Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wie geht es weiter mit der AfD?

70.782 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Familie, Wahlen, Partei ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Wie geht es weiter mit der AfD?

Wie geht es weiter mit der AfD?

17.10.2018 um 20:14
Bevor ich hier jetzt noch mehr seitenweise OT löschen muss kehrt ihr alle besser wieder zum eigentlich Topic zurück.
Der nächste, der hier wieder ins OT einschlägt bekommt nämlich mindestens einen Tag Gratisurlaub von Allmy, versprochen!


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

17.10.2018 um 20:53
Wie der Spiegel berichtet, führt die Affäre um den Hitler-Fan im Thüringer Landesschiedsgericht der AfD zu hektischen Aktivitäten. Während der Pressesprecher vorsorglich schon einmal Bernd Höcke zum eigentlichen Opfer der Geschichte erklärt, fürchten viele, dass damit die angedrohte Beobachtung durch den Verfassungsschutz näherrückt, was - ähnlich wie bei den Republikanern in den Neunzigern - die Partei einige Mitglieder kosten könnte. Andererseits gibt es offenbar in der Alternativen Mitte, dem Gegenentwurf zu Höckes Flügel, durchaus Stimmen, die eine Beobachtung befürworten, um so den braunen Dreck loszuwerden.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

17.10.2018 um 21:09
Zitat von RealoRealo schrieb:Und es ist schade, dass damit das gesamte Thema AfD verdeckt wird, d.h. der geneigte Leser muss viele viele seiten zurückblättern, genau genommen bis vor dem Auftauchen in diesem Thread heute, um etwas zur AfD zu finde
Braucht man nicht, ich verlinke daher erneut.
Zitat von tudirnixtudirnix schrieb:Bammel vor dem Verfassungsschutz.

Der Vorsitzende des thrüringer AfD Schiedsgericht, ist nun auf anraten des Bundesvorstandes aus der Partei ausgetreten. Grund dafür, diverse Fotos von seiner Pilgerreise "auf Adolfs Spuren"
Der Herr ist derjenige, der das Ausschlussverfahren gegen Höcke abgeschmettert hat, trotz des Gutachtens, das dessen Affinität und geistige Nähe zum NS bestätigt.

"AfD-Parteirichter posierte mit Hakenkreuz und Hitler-Foto"
Beitrag von tudirnix (Seite 2.932)

Da der Verfassungsschutz Thüringen die AfD im Lände jetzt zum Prüffall erklärt hat, könnte das jetzt ein ziemliche Problem für Höcke selbst und seinen Verein dort werden.
Höckes Hitler-Problem
AfD-Rechtsaußen Björn Höcke gerät unter Druck: Ein hochrangiger früherer Parteirichter aus Thüringen ließ sich mit Nazisymbolen ablichten. Wird der Landesverband ein Fall für den Verfassungsschutz?
http://www.spiegel.de/politik/deutschland/bjoern-hoecke-ex-parteirichter-bringt-afd-kandidaten-in-bedraengnis-a-1233709.html

Und noch mal Rückblickend zum abgeschmetterten Ausschlussverfahren zur Erinnerung:
Das Urteil entlastet Höcke einerseits, andererseits gibt es parteiintern den Vorwurf, das Schiedsgericht habe seinem eigenen Landesverband ein Gefälligkeitsurteil ausgestellt.
...
Bisher sprachen sich nur Bundessprecher Jörg Meuthen, sein Co-Sprecher Alexander Gauland und der Beisitzer Andreas Kalbitz dagegen aus, das Verfahren weiterzuverfolgen. Er freue sich über das "unmissverständliche Urteil", sagte Kalbitz ZEIT ONLINE. Er werde sich "entschieden dagegen einsetzen", dass der Bundesvorstand in Revision geht. Dass die Thüringer Parteischiedsrichter Höcke ein Gefälligkeitsurteil ausgestellt haben könnten, wies Kalbitz zurück. "Das sind keine Höcke-Vasallen." Auch der im Dezember gewählte stellvertretende Schatzmeister Frank Pasemann, der zum nationalkonservativen Lager zählt, dürfte sich seiner Position anschließen.
https://www.zeit.de/politik/deutschland/2018-05/afd-thueringen-bjoern-hoecke-parteiausschluss-ablehnung

Nun, wie wir sehen, es war also doch ein Gefälligkeitsurteil. Und da der Verfassungsschutz nun genauer prüft, muss der betreffende Parteischiedsrichter mal eben aus dem Verein austreten, von sich aus natürlich, wird ihm nahe gelegt, um so Schaden von der Partei zu nehmen und natürlich auch von Höcke. Durchschauber das Ganze.

Ich bin gespannt, wie sich die Schlammschlacht AM vs Flügel entwickelt.

Die Frage ist berechtigt:
Wer geht als nächstes? AfD droht wieder heftiger Streit um die politische Ausrichtung
https://www.berliner-zeitung.de/politik/wer-geht-als-naechstes--afd-droht-wieder-heftiger-streit-um-die-politische-ausrichtung-31450386

Ich tippe mal: nicht der Landolf Ladig


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

17.10.2018 um 21:33
Ich will doch mal eine Aufnahme aus Youtube posten in eine Rede von einen Dirk Spaniel im Bundestag.
Hier sieht man das eben im Bundestag diese Partei nicht only mit Ausländer raus etc rum geigt.
Wie schon mehrmals geschrieben die Partei hat nicht nur Hönkes zu bieten sonst wäre sie nicht so gewählt worden. Und auch deren Wähler kann man auch nicht alle als rechts abstempeln.
Ein Beispiel: man sollte sich wenigstens damit beschäftigen Denn das macht diese Partei evtl sehr gefährlich wenn man sie unterschätzt, falls rechtsextreme Politische Gedanken hinter der Maske stehen. Was ich nicht Urteilen kann das ist Sache von Behörden usw .
Zur Klarstellung vorne Weg ich mache hier keine Werbung für diese Partei .

https://www.youtube.com/watch?v=Rt_Fw54N70E (Video: AFD : Politiker die noch keinen Tag in Ihrem Leben in der Privatwirtschaft gearbeitet haben!)


2x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

17.10.2018 um 21:45
Zitat von born_in_th_usaborn_in_th_usa schrieb:Wie schon mehrmals geschrieben die Partei hat nicht nur Hönkes zu bieten
Behauptet auch niemand. Es wird aber gesagt und ist auch belegt worden, dass der Höcke Flügel die Richtung bestimmt. Und das macht die Partei so gefährlich. Es gibt genügend Berichte und Interviews mit namhaften Personen, die die Partei verlassen haben, da sie die Ausrichtung nicht mehr mit ihrem Gewissen vereinbaren konnten. Die AM schrumpft und schrumpft zunehmend. Höcke hat letztes Wochenende denjenigen nahe gelegt, aus der Partei auszutreten, also jene, die seiner Linie nicht folgen. Und diese Haltung ist nicht neu:
Man sei bereit, die Alternative Mitte "als legitime Repräsentantin des liberalen Flügels anzuerkennen", schrieb Tillschneider. Allerdings nur, wenn deren führende Vertreter sich "unmißverständlich dafür aussprechen, daß das Ausschlußverfahren gegen Björn Höcke eingestellt und der törichte Abgrenzungsbeschluß zur Identitären Bewegung aufgehoben wird"
https://www.zeit.de/politik/deutschland/2017-10/afd-frauke-petry-austritt-alternative-mitte-alexander-gauland
Tillschneider: "dies Entwicklung ist sehr gefährlich! Es wäre fatal, würde wir im Vertrauen darauf, daß die Partei auf dem Richtigen weg ist, die Hände in den Schoß legen"
https://twitter.com/tilsteff/status/915284538586226688

Der Höcke Flügel ist, das muss man sagen, faschistisch. Solche Leute machen keine Kompromisse. Ich empfehle die bereits verlinkte Dokumentation "Am rechten Rand" und man höre in dieser dem Ex AfDler Manthei zu, der nach seinem Austritt Polizeischutz bedurfte, wegen seinem Austritt.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

17.10.2018 um 21:50
@tudirnix

Alles schön und gut ich sehe nur keinen Höcke im Deutschen Bundestag sitzen und noch wurde diese Partei nicht verboten wie manch andere.
alles weitere habe ich schon gelesen bzw. gepostet.


