Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wie geht es weiter mit der AfD?

70.782 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Familie, Wahlen, Partei ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Wie geht es weiter mit der AfD?

Wie geht es weiter mit der AfD?

03.04.2018 um 22:12
Leute die sich selbst als Realisten bezeichnen (und die keine Philosophen sind und sich damit erkenntnistheoretisch Positionieren wollen), sind meistens doch gerade politisch sehr einfältige Menschen.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

03.04.2018 um 22:40
@paranomal

Und dann gibt es da einen vermeintlichen Realisten, der meint, der § 130 StGB muss zwingend abgeschafft werden. Wer mag das wohl sein? Richtig geraten, der braune Richter aus Dresden. Da ist der Wunsch wohl wieder mal Vater des Gedanken. Blablabal,

Mittschnitt der Rede vom Jens hier:
Neonazi Maier möchte den § 130 StGB abschaffen und bezeichnet es als Mittel gegen Andersdenkende. Hetze und Holocaustleugnung endlich wieder gesellschaftsfähig machen.
https://twitter.com/GodCoder/status/957246740314324994

@eckhart @Warhead @bone02943 @Venom


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

03.04.2018 um 23:57
Zitat von bramiabramia schrieb:Populismusbehauptungen und Beschuldigungen verschieben die Partei in die von der Presse vorgegebene Richtung, da sie von jenen, die glauben was über sie gelogen wird dann ausgewählt wird.
Was für dummes Zeug. Warum sollte die Presse eine Richtung vorgeben, in die die Partei geschoben wird? Das ist selbst für eine Verschwörungstheorie unglaublich dämlich.

Die AfD muss von niemandem in eine bestimmte Richtung geschoben werden: Es reicht völlig darauf hinzuweisen, wohin sie sich mit ihren rechtsextremen Inhalten und Führerfiguren von ganz alleine bewegt.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

04.04.2018 um 01:40
@tudirnix
@paranomal
Langweiliges Realistenpack,jede Wasserleiche ist temperamentvoller.
Morgen Politik machen für Übermorgen...mit den Werkzeugen von vorgestern


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

04.04.2018 um 06:37
@bramia

welches selbstbewußtsein müssen menschen haben die sich von den medien in eine gewisse richtung drängen lassen?


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

04.04.2018 um 16:58
Zitat von bramiabramia schrieb:Populismusbehauptungen und Beschuldigungen verschieben die Partei in die von der Presse vorgegebene Richtung, da sie von jenen, die glauben was über sie gelogen wird dann ausgewählt wird. Hat ja inzwischen dazu geführt, daß zum Bsp Frauke Petry, als Idealistin aus der Partei ausgetreten ist.
Dass Frauke Petry aus der AfD ausgetreten ist, hat meiner Meinung nach den Grund, dass die AfD Petry zu national sozialistisch wird, während sich Frauke Petry konsequent bemüht, an ihrem ethnopluralistischen Kurs festzuhalten.
Petry: Zuwanderer sehen Gewalt als "völlig normal" an
https://www.mdr.de/sachsen-anhalt/fakt-ist-zuwanderung-gewalt-auslaender-100.html (Archiv-Version vom 27.03.2018)
"Wir haben es mir einem kulturellen Problem zu tun."
https://www.tag24.de/nachrichten/magdeburg-mdr-fakt-ist-ard-gruene-will-mit-kochkursen-fluechtlings-kriminalitaet-eindaemmen-488651
und darauf aufbauend fabulierte sie in der Sendung von untereinander ähnlichen europäischen und mit Europa unvereinbaren Kulturen.

Das soll wesentlich versöhnlicher und vernünftiger klingen, als das was die AfD sagt!
Tut es jedoch nicht!


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

07.04.2018 um 14:49
offenkundig hält kein einziger skandal bei der masse an skandalen die wähler der afd davon ab, sie zu wählen. das bedeutet, dass die afd im moment die einzige volkspartei, die von wählern aller parteien gewählt werden und die einzige partei wo die wahrheit sagt. gerade wegen der probleme mit kriminellen flüchtlingen.


2x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

07.04.2018 um 16:27
Zitat von peterleepeterlee schrieb:das bedeutet, dass die afd im moment die einzige volkspartei, [...] die einzige partei wo die wahrheit sagt.
Merke:
Den Stammtischrassisten nach dem Maul reden =/= die Wahrheit sagen.


