Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wie geht es weiter mit der AfD?

70.782 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Familie, Wahlen, Partei ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Wie geht es weiter mit der AfD?

Wie geht es weiter mit der AfD?

17.10.2018 um 14:58
@Zyklotrop
Das könnte auch kein Deutscher wenn er ordentlich strafrechtlich verfolgt wird.
Verstehst du worauf ich hinaus will?
Es soll gar nicht passieren.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

17.10.2018 um 14:58
@shionoro
Ich versuche zu ergründen warum Menschen die AfD wählen.
Gut, oder besser nicht gut, ein grosser Teil wird sie wählen, weil sie eben die eigenen Vorurteile und den Sozialneid bedient. Die sind eh nicht zu erreichen weil meist zu dumm und/oder verbohrt.
Das sind geschätzt in Deutschland 20%, wobei die wohl nicht alle wählen gehen.
Aber was bringt den Rest dazu?
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Also sagst du ' wir müssen das halt hinnehmen, dass wir bestimmte Tätergruppen einfach in Ruhe lassen und auch nach 10 Straftaten noch eine Bewährungsstrafe verhängen'

Wie gut glaubst du kommt das bei den Wählern an, und warum sollten die das hinnehmen?
Also sollen Gesetze geändert werden?
Schärfere Strafen?
Angesichts der Tatsache, dass auch in Ländern mit wesentlich schärferen Strafen Verbrechen an der Tagesordnung sind, wird das das Problem nicht lösen.
Oder sind die Richter schuld, weil sie den möglichen Strafrahmen nicht immer bis zum Rand ausreizen?
Brauchen wir zweierlei, oder mehrerlei, Recht oder ist das ein generelles Problem?


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

17.10.2018 um 14:58
Zitat von elfenpfadelfenpfad schrieb:Ich kann in dem Parteiprogramm, welches ich auf der Vorseite verlinkte, nichts hetzerisches oder rassistisches lesen.

Aber ich habe natürlich auch solchartige Reden von einzelnen Parteimitgliedern mitbekommen. Das muss die AFD unbedingt unterbinden, wenn sie sich als eine demokratische Partei darstellen möchte, die die Menschenrechte alller berücksichtigt.

Wobei ich mitbwekommen habe, dass ihr schon einiges in die Schuhe geschoben werden sollte, was so nicht zutrifft. Wie z.B. angebliche Hetze gegen Homosexuelle
Parteiprogramm und was ne partei macht sind zwei verschiedene Sachen. Wer sich ansieht wie die AfD im bundestag agiert, der sieht, was mit ihnen los ist.
Purer populismus ohne jegliche verantwortung.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

17.10.2018 um 15:02
@shionoro

Ich werde es aus der "Ferne" weiter verfolgen. Denn es interessiert mich sehr, wie es weiter geht in Deutschland. :)


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

17.10.2018 um 15:03
@shionoro

Die AfD hat einen dominierenden rechtsextremistischen und völkisch nationalistischen Flügel. Die vermeintlich gemäßigte kleine alternative Mitte probt gerade den Zwergenaufstand und Höcke spricht derweil von Säuberungen diesbezüglich. Was soll die pewrmanente Verharmlosung.

Sendung verpasst?

Welche Gruppen und Einstellungen stehen hinter der Fassade der AfD? Nach intersiver Recherche und zahlreichen Interviews zeigt die Dokumentation die Netzwerke hinter der Partei.
http://mediathek.daserste.de/Reportage-Dokumentation/Die-Story-im-Ersten-Am-rechten-Rand/Video?bcastId=799280&documentId=56917974


1x zitiert2x verlinktmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

17.10.2018 um 15:05
Zitat von ZyklotropZyklotrop schrieb:Ich versuche zu ergründen warum Menschen die AfD wählen.
Gut, oder besser nicht gut, ein grosser Teil wird sie wählen, weil sie eben die eigenen Vorurteile und den Sozialneid bedient. Die sind eh nicht zu erreichen weil meist zu dumm und/oder verbohrt.
Das sind geschätzt in Deutschland 20%, wobei die wohl nicht alle wählen gehen.
Aber was bringt den Rest dazu?
Damit liegst du glaube ich nicht richtig. Es geht nicht nur um vorurteile oder sozialneid, es geht insbesondere darum, sich ernstgenommen zu fühlen.

Wenn man sich von allen anderen parteien lächerlich gemacht und belogen fühlt, dann macht man sowas.

Und das tut man nunmal, wie ich ja schon öfter schrieb, bei einigen Themen nicht ganz zu unrecht

Man sieht das hier wieder: Ich muss immernoch begründen, was überhaupt eine intensivtäterproblematik sein soll, als gäbe es die gar nicht und allein der gedanke daran sei bizarr.
Wir sehen in letzter Zeit eine größere Anzahl von verbrechen von seiten von Flüchtlingen, die schon mehrfach vorbestraft waren, ausreisepflichtig waren oder in ihrer intensität so grauhenhaft waren, dass es außerhalb der norm liegt.

Das ist kein Plädoyer gegen Flüchtlinge, ich bin befürworter der Flüchtlingspolitik wie Merkel sie entschieden hat.

Aber das ist trotzdem kein zustand, den man einfach laufen lassen kann (natürlich geht das intensivtäterproblem über flüchtlinge hinaus, aber es hat an relevanz gewonnen).

Das ist ein Problem, was leute wütend macht . Ich kann jemandem verkaufen, das sman nicht in menschen reinschauen kann und dass schlimme straftaten eben leider manchmal passieren.
Ich kann dem Bürger nicht verkaufen, dass einer 10 mal ne Bewährungsstrafe bekommt obwohl seine verbrechen Körperverletzung oder drohungen mit einbeziehen und dann meine hände in Unschuld waschen, wenn der dann jemanden umbringt, einen anschlag begeht oder sonstwas schlimmes tut.

Das funktioniert nicht. ich erkläre mich damit als unfähig, diese probleme von dieser tätergruppe anzugehen.

Die Politik gibt das aber nicht zu. Da verweist man auf grundsätzlich ganz gute statistiken und sagt durch die blume, dass es das problem nicht gibt. Es gibt das Problem aber, und der BÜrger sieht irgendwann, dass man beschönigt und abwiegelt.

Dann kommt die AfD und sagt genau das und schreit herum. Und von denen fühlt sich der Bürger dann ernster genommen, weil die ihm zumindest nicht die offensichtliche realität als lüge verklären wollen.
Zitat von ZyklotropZyklotrop schrieb:Also sollen Gesetze geändert werden?
Schärfere Strafen?
Angesichts der Tatsache, dass auch in Ländern mit wesentlich schärferen Strafen Verbrechen an der Tagesordnung sind, wird das das Problem nicht lösen.
Oder sind die Richter schuld, weil sie den möglichen Strafrahmen nicht immer bis zum Rand ausreizen?
Brauchen wir zweierlei, oder mehrerlei, Recht oder ist das ein generelles Problem?
Nicht nur, aber auch. Es müssen auch gerichte, polizei und gefängnisse besser ausgestattet werden, damit vernünftig eüberführung, verurteilung und inhaftieren überhaupt notwendig ist.

Weißt du was das Problem nämlich auch nicht löst? Die täter in ruhe zu lassen damit sie immer mehr straftaten begehen können.


3x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

17.10.2018 um 15:06
Zitat von tudirnixtudirnix schrieb:Die AfD hat einen dominierenden rechtsextremistischen und völkisch nationalistischen Flügel. Die vermeindlich gemäßigte kleine alternative Mitte probt gerade den Zwergenaufstand und Höcke spricht derweil von Säuberungen diesbezüglich. Was soll die pewrmanente Verharmlosung.
Was soll die permanente reduzierung?
Die AfD ist nicht nur höcke, wer so tut als wäre sie es verkennt warum sie so stark ist.

Eine Höcke Partei hätte weniger Stimmen.


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

17.10.2018 um 15:06
Warum diese Täter nicht bei Begehung der ersten Straftat voll verurteilt werden, verstehe ich nicht.Das mache ich aber nicht an der Nationalität fest.
Wen man es genau verfolgt, sieht man wieviel Gewalt dieser Flüchtlinge sich gegen ihre eigenen Landsleute oder andere Flüchtlinge richtet.
Bei Jugendlichen halte ich es auch nicht für sinnvoll, die Strafen so niedrig anzusetzen, wie es bisher noch immer geschieht.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

17.10.2018 um 15:08
@Palmzweig

Also findest du es sinnvoll, wenn ein jugendlicher 20 straftaten ansammelt von körperverletzung über raub usw. und er nie dafür wirklich geradestehen muss außerhalb von mal sozialstunden und anti aggro training?

Find ich nicht.

Die Herkunft ist hier noch ne andere sache. Richtig ist, dass nach allen daten die wir haben, mehr leute mit migrationshintergrund intensivtäter sind. Daher kommt bei dieser Frage auch der Fokus auf die Herkunft.

Das Problem ist aber unabhängig davon. Es existiert.

Ich wäre ja froh wenn eine partei sagt 'hört auf zu hetzen, die meisten ausländer und migranten sind nicht kriminell, aber wir sehen das intensivtäterproblem und wir wollen folgendermaßen tätig werden' und das dann auhc macht.

MAcht aber keine partei.


2x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

17.10.2018 um 15:09
@shionoro

Hier wird es seit Tagen dokumentiert, wie die kleine AM auf einmal Muffensausen bekommt und weil die Überwachung des Verfassungsschutzes droht, an vorderster Stelle die AfD Thüringen.

In 2 Bundesländern wird bereits die JA beobachtet. Hier werden Dokumentationen verlinkt, da solltest du mal einen Blick reinwerfen.
Zitat von Hape1238Hape1238 schrieb:Ein Unterschätzen der AfD ist gefährlich.
Genau das.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

17.10.2018 um 15:11
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Ich wäre ja froh wenn eine partei sagt 'hört auf zu hetzen, die meisten ausländer und migranten sind nicht kriminell, aber wir sehen das intensivtäterproblem und wir wollen folgendermaßen tätig werden' und das dann auhc macht.

