Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wie geht es weiter mit der AfD?

70.833 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Familie, Wahlen, Partei ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Wie geht es weiter mit der AfD?

Wie geht es weiter mit der AfD?

28.10.2018 um 23:25
Zitat von JohnDifoolJohnDifool schrieb:Ich hab dieses saublöde Gequatsche von wegen "Staatsfernsehen" und "Lügenpresse" sowas von satt!
Man findet immer eine Ausrede und einen Grund um sich selbst anzulügen und die anderen. Das sind die Blauen die auch Wahlen für gefälscht halten damit "das Volk" angeblich nicht sieht wie viele Menschen eigentlich FÜR die AfD sind :D Es gibt da natürlich eine Vielzahl von Variationen was solche Verschwörungstheorien angeht.

Es ist überhaupt erstaunlich wie gehirngewaschen und verblödet einige dieser Leute sind, dasselbe konnte ich bei Identitären beobachten. Neonazis und Oldschool Rechtsextreme will ich jetzt hier auch nicht erwähnen, bei denen weiß das doch jedes Kleinkind.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

28.10.2018 um 23:33
Habt ihr heute das Interview mit Meuthen gesehen, wo im Hintergrund der Chor der Afd Anhänger passend dazu die Deutschlandhymne schmetterte ? Ich hab leider nur drüber gelesen, aber muß ergreifend gewesen sein... *hust* :D


3x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

28.10.2018 um 23:35
Zitat von Photographer73Photographer73 schrieb:Habt ihr heute das Interview mit Meuthen gesehen, wo im Hintergrund der Chor der Afd Anhänger passend dazu die Deutschlandhymne schmetterte ? Ich hab leider nur drüber gelesen, aber muß ergreifend gewesen sein... *hust* :D
Das war ein kurzer (ca. 20 sek.) Einspieler in den Nachrichten, im Hintergrund wurde in der Tat die Nationalhymne gesungen.


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

29.10.2018 um 04:54
Zitat von bgeowehbgeoweh schrieb:Das war ein kurzer (ca. 20 sek.) Einspieler in den Nachrichten, im Hintergrund wurde in der Tat die Nationalhymne gesungen.
Welche Strophe?

Nachtrag: Hab’s gefunden:
https://www.merkur.de/politik/landtagswahl-hessen-ere855992/hessen-wahl-afd-singt-bei-ard-schaltung-zu-joerg-meuthen-nationalhymne-zr-10398762.html

War die dritte Strophe...


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

29.10.2018 um 06:30
Zitat von Photographer73Photographer73 schrieb:Habt ihr heute das Interview mit Meuthen gesehen, wo im Hintergrund der Chor der Afd Anhänger passend dazu die Deutschlandhymne schmetterte ? Ich hab leider nur drüber gelesen, aber muß ergreifend gewesen sein... *hust* :D
Die haben ja einen Singreflex, sobald sie etwas schwarz-rot-gelbes sehen, selbst wenn es keinen passenden Anlass dazu gibt ...
Die können gar nicht anders ;)
https://www.ndr.de/nachrichten/niedersachsen/oldenburg_ostfriesland/Polizei-streitet-mit-AfD-Politiker-um-Flaggen-Bild,afd2052.html


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

29.10.2018 um 06:49
Zitat von Photographer73Photographer73 schrieb:Habt ihr heute das Interview mit Meuthen gesehen, wo im Hintergrund der Chor der Afd Anhänger passend dazu die Deutschlandhymne schmetterte
Hast du auch gelesen dass Meuthen ein paar Tränen vergoß als die Nationalhymne lief? Wenn keine Tränen floßen, sollte es für Pjörn Höcke vielleicht ein Zeichen sein bei Meuthen mal etwas genauer hinzuschauen, ob es diesem Heuchler es auch wirklich ernst ist mit seiner Liebe zu Deutschland. Es ist nämlich anzunehmen das Meuthen auch in dieser Sache nicht ehrlich sein wird.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

29.10.2018 um 08:43
Zitat von GeorgeSorosGeorgeSoros schrieb:, aber sie wird auch niemals politische Macht in Form einer regierenden Partei bekommen
Steile These. Muss ich diese Kristsllkugel bei Amazon oder Ebay bestellen?

Als stärkste Opposition dienen sie aber jetzt schon als konservatives Gegengewicht.


2x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

29.10.2018 um 08:47
Zitat von Myth_HunterMyth_Hunter schrieb:konservatives
Wohlwollende Formulierung....


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

29.10.2018 um 08:57
Zitat von Myth_HunterMyth_Hunter schrieb:Als stärkste Opposition dienen sie aber jetzt schon als konservatives Gegengewicht.
Zumindest als Lachnummer oder Kopfschüttler....
Diese Partei hat nix zu bieten ausser billige Polemik. Lösungsvorschläge sind Mangelware.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

29.10.2018 um 10:12
Der AfD muss man zumindest lassen, dass sie in nur 5 Jahren ihrer Geschichte in allen Landtagen eingezogen sind.
Die AfD ist nun in allen Länderparlamenten Deutschlands vertreten. Zuletzt konnte sie ihre internen Spannungen beruhigen, doch es deuten sich neue Konflikte an
Doch wie es schon im Artikel steht den ich unten verlinken werde, es bahnen sich neue Konflikte an innerhalb der Partei. Kein Wunder, anscheinend werden wohl sogar immer mehr AfD Wähler und Politiker der Meinung, dass die Partei Probleme bezüglich Rechtsextremismus hat, habe gestern auch die Grafik gezeigt die besagt, dass 35% der AfD Wähler (zumindest in Hessen :ask: ) meinen, dass die AfD Probleme mit Rechtsextremismus hat.
(ich poste die Grafik noch einmal unten)
Zuletzt hatte die AfD sich nach den ersten Jahren der inneren Konflikte ein wenig beruhigt und ihre Gegensätze weniger nach außen getragen. Doch damit könnte es bald vorbei sein. Erste Anzeichen gab es schon nach der Wahl in Bayern vor zwei Wochen. Noch am Wahlabend meldete sich die interne Gruppierung "Alternative Mitte" mit einer scharfen Erklärung gegen den Rechtsaußen Höcke, den Spitzenkandidaten für die Landtagswahl in Thüringen 2019. Er werde immer mehr zum Problem für die Partei, er wirke "wie ein Größenwahnsinniger", schrieben sie. Ihr Vorwurf: Höcke mache die AfD für breite Wählerschichten unwählbar.

Intern wird erwartet, dass solche Konflikte nun verstärkt ausgetragen werden, weil keine Rücksicht auf Wahltermine genommen werden muss. Dabei spielt die mögliche Beobachtung der AfD durch den Verfassungsschutz eine wichtige Rolle. In der Partei sind die Sorgen groß, dass bürgerliche Kräfte abgeschreckt würden. Die "Alternative Mitte" formulierte es so: "Parteien, die vom Verfassungsschutz beobachtet werden, verlieren Mitglieder, gewinnen keine Mehrheiten und verschwinden schließlich in der Bedeutungslosigkeit". Der AfD-Bundesvorstand hat im September eine Kommission eingesetzt, die Antworten darauf finden, aber auch die Partei prüfen soll. Zudem soll sie Regeln entwickeln, um verfassungsfeindliche Kräfte ausfindig zu machen und auszuschließen. Diese Bestrebungen sind allerdings umstritten in der AfD, die viele Kräfte angezogen hat, die sich in ihrer Radikalität nicht begrenzen lassen wollen.
https://www.sueddeutsche.de/politik/afd-hessen-zukunft-1.4189258

t06c3bc1f8233 768x432-U1374-201810281845


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

29.10.2018 um 14:07
Zitat von VenomVenom schrieb:Sogar 35% der AfDler scheinen die AfD als im Grunde rechtsextreme Partei zu beobachten oder zumindest tendenziell
ausweislich deines Balkendiagramms der Forschungsgruppe Wahlen sehen 12% (mehr als jeder zehnte!) der Linkenanhänger/wähler in der AfD kein rechtsradikales GEdankengut.

wie realitätsbefreit muss man da als Linker eigentlich sein?


4x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

29.10.2018 um 14:28
Zitat von lawinelawine schrieb:wie realitätsbefreit muss man da als Linker eigentlich sein?
Es gab mal eine schöne Umfrage, in der Personen in der Größenordnung ~10% angegeben haben, bereits ein- oder mehrmals enthauptet worden zu sein. Was lernen wir daraus?


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

29.10.2018 um 14:31
Zitat von lawinelawine schrieb:ausweislich deines Balkendiagramms der Forschungsgruppe Wahlen sehen 12% (mehr als jeder zehnte!) der Linkenanhänger/wähler in der AfD kein rechtsradikales GEdankengut.
Sie sehen eher keine weite Verbreitung davon, von kein rechtsradikales Gedankengut ist da nicht die Rede.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

29.10.2018 um 14:38
Zitat von bgeowehbgeoweh schrieb:Es gab mal eine schöne Umfrage, in der Personen in der Größenordnung ~10% angegeben haben, bereits ein- oder mehrmals enthauptet worden zu sein. Was lernen wir daraus?
Das die jetzt AfD wählen :ask:
Kommt doch hin...


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

29.10.2018 um 14:38
Zitat von GeisonikGeisonik schrieb:Das die jetzt AfD wählen
Ich meinte eher, dass man Umfragen mit einem gewissen Restzweifel begegnen kann, aber gut :D


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

29.10.2018 um 15:12
Zitat von lawinelawine schrieb:ausweislich deines Balkendiagramms der Forschungsgruppe Wahlen sehen 12% (mehr als jeder zehnte!) der Linkenanhänger/wähler in der AfD kein rechtsradikales GEdankengut.

wie realitätsbefreit muss man da als Linker eigentlich sein?
?... gar nicht, wenn man der AfD sowieso schon zuneigt und potentieller Wechselwähler ist.
Opa würde stolz sein, wie wir inzwischen zur Genüge gesagt bekommen haben.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

29.10.2018 um 15:46
Zitat von lawinelawine schrieb:ausweislich deines Balkendiagramms der Forschungsgruppe Wahlen sehen 12% (mehr als jeder zehnte!) der Linkenanhänger/wähler in der AfD kein rechtsradikales GEdankengut.
Das Balkendiagramm sagt zunächst mal nur aus, dass 88% der Anhänger der Linken rechtes Gedankengut in der AfD als weit verbreitet sehen.

Um Aussagen zu den restlichen 12% machen zu können, wäre es hilfreich zu wissen, was eigentlich gefragt wurde, also z.B.:

1. Ja
2. Nein
3. Vielleicht
4. keine Ahnung
5. Muss ich mal Opa anrufen
6. Was ist ein Gedankengut?
7. Was ist AfD?
8. Fragen sie meinen Anwalt
9. Hääääh?

etc...


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

29.10.2018 um 15:53
Knapp eine Woche nach dem Start des AfD-Portals für eine „neutrale“ Schule hat die Fraktion offenbar alle Hände voll damit zu tun, das Portal technisch in den Griff zu bekommen und Fake-Meldungen fernzuhalten.
https://www.tagesspiegel.de/berlin/lehrer-in-berlin-wie-die-afd-fake-meldungen-im-lehrer-portal-verhindern-will/23239738.html
Um zu vermeiden, dass diese AfD-Zitate ihr Portal überfluten, hat die Fraktion das Formular so programmieren lassen, dass sich eine Meldung nicht abschicken lässt, sobald einer der Namen – etwa Höcke, Gauland, Storch, Poggenburg, Bystron, Arppe oder Petry – eingegeben wird.
Das gleiche gilt für bestimmte Begriffe, die für Entgleisungen von AfD-Politikern stehen. Bestes Beispiel: „Hochtaunus“ wird geblockt, weil es die dortige AfD war, die auf Facebook Journalisten indirekt gedroht hatte.
Geblockt wird auch das Wort „Pizza“, nachdem jemand geraten hatte, der AfD in ihrem Beschwerdeportal doch einfach Pizzabestellungen zu schicken.

Allerdings haben die Piraten einen technischen Weg gefunden, die Blockade zu umgehen, indem Punkte zwischen die einzelnen Buchstaben gesetzt werden: „Die Abwehrversuche der AfD sind recht plump und beeinträchtigen unsere Seite nicht wesentlich“, lautet denn auch die Einschätzung von Philip Köngeter, dem Sprecher der Piraten in Baden-Württemberg, die sich in der Sache überregional engagieren.

Im Übrigen würden nur im Portal der AfD Berlin die genannten Namen und Begriffe geblockt: Die anderen drei bereits existierenden AfD-Portale in Hamburg, Sachen und Brandenburg bedienten sich dieses Hilfsmittels nicht, so Köngeter.

Unterschiede gibt es auch in weiteren Punkten. So verlangt nur AfD-Fraktion in Berlin bei Beschwerden obligatorisch den Nachnamen des Melders: Im Meldeformular der AfD-Brandenburg muss nur die Schule, den Ort und die E-Mail- Adresse eingeben, bevor man zur obligatorischen „Schilderung des Sachverhalts“ kommt. Die sächsische AfD-Fraktion verlangt ebenfalls die Nennung der Schule, des Ortes und der Mailadresse, darüber hinaus soll man das Datum eintragen. Der Vorfall selbst muss nicht unbedingt beschrieben werden.

Die AfD-Hamburg, die überhaupt als erste schon vor Monaten ein solches Portal angekündigt hatte und auch bei der Umsetzung Ende September den Anfang machte, will nur die E-Mailadresse oder Telefonnummer wissen, „damit wir uns mit Ihnen in Verbindung setzen können“. Den zu beanstandenen Vorfall muss man hier – wie in Sachsen – nicht vorab mitteilen.

Zudem müssen sich die AfD-Fraktionen mit einem weiteren Störmanöver der Piraten auseinandersetzen: Sie haben die Seite „Mein Lehrer wehrt sich“ kreiert. Dort bieten die Piraten ein Tool, mit dem ein Lehrer „formgerecht und automatisch“ gemäß Datenschutzgrundverordnung von der AfD Auskunft darüber verlangen kann, ob und welche Daten zu seiner Person gespeichert worden sind.
Bei letzterem fühle ich mich in meine Jugend in der DDR zrückversetzt, Danke AfD!


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

29.10.2018 um 16:16
Zitat von eckharteckhart schrieb:Bei letzterem fühle ich mich in meine Jugend in der DDR zrückversetzt, Danke AfD!
Dass Lehrkräfte Auskunftsrecht haben, erinnert an die DDR?


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

29.10.2018 um 16:18
Zitat von Peter0167Peter0167 schrieb:Das Balkendiagramm sagt zunächst mal nur aus, dass 88% der Anhänger der Linken rechtes Gedankengut in der AfD als weit verbreitet sehen.
Nicht nur rechtes sondern sogar rechtsextremes Gedankengut, ein gewaltiger Unterschied bei genauer Betrachtung.


1x zitiertmelden