weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wie geht es weiter mit der AfD?

Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Wie geht es weiter mit der AfD?

Wie geht es weiter mit der AfD?

24.09.2017 um 10:20
@eckhart

Ich finde den Begriff des "kleinen Mannes" recht interessant und bezeichnend. Ich habe eigentlich nie gedacht, dass ich ein "kleiner Mann" bin, der sein Leben von den "großen, da oben" diktiert bekommt. In der Demokratie hat jedes Wort das gleiche Gewicht. Sich da selbst als "kleinen Mann" zu sehen zeigt irgendwie auch das Unterordnen, dass viele Menschen bereitwillig tun.

Wenn man diesen Begriff so nutzen möchte, ist es aber klar, dass die AfD wirtschaftlich eben nicht für den "kleinen Mann" steht.


melden
Anzeige

Wie geht es weiter mit der AfD?

24.09.2017 um 10:22
@E.Schütze
"Das fragst du noch? Ist doch offensichtlich:

- sie sind gegen die Vermögenssteuer
- sie sind für die Abschaffung der Erbschaftssteuer (obwohl die überhaupt erst ab 400.000 Euro greift)"

Ich erbe von jemandem, mit dem ich nicht blutsverwandt bin. Da geht es schon bei allem was über 20.000 Euro liegt, los. Davon gehen dann 30 % ans Finanzamt. Diese Erbschaftssteuer ist in meinen Augen nichts weiter als moderner Raub und sollte schleunigst abgeschafft werden.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

24.09.2017 um 10:25
TheBarbarian schrieb:Andere Meinungen direkt mit der Nazikeule bearbeiten.
Es werden nicht "andere" Meiungen mit der Nazikeule bearbeitet, sondern nur entsprechend völkische und rassistische Meinungen.
Kein politischer Gegner hat SPD oder CDU Nazis genannt, oder?


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

24.09.2017 um 10:26
Redan schrieb:Diese Erbschaftssteuer ist in meinen Augen nichts weiter als moderner Raub und sollte schleunigst abgeschafft werden.
Dann bist Du ja geradezu dafür prädestiniert, AfD zu wählen! Viel Erfolg!
Wer sollte Dich daran hindern wollen?

Kleine Leute sind davon so gut wie nie betroffen!


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

24.09.2017 um 10:29
Redan schrieb: Diese Erbschaftssteuer ist in meinen Augen nichts weiter als moderner Raub und sollte schleunigst abgeschafft werden.
damit es endlich dazu kommt das 1% der bevölkerung, 100% des vermögens besitzen.

ich weiss es ist übertrieben, aber nur so fällt es auf und man kann darüber nachdenken, ob es ok ist das wenige der bevölkerung immer mehr vermögen besitzen. wobei sich diese wenigen immer mehr einfallen lassen um sich von ihren bürgerpflichten zu entziehen.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

24.09.2017 um 10:29
groucho schrieb:Es werden nicht "andere" Meiungen mit der Nazikeule bearbeitet, sondern nur entsprechend völkische und rassistische Meinungen.
Naja, die Grenzziehung ist schon öfters strittig und vielfach wird wegen der eigenen Perspektive über das Ziel hinaus geschossen. Ich wurde schon mal als Rassist bezeichnet, weil ich gegen das Ausländerwahlrecht bin.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

24.09.2017 um 10:33
destructivus schrieb:Naja, die Grenzziehung ist schon öfters strittig und vielfach wird wegen der eigenen Perspektive über das Ziel hinaus geschossen.
Das will ich ja gar nicht bestreiten.

Aber @TheBarbarian tut so, als gäbe es nun überhaupt keine Anhaltspunkte für diese Bezeichnung und die AfD würde nur so diskreditiert, weil sie eine "andere Meinung" haben.
Und das ist eben Schwachsinn.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

24.09.2017 um 10:35
@dasewige
Die Verstorbene hat das Geld ihr leben lang hart angespart und nun greift sich das Finanzamt so viel davon.
Sie war definitiv nicht reich(ich gehöre auch noch nicht mal zur Mittelschicht, aufgewachsen in Berlin-Neukölln), sondern einfach nur fleißig und sparsam. Richtig ist daran überhaupt nichts.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

24.09.2017 um 10:38
groucho schrieb: [...] als gäbe es nun überhaupt keine Anhaltspunkte für diese Bezeichnung und die AfD würde nur so diskreditiert, weil sie eine "andere Meinung" haben.
Dass die AfD in Teilen rassistisch ist und daher sehr viel selbst zu ihrem Fremdbild beiträgt, ist für mich ebenfalls unstrittig. Als Nazipartei im Gesamten (wie hier ja auch kolportiert) sehe ich sie aber nicht.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

