Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Wie geht es weiter mit der AfD?

Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Wie geht es weiter mit der AfD?

Wie geht es weiter mit der AfD?

12.08.2019 um 23:58
@Africanus
@JohnDifool

Wenn es so weiter geht bei der AfD wird es in der Zukunft zum einleiten eines Parteiverbotsverfahren kommen.

Hier der Beitrag vom rbb zu dem Vorfall der Holocaustleugnung im Juli 2018

Zitat Titel vom rbb :

Gast der AfD wegen Vorfalls in KZ angeklagt

Wegen Volksverhetzung und der Störung der Totenruhe in der KZ-Gedenkstätte Sachsenhausen muss sich ein Mann aus Baden-Württemberg vor dem Gericht in Oranienburg verantworten. Er war 2018 auf Einladung von AfD-Fraktionschefin Weidel zu Besuch.

https://www.rbb24.de/politik/beitrag/2019/08/kz-sachsenhausen-afd-besuchergruppe-weidel-strafanzeige-oranienburg.html

Zitat Titel vom Spiegel :

Führung in KZ-Gedenkstätte

Strafbefehl wegen Volksverhetzung gegen AfD-Anhänger

Die Staatsanwaltschaft Neuruppin geht gegen einen Mann aus dem Wahlkreis von AfD-Chefin Alice Weidel vor - weil er bei einem Gruppenbesuch der KZ-Gedenkstätte Sachsenhausen die Existenz der Gaskammern angezweifelt hatte.

https://www.spiegel.de/politik/deutschland/sachsenhausen-strafbefehl-wegen-volksverhetzung-gegen-afd-anhaenger-a-1281600...


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

13.08.2019 um 08:48
@dawnwatchers
Ich nehm die AfD ja normal nicht in Schutz, aber das hier ist ausgemachter Blödsinn. Ein Mann aus dem Wahlkreis...zu so Reisen kann sich jeder anmelden, das machen andere Parteien auch.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

13.08.2019 um 09:03
abberline schrieb:Ein Mann aus dem Wahlkreis...zu so Reisen kann sich jeder anmelden, das machen andere Parteien auch.
Das wird wohl stimmen, allerdings sind mir solche Übergriffe
Dabei kam es zum Eklat, weil fünf bis sechs Teilnehmer der Gruppe den Mitarbeiter der Gedenkstätte permanent unterbrachen und störten. Schließlich wurde die Führung abgebrochen.Gegen einen Mann aus der Besuchergruppe, der den Holocaust geleugnet haben soll, hat die Staatsanwaltschaft Neuruppin nun einen Strafbefehl beantragt.
...
Laut Berichten provozierten Teilnehmer der Gruppe bei ihrem vom Bundespresseamt organisierten Besuch in der Gedenkstätte im Juli 2018 mit rechten Äußerungen.
https://www.spiegel.de/politik/deutschland/sachsenhausen-strafbefehl-wegen-volksverhetzung-gegen-afd-anhaenger-a-1281600...

da so nicht bekannt geworden.
Dass man das nicht 1 zu 1 auf alle AfD-Fangirls und -boys hochrechnen kann sollte wohl jedem klar sein.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

13.08.2019 um 09:05
@Tröti
Es ging mir um ein evtl. zukünftiges Parteiverbotsverfahren, das @dawnwatchers diesbezüglich ins Spiel brachte. Und das ist einfach Quatsch.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

13.08.2019 um 13:22
@sacredheart
Ein schönes Beispiel für die Schwierigkeit, selbst Identitäten und Alter von Flüchtlingen festzustellen, zeigt sich doch bei Herrn Jatta, der ja meinetwegen ein netter Mensch sein kann, aber ob die ganzen Angaben stimmen, weiss so richtig auch niemand.
Und das sind so Dinge, die Menschen zur AfD treiben. Auch wenn das irrational scheint. Aber ein paar Leute, die im Inet diskutieren, sind nicht relevant, was das Gefühl der Masse angeht.
Interessant find ich, dass der Großteil der AfD Wähler aus Ostdeutschland stammt, oder Russlanddeutsche sind. Im Westen sind die ja nur eine recht kleine Partei. Wie die SPD quasi😉

Helmut Schmidt hat die Einwanderungspolitik sogar sehr deutlich kritisiert und davor gewarnt, dass es Probleme geben wird, wenn zu viele Menschen aus komplett fremden Kulturen mit ganz anderen Traditionen zu uns kommen.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

13.08.2019 um 13:28
@abberline

Der Fall Jatta passt mal überhaupt nicht. Jatta ist kein Asylsuchender, Jatta hat gültige Dokumente - lediglich irgendjemand aus seinem Heimatland macht irre Anschuldigungen und die Sport Bild springt darauf an, rudert aber selber wieder zurück. Was genau soll daran exemplarisch sein?


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

13.08.2019 um 13:49
@abberline

Ja, der Osten und die AFD sind auch soziologisch ein interessantes Thema und ich finde es gerade zu kolonialistisch blöde gedacht: Ja ja die Abgehängten und die Wendeverlierer wählen halt diese AFD.

Ich sehe da noch einen anderen Punkt, der kaum Erwähnung findet: Viele Menschen im Osten erinnern sich auch daran, wie leicht ein Lebenssystem erlebt quasi über Nacht oder ein paar Monate auseinanderbröckeln kann und möchten diese Erfahrung vielleicht nicht ganz so gerne wiederholen. Vielleicht sehen sie auch in dem politischen Linksruck der CDU in der Ära Merkel eine Bedrohung.

Spannend zusätzlich ist, wie Menschen im Osten 'eine von Ihnen' als Kanzlerin erleben. Ich habe kaum den Eindruck, dass sie Frau Merkel wirklich als eine der ihren betrachten. Na gut, tun wir im westen ja auch nicht. Eigentlich müsste Frau Merkel doch im Osten einen dicken Bonus haben, aber es ist eher das Gegenteil der Fall, jedenfalls mittlerweile.

In einigen Jahren wird sie in Ost und West wohl überwiegend für die nach ihr benannten Merkel-Poller bekannt sein, die Weihnachtsmärkte gegen Terroranschläge schützen sollen. Aber niemand hatte ja die Absicht, eine Mauer zu bauen...

Außerdem denke ich, dass Leute, die die DDR noch kennen, besonders sensibel darauf reagieren, wenn Ihnen staatliche Medien Meinungen vorgeben, wie die stets negativ konnotierte Erwähnung der AFD in ARD und ZDF. Das kann auch einen 'Jetzt erst recht' Effekt verursachen.

Auf der anderen Seite sehen sie häufig Nachrichten über Clan Kriminalität beispielsweise im Ruhrgebiet und nehmen vielleicht pars pro toto in der Befürchtung, ihr Heimatort stünde kurz davor, mal genau so auszusehen wie der Teil von Duisburg, der immer wieder medial vorkommt.

Ich wohne nicht weit weg von Duisburg, möchte da auch nicht tot über den Gartenzaun hängen, weiss aber auch, dass es auch Teile von Duisburg gibt, die noch bewohnbar sind., jedenfalls mehr oder weniger


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

13.08.2019 um 14:07
sacredheart schrieb:Merkel-Poller
Den Ausdruck höre ich zum ersten Mal und musste den direkt mal googlen. Ich denke nicht, dass sich der Ausdruck durchsetzen wird. Da zeigt mir zumindest Google zu einschlägige Treffer an.
Wird der Ausdruck auch von der "Systempresse" benutzt? Hast Du da Links?
Ich finde da nur AfD-nahe Medien.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

13.08.2019 um 14:21
@Subcomandante

Ich fand den Ausdruck bitterlustig. Und da diese Absperrungen vor dem Attentat in Berlin nicht vorhanden waren, jetzt aber mit schrecklicher Regelmäßigkeit schon, werden sie in der Umgangssprache einen Namen bekommen.

Dass dieser Ausdruck es nicht zu ARD und ZDF schaffen wird, liegt erstens an der Umgangssprachlichkeit (bei den Tagesthemen hat ja auch noch niemand LOL oder Digger gesagt), zweitens daran, dass der Rundfunkrat nahezu ausschließlich aus CDU und SPD Parteibüchern besteht. Die mit dem CDU Parteibuch werden natürlich keinen Kratzer am Denkmal der ewigen Kanzlerin dulden. In der taz wirst Du ihn auch nicht finden, weil er natürlich Kritik an der Flüchtlingspolitik beinhaltet.

@eckhart

Meine Antwort war ernstgemeint. Die SPD ist ja auch mal vor vielen Jahren mit Forderungen aufgetreten, die irgendwann samt und sonders erfüllt wurden. Was macht man dann? Dann stellt man einfach weitergehende Forderungen wie die 32 Stundenwoche im home Office oder Rente mit 26. Oder man sucht sich andere Themen.

Die AFD würde dann auch entweder ihre Forderungen verschärfen oder müsste sich etwas neues suchen.

Ob das dann aber vom Wähler goutiert wird, steht auf einem anderen Blatt. Dann kann es sein, dass sie AFD ähnlich wie jetzt die SPD verschwindet. Ich kann mit Beidem leben. Von daher war es keine Lobhuddelei, sondern einfach die Erläuterung eines Prinzips.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

13.08.2019 um 14:35
sacredheart schrieb:In einigen Jahren wird sie in Ost und West wohl überwiegend für die nach ihr benannten Merkel-Poller bekannt sein, die Weihnachtsmärkte gegen Terroranschläge schützen sollen. Aber niemand hatte ja die Absicht, eine Mauer zu bauen...
Gähn nette rechte Propaganda.
Als ob Terroristen darauf angewiesen wären als Flüchtling zu kommen. Mal schwer überlegen wer war doch für die Anschläge von 9/11 verantwortlich? Aber putzig die Rechten machen gemeinsame Sache mit den islamischen Terroristen.
Denn das war die einzige Intention der Terroristen mit der Flüchtlingswelle zu schwimmen.
Hass auf den Westen als solchen bei den Flüchtlingen schüren braucht es ja den Anlass im Westen.
Je mehr Außgrenzung und Generallverdacht um so einfacher das Geschäft der Hassprediger und Anwerber der Islamisten.
sacredheart schrieb:Außerdem denke ich, dass Leute, die die DDR noch kennen, besonders sensibel darauf reagieren, wenn Ihnen staatliche Medien Meinungen vorgeben, wie die stets negativ konnotierte Erwähnung der AFD in ARD und ZDF. Das kann auch einen 'Jetzt erst recht' Effekt verursachen.
Welche staatlichen Medien?
ARD und ZDF sind es nicht. Russia Today schon.
Evtl. wäre Staatsbürgerkunde für AfDler sinnvoll.
sacredheart schrieb:Spannend zusätzlich ist, wie Menschen im Osten 'eine von Ihnen' als Kanzlerin erleben. Ich habe kaum den Eindruck, dass sie Frau Merkel wirklich als eine der ihren betrachten. Na gut, tun wir im westen ja auch nicht.
Lustigerweise interessiert den durchschnittlichen recht wenig "woher" ein Politiker kommt. Nur die Rechten haben da ein gesteigertes Interesse wenn es die anderen betrifft. Wie wenig Ahnung man hat, Bund u. Länder verwechseln.
Na dafür habt ihr ja Höcke und Co. adoptiert.

Wir werden sehen, wie sich die Protestwähler entscheiden. Ob sie der Propaganda der AfD auf den Leim gehen. Den braunen Bodensatz muss man eh akzeptieren.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

13.08.2019 um 14:48
@Smiler

Poller an Weihnachtsmärkten stehen dort nicht zur Abwehr von Flugzeugen. Dazu sind sie aufgrund ihrer bodennahen Anbringung auch kaum geeignet. Das Weihnachtsmarktattentat wurde von einem Flüchtling begangen, auch wenn es nicht in Dein Weltbild oder hinter Scheuklappen passt.

ARD und ZDF haben einen Rundfunkrat, dessen Mitglieder weit überwiegend ein SPD oder ein CDU Parteibuch haben. In Zeiten, in denen diese Parteien noch Konkurrenten waren, mag das also noch eine gewisse Regierungsferne dargestellt haben, im Dauerzustand Groko nicht. Das BVerfG wird dies auch nicht völlig anlasslos mehrfach kritisiert haben.

Warum Du 'ihr' schreibst, erklärt sich mir nicht. Ich bin nicht Mitglied der AFD und würde dies schon wegen ihrer Verengung auf ein Thema nie in Erwägung ziehen. Ich hatte auch nie in Erwägung gezogen, einen Herrn Höcke zu adoptieren. Er ist mir nicht sympathisch und minderjährig ist er auch nicht.

Ich denke weiterhin schon, dass es besonders Menschen im Osten wichtig sein könnte, nicht ausschließlich von Politikern 'aus dem Westen' verwaltet zu werden. Daher hätte eine Kanzlerin aus MeckPom für sie eine stärkere Identifikationsfigur sein können, als es gegenwärtig den Anschein hat.


melden
432 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt