Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wie geht es weiter mit der AfD?

70.833 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Familie, Wahlen, Partei ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Wie geht es weiter mit der AfD?

Wie geht es weiter mit der AfD?

01.10.2018 um 20:51
Zitat von abahatschiabahatschi schrieb:Immer wenn das Wahlergebnis einem persönlich nicht passt, kommt dieser diktatorische Vorschlag.
Zur Info: Wahlmänner haben Trump nicht "aufgehalten".
Wäre ja ein sehr effizienter Weg, bestimmten Regionen die Stimmkraft zu entziehen. Vielleicht bekommt man die AfD ja so in den Griff. Was nicht passt, wird passend gemacht. :D


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

01.10.2018 um 20:53
Zitat von AtroxAtrox schrieb:Aus Mangel an Alternativen
Ääh, der Wahlzettel war einen halben Meter lang. Im Rausreden ist man sich da wirklich einig. :palm:

Faschismus und Rassismus sind keine Alternativen. @Atrox
die Ausrede ist zu billig.


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

01.10.2018 um 20:55
Zitat von AtroxAtrox schrieb:Aus Mangel an Alternativen. Ich rede mir schon ewig die Lippen wund, dass das rechtsradikale Potential meiner Meinung nach nicht über 5% im Bundesgebiet liegt. Eher noch weit darunter, sonst wäre die NPD schon erfolgreich gewesen. Und nun nimm doch mal den Durschnittsbürger her. GroKo-Parteien? Ne, die können ja nichts, außer sich gegenseitig anzukacken. FDP? Ne, die sind ja für die Reichen. Grüne? Ne, dann müssen wir alle vegan werden. Linke? Die schmeißen mit Steinen. AfD? Sind neu, mal schauen. Die Aussage, die du triffst, lässt sich eben so nicht anwenden. Sonst müsste man davon ausgehen, dass jeder Grünenwähler ein Hardliner-Öko wäre und jeder Linkswähler ein Haus besetzt hält. Ist aber nicht so.
Kuck doch nach Großbritannien. Es gibt schöne Videos vom Tag direkt nach dem Brexit-Referendum, gespickt mit O-Tönen bei denen sich reihenweise Leute melden mit Aussagen die man zusammenfassen kann mit "Ogott ogott ogott, was haben wir getan, ich habe ja für LEAVE gestimmt, aber ich wollte das nicht wirklich, ich wollte nur der Regierung zeigen, dass ich nicht zufrieden bin, ich habe doch nicht damit gerechnet, dass das durchkommt!".

Wenn man angepisst genug ist und nur Krawall will, damit wenigstens irgendwas passiert, dann wählt man halt genau die, von denen alle sagen, dass sie indiskutabel sind, damit die den Laden aufmischen. Gerade dann, wenn man fest davon ausgeht, dass die nicht tatsächlich an die Macht kommen. Pubertärer Trotz, aber Menschen machen halt auch sowas.


3x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

01.10.2018 um 20:55
Zitat von AtroxAtrox schrieb:Wäre ja ein sehr effizienter Weg, bestimmten Regionen die Stimmkraft zu entziehen.
Warum so diktatorisch?
Wirkt Ansehensverlust nicht mehr?
"Das Bundesamt für Verfassungsschutz sammelt nach Informationen der F.A.Z. Material über extremistische Bestrebungen in der AfD. Wie das Bundesinnenministerium bestätigte, übermitteln die Landesverfassungsschutzämter ihre offenen Erkenntnisse zur AfD und ihrer Teilorganisationen an das Bundesamt. Kürzlich seien einige Landesämter, die noch keine Erkenntnisse geliefert hatten, gebeten worden, dies in Kürze zu tun. Das Bundesamt für Verfassungsschutz wird die Erkenntnisse der Länder mit eigenen Erkenntnissen zusammenführen. Anfang November soll die Materialsammlung auf einer Amtsleitertagung präsentiert werden. Dort soll erörtert werden, ob die AfD zum „Prüffall“ erklärt werden kann, was eine Vorstufe zu einer Beobachtung durch den Verfassungsschutz darstellt. Vor der Entscheidung darüber trifft das Bundesamt für Verfassungsschutz in Abstimmung mit dem Bundesinnenministerium eine vorläufige Einschätzung. Die Entscheidung, ob die AfD zum Prüffall erklärt wird, trifft der Verbund aus Bundesamt und Landesämtern."
http://www.faz.net/aktuell/verfassungsschutz-sammelt-material-ueber-afd-15816492.html


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

01.10.2018 um 20:56
Zitat von frauzimtfrauzimt schrieb:a wirklich so, dass viele ihr Kreuz bei der AFD machen und denken: So! Das haben sie jetzt davon.
Protestieren kann man auf vielfältige Weise. In der Wahlkabine aus Protest einen Murks wählen, ist nicht akzeptabel.
mmh vielleicht aber sehr Effektiv, effektiver als "Nichtwählen"
Zitat von eckharteckhart schrieb:st doch schon längst passiert!
Muslime: Alt-Männer Veranstaltung
Christen: Alt-Männer Veranstaltung
Beides nicht meine Kultur!
:palm:

naja wir können hier nicht noch den Kulturbegriff erörtern.

obwohl Religion auch ein Aspekt der Kulur sein kann, jedoch unterschiedlich star in seinen Einfluss auf andere Aspekte der Gesellschaft.
Zitat von abahatschiabahatschi schrieb:unter der Bedingung, dass es demokratisch bleibt.
Vielleicht wird man über Wahlmänner und -frauen nachdenken, ähnlich wie in den USA?
Wo wäre jetzt der Unterschied?


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

01.10.2018 um 21:00
Zitat von AtroxAtrox schrieb:Trotzdem geht es uns so gut wie nie, unabhängig vom sozialen Status.
Genau mit dieser zynischen Haltung vergrault die SPD Wähler.
Der prekär Beschäftigte scheißt auf irgendeine Statistik, die ihm weiß machen will, dass es ihm besser als je zuvor geht, wenn er am Monatsende wieder nicht weiß, wie er sein Brot bezahlen soll. Ganz besonders, wenn es ihm vor 10 Jahren deutlich besser ging.

Aber lassen wir das, das ist hier off topic
Zitat von AtroxAtrox schrieb:AfD? Sind neu, mal schauen.
Wer 2018 immer noch nicht begriffen hat, dass die AfD samt und sonders Rassisten sind, der sollte darüber nachdenken seine Lobotomie rückgängig machen zu lassen.


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

01.10.2018 um 21:05
Zitat von bgeowehbgeoweh schrieb:Wenn man angepisst genug ist und nur Krawall will, damit wenigstens irgendwas passiert, dann wählt man halt genau die, von denen alle sagen, dass sie indiskutabel sind, damit die den Laden aufmischen. Gerade dann, wenn man fest davon ausgeht, dass die nicht tatsächlich an die Macht kommen. Pubertärer Trotz, aber Menschen machen halt auch sowas.
Besser hätte ich es nicht ausdrücken können. Aber es ist natürlich viel einfacher, das Leben in Schubladen zu verbringen.
Zitat von tudirnixtudirnix schrieb:die Ausrede ist zu billig
Ich wüsste nicht, wofür ich mich rausreden sollte. Seit ich wählen darf, ging meine Stimme immer an die gleiche Partei. Da gab es die AfD noch nicht. Und inhaltliche Überschneidungen gibt es nicht wirklich.
Zitat von GrouchoGroucho schrieb:Der prekär Beschäftigte scheißt auf irgendeine Statistik,
Du, ich befinde mich auch in einem Arbeitsverhältnis, dass ich als prekär bezeichnen würde. Freiwillig. Man kommt klar. Mein Onkel hatte ein gutes Arbeitsverhältnis, leidet aber unter COPD, weil ewig auf Arbeitsschutz geschissen wurde. Wer hat es nun besser? Leitender Techniker bei der RWE oder der Doktorand?


2x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

01.10.2018 um 21:09
Zitat von AtroxAtrox schrieb:Ich wüsste nicht, wofür ich mich rausreden sollte.
Das war auch nich auf dich persönlich gemünzt, sondern auf den Mythos den sich der AfD Fan auf die Fahne zu schreiben versucht.

Und ich höre schon jetzt das kollektive ohrenbetäubende Opferrollengeheule, welches dann spätestens morgen los getreten wird wegen:
http://www.faz.net/aktuell/verfassungsschutz-sammelt-material-ueber-afd-15816492.html auch vom überzeugten sogenannten Protestwähler


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

01.10.2018 um 21:11
Zitat von bgeowehbgeoweh schrieb:Pubertärer Trotz, aber Menschen machen halt auch sowas.
Deswegen funktioniert eine direkte Demokratie auch nur mit einer erwachsenen Menschheit. Doch solange manche lieber deutsch als Menschheit sein möchten (O-Ton Gauland) muss man die Möglichkeiten zur Partizipation in klare Grenzen und Pfade weisen.


2x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

01.10.2018 um 21:13
Zitat von paranomalparanomal schrieb:Deswegen funktioniert eine direkte Demokratie auch nur mit einer erwachsenen Menschheit. Doch solange manche lieber deutsch als Menschheit sein möchten (O-Ton Gauland) muss man die Möglichkeiten zur Partizipation in klare Grenzen und Pfade weisen.
Man braucht zumindest mal starke Checks and Balances wie z.B. Verfassungsgerichte, Normenkontrollverfahren und was es da so alles gibt.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

01.10.2018 um 21:15
Zitat von AtroxAtrox schrieb:Die Stigmatisierung und die Weigerung sich mit Inhalten auseinander zu setzen, spielt den Blauen schlussendlich in die Karten. Und das Kalkül dahinter wird einfach hinfort ignoriert.
Volle Zustimmung


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

01.10.2018 um 21:16
@tudirnix

Nunja, ich würde hoffen, dass der Verfassungsschutz was findet, was Maßnahmen ermöglicht. Das könnte dem ein oder anderem Protestwähler auch die Augen öffnen, dass die Nazi-Keule kein „linksgrün versifftes Gewäsch ist“, sondern von einer übergeordneten Instanz bestätigt wird. Das wäre einfach eine andere Qualität als der übliche „Dialog“.

Ich würde eher die Folgen befürchten, wenn es keine Handhabe seitens des Verfassungsschutzes geben würde.


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

01.10.2018 um 21:22
Zitat von AtroxAtrox schrieb:Nunja, ich würde hoffen, dass der Verfassungsschutz was findet
Nun, es gibt da ja genug Material worüber man gar nicht mehr spekulieren muss. Der braucht da gar nicht mehr suchen. Maaßen hat bisher ja blockiert, auch das wissen wir. Jetzt wird die Alarmglocke endlich geläutet. Materialsammlung ist eine solche. man wird sehen ob man sich von dem braunen Zirkle abwendet und wie der Wähler dann reagiert. Ich denke nicht, dass man beobachtet werden möchte. Eine Zwickmühle für Gauland und seine Kameraden.


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

01.10.2018 um 21:25
Zitat von AtroxAtrox schrieb:Du, ich befinde mich auch in einem Arbeitsverhältnis, dass ich als prekär bezeichnen würde. Freiwillig. Man kommt klar. Mein Onkel hatte ein gutes Arbeitsverhältnis, leidet aber unter COPD, weil ewig auf Arbeitsschutz geschissen wurde. Wer hat es nun besser? Leitender Techniker bei der RWE oder der Doktorand?
Ist dieser Vergleich dein Ernst?
Damit beleidigst du entweder deine oder meine Intelligenz.
Im Zweifelsfall beides....
Abgesehen davon: Immer noch bzw schon wieder off topic
Zitat von bgeowehbgeoweh schrieb: "Ogott ogott ogott, was haben wir getan, ich habe ja für LEAVE gestimmt, aber ich wollte das nicht wirklich, ich wollte nur der Regierung zeigen, dass ich nicht zufrieden bin, ich habe doch nicht damit gerechnet, dass das durchkommt!".

Wenn man angepisst genug ist und nur Krawall will, damit wenigstens irgendwas passiert, dann wählt man halt genau die, von denen alle sagen, dass sie indiskutabel sind,
Dann darf man sich aber nicht beschweren, wenn man als Vollidiot gesehen und bezeichnet wird.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

01.10.2018 um 21:36
Jo!

Rassist, Nazi, "besorgter Bürger", Vollidiot, irgendwas passt ja immer u. darum geht es hier eigentlich, Menschen in bestimmte Schubladen zu stecken und abzuwerten.


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

01.10.2018 um 21:39
Zitat von tudirnixtudirnix schrieb:Nun, es gibt da ja genug Material worüber man gar nicht mehr spekulieren muss. Der braucht da gar nicht mehr suchen.
Dann können wir uns ja zurücklehnen und auf die Verurteilungen warten. Meinem demokratischen Verständnis nach, müssen wir alles, was nicht per Gerichtsbeschluss Volksverhetzung ist unter dem Schutz der Meinungsfreiheit annehmen. Ob uns das gefällt oder nicht.
Zitat von tudirnixtudirnix schrieb:Ich denke nicht, dass man beobachtet werden möchte. Eine Zwickmühle für Gauland und seine Kameraden.
Eine Abkehr vom Höcke-Flügel wäre in vielerlei Hinsicht wünschenswert. Einem Gauland traue ich auch seriöse Politik zu. Keine auf die ich wert lege, aber als weit-konservativer Politiker hat er, abseits von seinen „Vogelschiss“-Aussetzern nicht weniger politische Berechtigung als andere Parteien. Ganz im Gegenteil. Die AfD bringt durchaus Feuer in den Bundestag, welches die Diskussionen ganz interessant macht. Rein aus meiner kleinen streitlustigen Position heraus, denn es wäre schrecklich langweilig, wenn unsere Abgeordneten immer einer Meinung wären.


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

01.10.2018 um 21:42
Zitat von boraboraborabora schrieb:Rassist, Nazi, "besorgter Bürger", Vollidiot, irgendwas passt ja immer u. darum geht es hier eigentlich, Menschen in bestimmte Schubladen zu stecken.
Nein, es geht um die AfD an sich, die rassistische, völkisch nationalistische und faschistoide und antidemokratische Bestrebungen unter das Volk anzubringen versucht. Nur darum geht es @borabora Dass es geneigtes Wählerpotential bzw. Unterstützerklientel gibt, ist nun mal nicht von der hand zu weisen.

Der Verfassungsschutz sammelt bereits Material. Warum wohl?


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

01.10.2018 um 21:43
Zitat von tudirnixtudirnix schrieb:Der Verfassungsschutz sammelt bereits Material. Warum wohl?
Aha - Linkspartei sofort verbieten!


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

01.10.2018 um 21:48
Zitat von AtroxAtrox schrieb:Dann können wir uns ja zurücklehnen und auf die Verurteilungen warten. Meinem demokratischen Verständnis nach, müssen wir als, was nicht per Gerichtsbeschluss Volksverhetzung ist unter dem Schutz der Meinubgsfreiheit liegt. Ob uns das gefällt oder nicht.
Der Verfassungsschutz verurteilt nicht ob was Volksverhetzend ist oder nicht, sondern prüft ob Bestrebungen gegen die FDGO vorliegen. Und wenn die Voraussetzungen dadurch für einen Prüffall gegeben sind, dann hat das seine Richtigkeit. Das Verfassungsgericht beurteilt dann per Entscheid die Ergebnisse für ein verbot oder nicht.

Ich weiß nicht was du hier verzapfen möchtest.


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

01.10.2018 um 22:07
Zitat von tudirnixtudirnix schrieb:Der Verfassungsschutz verurteilt nicht ob was Volksverhetzend ist oder nicht, sondern prüft ob Bestrebungen gegen die FDGO vorliegen. Und wenn die Voraussetzungen dadurch für einen Prüffall gegeben sind, dann hat das seine Richtigkeit. Das Verfassungsgericht beurteilt dann per Entscheid die Ergebnisse für ein verbot oder nicht.
Ja ja, der Verfassungsschutz der Gralshüter der Verfassung.
Mit etwa 417 Ausnahmen.


1x zitiertmelden