Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Wie geht es weiter mit der AfD?

Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Wie geht es weiter mit der AfD?
leopart225
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

17.07.2020 um 21:14
Warden
schrieb:
Ich will hier nicht quasi mit Fackel und Mobmentalität beispringen, aber was ist denn "normale rechte Gesinnung" wenn man die AfD zu soft findet?
Ich verstehe dein Unverständnis. Schau mal hier:

"
Die AfD weist in der Analyse ebenfalls ein U-Profil auf, welches bezüglich der “rechten” Aussagen stärker als die SPD ausgeprägt ist, aber schwächer als CDU oder FDP. Das Parteiprogramm der AfD ähnelt also grundsätzlich dem Profil der klassischen Volksparteien
Quelle: https://idalab.de/afd-analyse/ "

Objektiv betrachtet ist die Afd wohl insgesamnt nicht ganz so "rechtsextrem" danach.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

17.07.2020 um 21:29
@leopart225
Objektiv hast Du die Analyse nicht verstanden, denn es wurde gerade darauf hingewiesen, dass die AFD sich dahingehend unterscheidet, daß diese Elemente vorweist, die es bei den anderen Parteien so nicht gibt und die Computeranalyse diese nicht einordnen kann, und genau diese Teile sind ja die, die hier als offen rechtsextrem bewertet werden.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

17.07.2020 um 21:30
leopart225
schrieb:
Objektiv betrachtet ist die Afd wohl insgesamnt nicht ganz so "rechtsextrem" danach.
Den Rest hast Du nicht gelesen?
...
Das dritte Phänomen ist ein guter Grund, eine statische Links-Rechts-Einordnung zu kritisieren. Sie erfasst die politische Komplexität nicht vollständig und führt zu undifferenzierten Aussagen.

Um zu entscheiden, ob es sich bei der “Alternative für Deutschland” wirklich um eine Alternative handelt, wird man abwarten müssen, wie genau das Parteiprogramm aussieht, wenn es Ende April wirklich verabschiedet wird, und wie sich das Parteiprogramm in die Tagespolitik überträgt.
...
Es wäre auch interessant, von WANN die Analyse ist. Da findet man ein paar Anhaltspunkte:
...
Realpolitische Wirklichkeit scheint diese Ergebnisse zu unterstützen: in Baden-Württemberg verhandelt die CDU mit den Grünen, die Große Koalition auf Bundesebene besteht schon drei Jahre.
...
.
Die Verhandlungen waren im Jahr 2016, da bei der Wahl 2011 es noch keine AfD gab.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

17.07.2020 um 21:34
@Fichtenmoped
@leopart225

Zumal es eine Analyse durch einen Algorithmus des Wahlprogramms ist, sprich die ganzen Aktivitäten und Reden von Höcke, Kalbitz und Co. spielten bei der Analyse gar keine Rolle.


melden
leopart225
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

17.07.2020 um 21:43
Cejar
schrieb:
Zumal es eine Analyse durch einen Algorithmus des Wahlprogramms ist, sprich die ganzen Aktivitäten und Reden von Höcke, Kalbitz und Co. spielten bei der Analyse gar keine Rolle.
Die gehören zum Flügel. Der wird auch zum Thema beim Verfassungsschutz und der Bericht über Rechtsextremismus bezieht sich auf den Flügel.
Der Rest der Afd wird ja nicht vom VS beobachtet.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

17.07.2020 um 21:53
leopart225
schrieb:
Die gehören zum Flügel. Der wird auch zum Thema beim Verfassungsschutz und der Bericht über Rechtsextremismus bezieht sich auf den Flügel.
Der Rest der Afd wird ja nicht vom VS beobachtet.
Der sogenannte Flügel ist* nicht bloß irgendeine Randerscheinung innerhalb der Partei, sondern eine der dominanten Strömungen.

*Ich verwende übrigens bewusst den Präsens, denn der Flügel per se mag zwar aufgelöst sein, aber die betreffenden Sympathisanten und die Gesinnung sind ja noch weiterhin in der Partei vertreten.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

17.07.2020 um 21:57
leopart225
schrieb:
Der Rest der Afd wird ja nicht vom VS beobachtet.
Noch nicht.
Bisher ist sie ja nur Prüffall.
Allerdings:
Verfassungsschutz erwägt Beobachtung der gesamten AfD

Der zunehmende Einfluss von Björn Höcke auf die AfD könnte der gesamten Partei zum Verhängnis werden. Der Inlandsgeheimdienst erwägt eine härtere Vorgehensweise.
Nach der Einstufung des „Flügels“ um die Politiker Björn Höcke und Andreas Kalbitz als rechtsextremen Beobachtungsfall könnte auch der kompletten AfD eine Überwachung durch das Bundesamt für Verfassungsschutz (BfV) drohen. Das geht aus einem vertraulichen Gutachten der Behörde hervor. Entsprechende Informationen des Magazins „Spiegel“ wurden dem Handelsblatt in Sicherheitskreisen bestätigt.

Die „Durchsetzungskraft und Reichweite“ des „Flügels“ sei „unverkennbar“ angestiegen, heißt es demnach in der Analyse der Verfassungsschützer. Sollten die „Gestaltungs- und Beeinflussungsspielräume“ in den nächsten Monaten „weiter zunehmen, kommt auch für die Gesamtpartei eine Hochstufung zum Beobachtungsobjekt (Verdachtsfall) in Betracht.“
https://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/rechtsextremismus-verfassungsschutz-erwaegt-beobachtung-der-gesamten-af...

Was nicht ist, kann noch werden.
Und wenn der Verein sich nicht von allen Flügelleuten trennt, sieht das wohl bitter für die Zukunft aus. Wer Neonazis und braunes Gedankengut in seinem Club duldet sowohl auch das Ruder überlässt, der ist entweder völlig vernebelt und ahnungslos oder selber so drauf.


melden
leopart225
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

17.07.2020 um 22:02
tudirnix
schrieb:
Und wenn der Verein sich nicht von allen Flügelleuten trennt, sieht das wohl bitter für die Zukunft aus.
Diese Prüffalldebatte ist nur Unterhaltung für den Pöbel. Die Afd ist aufgrund der schlechten Publicity veloren. Das gilt aber nichft für die Zukunft der neuen, der schönen Rechten.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

17.07.2020 um 22:11
leopart225
schrieb:
Diese Prüffalldebatte ist nur Unterhaltung für den Pöbel. Die Afd ist aufgrund der schlechten Publicity veloren. Das gilt aber nichft für die Zukunft der neuen, der schönen Rechten.
Wer oder was sollen die "neuen, schönen Rechten" sein und wie sollen die irgendeine Relevanz erlangen?


melden
leopart225
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

17.07.2020 um 22:14
balumpa
schrieb:
Wer oder was sollen die "neuen, schönen Rechten" sein und wie sollen die irgendeine Relevanz erlangen?
Es wird sich doch über den Aufstieg der "Rechten" beklagt. Dabei sage ich nur dieser Aufstieg steigt und fällt nicht mt dieser AfD die hier nur Thema ist. Die neue schöne Rechte ist eben icht die alte hässliche Rechte. Die Afd ist wohl der neuen Rechten zuzuornen. Neu und schön wäre alles nach der Afd. Dieser neuen Bewegung wird man nicht mehr den gleichen Schmutz anhängen können. Es wird nicht mehr so gelingen wie bei der Afd. So meine These warum eine eventuelle AfD-Verbot der neuen schönen Rechten Vorschub gewähren könnte.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

17.07.2020 um 22:20
leopart225
schrieb:
Es wird sich doch über den Aufstieg der "Rechten" beklagt. Dabei sage ich nur dieser Aufstieg steigt und fällt nicht mt dieser AfD die hier nur Thema ist. Die neue schöne Rechte ist eben icht die alte hässliche Rechte. Die Afd ist wohl der neuen Rechten zuzuornen. Neu und schön wäre alles nach der Afd. Dieser neuen Bewegung wird man nicht mehr den gleichen Schmutz anhängen können. Es wird nicht mehr so gelingen wie bei der Afd. So meine These warum eine eventuelle AfD-Verbot der neuen schönen Rechten Vorschub gewähren könnte.
Eine "neue, schöne Rechte" lässt sich in Deutschland nicht aufbauen, ohne zumindest zum Teil Personal aus der AfD zu übernehmen. Und inhaltlich gleichen sich stramm Rechte rund um den Globus in einer verblüffenden Art und Weise, nämlich in der fehlenden Akzeptanz bis hin zum blanken Hass gegenüber gewissen Ethnien, Religionen und Minderheiten. Ohne geht es schlicht nicht. Von daher werden die Angriffs- und Kritikpunkte gegenüber die stramm Rechten stets bestehen bleiben.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

17.07.2020 um 22:22
@balumpa

Und im Übrigen wüsste ich auch nicht, was daran "schön" sein soll.
Hass macht hässlich, egal wie er verpackt wird.


melden
leopart225
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

17.07.2020 um 22:30
balumpa
schrieb:
er fehlenden Akzeptanz bis hin zum blanken Hass gegenüber gewissen Ethnien, Religionen und
Wenn du es nicht akzeptieren kannst, dass jemand eine andere (rechte) Sichtweise hat. Wie kannst du dann ernsthaft behaupten tolerant zu sein gegenuber allen Religionen?


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

17.07.2020 um 22:35
leopart225
schrieb:
Wenn du es nicht mal akzeptieren kannst, dass jemand eine andere (rechte) Sichtweise hat. Wie kannst du dann ernsthaft behaupten tolerant zu sein gegenuber allen Religionen?
Ich akzeptiere deine Sichtweise (ändern kann ich sie sowieso nicht), aber ich teile sie nicht. Wo ist das Problem? Ich sehe übrigens Religionen generell kritisch und bin deswegen auch schon vor Jahren aus der Kirche ausgetreten.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

17.07.2020 um 22:37
Landluft
schrieb:
Immerhin ehrlich. Wem die AfD - trotz ihres offenkundigen Rechtsextremismus und ihrer vielfach dokumentierten Verfassungsfeindlichkeit - "zu soft" ist, qualifiziert sich für einen Besuch vom Verfassungsschutz, bei dem man nur hoffen kann, dass die Beamten genau hinschauen und nicht zu zimperlich vorgehen.
Welche andere Partei soll es dann sein ? Eine neue NPD ?
leopart225
schrieb:
der schönen Rechten.
Und die "Schönen" sagen dann vielleicht folgendes, ein Zitat vom Literaturwissenschaftler Hans Meyer:
So wenn Mayer etwa vom Judenhass nach Auschwitz schreibt: „Wer den ,Zionismus‘ angreift, aber beileibe nichts gegen die ,Juden‘ sagen möchte, macht sich und anderen etwas vor. Der Staat Israel ist ein Judenstaat.
Quelle: https://www.tagesspiegel.de/kultur/gleich-und-gleich/816544.html


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

17.07.2020 um 22:44
leopart225
schrieb:
Schon mal was von Meinungsfreiheit gehört?
Soft?

Schon mal was von der Freiheitlich Demokratischen Grundordnung gehoert?

Wenn nicht, dann bitte nachlesen.
Wenn ja, dann bitte nicht wundern wenn der Verfassungsschutz diskret Interesse an Dir bekunden sollte....


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

17.07.2020 um 22:47
leopart225
schrieb:
Wenn du es nicht akzeptieren kannst, dass jemand eine andere (rechte) Sichtweise hat. Wie kannst du dann ernsthaft behaupten tolerant zu sein gegenuber allen Religionen?
Antisemitismus und Ausländerfeindlichkeit sind keine Meinung.
leopart225
schrieb:
Neu und schön wäre alles nach der Afd. Dieser neuen Bewegung wird man nicht mehr den gleichen Schmutz anhängen können. Es wird nicht mehr so gelingen wie bei der Afd. So meine These warum eine eventuelle AfD-Verbot der neuen schönen Rechten Vorschub gewähren könnte.
Wer soll denn diese "Bewegung" anführen ? Ein Höcke, ein Kalbitz oder kommt ein neuer Führer ?!

Ja wer denn ? Ein Horst Mahler ? Oder diese Figur


Hitler-Polizisten
Dortmund: Holland-Hitler auf Nazi-Demo
Bereits seit 2001 gerät er regelmäßig in die Schlagzeilen. Damals lief er erstmalig verkleidet als Hitler-Double bei einer rechtsradikalen Demo in Kerkrade mit. Wobei seine politische Karriere mehr als holprig verlief: 2002 flog er aus der Partei „Niederländischer Volksbund“, weil er bei den Kommunalwahlen nur 0,2 Prozent der Stimmen holte.
Quelle:
https://www.derwesten.de/staedte/dortmund/dortmund-holland-hitler-auf-nazi-demo-sorgt-fuer-irritationen-id224472541.html


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

17.07.2020 um 23:13
leopart225
schrieb:
die afd ist mir auch zu soft
Ja, wenn dir das zu soft ist
In seinem Buch Nie zweimal in denselben Fluss, das Mitte 2018 erschien, beschwört Höcke einen "Volkstod durch den Bevölkerungsaustausch" und damit die zentrale Verschwörungstheorie der Neuen Rechten um Götz Kubitschek und die Identitären. Als zentrales Ziel seiner Partei fordert Höcke eine Säuberung Deutschlands von "kulturfremden" Menschen. Darunter versteht er, in aller Pauschalität, Asiaten und Afrikaner. Höcke schreibt: "Neben dem Schutz unserer nationalen und europäischen Außengrenzen wird ein groß angelegtes Remigrationsprojekt notwendig sein." Er will also Millionen Bürger aus dem Land verbannen.

Dieses "Remigrationsprojekt", so schreibt es Höcke, sei wohl nur mit Gewalt zu schaffen: "In der erhofften Wendephase", (offenkundig meint er einen Machtantritt der AfD), "stünden uns harte Zeiten bevor, denn umso länger ein Patient die drängende Operation verweigert, desto härter werden zwangsläufig die erforderlichen Schnitte werden, wenn sonst nichts mehr hilft." Und: "Vor allem eine neue politische Führung wird dann schwere moralische Spannungen auszuhalten haben: Sie ist den Interessen der autochthonen Bevölkerung verpflichtet und muss aller Voraussicht nach Maßnahmen ergreifen, die ihrem eigentlichen moralischen Empfinden zuwiderlaufen." Man werde – so heißt es bei Höcke weiter wörtlich –, "so fürchte ich, nicht um eine Politik der 'wohltemperierten Grausamkeit' herumkommen.

...

In seinem Buch stellt Höcke auch fest, dass "wir leider ein paar Volksteile verlieren werden, die zu schwach oder nicht willens sind" mitzumachen." Er denke an einen "Aderlass". Diejenigen Deutschen, die seinen politischen Zielen nicht zustimmten, würden aus seinem Deutschland ausgeschlossen werden. Er trete für die Reinigung Deutschlands ein. Mit "starkem Besen" sollten eine "feste Hand" und ein "Zuchtmeister" den "Saustall ausmisten".
https://www.zeit.de/politik/deutschland/2019-10/rechtsextremismus-bjoern-hoecke-afd-fluegel-rechte-gewalt-faschismus

wie stellst du dir denn die Steigerung dessen vor? @leopart225 Erläutere mal.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

18.07.2020 um 01:54
@leopart225
Bevor es ausufert: können wir erstmal diskutieren, wie eine schöne Rechte von Dir definiert wird, bevor jeder verbal um sich schlägt? Ich denke es tut der Diskussion gut, wenn Du das definierst, damit man darauf eingehen kann , bevor jeder für sich bewertet, was Du damit meinen könntest.


melden
349 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt