Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wie geht es weiter mit der AfD?

Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Wie geht es weiter mit der AfD?
Philipp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

23.09.2017 um 20:03
Rho-ny-theta schrieb:Ich bin übrigens sehr für eine Wiederaufnahme des Zivildienstes (gerne ohne den Wehrdienst), allerdings aus anderen Gründen als die AFD.
Das wäre mal ein Thema gewesen, das der SPD jetzt im Wahlkampf gut zu Gesicht gestanden hätte. Aber wie Hildebrandt schon meinte, die SPD hat sich noch in jede Hose gepinkelt, die man ihr hingehalten hat, und hier wäre das wohl auch viel zu "gefährlich" gewesen.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

23.09.2017 um 20:05
eckhart schrieb:Hat das konsequente Programm der AfD auch "viel politisch unkorrekte Wahrheit in sich"?
Da auf Diese Frage offensichtlich keine Antwort mehr kommt?
Was an diesem AfD- Programm sind denn die Punkte, die die AfD zur "Partei der kleinen Leute" macht? @TheBarbarian ?


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

23.09.2017 um 20:05
Ich bin strikt gegen allgemeine Wehr-, Zivil- und Zwangsdienste aller Art. Der Nutzen, den Einzelne darin sehen, kann ja gerade die Allgemeinheit nicht begründen, sondern spricht eher für eine individuelle Entscheidung.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

23.09.2017 um 20:09
eckhart schrieb:eckhart schrieb:
Hat das konsequente Programm der AfD auch "viel politisch unkorrekte Wahrheit in sich"?
Da auf Diese Frage offensichtlich keine Antwort mehr kommt?
Was an diesem AfD- Programm sind denn die Punkte, die die AfD zur "Partei der kleinen Leute" macht? @TheBarbarian
Zur ersten Frage schlicht und ergreifend ja.

Zur zweiten Frage verweiße ich auf 1. Die Altparteien sind permanent damit beschäftigt sich auf die eigenen Schultern zu klopfen anstelle wie in jeder guten Firma die übrigen Probleme wahrheitsgemäß und deutlich anzusprechen. Zumindest gelingt das der AFD.

Ich höre von den Altparteien immer nur das gleiche Gefasel von alles ist super... vor allem super sicher...und um mich rum passieren aber immer mehr Gewaltverbrechen. Ich will Sicherheit in Deutschland !!

Mir geht es nicht primär um den kleinen Mann sondern um Sicherheit und Durchsetzung deutschen Rechts...


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

23.09.2017 um 20:11
TheBarbarian schrieb:Mir geht es nicht primär um den kleinen Mann sondern um Sicherheit und Durchsetzung deutschen Rechts...
"Na dann wars das... " sagt ein kleines Leut!

und Poggenburg hat Unsinn verbreitet! Von wegen: Die AfD sei die Partei der kleinen Leute...


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

23.09.2017 um 20:16
eckhart schrieb:Was an diesem AfD- Programm sind denn die Punkte, die die AfD zur "Partei der kleinen Leute" macht?
Das fragst du noch? Ist doch offensichtlich:

- sie sind gegen die Vermögenssteuer
- sie sind für die Abschaffung der Erbschaftssteuer (obwohl die überhaupt erst ab 400.000 Euro greift)
- sie waren erst gegen den Mindestlohn, dann doch irgendwie dafür, haben es aber bis heute nicht geschafft, ein konkretes Konzept zu präsentieren, wie hoch er denn sein soll und wie strickt oder lax die Ausnahmeregelungen sein sollen.

Wenn das nicht mal Politik für den kleinen Mann ist. #afdwählen! :D


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

23.09.2017 um 20:23
Ich bin gegen eine Vermögens- und Erbschaftssteuersteuer. Das sind typische Neidsteuern, die wenig bringen.
Die Reduzierung der Mehrwertsteuer von 19% auf 12% wäre natürlich auch wünschenswert, halte aber die Umsetzbarkeit eher für unwahrscheinlich. Eine Rückkehr zu 16% wäre schon ein großer Erfolg.


melden
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

23.09.2017 um 20:27
Tripane schrieb:Ich bin gegen eine Vermögens- und Erbschaftssteuersteuer. Das sind typische Neidsteuern, die wenig bringen.
Im Gegenteil, Vermögens- (und in weit geringerem Maß Erbschafts-)steuern sind eines der wenigen Mittel, den Kapitalismus am Davonlaufen zu hindern.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

23.09.2017 um 20:33
Rho-ny-theta schrieb:Im Gegenteil, Vermögens- (und in weit geringerem Maß Erbschafts-)steuern sind eines der wenigen Mittel, den Kapitalismus am Davonlaufen zu hindern.
Wenn die Kapitalisten davonlaufen, ist der Kapitalismus aber auch weg. :D


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

23.09.2017 um 20:35
groucho schrieb:Wer will, dass Merkel verschwindet, muss SPD wählen, aber doch nicht AfD.
Nicht dass ich für die SPD werben möchte, aber wenn man Merkel abwählen will, geht das im Moment nur über die SPD.
Erschließt sich mir nicht. Ich weiß schon, worauf du anspielst, aber ist da nicht jede Stimme die Merkel verliert gleich viel wert- egal wohin sie geht? Wer sagt, dass die CDU bei einer extremen Niederlage Merkel im Amt belässt? Wer sagt nicht ferner, dass bei einem Politbeben (nicht nur für die SPD, sondern auch für die CDU) bei einem gleichzeitigen AfD-Erdrutschsieg das Beben nochmals um eine Stufe höher auf der Richterskala wahrgenommen wird?

Also von der Motivation her für ein beben zu sorgen, das die Mutti in die Politrente schickt, ist jede Nicht-CDU-Stimme gleich bedeutungsvoll.


melden
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

23.09.2017 um 20:35
@Tripane

Die Aussage vom scheuen Reh des Kapitals, dass davonläuft, wenn es seinen fairen Beitrag leisten soll, war schon immer stark verkürzend und tut so, als ob das Steuerniveau der einzige relevante Standortfaktor wäre. Die Realität ist deutlich komplexer.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

23.09.2017 um 20:39
Rho-ny-theta schrieb:Die Aussage vom scheuen Reh des Kapitals, dass davonläuft, wenn es seinen fairen Beitrag leisten soll, war schon immer stark verkürzend und tut so, als ob das Steuerniveau der einzige relevante Standortfaktor wäre. Die Realität ist deutlich komplexer.
Ja, da stimme ich zu. Dennoch halte ich es angesichts der geradezu überfüllten Staatskassen für ein Scheingefecht, immer mehr gegen den Reichtum kämpfen zu wollen, anstatt gegen die Armut. Das stellt die Problematik doch zu einem großen Teil auf den Kopf.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

23.09.2017 um 20:39
Rho-ny-theta schrieb:    Durchfall schrieb:
   Besteht eig die Möglichkeit einer querfront Regierung ? Rot Rot Blau?

Vorher wird hier die Theokratie unter dem fliegenden Spaghettimonster ausgerufen.
Eine Koalition von SPD und AfD halte ich auch für sehr unwahrscheinlich. Eine irgendwie geartete Zusammenarbeit zwischen der Linken und der AfD halte ich hingegen mittelfristig für möglich. Einige zaghafte Annäherungsversuche scheint es ja insbesondere bei Wagenknecht zu geben.
TheBarbarian schrieb:Die angebliche „Schrumpfung unserer angestammten Bevölkerung“ soll durch eine „nationale Bevölkerungspolitik“ bekämpft werden. Dazu: mehr Förderung für Familie/Kinder; Ehe-Start-Kredite; Adoption statt Abtreibung.
Supi! Da kann man sich endlich die Katalogbraut finanzieren lassen!


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

23.09.2017 um 20:42
E.Schütze schrieb:Wenn das nicht mal Politik für den kleinen Mann ist.
Nicht ein Punkt betrifft mich.
Noch wird mir jemals etwas nützen!
Mit der von Dir vergessenen durch die AfD geplanten Senkung der Mehrwertsteuer ist mir ebenfalls nicht gedient, da ich die Erfahrung kenne, dass in diesem Fall die Preise entsprechend steigen. @TheBarbarian


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

23.09.2017 um 20:47
Tripane schrieb:Wenn die Kapitalisten davonlaufen, ist der Kapitalismus aber auch weg.
Urbane Legende, wie @Rho-ny-theta schon schrieb.

Aber interessant wie viele Leute, die nicht zu den Kapitalisten zählen, darauf reinfallen.
Destructivus schrieb:Wer sagt, dass die CDU bei einer extremen Niederlage Merkel im Amt belässt?
Wie kommst du auf eine extreme Niederlage Merkels?


melden
302 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt