Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wie geht es weiter mit der AfD?

70.782 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Familie, Wahlen, Partei ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Wie geht es weiter mit der AfD?

Wie geht es weiter mit der AfD?

28.10.2019 um 20:35
Zitat von LandluftLandluft schrieb:das ihm die Meinungsfreiheit grundsätzlich zu weit geht
Das stimmt so nicht.
Er sagte am Anfang auf die Frage wegen Faschismusbezeichnung für Höcke "in manchen Dingen" (gleich am Anfang), also "grundsätzlich" stimmt somit nicht.
(nur der Korrektheit halber meine Anmerkung).


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

28.10.2019 um 21:14
Ich gratuliere der AfD zu dieem grandiosen Erfolg.
Und nun bin ich gespannt auf die Regierungsbildung, die sich sicherlich äußerst interessant gestalten dürfte.


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

28.10.2019 um 22:00
Zitat von FreakmanFreakman schrieb:Ich gratuliere der AfD zu dieem grandiosen Erfolg.
Hier findest du Verfassungsfeinde also OK? Ist diese Form von Konservatismus eigentlich heilbar?


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

28.10.2019 um 22:03
@paranomal

Ich gratulier erst einmal zum grandiosen Erfolg und sage nicht dass ich es toll finde.
Da ist der Unterschied zu uns beiden, denn ich verstehe Texte und du interpretierst sinnloses Zeug hinein


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

28.10.2019 um 22:04
Wie kann es eigentlich sein dass so viele junge Menschen die AfD wählen? Meist wird immer gesagt dass das eher die Alten sind. Aber in Thüringen haben die 18-29 Jährigen am meisten AfD gewählt und auch die 30-44 Jährigen.


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

28.10.2019 um 22:05
Zitat von FreakmanFreakman schrieb:Da ist der Unterschied zu uns beiden, denn ich verstehe Texte und du interpretierst sinnloses Zeug hinein
Du scheinst den gesellschaftlichen Bedeutungsrahmen einer Gratulation nicht zu kennen.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

28.10.2019 um 22:12
Hauptsächlich linke Steinewerfer und Brandsätze schleuderne sehen das anders. Willst du dazu gehören?


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

28.10.2019 um 22:14
@Freakman
Och, im privaten Rahmen klappt das doch auch.

Wenn ich die AfD Schei... finde, muss ich nix mit denen zu tun haben.

So lange die AfD eh nur die Opposition anstrebt, kann man sie größtenteils auch links liegen lassen, zeigt der Bundestag doch ganz deutlich.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

28.10.2019 um 22:17
@troublerin77

Du kannst persönlich die AfD links oder rechts liegen lassen, das interessiert keine Sau!
Wichtig ist, was auf politischer Ebene stattfindet


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

28.10.2019 um 22:19
Fakt ist einfach dass die AfD steigt und steigt; auch entgegen der Untergangspropheten. Also muss man pragmatisch handeln und ein zusammen Arbeiten in Betracht ziehen, denn man nicht 1/4 der Bevölkerung ausschließen, nur weil es den eigenen politischen Überzeugungen nicht passt


2x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

28.10.2019 um 22:25
Zitat von FreakmanFreakman schrieb:Fakt ist einfach dass die AfD steigt und steigt; auch entgegen der Untergangspropheten. Also muss man pragmatisch handeln und ein zusammen Arbeiten in Betracht ziehen, denn man nicht 1/4 der Bevölkerung ausschließen, nur weil es den eigenen politischen Überzeugungen nicht passt
Bei der Bundestagswahl 2009 bildete die CDU/CSU eine Koalition mit der FDP und die SPD ging mit 23% der Stimmanteilen in die Opposition. Also man kann, wenn man will auch in diesen Größenordnungen, eine Partei mit einer solchen Zustimmung, die Zusammenarbeit in Form einer Koalition verweigern. Dies betrifft nicht allein die AfD.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

28.10.2019 um 22:58
Zitat von LandluftLandluft schrieb:Besoffen vom Wahlerfolg lässt Gauland die Maske fallen und erklärt, dass ihn Gerichtsurteile nicht interessieren und das ihm die Meinungsfreiheit grundsätzlich zu weit geht:

Klick!

Auf der Bundespressekonferenz hat Tilo Jung Gauland gefragt, inwieweit sich dessen Einschätzung, dass Höcke die Mitte der AfD darstelle, damit verträgt, dass Höcke laut Gerichtsurteil als Faschist bezeichnet werden darf.
Warum klagt Höcke nicht gegen die Bezeichnung als "Faschist" ?

Hat er Angst das er dann die Frage um den Komplex Landolf Ladig beantworten müsste oder beweisen müsste das er nicht Landolf Ladig ist ?

Viele Fragen beantworten sich schon mit Kenntnis diese Sachverhaltes:
Sein Vater hatte die antisemitische Zeitschrift Die Bauernschaft des in Deutschland verurteilten Holocaustleugners Thies Christophersen abonniert und solidarisierte sich öffentlich mit Martin Hohmann, den die CDU wegen als antisemitisch wahrgenommener Aussagen ausgeschlossen hatte.

Wikipedia: Björn Höcke#cite note-15

Wer Thies Christophersen war: Wikipedia: Thies Christophersen

Wenn eine Privatperson diese Zeitschrift abonniert, muss man nicht fragen, ob derjenige eine kritische Meinung zum Antisemitismus hat.


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

28.10.2019 um 23:37
@che71 @Landluft @eckhart
Zitat von che71che71 schrieb:Warum klagt Höcke nicht gegen die Bezeichnung als "Faschist" ?

Hat er Angst das er dann die Frage um den Komplex Landolf Ladig beantworten müsste oder beweisen müsste das er nicht Landolf Ladig ist ?
Dies möglicherweise zum einen. Zum anderen muss er dann vlt. ja auch Stellung beziehen zu seinem Buch, dass an faschistoiden Aussagen nur so trieft.
In seinem Buch Nie zweimal in denselben Fluss, das Mitte 2018 erschien, beschwört Höcke einen "Volkstod durch den Bevölkerungsaustausch" und damit die zentrale Verschwörungstheorie der Neuen Rechten um Götz Kubitschek und die Identitären. Als zentrales Ziel seiner Partei fordert Höcke eine Säuberung Deutschlands von "kulturfremden" Menschen. Darunter versteht er, in aller Pauschalität, Asiaten und Afrikaner. Höcke schreibt: "Neben dem Schutz unserer nationalen und europäischen Außengrenzen wird ein groß angelegtes Remigrationsprojekt notwendig sein." Er will also Millionen Bürger aus dem Land verbannen.

Dieses "Remigrationsprojekt", so schreibt es Höcke, sei wohl nur mit Gewalt zu schaffen: "In der erhofften Wendephase", (offenkundig meint er einen Machtantritt der AfD), "stünden uns harte Zeiten bevor, denn umso länger ein Patient die drängende Operation verweigert, desto härter werden zwangsläufig die erforderlichen Schnitte werden, wenn sonst nichts mehr hilft." Und: "Vor allem eine neue politische Führung wird dann schwere moralische Spannungen auszuhalten haben: Sie ist den Interessen der autochthonen Bevölkerung verpflichtet und muss aller Voraussicht nach Maßnahmen ergreifen, die ihrem eigentlichen moralischen Empfinden zuwiderlaufen." Man werde – so heißt es bei Höcke weiter wörtlich –, "so fürchte ich, nicht um eine Politik der 'wohltemperierten Grausamkeit' herumkommen. Existenzbedrohende Krisen erfordern außergewöhnliches Handeln. Die Verantwortung dafür tragen dann diejenigen, die die Notwendigkeit dieser Maßnahmen mit ihrer unsäglichen Politik herbeigeführt haben." (Seite 254 ff.)
Und es geht noch weiter:
n seinem Buch stellt Höcke auch fest, dass "wir leider ein paar Volksteile verlieren werden, die zu schwach oder nicht willens sind" mitzumachen." Er denke an einen "Aderlass". Diejenigen Deutschen, die seinen politischen Zielen nicht zustimmten, würden aus seinem Deutschland ausgeschlossen werden. Er trete für die Reinigung Deutschlands ein. Mit "starkem Besen" sollten eine "feste Hand" und ein "Zuchtmeister" den "Saustall ausmisten".
https://www.zeit.de/politik/deutschland/2019-10/rechtsextremismus-bjoern-hoecke-afd-fluegel-rechte-gewalt-faschismus/komplettansicht

Diese Zitate finden sich auch in dem bereits mehrfach verlinkten Gutachten des Verfassungsschutzes
https://netzpolitik.org/2019/wir-veroeffentlichen-das-verfassungsschutz-gutachten-zur-afd/


1x verlinktmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

28.10.2019 um 23:38
@6.PzGren391
Auf jedenfall wäre eine Koalition mal eine gute Möglichkeit die AfD auf die Probe zu stellen und womöglich zu entzaubern.
Die Forderung die AfD in Regierungsverantwortung zu nehmen, um diese zu entzaubern, ist genauso sinnvoll wie die Forderung von einem Kuhfladen zu essen, um zu beweisen, dass dieser Scheiße ist!

@Dobri
Hast du einen anderen Vorschlag? Möchtest du die Wähler umstimmen? Das wird nicht funktionieren.
Mein Vorschlag: Wir brauchen in Deutschland endlich wieder Politiker, die nicht nur eine klare Kante gegen die AfD fordern, sondern diese auch fahren; Politiker wie weiland Wehner oder Strauß; Politiker, die nicht nur über die AfD herumjammern, sondern rhetorisch in gleicher Weise zurückschlagen. Das ist eben das Problem - in den Parteien der Mitte und der Linken finden sich heute nur noch weinerliche Weicheier, welche die Auseinandersetzung scheuen. Wehner und Strauß werden gegenwärtig wohl heftig in ihren Gräbern rotieren.

@sacredheart
Vielleicht würde deren wenig sinnvolle Arbeit in Parlamenten besser zur Geltung kommen, wenn die anderen eine bessere Arbeit abliefern würden.
Die Halbierung der Arbeitslosenquote seit 2005 ist ja nun wirklich eine wahnsinnig schlechte Arbeit!
Und eine Partei, die sich keinen Millimeter von ihrer widerwärtigen Vergangenheit distanziert, deren Mitglieder auch jetzt noch der in der Gegenwart der Stasi danken, ist plötzlich Ausdruck von Demokratie und Menschenrechten?
Das ist, zumindest was Ramelow angeht, eindeutig falsch. Haben sich eigentlich CDU und CSU schon davon distanziert, dass ihre Vorgängerparteien mit den Nazis koaliert bzw. dem Ermächtigungsgesetz zugestimmt haben?



@Groucho
Nach dem dritten Bier am Stammtisch mögen solche Parolen ja gut ankommen, hier und nüchtern wirken sie eher verzweifelt.
Diese Parolen wirken selbst nach fünf Maß Bier noch verzweifelt!


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

29.10.2019 um 00:36
Zitat von AfricanusAfricanus schrieb:Die Forderung die AfD in Regierungsverantwortung zu nehmen, um diese zu entzaubern, ist genauso sinnvoll wie die Forderung von einem Kuhfladen zu essen, um zu beweisen, dass dieser Scheiße ist!
Schöne Rhetorik, das meine ich ohne jeden Sarkasmus!
Zitat von AfricanusAfricanus schrieb:Wehner und Strauß werden gegenwärtig wohl heftig in ihren Gräbern rotieren.
Hätten wir heute noch Politiker von dem Kaliber, gäbe es keine AfD


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

29.10.2019 um 01:18
Zitat von 6.PzGren3916.PzGren391 schrieb:Hätten wir heute noch Politiker von dem Kaliber, gäbe es keine AfD
...was sich mangels Gelegenheit kaum beweisen lässt.
Angeblich soll ja Gauland innerhalb der CDU ähnlichen Kalibers gewesen sein,
was nicht darauf deutet, dass die AfD nicht existiert.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

29.10.2019 um 01:44
(Aus dem "Linken"-Thread herübergeholt: )
Zitat von JamieStarrJamieStarr schrieb:Im modernen Sprachgebrauch steht Wendehals auch für eine Person, die sich überraschend gegen Umstehende wendet, denen sie zuvor noch beigestanden hat
So passt dieses Possessivkompositum "Wendehals" meiner Meinung nach auch auf Höcke, wenn er schreibt:
Dieses "Remigrationsprojekt", so schreibt es Höcke, sei wohl nur mit Gewalt zu schaffen: "In der erhofften Wendephase", (offenkundig meint er einen Machtantritt der AfD), "stünden uns harte Zeiten bevor, denn umso länger ein Patient die drängende Operation verweigert, desto härter werden zwangsläufig die erforderlichen Schnitte werden, wenn sonst nichts mehr hilft." Und: "Vor allem eine neue politische Führung wird dann schwere moralische Spannungen auszuhalten haben: Sie ist den Interessen der autochthonen Bevölkerung verpflichtet und muss aller Voraussicht nach Maßnahmen ergreifen, die ihrem eigentlichen moralischen Empfinden zuwiderlaufen." Man werde – so heißt es bei Höcke weiter wörtlich –, "so fürchte ich, nicht um eine Politik der 'wohltemperierten Grausamkeit' herumkommen.

https://www.zeit.de/politik/deutschland/2019-10/rechtsextremismus-bjoern-hoecke-afd-fluegel-rechte-gewalt-faschismus/komplettansicht
Denn ich gehe davon aus, dass Höcke das geschriebene überraschend zu tun gedenken wird.
https://de.wiktionary.org/wiki/Wendehals


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

29.10.2019 um 04:23
Zitat von JörmungandrJörmungandr schrieb:Wie kann es eigentlich sein dass so viele junge Menschen die AfD wählen? Meist wird immer gesagt dass das eher die Alten sind. Aber in Thüringen haben die 18-29 Jährigen am meisten AfD gewählt und auch die 30-44 Jährigen.
"Meist wird immer gesagt"? Quelle?
Belphegor84 schrieb:Hätten wir heute noch Politiker von dem Kaliber, gäbe es keine AfD
Nein. Dann gäbe es die aSPD noch. Und zwar mit irgendwelchen Inhalten.


melden
melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

29.10.2019 um 11:03
Das Ergebnis: Arbeitslosigkeit und niedrige Einkommen spielen überhaupt keine Rolle. Wirtschaftliche Benachteiligung erklärt nicht den Erfolg der AfD.

[...]
Yendell: Viel wichtiger ist eine grundsätzlich fremdenfeindliche Einstellung - besonders gegenüber Muslimen - gepaart mit der diffusen Angst der Überfremdung.
https://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/thueringen-wirtschaftliche-benachteiligung-erklaert-nicht-den-erfolg-der-afd-a-1293756.html


2x zitiertmelden