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

07.04.2018 um 16:44
Zitat von AtheistIIIAtheistIII schrieb:Wie geht es weiter mit der AfD?
heute um 16:27
peterlee schrieb:
das bedeutet, dass die afd im moment die einzige volkspartei, [...] die einzige partei wo die wahrheit sagt.
Merke:
Den Stammtischrassisten nach dem Maul reden =/= die Wahrheit sag
quatsch. verdtängte probleme ansprechen darum geht es


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

07.04.2018 um 16:53
@peterlee
Die Pflege ist ein verdrängtes Problem,für die AfD kein Thema
Bezahlbare Mieten,für die AfD kein Thema
WLAN zumindest in den Städten,für die AfD kein Thema
Medizinische Versorgung auf dem Land,interessiert die AfD nicht
Renten,bei der AfD ebenfalls kein Thema
Fürs Probleme verdrängen ist die AfD allerdings gut


2x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

07.04.2018 um 17:32
@peterlee
Jo, dann bitte nochmal Details.
Das Programm strotzt jetzt beim Überfliegen auch nicht unbedingt vor ausgearbeiteten Plänen.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

07.04.2018 um 17:34
Zitat von WarheadWarhead schrieb:Die Pflege ist ein verdrängtes Problem,für die AfD kein ThemaBezahlbare Mieten,für die AfD kein ThemaWLAN zumindest in den Städten,für die AfD kein ThemaMedizinische Versorgung auf dem Land,interessiert die AfD nichtRenten,bei der AfD ebenfalls kein ThemaFürs Probleme verdrängen ist die AfD allerdings gut
stimme dir in allem zu.
Allerdings tun sich diesbezüglich auch so manch andere etablierte Parteien nicht hervor, bzw. sind die auch im Verdrängen sehr geschickt - zumindest dann wenn sie in Regierungsverantwortung sind - (mMn) ...
... oder allenfalls werden mal paar Trostpflaster ausgeteilt, die sowieso nichts nützen (z.B. Mietpreisbremse)


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

07.04.2018 um 18:36
@Optimist
Zumindest bei den Piraten war das alles Thema
Aber in diesem Thread gehts nicht um andere Parteien,es geht...worum gehts nochmal??


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

07.04.2018 um 18:43
Zitat von WarheadWarhead schrieb:Die Pflege ist ein verdrängtes Problem,für die AfD kein Thema
Bezahlbare Mieten,für die AfD kein Thema
WLAN zumindest in den Städten,für die AfD kein Thema
Medizinische Versorgung auf dem Land,interessiert die AfD nicht
Renten,bei der AfD ebenfalls kein Thema
Fürs Probleme verdrängen ist die AfD allerdings gut
Wenn die AfD all diese Themen energisch aufgreifen würde, wären die andern (also die intellektuell überlegenen :D) Parteien dagegen und würden alles blockieren. :D


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

07.04.2018 um 18:45
Zitat von TripaneTripane schrieb:Wenn die AfD all diese Themen energisch aufgreifen würde, wären die andern (also die intellektuell überlegenen :D) Parteien dagegen und würden alles blockieren.
Nur ist das die falsche Definition für "würde".


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

07.04.2018 um 18:49
Zitat von peterleepeterlee schrieb:offenkundig hält kein einziger skandal bei der masse an skandalen die wähler der afd davon ab, sie zu wählen. das bedeutet, dass die afd im moment die einzige volkspartei, die von wählern aller parteien gewählt werden und die einzige partei wo die wahrheit sagt. gerade wegen der probleme mit kriminellen flüchtlingen.
Kompletter Unsinn. Bei einem Stimmenanteil von nicht einmal 13 Prozent bei den Bundestagswahl kann man nicht von einem Volk als Wählerschaft sprechen, sondern allerhöchstens von einem kackbraunen Völkchen.

Und was den Punkt der Wahrheit angeht: All das, was das Lumpenpack der AfD so äußert, ob in Parlamentsdebatten, in Interviews oder in sozialen Netzwerken, hat nach Überprüfung der tatsächlichen Fakten einen Wahrheitsgehalt, der sich allenfalls in homöopathischen Größen benennen lässt.


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

07.04.2018 um 18:53
Zitat von LandluftLandluft schrieb:Wie geht es weiter mit der AfD?
heute um 18:49
peterlee schrieb:
offenkundig hält kein einziger skandal bei der masse an skandalen die wähler der afd davon ab, sie zu wählen. das bedeutet, dass die afd im moment die einzige volkspartei, die von wählern aller parteien gewählt werden und die einzige partei wo die wahrheit sagt. gerade wegen der probleme mit kriminellen flüchtlingen.
Kompletter Unsinn. Bei einem Stimmenanteil von nicht einmal 13 Prozent bei den Bundestagswahl kann man nicht von einem Volk als Wählerschaft sprechen, sondern allerhöchstens von einem kackbraunen Völkchen.

Und was den Punkt der Wahrheit angeht: All das, was das Lumpenpack der AfD so äußert, ob in Parlamentsdebatten, in Interviews oder in sozialen Netzwerken, hat nach Überprüfung der tatsächlichen Fakten einen Wahrheitsgehalt, der sich allenfalls in homöopathischen Größen benennen lässt.
das stimmt nicht. die afd hat ihre parlamentarische arbeit gründlich gemacht, darum ist es auch niemanden gelungen sie zu "entlarven" wie es immer heißt. und 13 prozent aus allen anderen politischen lagern ist ein start, den noch keine politische partei hatte. wenn die afd mit 13 prozent ein völkchen ist ist die riesige 150 jahre alte klassische brd partei SÜD auch nur noch ein völkchen, denn die hat in umfragen gerade mal ein prozent mehr,


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

07.04.2018 um 19:07
Zitat von peterleepeterlee schrieb:das stimmt nicht.
Weil du das sagst? Da muss schon ein bisschen mehr Gehalt kommen, um dir das abzunehmen.
Zitat von peterleepeterlee schrieb:die afd hat ihre parlamentarische arbeit gründlich gemacht, darum ist es auch niemanden gelungen sie zu "entlarven" wie es immer heißt.
Arbeit? Gründlich? In einem Satz mit den AfDeppen? Jetzt werde nicht albern. Verstehst du unter "gründlicher Arbeit" etwa das Abkupfern von Reden oder das Stellen verfassungswidriger Anträge im Bundestag?
Zitat von peterleepeterlee schrieb:und 13 prozent aus allen anderen politischen lagern ist ein start, den noch keine politische partei hatte.
Offensichtlich kamen die fast 13 Prozent nicht nur von anderen Parteien, sondern vor allem von bisherigen Nichtwählern, wie sich dieser Grafik entnehmen lässt. Fakten und so, nicht wahr?
Zitat von peterleepeterlee schrieb:wenn die afd mit 13 prozent ein völkchen ist ist die riesige 150 jahre alte klassische brd partei SÜD auch nur noch ein völkchen, denn die hat in umfragen gerade mal ein prozent mehr,
Sortiere bitte deinen Buchstabenhusten noch einmal, damit deutlich wird, was du eigentlich möchtest. Wenn es dir um die SPD gehen sollte: Mag sein, dass die SPD ebenfalls keine Volkspartei mehr ist, aber in diesem Thread geht es um die AfDeppen.


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

07.04.2018 um 19:22
Zitat von LandluftLandluft schrieb:Offensichtlich kamen die fast 13 Prozent nicht nur von anderen Parteien, sondern vor allem von bisherigen Nichtwählern, wie sich dieser Grafik entnehmen lässt. Fakten und so, nicht wa
und wenn, ist das doch gerade gut, weil die afd auf diese weise enttäuschte nichtwähler zurück zu demokratischen wahlen bekommt. der hinweis mit der SPD dinet dazu, dir aufzuzeigen, dass volksparteien heutzutage bereits mit 20.5 prozent abschneiden. wenn das einer 150 jahre alten partei, die mehrfach den kanzler stellte, passiert, ist es einer neuen partei, die bereits im zweiten anlauf knapp sieben prozent weniger bekommt, erst recht zuzubilligen, dass sie auch eine volkspartei ist.

und deine selektiven beispiele für die vermeintlich schlechte parlamentarische arbeit der afd wird ja hierdurch entkräftet

https://www.focus.de/politik/deutschland/problem-fuer-etablierte-parteien-drei-szenen-aus-dem-neuen-bundestag-zeigen-die-afd-agiert-ganz-anders-als-gedacht_id_7887761.html


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

07.04.2018 um 20:56
Wer Lust drauf hat sollte sich mal die ganzen Hetztweets der AfD zu Münster anschauend bevor die wieder alle heimlich gelöscht werden. Von Storch ist da ganz vorn mit dabei. Anscheinend hagelt es bereits Strafanzeigen gegen Personen aus dieser Richtung.

@peterlee
Ich denke nicht dass die früheren Nichtwähler bleiben werden wenn die AfD wieder out oder tot ist. Daran sind aber tatsächlich die Großparteien mit schuld, nur wird das nicht erkannt. Die CDU ruht sich auf den 30% meist alten Bürgern aus die schon immer CDU wählten und die auch bis zum Tod weiterwählen werden. Würde die CDU jemals etwas umsetzen oder ändern, würden die eher Stimmen verlieren - und die SPD braucht nur knapp über 15% das reicht für eine Koalition und somit Regierungsarbeit.
Nicht dass die Parteien nicht auch gute Leute hätten die motiviert sind und das Programm modernisieren wollen, aber die sitzen nicht an den langen Hebeln und sind oft jünger. Aber das ist eigentlich alles OT daher hier egal.


1x zitiertmelden