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

17.10.2018 um 21:52
@tudirnix
Dennoch ist am Beispiel von @born_in_th_usa etwas dran -> da hat weder Höcke gesprochen noch wurde über Ausländer gehetzt.
Die Untätigkeit und Kungelei der Regierung ist da das Problem!


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

17.10.2018 um 21:54
Zitat von born_in_th_usaborn_in_th_usa schrieb:gut ich sehe nur keinen Höcke im Deutschen Bundestag sitzen
Noch nicht. Und das gilt es auch zu verhindern.

Denn Gauland hätte gerne das Höcke kanzlert, der wartet lieber noch ein weilchen ab.

Gaulands neuer Mitstreiter, Björn Höcke, denkt auch in diesen Kategorien. Im vergangenen Jahr forderte er bei einer Kundgebung: «Wir müssen unsere Männlichkeit wiederentdecken.» Doch blind voranzustürmen, ist seine Sache nicht. Höcke wägt durchaus vorsichtig ab. Für den AfD-Bundesvorstand hat er auf dem stürmischen Essener Parteitag bewusst nicht kandidiert. Er unterstützte lieber die Kandidatur von André Poggenburg aus Sachsen-Anhalt, den Parteifreunde wegen seiner Loyalität schon als «Höckes Bauchredner im Bundesvorstand» bezeichnet haben.

Von der Besuchercouch in seinem Landtagsbüro in Erfurt schaut Höcke hinauf zu Otto von Bismarck. Der «Eiserne Kanzler» hängt neben der Tür hinter Glas. Ist das ein Fan-Poster? Mit Vorbildern tue er sich schwer, sagt der beurlaubte Pädagoge. Für seine Partei scheint ihm kaum ein Ziel zu kühn: Er sieht sie in naher Zukunft als «Kanzlerpartei».

Für AfD-Vize Gauland findet Höcke lobende Worte: «Wir haben ein sehr gutes und inniges Verhältnis. Er ist ein sehr politikerfahrener und lebenserfahrener Mann, der mir manchen wichtigen Ratschlag erteilt.» Dazu gehört möglicherweise auch die Kunst des Führens von hinten.
Höcke weiß, dass sich beschädigen kann, wer zu früh in der ersten Reihe steht. Er sagt: «Ich bin zwar Langstreckenläufer, aber ich bin kein Sprinter, ich muss mich nicht sofort an die Spitze setzen.»


Führen aus der zweiten Reihe: Die rechten Strategen der AfD
https://www.rnz.de/politik/hintergrund_artikel,-Hintergrund-Politik-Fuehren-aus-der-zweiten-Reihe-Die-rechten-Strategen-der-AfD-_arid,174378.html


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

17.10.2018 um 21:58
Zitat von tudirnixtudirnix schrieb:Noch nicht. Und das gilt es auch zu verhindern.
Und das kann nur der Wähler und der wird animiert durch die Politik. Und da wird mit Pöbeln und Ignorieren nix gewonnen.
Siehe Aussage von Herrn Lindner der FDP .

Der User @abahatschi hat es eben auch klar geschrieben.

Schließlich sind wir hier in einer Demokratie und nicht bei wünsch dir was .


2x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

17.10.2018 um 22:03
Zitat von born_in_th_usaborn_in_th_usa schrieb:Ein Beispiel: man sollte sich wenigstens damit beschäftigen
Selbstverständlich sichert nur der Dieselmotor die deutschen Arbeitsplätze!
Zitat von born_in_th_usaborn_in_th_usa schrieb:Denn das macht diese Partei evtl sehr gefährlich wenn man sie unterschätzt, falls rechtsextreme Politische Gedanken hinter der Maske stehen. Was ich nicht Urteilen kann das ist Sache von Behörden usw .
Zur Klarstellung vorne Weg ich mache hier keine Werbung für diese Partei .
Nein! Du willst nur vor der AfD warnen, wenn man nicht auf die AfD hört!
Zitat von abahatschiabahatschi schrieb:Dennoch ist am Beispiel von @born_in_th_usa etwas dran -> da hat weder Höcke gesprochen noch wurde über Ausländer gehetzt.
Die Untätigkeit und Kungelei der Regierung ist da das Problem!
Die AfD nicht! Die AfD ist kein Problem!
Nur diejenigen, die die AfD an ihrem Weg hindern wollen! Sind das Problem.
@born_in_th_usa
@abahatschi
Ihr seid sowas von durchsichtig!
Alles schon von Höcke und Kubitschek gehört!


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

17.10.2018 um 22:04
Zitat von born_in_th_usaborn_in_th_usa schrieb:Und da wird mit Pöbeln und Ignorieren nix gewonnen.
Auf den AfD Facebookseiten großer und kleiner Sternchen wird gepöbelt und gehetzt was das zeug hält, und die gewinnen damit einen Blumentopf.

Und es ist kein Gepöbel, wenn man die braune Seite der AfD aufzeigt. Es ist richtig und wichtig, das man das tut. Durch kleinreden wird das Problem Rechtsextremismus nicht kleiner. Im gegenteil. Und es ist auch Strategie zu behaupten: wenn man das alles aufzeigt, werde die AfD nur stärker. Kritik soll klein gehalten werden, Hetze darf sich jedoch ihren Weg bahnen. Ne so läuft das nicht.


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

17.10.2018 um 22:10
@eckhart
Ich hätte gerne den Nachweis wo ich behauptet habe dass die AfD kein Problem ist, dass ich "durchsichtig bin" und dass was ich geschrieben habe sich mit den Texten von Höcke und Kubitschek decken.


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

17.10.2018 um 22:13
@eckhart

Dein Post und Deine Andeutungen sagen schon alles . Sorry wenn ich es so Ausdrücke. Ich wollte nur darlegen das in der AFD nicht nur rechte braune sitzen. Und das sollte man mal beachten . Und auch das nicht nur rechte braune diese Partei gewählt haben. Und in diesen Video als Beispiel sei einiges gesagt. Und genau das macht die so gefährlich wenn es so ist was man der AFD vor wirft.
Zitat von eckharteckhart schrieb:Selbstverständlich sichert nur der Dieselmotor die deutschen Arbeitsplätze!
Es geht hie nicht um Wirtschaft sondern um die AFD und deren Redner. Ist OT. Das rote Feld da oben kannst Du lesen oder?

Wenn Du Dich nicht damit beschäftigen willst musst dann rein gar nicht mit mir hier diskutieren soviel zum Thema.

Denn woher kommen denn plötzlich die ganzen Wähler der AFD wenn die alle rechst sind? Zugewandert aus Neuschwabenland oder wie? Man Man Man
Zitat von eckharteckhart schrieb:Die AfD nicht! Die AfD ist kein Problem!
Nur diejenigen, die die AfD an ihrem Weg hindern wollen! Sind das Problem.
@born_in_th_usa
@abahatschi
Ihr seid sowas von durchsichtig!
Was soll diese Aussage bitteschön?


2x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

17.10.2018 um 22:13
Zur Forderung der „Alternativen Mitte“ nach einem Ausschluss von Björn Höcke aus der AfD sagte der Thüringer Landessprecher Stefan Möller: „Björn Höcke hat in seiner Rede zum Landesparteitag am 13. und 14. Oktober in Arnstadt kein einziges Mal die ‚Alternative Mitte‘ angegriffen, sondern in der notwendigen Deutlichkeit auf parteischädigendes Verhalten verschiedener Einzelpersonen hingewiesen.“
Da frage ich Höcke welche Einzelpersonen er da wohl meint - wenn nicht sich selbst?
Weiterhin wirft Möller der „Alternativen Mitte“ vor, dass sich deren Mitglieder vielmehr dadurch auszeichnen würden, „dass sie beste Kontakte zu bekennenden NPD-Sympathisanten pflegen.“
Also doch!
Um den Wahlkämpfern in Bayern keinen Knüppel zwischen die Beine zu werfen, wartet die Alternative Mitte (AM) am Sonntag noch, bis die Wahllokale schließen.
Dann veröffentlicht sie eine Pressemitteilung, die sich gewaschen hat. Sie schreibt: „Höcke wirkt immer mehr wie ein Größenwahnsinniger“. Und:
„Es mag Teil des Größenwahns sein, zu glauben, in Deutschland gäbe es nun wieder ausreichend fruchtbaren Boden für eine rechtsextreme Partei und die AfD sei schon viel zu groß, um sie wieder klein kriegen zu können.

