weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wie geht es weiter mit der AfD?

Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Wie geht es weiter mit der AfD?

Wie geht es weiter mit der AfD?

27.09.2017 um 17:00
Tja, wen wird Merkel nun in den Ruin koalieren? :D


melden
Anzeige

Wie geht es weiter mit der AfD?

27.09.2017 um 17:03
@Moses77

Dass hoffe ich auch, dass es einige Protestwähler doch wieder auf den Boden der Vernunft zurückholt.
,,Denkzettel geben" und Neonazis wählen, das sind ja dann doch noch zwei verschiedene Paar Schuhe für den wirklich Anständigen.

Andererseits, wie ich auch angemerkt habe: es ist ja nicht so, als hätte es zum ersten Mal so einen Ausfall gegeben. Es war auch nicht das zweite oder dritte Mal.
Sondern dieser Post der AfD Salzgitter fügt sich im Prinzip nahtlos in die Entwicklung der AfD ein, die sie schon seit Jahren nimmt.
Eigentlich konnte man schon vor der Wahl nicht mehr sagen, dass es keinen Rechtsextremismus und Verherrlichung des Nationalsozialismus in der AfD gäbe oder das nur ein paar einzelne Irre seien.
Trotzdem -> 13%!


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

27.09.2017 um 17:19
Moses77 schrieb:Das ist doch politischer Selbstmord, gerade von der CSU
CSU ist aber auf Bundesebene nur bedingt eine eigenständige Partei.
Formell ist sie es natürlich, aber in der Fraktionsgemeinschaft mit der CDU hat sie wenig zu melden.
Und der CSU laufen in Bayern die Wähler weg. Wenn man Abgeordnete hört, die in ihrem Wahlkreis über 50% ausgesprochen glücklich sind, spricht das in meinen Augen Bände. Mit diesem Ergebnis wäre vor 20 Jahren kein Blumentopf zu gewinnen gewesen.
Die Zeiten, in denen in Bayern die CSU die quasi unbestrittene Macht war, sind vorbei. Auch sie muss den Wählern anderer Parteien inzwischen Rechnung tragen.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

27.09.2017 um 17:23
Fedaykin schrieb:Bleiben noch Minderheitenregierungen.
Wetten dass?
Dass das der Traum der AfD ist?
Das wäre quasi die "Art von Koalition" die sich die AfD wünscht!
Fedaykin schrieb:Ich denke so denken die Menschen in jedem Land das der Staat als erstes den eigenen Bürgern verpflichtet ist.
Oder das Vaterland! (im Falle des AfD-Wählers)!


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

27.09.2017 um 17:28
Fedaykin schrieb:Ach Gott, weil Menschen in diesem Land eine Protestpartei in die Opposition gewählt haben? Pff
Du bist wohl der Einzige nebst den politisch unverantwortlich Handelnden die in der AfD eine Protestpartei sieht. Die Partei gegen das widerwärtigste System das je auf Deutschem Boden existierte. Gegen die Marionetten der Siegermächte und für zu ertragende Nachbarn mit richtigem Hautteint. Du verrennst Dich total die als wählbare Protestpartei relativieren zu wollen.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

27.09.2017 um 18:01
wichtelprinz schrieb:Du verrennst Dich total die als wählbare Protestpartei relativieren zu wollen.
Naja, es ist schon vernünftiger, die meisten Dinge als relativ anzusehen und nicht als "absolut". Alles steht irgendwie in Relation zueinander. Wer dem andern Radikalität vorwirft, kann nicht gut gleichzeitig von ihm verlangen, mehr in absoluten Dimensionen zu denken.

Den Begriff "Protestpartei" halte ich generell nicht für besonders vielsagend. Auch hier zeigt sich die Relativität der Zusammenhänge. Man wird Parteien fast immer im Zusammenhang mit der Konkurrenz betrachten, selten für sich alleine.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

27.09.2017 um 18:20
@Tripane
Tripane schrieb:Wer dem andern Radikalität vorwirft, kann nicht gut gleichzeitig von ihm verlangen, mehr in absoluten Dimensionen zu denken.
Du hast da etwas total nicht verstanden. Der Vorwurf an "AfD Protestwähler" ist nicht Radikalität sondern politische Unverantwortlichkeit.
Von Radikalen hingegen ist nichts anderes zu erwarten, dass sie Parteien wählen die ihrer Gesinnung entsprechen.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

27.09.2017 um 18:28
Die Blauen 
Alkpartei statt Altpartei!

BETA hätte auch gut gepasst aber das gefällt mir irgendwie noch besser. Hoffentlich wirds ne Satirepartei.

@tudirnix
t78b9e39 22007536 1253177034787356 18410.pngohf17c264f29e53dae3236aabdc00f6b9foe5A449F9F
Also dass die mit Verschwörungen und boshaften Sabotagaktsevermutungen kommen würden erwartete ich ja - aber ich dachte dass es zuerst gegen die Gegner ginge. Jetzt fangen die erst mit der eigenen Partei an. Bin mal gespannt wie das weiter geht.