24.09.2017 um 10:39
@Redan

wir sprechen nicht über ein kleines vermögen von ein paar zehntausend €, sondern von den großen vermögen, die man nicht mal in einem leben ausgeben kann.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

24.09.2017 um 10:40
destructivus schrieb:Dass die AfD in Teilen rassistisch ist und daher sehr viel selbst zu ihrem Fremdbild beiträgt, ist für mich ebenfalls unstrittig. Als Nazipartei im Gesamten (wie hier ja auch kolportiert) sehe ich sie aber nicht.

Darüber kann man ja diskutieren, aber das ist ein anderer Ansatz als der von @TheBarbarian , der ja sagt, die würden nur als Nazis bezeichnet, weil sie "eine andere Meinung" haben.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

24.09.2017 um 10:41
Redan schrieb:Die Verstorbene hat das Geld ihr leben lang hart angespart und nun greift sich das Finanzamt so viel davon.
Da werde sogar ich schlagartig neoliberal und sage: "Selber Schuld, wenn man nicht an Kinder und Verwandte vereben kann"
Schließlich ist das bereits vorher bekannt.
Wozu spart man hart? Für den Tod, für Notfälle, zum Vererben oder zum Spenden!


melden
Vltor
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

24.09.2017 um 10:41
@Redan

Ja, Du hast das Pech kein Verwandter zu sein, aber selbst wenn, könnten sie Dir noch immer zwischen 7-15% abknöpfen.
Ich könnte durchaus mit einer Erbschaftssteuer auf größere Vermögen leben, sofern sie im Rahmen bleiben, aber so wie sie jetzt Bestand hat, ist die Erbschaftssteuer kaum besser als Raubrittertum.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

24.09.2017 um 11:02
Vltor schrieb:Ich könnte durchaus mit einer Erbschaftssteuer auf größere Vermögen leben, sofern sie im Rahmen bleiben, aber so wie sie jetzt Bestand hat, ist die Erbschaftssteuer kaum besser als Raubrittertum.
Warum? Was haste denn gegen das prinzipielle umverteilen von oben nach unten?

mfg
kuno


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

24.09.2017 um 11:07
@eckhart
Sie konnte keine leiblichen Kinder bekommen und ich bin ihr Patenkind. Sie hatte gespart, weil sie mit ihrem Mann verreisen wollte aber er starb an Krebs, bevor sie ihre Träume umsetzen konnten. Ja, es ist keine gute Idee zu lange zu warten, sondern man muss jetzt leben...


melden
Vltor
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

24.09.2017 um 11:11
kuno7 schrieb:Warum? Was haste denn gegen das prinzipielle umverteilen von oben nach unten?
Netter Strohmann.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

24.09.2017 um 11:16
TheBarbarian schrieb:Andere Meinungen direkt mit der Nazikeule bearbeiten.
Wo wurde das in diesem Forum getan?


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

24.09.2017 um 11:18
@Vltor

Wieso Strohmann? Wenn man den Freibetrag abzieht is der mit Abstand größte Anteil von Vererbtem Teil größerer Vermögen und der Staat wiederum gibt den Großteil der Steuereinnahmen für Sozialmaßnahmen aus. Ergo Umverteilung von oben nach unten.
Dass is dann eher "Robin Hood" als Raubrittertum.

mfg
kuno


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

24.09.2017 um 11:20
Issomad schrieb:Wo wurde das in diesem Forum getan?
Überall... teilweise auch subtil und indirekt.

Beispiele darfst du selbst suchen. Und deine Antwort: " Wer irgendetwas anführt muss es auch beweisen" brauchst du gar nicht erst abschicken. Die Diskussionen hier sind sowieso immer mühselig genug weil jeder immer auf seine absolute Meinung beharrt. Ob Quellen oder nicht. Und eine Diskssusin führen nur um der Diskussionswillen ist sowieso bescheu**t.


melden
Anzeige

Wie geht es weiter mit der AfD?

24.09.2017 um 11:21
groucho schrieb:Aber @TheBarbarian tut so, als gäbe es nun überhaupt keine Anhaltspunkte für diese Bezeichnung und die AfD würde nur so diskreditiert, weil sie eine "andere Meinung" haben.
Und das ist eben Schwachsinn.
Nö... lass aber die Wähler in Ruhe und interpretiere nicht immer irgendwelche Wahlgründe. Das kotzt die Leute nämlich an.


melden
266 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden