Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wie geht es weiter mit der AfD?

70.782 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Familie, Wahlen, Partei ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Wie geht es weiter mit der AfD?

Wie geht es weiter mit der AfD?

21.02.2019 um 10:21
Zitat von eckharteckhart schrieb:@stereotyp
Ja das ist ganz schwer vorstellbar! Denn die AfD hat ein in weiten Teilen völkisches schriftliches Parteiprogramm und vertritt die Doktrin Klonovskys und Kubitscheks, die unter der Oberfläche operieren und auch noch im Verborgenen gehalten werden.
das hab ich mittlerweile in diesem Thread auch gelernt. Denke aber, die wenigsten sind sich darüber so im klaren. SAchsen :troll: vielleicht ausgenommen.


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

21.02.2019 um 10:24
Zitat von stereotypstereotyp schrieb:ist das denn so schwer vorstellbar? Dass man eine rechte politische Kraft im Bundestag haben will, die die etablierten Parteien ein bißchen scheucht, aber diese nicht in der Regierung sehen will? Nach dem Motto: Hat die AfD unter 10%, dann wähl ich die. Hat sie über 15%, dann nicht.
ja das ist total schlecht vorstellbar, denn wie soll ich denn - so als Protestwähler - wissen, wie viele andere - so aus Protest - diese Partei wählen? Also wie kann ich sicher gehen, dass es nicht zu viele sind? Hast Du da ein Rezept, so für den geneigten Protestwähler?


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

21.02.2019 um 10:25
Zitat von stereotypstereotyp schrieb:Denke aber, die wenigsten sind sich darüber so im klaren. SAchsen :troll: vielleicht ausgenommen.
Und damit das so bleibt, möchte die AfD auch nicht, dass der Verfassungsschutzbericht öffentlich ist.

Denn im Verfassungsschutzbericht über die AfD steht all das ausführlich drin!
Wenn
Zitat von stereotypstereotyp schrieb:Dass man eine rechte politische Kraft im Bundestag haben will, die die etablierten Parteien ein bißchen scheucht, aber diese nicht in der Regierung sehen will? Nach dem Motto: Hat die AfD unter 10%, dann wähl ich die. Hat sie über 15%, dann nicht.
stimmen würde, wäre der Verfassungsschutzbericht der Ritterschlag bzw. kostenlose Wahlwerbung.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

21.02.2019 um 10:34
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:ja das ist total schlecht vorstellbar, denn wie soll ich denn - so als Protestwähler - wissen, wie viele andere - so aus Protest - diese Partei wählen? Also wie kann ich sicher gehen, dass es nicht zu viele sind? Hast Du da ein Rezept, so für den geneigten Protestwähler?
ja. Wählerumfragen. Haben so ähnlich nicht auch früher viele die FDP gewählt? Man wollte sie zwar nicht als stärkste Kraft im BTag, aber freute sich, wenn die Liberalen die 5%-Hürde schaffen? Während viele dann bei FDP = 10% keinen Grund mehr sehen, FDP zu wählen?

Was mich schon die ganze Zeit stört ist, dass hier taktisches Wählen als dumm dargestellt wird. Ich vertrete kein Programm irgendeiner Partei überall; es ist immer eine Wahl zwischen Pest und Cholera.


3x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

21.02.2019 um 10:40
@stereotyp
das mag Dich stören, es ist aber trotzdem auch IMMER zwangsläufig eine Stimme FÜR die Partei, die man wählt, mit allem drum und dran. Auch wenn es dann "taktisch" gewesen sein soll. Mich stört auch vieles, insbesondere, wenn man sein Kreuzchen rechtfertigt mit blöden Ausreden.


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

21.02.2019 um 10:40
Zitat von stereotypstereotyp schrieb:Was mich schon die ganze Zeit stört ist, dass hier taktisches Wählen als dumm dargestellt wird.
Mit taktischem Wählen hat es nichts zu tun, wenn sich eine Partei als die Partei der Besserverdienenden bezeichnet.
Diese Aussage sitzt fest, auch wenn sie unzählige Male zurückgezogen werden wird!

Und an der AfD bleibt für alle Zeiten das Völkische hängen, zumal es Tag für Tag aufgefrischt wird!


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

21.02.2019 um 10:43
Die AfD ist die einzige Partei die sich gegen die falsche Asylpolitik in Deutschland stellt und die einzige Partei mit der man die anderen Parteien politisch ärgern und reizen kann. Angela Merkel hat Deutschland radikal verändert und nach links geführt und alle Parteien außer der AfD unterstützen sie auf diesem Kurs, der auch weiterhin verfolgt wird. Das ist Grund genug weiter AfD zu wählen, auch wenn die Partei keine gute Figur macht.


6x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

21.02.2019 um 10:45
Zitat von SwanBlackSwanBlack schrieb:Angela Merkel hat Deutschland radikal verändert und nach links geführt
Wie will die AfD bei der Europawahl Deutschland als links darstellen?
Hast Du dazu eine Idee?

edit: Dazu muss Du berücksichtigen, dass Deutsche mitlesen.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

21.02.2019 um 10:55
Zitat von SwanBlackSwanBlack schrieb:und die einzige Partei mit der man die anderen Parteien politisch ärgern und reizen kann.
hört sich an wie ein Spiel unter Trotzkindern......da sollte man doch mal überlegen, ob jeder tatsächlich alt genug ist, um Wählen zu dürfen.


2x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

21.02.2019 um 11:04
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:hört sich an wie ein Spiel unter Trotzkindern......da sollte man doch mal überlegen, ob jeder tatsächlich alt genug ist, um Wählen zu dürfen.
das sollte man sich wohl eher überlegen, wenn man anfängt, auch nur irgendwelche Wahlmotivation in Zweifel zu ziehen. Warum jemand eine Partei wählt ist nicht zu beanstanden. -> freie Wahl. @Tussinelda


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

21.02.2019 um 11:09
@stereotyp
ich beanstande gar nix, ich sage nur, was ich davon halte, meine Meinung #Meinungsfreiheit ;)


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

21.02.2019 um 11:32
Zitat von stereotypstereotyp schrieb:Warum jemand eine Partei wählt ist nicht zu beanstanden.
Deshalb kommt der Wahrhaftigkeit einer Partei -hier der AfD- eine zentrale Rolle zu!


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

21.02.2019 um 11:43
Zitat von eckharteckhart schrieb:Deshalb kommt der Wahrhaftigkeit einer Partei -hier der AfD- eine zentrale Rolle zu!
da stimme ich Dir zu.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

21.02.2019 um 11:46
@stereotyp
außerdem bezeichnen sich die Wähler ja selbst als "Protest"wähler und dazu darf und werde ich sagen, was ich will. Ich werde auch dazu was sagen, was ich von Menschen, die diese Partei wählen, halte, all das kann und darf ich, denn - nichts davon kann sie davon abhalten zu wählen, was sie wollen. Somit schränke ich ihre freie Wahl nicht ein. Es gibt diese Partei und man kann sie wählen, aber man muss dann auch ertragen können, WAS man wählt in jeder Konsequenz und sich nicht billig rausreden.


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

21.02.2019 um 11:47
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:hört sich an wie ein Spiel unter Trotzkindern......da sollte man doch mal überlegen, ob jeder tatsächlich alt genug ist, um Wählen zu dürfen.
@Tussinelda
Da klang es nur so, als wolltest Du gewissen Menschen die Wahlfähigkeit absprechen. Dagegen wehrte ich mich.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

21.02.2019 um 11:54
Zitat von OptimistOptimist schrieb:sind alle Menschen, welche nur kurzsichtig denken ("auf Sicht fahren") Idioten? Hat man doch zuweilen auch bei manch Politikern
Natürlich, was denn sonst?
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:"Protest"wähler
Der größte Schwachsinn, der sich denken lässt.
Die AfD wird gewählt, weil den Menschen gefällt, was sie hinsichtlich Asyl oder Flüchtlinge sagen.
Das ist kein Protest, die wählen einfach die Partei, die ihnen am meisten zusagt.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

21.02.2019 um 12:00
Zitat von OptimistOptimist schrieb:sind alle Menschen, welche nur kurzsichtig denken ("auf Sicht fahren") Idioten? Hat man doch zuweilen auch bei manch Politikern ;)
Klonovsky und Kubitschek natürlich nicht! Denn die verfolgen langfristige Ziele, die zu verwirklichen ihnen die AfD verhilft.

Demzufolge machen sich die "Protestwähler" der AfD zu deren Handlangern.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

21.02.2019 um 12:07
Zitat von SwanBlackSwanBlack schrieb:Angela Merkel hat Deutschland radikal verändert und nach links geführt und alle Parteien außer der AfD unterstützen sie auf diesem Kurs, der auch weiterhin verfolgt wird
Das betrifft aber nur und fast ausschließlich die Asylpolitik um 2015.

In anderen Feldern sehe ich keinen schlimmen Linkskurs.


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

21.02.2019 um 12:45
Zitat von stereotypstereotyp schrieb:Wie ist das eigentlich bei den Linken? Wer die Linke nur wählt, weil er mehr soziale Gerechtigkeit will, ohne Kommunist zu sein, ist der genauso dumm / verlogen wie der Nicht-Nazi, der AfD wählt?
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:wer die Linke aus Protest wählt, der wählt auch deren ganzes Programm. Nur ist das nicht menschenfeindlich.
Ich würde das nicht so pauschal sehen, dass man immer ein ganzes Programm wählt. So auch nicht bei der AfD.
Möchte bezweifeln dass es eine einzige Partei gibt wo man wirklich mit allen Positionen einverstanden sein kann.
Ganz genau:
Zitat von stereotypstereotyp schrieb:Was mich schon die ganze Zeit stört ist, dass hier taktisches Wählen als dumm dargestellt wird. Ich vertrete kein Programm irgendeiner Partei überall; es ist immer eine Wahl zwischen Pest und Cholera.
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:das mag Dich stören, es ist aber trotzdem auch IMMER zwangsläufig eine Stimme FÜR die Partei, die man wählt, mit allem drum und dran.
ja eine Stimme für eine Partei, aber noch lange nicht für das gesamte Programm.

------------------------------------
Zitat von SwanBlackSwanBlack schrieb:Angela Merkel hat Deutschland radikal verändert und nach links geführt und alle Parteien außer der AfD unterstützen sie auf diesem Kurs, der auch weiterhin verfolgt wird
Zitat von GeisonikGeisonik schrieb:Das betrifft aber nur und fast ausschließlich die Asylpolitik um 2015.
und wenn die AfD nicht gewesen wäre, dann wäre vielleicht so weiter gemacht worden. Insofern hatte die AfD einen gewissen Nutzen bzw. hierbei ist was dran:
Zitat von SwanBlackSwanBlack schrieb:Die AfD ist die einzige Partei die sich gegen die falsche Asylpolitik in Deutschland stellt ....
Zitat von GeisonikGeisonik schrieb:Das betrifft aber nur und fast ausschließlich die Asylpolitik um 2015. In anderen Feldern sehe ich keinen schlimmen Linkskurs.
schlimm nicht, eher im Gegenteil, aber Linkskurs sehe ich auch.
Die CDU lässt sich mMn halt von links und rechts etwas treiben. Und das ist auch gut so :)

In diesem Sinne:
Zitat von stereotypstereotyp schrieb:ist das denn so schwer vorstellbar? Dass man eine rechte politische Kraft im Bundestag haben will, die die etablierten Parteien ein bißchen scheucht, aber diese nicht in der Regierung sehen will? ...



3x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

21.02.2019 um 12:50
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Ich würde das nicht so pauschal sehen, dass man immer ein ganzes Programm wählt. So auch nicht bei der AfD.
Möchte bezweifeln dass es eine einzige Partei gibt wo man wirklich mit allen Positionen einverstanden sein kann.
Zitat von OptimistOptimist schrieb:ja eine Stimme für eine Partei, aber noch lange nicht für das gesamte Programm.
es spielt keine Rolle, womit man einverstanden ist, man wählt das GANZE Programm. Wenn Du einen Pulli kaufst, weil Dir die Farbe gefällt aber der Schnitt scheisse ist, dann kaufst Du trotzdem den ganzen Pulli, weil Du ihn wegen der Farbe und trotz des Schnitts genommen hast. Du nimmst den Schnitt in Kauf. Ich hoffe meine andauernden stark vereinfachten Beispiele schaffen Klarheit. Noch einfacher geht nicht.


2x zitiertmelden