Und eines muss man schon sagen. Eine Höcke-AfD wäre eine rechtsextreme Partei.“
https://www.thueringer-allgemeine.de/web/zgt/politik/detail/-/specific/Richtungsstreit-in-der-AfD-Hoecke-wirkt-immer-mehr-wie-ein-Groessenwahnsinniger-373531335
Zitat von born_in_th_usaborn_in_th_usa schrieb:Schließlich sind wir hier in einer Demokratie und nicht bei wünsch dir was .
Siehe:
„Es mag Teil des Größenwahns sein, zu glauben, in Deutschland gäbe es nun wieder ausreichend fruchtbaren Boden für eine rechtsextreme Partei und die AfD sei schon viel zu groß, um sie wieder klein kriegen zu können.


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

17.10.2018 um 22:17
Zitat von abahatschiabahatschi schrieb:Ich hätte gerne den Nachweis wo ich behauptet habe dass die AfD kein Problem ist, dass ich "durchsichtig bin" und dass was ich geschrieben habe sich mit den Texten von Höcke und Kubitschek decken.
Das hast Du nicht behauptet, sondern @born_in_th_usa und @abahatschi vermitteln mir das so!


2x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

17.10.2018 um 22:18
Zitat von tudirnixtudirnix schrieb:Auf den AfD Facebookseiten großer und kleiner Sternchen wird gepöbelt und gehetzt was das zeug hält, und die gewinnen damit einen Blumentopf.

Und es ist kein Gepöbel, wenn man die braune Seite der AfD aufzeigt. Es ist richtig und wichtig, das man das tut. Durch kleinreden wird das Problem Rechtsextremismus nicht kleiner. Im gegenteil. Und es ist auch Strategie zu behaupten: wenn man das alles aufzeigt, werde die AfD nur stärker. Kritik soll klein gehalten werden, Hetze darf sich jedoch ihren Weg bahnen. Ne so läuft das nicht.
Jedoch einfach so zu tun es ist nur eine Krankheit die mit Impfung weggeht ist ein großer Fehler. Denn entschieden wird an der Wahlurne . Und jetzt gilt es den Parteien die Wähler wieder zurück zu gewinnen. Das nennt man zufällig Demokratie.


2x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

17.10.2018 um 22:19
Zitat von born_in_th_usaborn_in_th_usa schrieb:Dein Post und Deine Andeutungen sagen schon alles . Sorry wenn ich es so Ausdrücke. Ich wollte nur darlegen das in der AFD nicht nur rechte braune sitzen. Und das sollte man mal beachten
Das beachten und wissen auch alle. Was manche aber nicht beachten wollen ist, dass dies eine Minderheit ist, die nicht viel zu sagen hat. Vom eigentlichen Problem, sprich dem dominierenden völkische nationalistischen Flügel , zu dem auch Gauland gehört und und den ganzen Rassisten, soll man aber immer brav ablenken und am besten schweigen.

Wer die AfD wählt, wählt die braunen mit und stärkt sie. Das sollte jedem Wähler bewusst sein. man wählt immer das Gesamtpaket. Und niemand kann sich rausreden. Es gibt keine Absolution für: ich wollte doch nur blablabala, weil mimimi...


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

17.10.2018 um 22:19
Zitat von eckharteckhart schrieb:Das hast Du nicht behauptet, sondern
Aha und behaupte ich das die AFD kein Problem ist? Lesen kannst Du schon oder?


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

17.10.2018 um 22:22
Zitat von born_in_th_usaborn_in_th_usa schrieb:Das nennt man zufällig Demokratie.
hatten wir schon mal und brauchen wir nicht mehr, dies als Argument. Das Übel wusste es zu nutzen und hatte auch deutliche Worte. Du kennst sie, jeder kennt sie, insofern er nicht Kreide holen musste im Geschichtsunterricht.


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

17.10.2018 um 22:24
Zitat von tudirnixtudirnix schrieb:hatten wir schon mal und brauchen wir nicht mehr, dies als Argument. Das Übel wusste es zu nutzen und hatte auch deutliche Worte. Du jennst suie, jeder kennt sie, insofern er nicht Kreide holen musste im Geschichtsunterricht.
Und was ist die Antwort drauf? Wahlen abschaffen? Naja so wird das nix denke ich . Das müssen die zuständigen Behörden Regeln.


1x zitiertmelden