Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wie geht es weiter mit der AfD?

71.043 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Familie, Wahlen, Partei ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Wie geht es weiter mit der AfD?

Wie geht es weiter mit der AfD?

26.01.2018 um 11:53
@neugierchen
Natürlich helfen auch billige Ausreden nicht etwas zu einem Trend zu erheben was nur aus einem Punkt besteht. Eine Linie aus einem Punkt gibts auch nicht als alternatiben Fakt


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

26.01.2018 um 12:01
Zitat von wichtelprinzwichtelprinz schrieb:gibts auch nicht als alternatiben Fakt
Ach, eine unbelegte Äußerung ist mehr wert als eine belegte, auch wenn sie nur das letzte Ergebnis aufzeigt? Warum? Weil es besser ins Weltbild passt?


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

26.01.2018 um 12:18
@neugierchen
Nö es ist eher eine alternative Wahrheit Deinem "Beleg" Trend zu sagen. Ob Du sowas überlegt oder unüberlegt fabrizierst wirst Du nur selber wissen.


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

26.01.2018 um 12:33
Zitat von wichtelprinzwichtelprinz schrieb:Nö es ist eher eine alternative Wahrheit Deinem "Beleg" Trend zu sagen
Zitat von wichtelprinzwichtelprinz schrieb:Ob Du sowas überlegt oder unüberlegt fabrizierst wirst Du nur selber wissen.
Klar die Wählerbewegungen von links nach rechts sind alternative Wahrheit .... tolle Wurst.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

26.01.2018 um 12:39
@neugierchen
Nö Her Doktor der Wählerbewegung der letzten BTW Trend zu sagen ist eine alternative Wahrheit. Darum passts ja so gut in den AlternativeFaktenDeutschland Thread.


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

26.01.2018 um 12:55
Zitat von wichtelprinzwichtelprinz schrieb:Wählerbewegung der letzten BTW Trend zu sagen ist eine alternative Wahrheit
Naja wenn man die vorherigen Wahlen außer acht lässt ist es eine alternative Wahrheit lieber Schweizer. Ein erstarken war ja nur für "Insider und Befürworter alternativer Wahrheiten" wahrnehmbar. Freu ich mich das Wochenende ist.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

26.01.2018 um 13:01
@neugierchen
Natürlich ist jedem klar der sich mit Trends befasst, dass je mehr Punkte vorhanden sind desto genauer die Aussage über den Trend.

Eine Partei die erst an zwei BTW teilgenommen hat wird wohl nicht in einem Trend erfassbar sein.
Ausser vielleicht für Klimaerwärmungsskeptiker welche ihre Trends auch gern aus zwei Punkten bilden.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

26.01.2018 um 13:23
Zitat von neugierchenneugierchen schrieb:Ich habe Zahlen von der Bundestagswahl, die sagen etwas ganz anderes. Aber Du wirst sicher belegen können das es jetzt ganz anders ist. Vor allem würde mich interessieren ob die Grünen und die Linken den "Umstieg" stoppen konnten. Irgendwie komisch ......
Ich habe Zahlen seit der Bundestagswahl, bei denen Linke und Grüne in Umfragen dazugewonnen haben, was die SPD verloren hat ...
http://www.wahlrecht.de/umfragen/index.htm

Schließlich geht es ja bei der SPD seit den GroKo-Sondierungen wieder runter ...


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

26.01.2018 um 20:42
Märchenonkel haben laut AfD eine "gewisse Eignung", und bedürften ihrer "sozialer Verantwortung"... Dh. wir können uns demnächst auf viele, viele Lügengeschichten einstellen, liebe Freunde.. aus der Reihe Märchenstunde mit der AfD und wie sie sich ihrer sozialen Verantwortung stellt!

https://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.doppelrolle-als-zeuge-und-afd-mitarbeiter-ausschuss-haelt-afd-berater-fuer-unglaubwuerdig.31245101-8911-4acc-ab63-8da919d38b28.html
Stuttgart - Mitte vergangenen Jahres hatte die AfD-Landtagsfraktion einen Berater für den NSU-Untersuchungsausschuss eingestellt, der von dem Gremium zugleich als Zeuge geführt wurde. Fortan spielte er eine merkwürdige Doppelrolle. Es handelte sich um Reinhard Rudolf Kiefer, einen ehemaligen Mitarbeiter eines US-Militärgeheimdienstes, der im Streit von seinem Arbeitgeber geschieden war. Die Personalie erzeugte einiges Aufsehen, der Mann galt als Aufschneider.
Als Zeuge war es Kiefer bisher verwehrt gewesen, in seiner Rolle als AfD-Berater einschlägige Unterlagen und Akten etwa zum Komplex „Geheimdienste auf der Theresienwiese“ einzusehen.
Dieses Verbot der Akteneinsicht hielt Kiefer nach Erkenntnissen des Ausschusses allerdings nicht davon ab, sich Zugang zum NSU-Notebook der AfD-Fraktion verschaffen zu wollen. ...

Außerdem gab sich Kiefer fälschlicherweise als „Sonderermittler“ des NSU-Untersuchungsausschusses aus. Das Polizeipräsidium Ulm beschwerte sich beim Ausschuss über den Versuch Kiefers, unter Hinweis auf sein „nachrichtendienstliches Wissen“ am offiziellen Dienstweg vorbei Informationen von der Polizei zu bekommen. Obwohl der Untersuchungsausschuss Kiefer als Märchenonkel betrachtet, will die AfD-Fraktion an ihm festhalten. Er besitze eine gewisse Eignung, sagte die Abgeordnete Christina Baum. Auch habe die Fraktion eine soziale Verantwortung. „Wir haben uns entschieden, Herrn Kiefer weiterzubeschäftigen.“



melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

26.01.2018 um 23:10
Kay Nerstheimer steht ja gerade vor Gericht, weil er auf Facebook Homosexuelle verunglimpft hat ("genetisch degeneriert','widerwärtig','unnormal').
Jetzt will sein Anwalt Roland Ullbrich (ebenfalls AfD-Mitglied) einen medizinischen Sachverständigen hinzuziehen, um genau das zu belegen.
http://www.queer.de/detail.php?article_id=30527 (Archiv-Version vom 26.01.2018)

Widerwärtige Gestalten ... Das Parteiausschlussverfahren gegen Nerstheimer läuft schon über ein Jahr, das wird auch nichts ...


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

27.01.2018 um 00:54
@Issomad
Jetzt werden wieder Köpfe vermessen

Wikipedia: Phrenologie


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

27.01.2018 um 02:57
@Issomad
Vielleicht sollte man mal einen medizinischen Sachverständigen kommen lassen der nachprüft ob Mitglieder dieser Partei nicht irgendwie genetisch.. "abweichen", denn so blöd dürften selbsternannte Akademiker nicht sein. Was will man daran nachweisen?
Unnormal ist subjektiv und das Wort hat generell kaum eine feste Bedeutung, im wissenschaftlichen Bereich sowieso nicht, widerwärtig noch viel weniger, also könnte man höchstens noch zu beweisen versuchen dass Homosexuelle "degeneriert" sind, aber eine genetische Abweichung ist zB was anderes als Degenration, generell kann Homosexualität gar nichst mit Degeneration zu tun haben und bei Menschen schon dreimal nicht, wo neben dem rein empirisch fassbaren sexuellem Aspekt die charakterliche Liebe hinzukommt; selbst Homosexualität ist sogesehen nicht so eindeutig, es gibt ja Bisexuelle, sind die dann halbdegeneriert? Oder was ist mit Heteros, die aber auf Gesellen des anderen Geschlechts stehen die den eigenen Geschlechtsgenossen ähneln? ZB Frauen die auf feminine Männer stehen (gibts ja oft). Die Typen wissen nicht mal was die überhaupt von sich geben und der Anwalt ist so blöd wie der Hetzer selbst, auch wenns wahrscheinlich sowieso nur ums Hinauszögern und Verkomplizieren des Prozesses geht. Aber wem erkläre ich das eigentlich.

_______


Btw. ein weiterer zufällig gewählter Begriff, in dem so manch ein Linksfaschist was Nazihaartiges drin erkennen will:
Der Dresdner AfD-Bundestagsabgeordnete Jens Maier wählt für seinen Posten in der Partei mit „stellvertretender #Ortsgruppenleiter“ einen Begriff der NSDAP
https://twitter.com/MatthiasMeisner/status/956168539286720512

Den Begriff gibts übrigens tatsächlich auch unter nicht NSlern, er ist also an und für sich neutral, wird aber anscheinend sehr selten benutzt und wenn man googelt findet man anfangs auch erstmal nur NS Posten dazu. Anscheinend hat es auch noch kein anderer Politiker gebraucht, somit reiht sich das meiner Meinung nach wieder in die lange Reihe von Zweideutigkeiten ein, die Assoziationen erzeugen die man im Notfall leugnen und als Zufall abtun kann um dann wieder die Opferrolle zu spielen. Ohne Opferrolle funktioniert rechte Rhetorik nicht, das ist das A und O, siehe auch den Artikel von @Issomad:

Ulbrich ist ebenfalls AfD-Politiker; im ohnehin rechten Landesverband Sachsen zählt er zum rechten Flügel.
Laut "taz" verglich er seinen Mandanten nach der Verhandlung mit dem Astronomen Galileo Galilei, dem wegen seiner wissenschaftlichen Erkenntnisse im 17. Jahrhundert von der katholischen Kirche der Prozess gemacht wurde.

Ja natürlich!

_______


Btw.², da es gerade um queer.de und Homosexuelle ging:

AfD schickt homophobe Hetzerin ins Kuratorium der Hirschfeld-Stiftung
Nicole Höchst, die gegen die Ehe für alle oder queere Schulaufklärungsprojekte kämpft, soll die rechte Fraktion in der Bundesstiftung vertreten.


Die AfD-Fraktion im Bundestag schickt eine ausgewiesene Gegnerin von LGBTI-Rechten in eine Bundesstiftung, die unter anderem gegen die Diskriminierung von LGBTI ankämpfen soll. Die Partei gab am Mittwoch bekannt, dass sie die Bundestagsabgeordnete Nicole Höchst als Vertreterin ihrer Fraktion in das Kuratorium der Bundesstiftung Magnus Hirschfeld schicken wird.

[...] Erst am letzten Mittwoch hatte Höchst eine Debatte im Bundestag zum Elterngeld genutzt, um gegen die im letzten Sommer verabschiedete Ehe-Öffnung für gleichgeschlechtliche Paare zu giften. So fragte sie Familienministerin Katarina Barley (SPD) in einer Zwischenfrage in aggressivem Tonfall, ob "angesichts der fatalen Gesamtsituation eines sich nicht reproduzierenden Deutschlands eine solche Nischenpolitik Berechtigung" haben könne. Die Ehe für alle habe nur der "Befriedigung von Kleinstinteressengruppen" gedient.

Höchst, die von ihrer Fraktion auch als stellvertretende Sprecherin des Bildungsausschusses des Bundestags und als Mitglied des Familienausschusses nominiert wurde, gilt auch ansonsten als Hetzerin, stellte etwa am letzten Donnerstag in einer Bundestagsrede anhand einer Debatte zu Kandel Überlegungen zu "feindlichen Fremden in diesem Land", "Multikulturalisierung" und "totaler Buntisierung" an sowie zu einem "Meinungsgeberkartell" und einer "Erziehungspresse", die "noch mehr Buntheit" und Toleranz wollten.

http://www.queer.de/detail.php?article_id=30513 (Archiv-Version vom 24.01.2018)

Siehe auch:
Ehe für Alle (Seite 38) (Beitrag von Bone02943)


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

27.01.2018 um 05:28
aus den link von @Issomad
Damit wollte er "Menschen mit einer homosexuellen Orientierung im Vergleich zum Rest der Bevölkerung als körperlich und sozial minderwertige Personen darstellen."
tja, dass ist der nächste schritt den faschimus der afd weiter in die bevölkerung zu etablieren.


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

27.01.2018 um 10:23
Es ist übrigens interessant zu sehn wie die Verteilung der Stimmen nach Bundesland/Geschlecht war. Ne erweiterte Statistik ist jetzt raus. Nie zuvor haben so viele Wähler gesplittet. (War auch viel vorher schon bekannt, aber jetzt nochmal schön übersichtlich. Beim Bundeswahlleiter herunterzuladen als PDF.)

Zweitstimmen NPD: Da ging die Erststimme oft an die AfD.
Wenn man auf die Männer guckt ist es erschreckend. FDP bissl stärker und AfD deutlich stärker als bei Frauen.

Frauen wählen aber auch gern stärker Union. Also quasi bei den Männern hat ein starker Teil die Union durch AfD ersetzt. Bei den Frauen nicht.


Irgendein internationaler Investor hat jetzt auch die CSU kritisiert - weil die durch die AfD bedingt weiter nach rechts wollen und dass sich CDU und CSU deswegen spalten müssten.


Also hätte man kein Frauenwahlrecht wäre die AfD locker zweitstärkste Partei udn in viel mehr Bundesländern schon stärkste Kraft - schon über 30 Prozent.


Das immer weitere Absacken der SPD bestärkt noch den Vertrauensverlust der dt. Bevölkerung in die Politik der "etablierten" Partein.
Bei ner anderen Umfrage ja grad 19 Prozent - und das bei nem Institut dass die seit Start der Erhebungen immer höher (nie unter 20) sah.

Dazu dass Schulz nun doch Minister werden will. ("Postengeile/ämtergeile Politiker.")

Die AfD schlachtet alles geschickt aus. Sehe es als realistisch dass die Partei in Umfragen noch dieses Jahr auf Bundesebene vor der SPD sein wird. Irgendwann muss auch die Union dran glauben was Wähler betrifft.


Landtagswahlen dürften spannend werden. Aber da seh ich noch nicht so die Gefahr, da die Wähler schon zwischen Land und Bund nen Unterschied machen und die Landtagswahlen die anstehen sind jetzt keine Länder in denen die AfD traditionell so stark ist (wie es in Sachsen usw. ist)


Meine These ist ja, dass nicht Trump den 3. Weltkrieg herbeiführt. (Der ist klug genug nicht auf seine Sicherheit zu verzichten - ohne Krieg gehts ihm besser/sicherer. Nur Wortakrobatik zum Machterhalt.)

Sondern dass es unzufriedene Bürger sind die irgendwo nen Machtwechsel herbeiführen und Unterdrückung/Krieg. Also halt Deutschland dafür gut geeignet. Gabs ja schon mal. Aber die Schuld seh ich da nich bei der AfD.

Eher bei der SPD. Die sind verantwortlich wenns zum 3. Weltkrieg kommt weil sie die Demokratie zerstören und das Vertrauen der Bürger in die Demokratie. Und damit die AfD extreeem stärken.


6x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

27.01.2018 um 14:36
Zitat von eckharteckhart schrieb:Nein! Es ist schon richtig, wie es ist! (Habe die Vergangenheit selbst miterlebt)
Das heißt: heute, wo die sich in der AfD versammeln und nicht über jede Partei verstreut auftreten(wie es früher war)
ist mir das jetzt schon lieber!


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

27.01.2018 um 14:42
Zitat von lkdwpilkdwpi schrieb:Eher bei der SPD. Die sind verantwortlich wenns zum 3. Weltkrieg kommt weil sie die Demokratie zerstören und das Vertrauen der Bürger in die Demokratie. Und damit die AfD extreeem stärken.
Deine Meinung oder ist das eine FakeNews?


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

27.01.2018 um 15:51
Zitat von dasewigedasewige schrieb:tja, dass ist der nächste schritt den faschimus der afd weiter in die bevölkerung zu etablieren.
ich möchte gerne den post ergänzen und zwar mit einen buchtitel von hannah arendt, es ist der beginn von die banalität des bösen.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

27.01.2018 um 15:54
Zitat von lkdwpilkdwpi schrieb:Eher bei der SPD. Die sind verantwortlich wenns zum 3. Weltkrieg kommt weil sie die Demokratie zerstören und das Vertrauen der Bürger in die Demokratie. Und damit die AfD extreeem stärken.
darauf gibt es nur eine antwort. :palm:


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

27.01.2018 um 18:14
Passend zum Tag der Befreiung von Auschwitz:

DUi9 iGX0AAb2hT

Quelle


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

27.01.2018 um 19:56
Ekelhafter Vergleich, vorallem mit dem Hintergrund des Aufrufes türkische Geschäfte zu boykottieren.
Armselig wie sich die neuen Rechten wieder versuchen als die "neuen Juden" darzustellen.


1x zitiertmelden