Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wie geht es weiter mit der AfD?

71.063 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Familie, Wahlen, Partei ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Wie geht es weiter mit der AfD?

Wie geht es weiter mit der AfD?

30.12.2017 um 17:32
Zitat von IssomadIssomad schrieb:Wo ist der Bezug zur AfD ?
In einem Bericht des Weser Kuriers wird er näher erläutert. Nachgewiesen ist natürlich noch nichts, aber ein Klima der Angst ist wohl auch durchaus gewollt. Dies könnte dazu beitragen das sich die Fronten immer mehr verhärten. Nicht besonders beruhigend.

Parallelen zu Anschlag auf Privatfahrzeug

Auf einer Internetseite wurde am Donnerstag ein anonymes Bekennerschreiben veröffentlicht. In diesem Schreiben wird der Firma Nähe zu rechten Parteien wie unter anderem der Alternative für Deutschland (AfD) vorgeworfen und damit der Brandanschlag gerechtfertigt. Die Frage, wie glaubhaft dieses Schreiben ist, konnte die Polizei am Freitagnachmittag nicht beantworten. „Wird derzeit noch geprüft“, erklärte Matthiesen. Der Staatsschutz der Polizei Bremen habe die Ermittlungen aufgenommen.

Gegenüber dem WESER-KURIER hat Gerald Höns, AfD-Mitglied im Beirat Walle, die Verbindung seiner Partei mit der Firma des Geschädigten bestätigt. Während des Bundestags-Wahlkampfes seien nachts Wahlkampffahrzeuge der AfD auf dem Firmengelände abgestellt gewesen, erklärte Höns. Er mutmaßt, dass die AfD-Fahrzeuge das eigentliche Ziel der Täter gewesen seien, und zieht Parallelen zu einem Anschlag auf sein Privatfahrzeug im November. Auch hierzu hatte es ein Bekennerschreiben gegeben.

https://www.weser-kurier.de/bremen/bremen-stadt_artikel,-lkwfahrer-entkommt-brandanschlag-_arid,1684322.html


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

30.12.2017 um 17:53
@neugierchen
Ich finde das ziemlich weit hergeholt und wenn man AfD-Fahrzeuge treffen will, warum greift man dann nicht AfD-Fahrzeuge an?
Aber AfDler sehen sich ja gern in der Opferrolle ...

Ansonsten passt das dann eher in den Thread 'Linksextremismus'.


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

30.12.2017 um 18:00
Zitat von IssomadIssomad schrieb:Aber AfDler sehen sich ja gern in der Opferrolle ...

Ansonsten passt das dann eher in den Thread 'Linksextremismus'.
Na, wenn die Antifa veröffentlicht das man Unterstützung der AfD anprangert ...... ist es mit der Opferrolle schon wörtlich zu nehmen. Denn dann sind sie Opfer linksextremer Gewalt.

Ich finde schon das es hier reinpasst. Wie geht es denn mit der AfD weiter wenn selbst Leute die nur einen Parkplatz anbieten Angst haben müssen Opfer von Brandanschlägen zu werden?

Das ist schon ein eklatanter Eingriff in die Meinungsfreiheit, und verhilft der AfD zu Aufmerksamkeit und zur Opferrolle. Die denken halt nicht nach die so ein Anschlag verüben und dabei noch Menschenleben in Gefahr bringen. Prima!

https://www.butenunbinnen.de/nachrichten/gesellschaft/brandanschlag-hafen-bremen100.html


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

30.12.2017 um 18:25
Zitat von neugierchenneugierchen schrieb:Nachgewiesen ist natürlich noch nichts, aber ein Klima der Angst ist wohl auch durchaus gewollt.
Gewalt - egal, ob gegen Personen oder gegen Sachen - darf nie Teil der politischen Auseinandersetzung sein. Andererseits ist das Klima der Angst, von dem du sprichst, von der AfD in Richtung ihrer Gegner absolut gewollt - man denke nur an die Äußerungen des JA-Führers und Bundestagsabgeordneten Markus Frohnmaier, der unter anderem den anderen Parteien wie folgt drohte: "Ich sage diesen linken Gesinnungsterroristen, diesem Parteienfilz ganz klar: Wenn wir kommen, dann wird aufgeräumt, dann wird ausgemistet, dann wird wieder Politik für das Volk und nur für das Volk gemacht – denn wir sind das Volk." Insofern ist fraglich, inwieweit der AfD die Opferrolle, in die sie so gern schlüpft, tatsächlich zusteht.


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

30.12.2017 um 18:34
Zitat von LandluftLandluft schrieb:Ich sage diesen linken Gesinnungsterroristen, diesem Parteienfilz ganz klar: Wenn wir kommen, dann wird aufgeräumt, dann wird ausgemistet, dann wird wieder Politik für das Volk und nur für das Volk gemacht – denn wir sind das Volk." Insofern ist fraglich, inwieweit der AfD die Opferrolle, in die sie so gern schlüpft, tatsächlich zusteht.
Sie steht ihr nicht zu, niemand außer realen Opfern steht sie zu. Aber gerade das finde ich schlimm, das es dann noch Taten gibt wo ihr der Mantel des Opfers passt.

Man muss sie im Parlament "fertig" machen. Muss jeden Tag beweisen das es die falsche Politik ist. Das ist nicht schwer, damit sind auch die gemäßigten Wähler weg. Alles andere ist lächerlich, man begibt sich auf ein Niveau das Hass schürt. Wenn man wirklich mal die Weimarer Republik genau analysiert. Wehret den Anfängen .....


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

30.12.2017 um 21:41
@neugierchen
Zitat von neugierchenneugierchen schrieb:Man muss sie im Parlament "fertig" machen. Muss jeden Tag beweisen das es die falsche Politik ist. Das ist nicht schwer, damit sind auch die gemäßigten Wähler weg
Ich habe mir mal ein paar Reden von Meuthen und Glaser angesehen. Die können schon reden und Dinge gut rüberbringen.

Oder ein Gespräch zwischen Herrn Meuthen und einer Frau Franziska Keller. Man muss kein AFD-Fan sein um zu sehen das solche Leute wie Keller gegen Leute wie Meuthen ziemlich bescheuert aussehen.

Ich freue mich wenn Martin Hohmann die Merkel falten wird :) Der wird die rund machen wir ein Buslenkrad.

Ich komme aus seinem Wahlkreis :)

Das war eine Schande wie damals mit ihm umgegangen wurde. Er hat nichts falsches getan.

Jetzt ist er wieder da.

Ich gönne es ihm von Herzen.


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

30.12.2017 um 22:57
@Dorfmatratze
Wer sich wie Hohmann in jedem faschistischen Schmierblatt,wie der blauen Narzisse,wir selbst oder der Aula,als standhaftes Opfer der linksjüdischen Systemlinge abfeiern lässt,der ist selbst schon so rund wie ein Buslenkrad und hat alle Türen zur demokratischen Diskurskultur mit lautem Knall zugeschmissen


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

31.12.2017 um 01:47
@Dorfmatratze

Wer einen Antisemiten wie Hohmann bejubelt, darf sich nicht wundern, wenn man ihn selbst auch für einen solchen hält.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

31.12.2017 um 07:55
@Landluft

Joa. Da gebe ich nur nichts drauf. Ein Schlagwort wie "Rassist, Populist, Verschwörungstheoretiker, Naahtsi" usw.



Ist jede berechtigte Kritik an Juden Antisemitismus? Siehe Beschneidungsdebatte.

Irgendwann nutzen sich auch die dicksten Keulen ab.


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

31.12.2017 um 09:30
Zitat von DorfmatratzeDorfmatratze schrieb:Ich freue mich wenn Martin Hohmann die Merkel falten wird :) Der wird die rund machen wir ein Buslenkrad.

Ich komme aus seinem Wahlkreis :)
Dann können wir ja ein zweites mal Weihnachten feiern, oder einfach so Freude empfinden. ;-)


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

31.12.2017 um 09:40
Zitat von DorfmatratzeDorfmatratze schrieb:Ist jede berechtigte Kritik an Juden Antisemitismus?
Du meinst, die Juden "Tätervolk" zu nennen, ist berechtigte Kritik?
Zitat von DorfmatratzeDorfmatratze schrieb:Siehe Beschneidungsdebatte.
Du meinst, mit diesem schwachen Ablenkungsversuch könntest du erfolgreich von deinem und Hohmanns Antisemitismus ablenken?

Denk da lieber nochmal drüber nach.....


Youtube: Stoppok - 11 Denk doch lieber nochmal darüber nach
Stoppok - 11 Denk doch lieber nochmal darüber nach



1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

31.12.2017 um 11:17
@Groucho
Zitat von GrouchoGroucho schrieb:Du meinst, die Juden "Tätervolk" zu nennen, ist berechtigte Kritik?
Hat er nicht. Haben die Medien behauptet ohne die Rede gelesen zu haben. Lügenpresse. Und du bist ihr Opfer.

Wurde schon 1000 Mal durchgekaut. Guten Morgen.

Wahr ist das diese eklige Goldhagen uns Deutsche so bezeichnet hat.

Bitte nicht die Fakten verdrehen.
Zitat von GrouchoGroucho schrieb:Du meinst, mit diesem schwachen Ablenkungsversuch könntest du erfolgreich von deinem und Hohmanns Antisemitismus ablenken?

Denk da lieber nochmal drüber nach
Bla bla bla..


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

31.12.2017 um 11:35
@Dorfmatratze

ich frage mich gerade was ist eine lügenpresse und wo ist die?


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

31.12.2017 um 11:39
@dasewige

Eine Presse die lügt...:)

Hohmann nenne die Juden Tätervolk, Petry will auf Flüchtlinge schiessen lassen...usw. usf.

Was ist klein, grün und dreieckig?


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

31.12.2017 um 11:42
Ich benutze den Begriff Lügenpresse selbst eher selten. Zu harmlos.

Seit dem Irakkrieg 2003 nenne ich sie Verbrecherpresse.

Die AFD braucht eine eigene Zeitung. Gibt's sowas schon?


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

31.12.2017 um 11:46
@Dorfmatratze

nenne doch sie beim richtigen namen und unterlasse doch bitte die verallgemeinerung, ergo nenne sie per aufzählung. die medien, presse die nach deiner äußerung verbrechen begangen haben.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

31.12.2017 um 11:48
Zitat von DorfmatratzeDorfmatratze schrieb:Hat er nicht. Haben die Medien behauptet ohne die Rede gelesen zu haben.
Oh, der Drecksack hat den Konjunktiv benutzt, er hat es also indirekt getan und die Juden auf eine Stufe mit den Nazis gestellt ("wenn man die Deutschen Tätervolk nennen kann, dann die Juden mit der gleichen Logik auch" oder um dich zu zitieren:
Zitat von DorfmatratzeDorfmatratze schrieb:Bla bla bla...
). Also mal wieder die typische Holocaust-Relativierung von Nazi-Ärschen.....


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

31.12.2017 um 11:51
@dasewige

Jedes Blatt das vor dem Irakkrieg wider besseren Wissens behauptet hat das der Irak WMD hat. Und das waren fast alle. Wie alt bist du wenn ich fragen darf?

Es gab Stimmen die gesagt haben: " Nein das ist eine Lüge" Diese wurden als Verschwörungsthorhetiker bezeichnet.


2x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

31.12.2017 um 11:53
Zitat von DorfmatratzeDorfmatratze schrieb:Hohmann nenne die Juden Tätervolk,
Ich muss gestehen Hohmann war kein Begriff für mich.... Ist der ehemalige CDU - Politiker gemeint? Um mich ein wenig zu informieren habe ich mir die "Tätervolk" Rede2003 im Wortlaut gekauft.... Da Bezahllinks nicht erwünscht sind ...

Nach einigen komischen Vergleichen ...
Die Juden, die sich dem Bolschewismus und der Revolution verschrieben hatten, hatten zuvor ihre religiösen Bindungen gekappt. Sie waren nach Herkunft und Erziehung Juden, von ihrer Weltanschauung her aber meist glühende Hasser jeglicher Religion. Ähnliches galt für die Nationalsozialisten. Die meisten von ihnen entstammten einem christlichen Elternhaus. Sie hatten aber ihre Religion abgelegt und waren zu Feinden der christlichen und der jüdischen Religion geworden. Verbindendes Element des Bolschewismus und des Nationalsozialismus war also die religionsfeindliche Ausrichtung und die Gottlosigkeit. Daher sind weder "die Deutschen", noch "die Juden" ein Tätervolk.

Was soll dann diese Debatte hier? Man müsste ja logischerweise die CDU für diese Rede verantwortlich machen.
Zitat von DorfmatratzeDorfmatratze schrieb:Die AFD braucht eine eigene Zeitung. Gibt's sowas schon
Das weiß ich nicht, es gibt aber sicherlich genug Zeitungen die ihr nahestehen, genau wie es genug linke Zeitungen gibt. In der Mitte wird es dünner, also ist man schon gezwungen die linken und rechten zu kaufen um sich beide Argumente zu Gemüte führen zu können.


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

31.12.2017 um 11:53
Zitat von DorfmatratzeDorfmatratze schrieb:Es gab Stimmen die gesagt haben: " Nein das ist eine Lüge" Diese wurden als Verschwörungsthorhetiker bezeichnet.
So ein Schwachsinn.
Kein vernünftiger Mensch hatte damals die Powell-Show vor der UNO geglaubt.


melden