.2017 um 20:53
groucho schrieb:Wie kommst du auf eine extreme Niederlage Merkels?
Meine Auguren halten ein Minus, das an der Zweistelligkeit kratzt für nicht völlig ausgeschlossen. Nicht wahrscheinlich, aber bei weitem nicht unmöglich.

Weil sicher gefragt wird, wer die Auguren sind:

Der Wettmarkt

https://www.oddschecker.com/politics/european-politics/german-politics/cdu-csu-vote-percentage


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

23.09.2017 um 20:55
tudirnix schrieb:Nur wenn diese auch 4 deutsche Großeltern hat. Mit Damen aus dem Ausland wird das nix.
Mist....dann gehöre ich wohl auch nicht mehr zur Zielgruppe AFD.


melden
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

23.09.2017 um 20:57
Tripane schrieb:Ja, da stimme ich zu. Dennoch halte ich es angesichts der geradezu überfüllten Staatskassen für ein Scheingefecht, immer mehr gegen den Reichtum kämpfen zu wollen, anstatt gegen die Armut. Das stellt die Problematik doch zu einem großen Teil auf den Kopf.
Nur weil man mal ein paar Jahre einen Haushalt mit einem moderaten Überschuss, mithin also keine Neuverschuldung hat, sind die Staatskassen mitnichten überfüllt. Überschüsse wie im Moment könnte man noch für Jahrzehnte in den Schuldendienst stecken. Und anderenorts (Rentensystem) ist die Kostenexplosion bekannt und berechenbar.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

23.09.2017 um 20:58
@tudirnix

Naja ich selber bin aus Meck Pomm und kann dir sagen das meine Landsleute alle nicht im 21. Jahrhundert angekommen sind. Guck dir alleine mal die Zeitungen an, nur über Unbedeutende Dinge. Tiefste Provinz soweit das Auge reicht. Wenn dort ein Dunkelhäutiger Mensch über die Straße geht gucken alle aus dem Fenster.
Menschen aus Berlin oder dem Ruhrgebiet können das nicht Verstehen. Das Land ist nun einmal so. Jeder kennt dort jeden aber es hat nichts mit Rechts zu tun oder einer Ideologie. Die Parteien selbst benutzen dort die Menschen.
Selbst Deutsche aus anderen Städten werden dort als Nachbarn Ausgegrenzt. Das alles sitzt noch tiefer als es ein Redakteur einer Zeitung jemals Erfassen könnte.

Ich würde auch niemanden aus anderen Bundesländern raten sich in MV ein Grundstück zu kaufen :D


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

23.09.2017 um 21:01
TheBarbarian schrieb:Mist....dann gehöre ich wohl auch nicht mehr zur Zielgruppe AFD.
Na das macht doch nichts, da Du ja @tudirnix "Aber Geschichtsrevisionisten und Holocaustleugnern den Einzug in den Bundestag zu ermöglichen, damit scheinst du ja gar kein Problem zu haben. Wäre das nicht eher ihhh !?"
 auch ignorierst. Oder kommt da noch was? @TheBarbarian ?


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

23.09.2017 um 21:07
Rho-ny-theta schrieb:Nur weil man mal ein paar Jahre einen Haushalt mit einem moderaten Überschuss, mithin also keine Neuverschuldung hat, sind die Staatskassen mitnichten überfüllt. Überschüsse wie im Moment könnte man noch für Jahrzehnte in den Schuldendienst stecken. Und anderenorts (Rentensystem) ist die Kostenexplosion bekannt und berechenbar.
Keine Einnahmenquelle kann so groß sein, als dass man nicht immer noch mehr ausgeben könnte. Diese Altlasten und Schulden stammen doch im wesentlichen aus Zeiten falsch verstandener Sozialität (viel versprochene Umverteilung, die nie erarbeitet werden konnte) und Sozialismus (siehe DDR und Folgen). Das sind keine Folgen von zuviel freier Marktwirtschaft, auch wenn die nicht alles heiligt.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

23.09.2017 um 21:15
groucho schrieb:Urbane Legende, wie @Rho-ny-theta schon schrieb.
Hat er gar nicht. Seine Aussage war etwas differenzierter.
Aber interessant wie viele Leute, die nicht zu den Kapitalisten zählen, darauf reinfallen.
Es gibt einfach zu wenig Kapitalisten.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

23.09.2017 um 21:16
destructivus schrieb:Meine Auguren halten ein Minus, das an der Zweistelligkeit kratzt für nicht völlig ausgeschlossen.
CDU um die 10% ?

Verstehe ich das richtig?

Falls ja, wechsel deine Auguren.  :D :D


melden
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

23.09.2017 um 21:18
@groucho

So schwer ist das doch nicht: CDU ca -10% verglichen mit der letzten Bundestagswahl.
destructivus schrieb:in Minus, das an der Zweistelligkeit kratzt


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

23.09.2017 um 21:20
@groucho
Seufz.
Bundestagswahl 2013

CDU: 41,5 %
Minus, das an der Zweistelligkeit kratzt = 8,5-9,9%
Range für eine massive Wahlniederlage: 31,6-33%


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

23.09.2017 um 21:33
Tripane schrieb:Seine Aussage war etwas differenzierter.
Ja, das war missverständlich ausgedrückt von mir.
Meinte aber dasselbe wie @Rho-ny-theta
Tripane schrieb:Es gibt einfach zu wenig Kapitalisten.
Das hat ja mit dem Inhalt meiner diesbezüglichen Aussage nichts zu tun.
destructivus schrieb:Minus, das an der Zweistelligkeit kratzt = 8,5-9,9%
Okey, das nächste Missverständnis.

Ändert aber nichts daran, dass ich sicher bin, dass Merkel auch damit Kanzlerin bleibt.
Ändert auch nichts daran, dass man SPD wählen muss, wenn man möchte dass Merkel abdankt


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

23.09.2017 um 21:37
groucho schrieb:Ändert auch nichts daran, dass man SPD wählen muss, wenn man möchte dass Merkel abdankt
Warum glaubst du das? Ich kann dir einen guten Grund verraten, eben nicht Merkel zu wählen: Um eine schwarz-rote Koalition zu verhindern. Es ist nämlich keineswegs so 100%ig sicher, dass die eine Mehrheit auf die Reihe bringen.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

23.09.2017 um 22:01
@destructivus
Ist (mit Berücksichtigung dessen, dass wir hier im AfD-Thread sind) es nicht für manche eine verdammte  Zwickmühle, dass man nicht Merkel und CDU/CSU getrennt abwählen, bzw. wählen kann?

Beispielsweise CDU/CSU wählen und gleichzeitig Merkel abwählen?  :D


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

23.09.2017 um 22:07
@eckhart
Ma du haha- ja verdammt. :D

Gesehen.


Damit der Post aber net gelöscht wird, hier die Pflicht:

Wer Merkel verhindern will, kann das über jede andere Wahl machen. Stärkung der Roten könnte Merkel durch die Hintertür bedeuten, indem man eine schwarz-rote Mehrheit (die derzeit wahrscheinlichste Variante) stützt. Wer Merkel verhindern will, muss eine der kleineren Parteien wählen.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

23.09.2017 um 22:12
@destructivus
Ich bin lieber für etwas!
Verhindern ist nur in Verbindung mit Rassismus und der AfD meine Intention.
Insofern ist die Zwickmühle für mich nur belustigend.
Popcorn liegt bereit. :)


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

23.09.2017 um 22:16
@eckhart
Ach was, der defensive Ansatz etwas zu verhindern, hat Italien schon zig Erfolge im internationalen Fußball beschert. Gegen die AfD  war das "Verhindern um jeden Preis" aber die falsche Arznei/Taktik und ihr habt morgen euer erstes blaues Wunder. Zweistellig bin ich mir ziemlich sicher die Frage ist nur wie hoch.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

23.09.2017 um 22:24
@destructivus
Praktisch braucht man ja nur nach Polen zu schauen: Dort wird Schritt für Schritt alles durchgezogen, was die AfD will.
Unterschied:
- Die PIS-Partei punktet stark auf sozialem Gebiet, Dank der Vorgängerregierung. Das verschafft ihr vorläufig Rückhalt in der Bevölkerung.
Trotzdem gibts fortwährend Massenproteste in Polen.
- Die AfD macht keinerlei derartige Anzeichen. Wir werden den Bevölkerungsrückhalt beobachten dürfen.


melden
Anzeige
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

23.09.2017 um 22:26
@eckhart

Bei dir ist schon angekommen, dass die AFD morgen irgendwo zwischen 10 und 20 Prozent rauskommen wird und absolut nichts mit der kommenden Regierungskoalition zu haben wird, oder? Wie soll sich da irgendwas darstellen - sie werden keinen gestaltenden Einfluss haben...


melden
372 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Filmverleih USA171 Beiträge
Anzeigen ausblenden