MAcht aber keine partei.
Die AfD aber auch nicht. Die klammert alle ohne Migrationshintergrund aus und stellt das ganze als "Ausländerproblem" dar.


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

17.10.2018 um 15:11
@tudirnix

Und was tut das zur Sache? Auch die Linke wurde mal überwacht.
Hat sie auch nicht zu Stalinisten gemacht.


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

17.10.2018 um 15:12
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Das ist ein Problem, was leute wütend macht . Ich kann jemandem verkaufen, das sman nicht in menschen reinschauen kann und dass schlimme straftaten eben leider manchmal passieren.
Ich kann dem Bürger nicht verkaufen, dass einer 10 mal ne Bewährungsstrafe bekommt obwohl seine verbrechen Körperverletzung oder drohungen mit einbeziehen und dann meine hände in Unschuld waschen, wenn der dann jemanden umbringt, einen anschlag begeht oder sonstwas schlimmes tut.
Woran liegts denn nun genau?
Merkel ist da aussen vor. Sie ist weder Ermittlerin noch beeinflusst sie die Rechtsprechung. Trotzdem skandiert "das Volk" ja ständig "Merkel muss weg".
Was ist in deinen Augen die Lösung?
Keine Bewährungsstrafen mehr?
Direkt ab in den Knast?
Wegsperren geht vor, Resozialisierungsversuche waren gestern?


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

17.10.2018 um 15:13
Zitat von itsnatitsnat schrieb:Die AfD aber auch nicht. Die klammert alle ohne Migrationshintergrund aus und stellt das ganze als "Ausländerproblem" dar.
Die AfD greift aber wenigstens das Thema auf.
Die AfD sagt: schaut, da sind intensivtäter, die sind ein riesiges Problem und keiner macht was. Wählt uns, wir machen dann was.

Dass sie dazu nicht die KOmpetenz hat, da sind wir uns einig.

Aber soll mal keiner so tun, als würden andere parteien das besser machen.
Im gegenteil,l andere parteien sagen 'da ist gar kein problem, hört auf darüber zu reden'

Damit machen sie sich unglaubwürdiger als die AfD.


2x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

17.10.2018 um 15:13
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Die AfD greift aber wenigstens das Thema auf.
Nein, was die AfD macht das nennt man Hetze.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

17.10.2018 um 15:14
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Und was tut das zur Sache? Auch die Linke wurde mal überwacht.
Hat sie auch nicht zu Stalinisten gemacht.
Whataboutismus hilft hier nicht weiter. @shionoro

Die AfD wird vom rechtsextremen Flügel dominiert. Mehrfach hier als Beleg gebracht, das ändert es nicht, wenn du das ausblendest.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

17.10.2018 um 15:14
Zitat von ZyklotropZyklotrop schrieb:Woran liegts denn nun genau?
Merkel ist da aussen vor. Sie ist weder Ermittlerin noch beeinflusst sie die Rechtsprechung. Trotzdem skandiert "das Volk" ja ständig "Merkel muss weg".
Was ist in deinen Augen die Lösung?
Keine Bewährungsstrafen mehr?
Direkt ab in den Knast?
Wegsperren geht vor, Resozialisierungsversuche waren gestern?
Warum in extreme verfallen? Ich will, dass sachen besser gemacht werden.

Sagst du mir jetzt allen ernstes, dass die Politik im ganz allgemein unfähig ist, einen missstand wie diesen anzugehen und frühere Haftstrafen zu verhängen ohne dabei direkt in einen überwachungsstaat zu verfallen der für potrauchen lebenslang gibt?

Das wäre ein trauriges Bild von der Politik und würde die Demokratie als recht nutzlose staatsform dastehen lassne. So pessimistisch bin ich nicht.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

17.10.2018 um 15:14
@tudirnix

Doch, weil du sagst die AfD ist bestimmt rechtsextrem weil sie überwacht wird, und ich dirsage, dass das nicht so einfach ist.
Kein Whataboutism sondern eine direkte widerlegung deines argumentes.


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

17.10.2018 um 15:16
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Doch, weil du sagst die AfD ist bestimmt rechtsextrem weil sie überwacht wird, und ich dirsage, dass das nicht so einfach ist.
Kein Whataboutism sondern eine direkte widerlegung deines argumentes.
Qutsch. Ich sage, der rechtsextreme Flügel dominiert. Das bedeutet, es gibt Rechtsextreme in dem Verein, die sich zusammengatan haben.
Und die Überwachung droht warum? Eben. Weil sich diese Strömung gegen die FDGO richtet.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

17.10.2018 um 15:17
@shionoro
Eigentlich hatte ich nach deiner Lösung gefragt und mir etwas mehr erhofft.
Wir haben Straftäter, wir haben Ermittlungsbeamte, wir haben Gesetze, wir haben Richter und wir haben Strafvollzugsanstalten.
Wo hakt es denn nun genau und wie willst du dem Herr werden?


1x zitiertmelden