Aber das ist einer der Gründe wieso man sich niemals mit VTlern umgeben sollte. 


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

27.09.2017 um 18:30
Womöglich hätte die AfD in Sachsen noch mehr als die stärkste politische Kraft werden müssen!:
AfD-Kandidat zweifelt Wahlergebnis an
Direktbewerber Nico Köhler hat bei den Briefwählern ein deutlich schlechteres Ergebnis erreicht als in den Wahllokalen. Womöglich muss ein Teil der Chemnitzer Stimmzettel neu ausgezählt werden.
https://www.freiepresse.de/LOKALES/CHEMNITZ/AfD-Kandidat-zweifelt-Wahlergebnis-an-artikel10010647.php


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

27.09.2017 um 18:36
wichtelprinz schrieb:Von Radikalen hingegen ist nichts anderes zu erwarten, dass sie Parteien wählen die ihrer Gesinnung entsprechen.
Das haben sie mit allen nichtradikalen Wählern gemeinsam, sofern diese halbwegs rund laufen.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

27.09.2017 um 18:39
wichtelprinz schrieb:Der Vorwurf an "AfD Protestwähler" ist nicht Radikalität sondern politische Unverantwortlichkeit.
Also hältst Du es mit der Empfehlung von Kanzleramtsminister Altmaier, lieber gar keine Partei als AfD zu wählen?


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

27.09.2017 um 18:42
Ogella schrieb:Also hältst Du es mit der Empfehlung von Kanzleramtsminister Altmaier, lieber gar keine Partei als AfD zu wählen?
Inhaltlich völlig richtig.
Es ist sogar besser sich mit dem Hammer auf den Daumen zu hauen, als die AfD zu wählen.
Als Kanzleramtsminister hätte er sich das aber verkneifen können.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

27.09.2017 um 18:42
Weiß eigentlich irgendwer wieso Wilfried Lüderitz und Thomas Thiel ausgetreten sind? 
Sind das auch alles Anhänger des Petryflügels?
Zum Dritten der heute Ausgetretenen gibts was:

Gunter Wild (Rücktritt vom AfD Kreisvorsitz Vogtland) 
[...] die Entwicklungen innerhalb der AfD gefielen ihm zuletzt nicht. Als Beispiel nennt er Aussagen von Spitzenkandidat Alexander Gauland, wonach man das Recht habe, "stolz zu sein auf die Leistungen deutscher Soldaten in zwei Weltkriegen". 

Auch im Vogtland gab es Flügelkämpfe. "Rechtsaußen" Jens Maier sei durch Frank Schaufel von der Ortsgruppe Plauen am Vorstand vorbei nach Plauen eingeladen worden. "Und Frank Schaufel fährt lieber zu Pegida als zur Demo für die Berufsschule Falkenstein. Das geht nicht." Schaufel ist seit gestern im Urlaub und war nicht erreichbar. 

AfD-Direktkandidat Ulrich Lupart positionierte sich ebenfalls. "Ich bin nationalkonservativ, aber nicht rechtsextrem", sagte er. Der Oelsnitzer bekannte sich daher wiederholt zum gemäßigteren Kurs von Frauke Petry. Die gestrige Entwicklung in der AfD wollte Lupart nicht kommentieren. "Ich springe jetzt auf keinen Zug auf." Auch Gunter Wild zählt zur Petry-Fraktion. Deren Abgang bezeichnete er als "konsequent und nachvollziehbar".
_______________________________________________

Übrigens sollte man Höckes Aussage von 2015 nicht vergessen, seitdem hätte es eigentlich klar gewesen sein müssen dass Petry irgendwann gegangen wird: 
Bei einer Feier habe Höcke gesagt: 
„Jetzt sind wir Lucke los. In spätestens einem Jahr sind wir auch Petry los.“

Generell wars seit mind. einem Jahr offensichtlich dass die die loshaben wollen und Höcke/Gauland das Traumpaar sind.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

27.09.2017 um 18:43
@Ogella
Nein ich halte nichts davon eine rechtsextreme Demagogenpartei aus Protest zu wählen. Das ist unverantwortlich.
Und wenns so schwierig zu verstehen ist dann muss es wohl nächstes mal jemand vortanzen.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

27.09.2017 um 18:44
@Sixtus66

hab das schon heute Mittag verlinkt.
Sixtus66 schrieb:Jetzt fangen die erst mit der eigenen Partei an. Bin mal gespannt wie das weiter geht.
Schaun wir mal was Pggenbburg dazu meint:
Die Wähler haben uns Streitereien und Turbulenzen mächtig übelgenommen“, sagte Poggenburg am Dienstag der Volksstimme. „Das hat zu einem Vertrauensverlust geführt. Wir haben fünf Prozent verschenkt.“ Er kündigte eine härtere Linie gegenüber parteiinternen Kritikern an. „In Zukunft lassen wir es nicht mehr so lange gären“, sagte er. „Wir werden schneller auf parteischädigendes Verhalten reagieren. Die Meinungsfreiheit ist nicht grenzenlos.
https://www.volksstimme.de/sachsen-anhalt/afd-poggenburg-will-haertere-linie-gegen-kritiker

Ja richtig gelesen. Und das vom Poggenburg ( lol ): "Die Meinungsfreiheit ist nicht grenzenlos"

Aber das kennen wir ja bereits aus seiner Fraktion, wie er da mit Kritikern umgegangen ist. Braune Gesinnungsmeinung geht immer. Alles Abweichende hat aber Grenzen.

@eckhart @Philipp @wichtelprinz


melden
Lichtquant
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

27.09.2017 um 18:47
Du hast da etwas total nicht verstanden. Der Vorwurf an "AfD Protestwähler" ist nicht Radikalität sondern politische Unverantwortlichkeit.
Was wäre denn die Alternative, für Protest- oder auch Wutwähler? Offensichtlich waren sie mit den Regierungsparteien, hochgradig unzufrieden. Für viele schienen weder Grüne, noch die Linke eine realistische Option zu sein. Davon profitiert haben dann die Liberalen und offensichtlich die AFD. Hätten die Menschen einfach zu Hause bleiben sollen?
Das Ergebnis wäre dann, eine noch niedrigere Wahlbeteiligung, die dann gemeinhin als Politikverdrossenheit wahrgenommen wird, aber aus der keine Konsequenzen gezogen werden. Zum Schluss hätten sich Frau Merkel und auch Herr Schulz, dann grundsätzlich in ihrem Kurs bestätigt gesehen und würden weiterhin den angeblichen Wählerwillen umsetzen! Trotz großer Unzufriedenheit.

Die politische Unverantwortlichkeit, würde ich in erster Linie bei den Parteien suchen.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

27.09.2017 um 18:53
Sixtus66 schrieb:Weiß eigentlich irgendwer wieso Wilfried Lüderitz und Thomas Thiel ausgetreten sind? 
Sind das auch alles Anhänger des Petryflügels?
Lüderitz:
Mit meinem Eintritt in die Wiesbadener AfD und der Annahme des Mandats erhoffte ich mir eine konstruktive bürgernahe Mitarbeit in der Kommunalpolitik.
Die fehlende klare Abgrenzung der AfD-Fraktion Wiesbaden zu dieser innerparteilichen Radikalisierung hat mich nun veranlasst, sowohl meinen Austritt aus der Fraktion als auch aus der Partei zu erklären.
https://merkurist.de/wiesbaden/nach-bundestagswahl-zu-radikal-afd-mitglied-verlaesst-fraktion_Tg6

Thiel:
Weil er "die ganzen Intrigen satt" hat, hat Thomas Thiel einen Tag nach der Bundestagswahl seinen Austritt erklärt. Er wolle nicht mehr weiter machen, weil man ihn überall ausgebremst habe und die AfD sich selbst zerlege. Der ehemalige Feuerwehrmann betont, dass er sich auch für soziale Zwecke einsetzen wolle, etwa Altersarmut und Wohnungsnot bekämpfen. Daraufhin sei ihm jedoch von den anderen AfD-Mitgliedern geraten worden, er solle "zu den Linken gehen".
http://www.br.de/nachrichten/unterfranken/inhalt/nach-wahl-partei-verlassen-afd-100.html


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

27.09.2017 um 18:55
Issomad schrieb:Der ehemalige Feuerwehrmann betont, dass er sich auch für soziale Zwecke einsetzen wolle, etwa Altersarmut und Wohnungsnot bekämpfen. Daraufhin sei ihm jedoch von den anderen AfD-Mitgliedern geraten worden, er solle "zu den Linken gehen".
Hatten wir hier nicht immernoch ein paar Leute die glaubten die AfD würde sich um sowas kümmern?


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

27.09.2017 um 18:55
Nerok schrieb:Hatten wir hier nicht immernoch ein paar Leute die glaubten die AfD würde sich um sowas kümmern?
Das haben diese Leute, die jetzt ausgetreten sind, ja auch geglaubt ;)
Volksverarschung eben ...


melden
Anzeige

Wie geht es weiter mit der AfD?

27.09.2017 um 18:58
@Issomad

Nunja..wenn ich mir ansehe das der Direktkandidat der AfD für meinen Wahlkreis ein Lastkraftfahrer war....was jetzt nicht unbedingt ein überschwänglich gut bezahlter Beruf ist....dann gibt es von denen wohl einige.


melden
180 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden