Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wie geht es weiter mit der AfD?

70.754 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Familie, Wahlen, Partei ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Wie geht es weiter mit der AfD?

Wie geht es weiter mit der AfD?

27.01.2021 um 19:20
Der Name "Freiheit2023" wirkt irgendwie nicht so ansprechend auf mich. Mit dem Jahr ist es auch wenig zeitlos klingend :D

Aber man darf gespannt sein. Mir wäre so etwas ggf. lieber bzw. ein geringeres Übel als die "Ladig-Fraktion".

Manchmal ist "nicht ganz so schlimm" eben irgendwie auch "besser" und ich mutmaße, dieses neue Konstrukt wird nicht in die gleiche Richtung laufen wie die AfD.

Andernfalls könnte man es ja auch gleich lassen und zu den Blauen gehen.


2x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

27.01.2021 um 19:27
@Warden
Im Artikel selbst heißt es man wolle CDU/CSU Leute, FDPler und AfDler ansprechen, ganz gewiss klingt das nicht nach extrem rechts, nicht mal nach radikal rechts.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

27.01.2021 um 19:38
@Anti_Venom
Also wer in Deutschland von einem "sozialistische[n] Partei-Establishment" fantasiert, der scheint bestenfalls nicht ganz zurechnungsfähig zu sein.


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

27.01.2021 um 19:46
Zitat von paranomalparanomal schrieb:Also wer in Deutschland von einem "sozialistische[n] Partei-Establishment" fantasiert, der scheint bestenfalls nicht ganz zurechnungsfähig zu sein
Populisten vom Feinsten. Haben die der eigenen Partei Sozialismus unterstellt?


2x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

27.01.2021 um 19:52
Zitat von Anti_VenomAnti_Venom schrieb:Haben die der eigenen Partei Sozialismus unterstellt?
Aus dem Zusammemhang lässt sich nicht 100%ig sagen, ob sich das Zitat auf die Unionsparteien oder die gesamte deutsche Parteienlandschaft bezieht. Der Kontext der Laschet-Wahl lässt aber auf ersteres schließen (was das ganze sogar noch hirnrissiger macht).


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

27.01.2021 um 20:29
Zitat von WardenWarden schrieb:Aber man darf gespannt sein.
Da hast du dann so Vertreter wie die Erika Steinbach und den Max Otte und die Nähe zur AfD ist dann wieder perfekt.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

28.01.2021 um 17:05
Zitat von WardenWarden schrieb:Manchmal ist "nicht ganz so schlimm" eben irgendwie auch "besser" und ich mutmaße, dieses neue Konstrukt wird nicht in die gleiche Richtung laufen wie die AfD.
Die AfD scheint manchmal sogar zu meinen, sie wäre gar nicht die AfD.
Vielleicht beliebt es der AfD, manchmal zu spaßen?
Die AfD Brandenburg stellt den Rechtsextremisten Kalbitz für ein Kontrollgremium auf, welches das Landesamt für Verfassungsschutz Brandenburg kontrollieren soll.
Bei der Sitzung selbst zog sie ihn jedoch kurzfristig zurück und schlug stattdessen den Abgeordneten Felix Teichner vor. Er fiel mit 55 Gegenstimmen und 20 Dafürstimmen im Parlament durch, wie alle bisherigen AfD-Abgeordneten, die die Fraktion für den Posten vorgeschlagen hatte.

Nach SPIEGEL-Informationen will die AfD in Brandenburg aber weiter an dem Plan festhalten, Kalbitz aufzustellen. Wenn alle Mitglieder in der Fraktion durchgefallen sind, will man vor ein Gericht ziehen und den Platz juristisch einfordern.
Quelle: https://www.spiegel.de/politik/deutschland/brandenburg-afd-fraktion-stellt-andreas-kalbitz-fuer-kontrollgremium-auf-a-c7b7e6de-a7b7-4c25-8b8a-6107966fbd4e



melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

28.01.2021 um 21:37
Zitat von Anti_VenomAnti_Venom schrieb:Allgemein kann man wohl nun sagen, dass die AfD nicht mehr an das rankommen wird was unsere Rechtspopulisten in Österreich, die FPÖ erreicht haben/hat.
Die FPÖ bewegt sich schon sehr weit am rechten Rand. Was mich auch fasziniert, sind die ständigen Skandale in der Alpenrepublik. Da geht es hier ja richtig gesittet zu - oder man stellt sich nicht so dämlich an.
Zitat von tudirnixtudirnix schrieb:Höcke bleibt, wer immer auch ihn da schützt
Wird vom Gauleiter geschützt.
Zitat von Anti_VenomAnti_Venom schrieb:Haben die der eigenen Partei Sozialismus unterstellt?
Der Flügel betont doch immer den sozialen Teil, der vor allem im Osten ankommen soll. Gerade den Konservativen aus den Gründerjahren ist das ein Dorn im Auge. Marktradikalismus wollte man eher.

Daher ist der Schritt mit "Freiheit2023" logisch. Wiederzurück zur alten Debatte: Euro weg, Sozialsysteme schleifen, mehr Reichtum für wenige.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

31.01.2021 um 09:34
Klaus Herrmann, Landessprecher der hessischen AfD, teilte der Frankfurter Rundschau auf Nachfrage mit, der Landesvorstand habe sofort die Annullierung von Wenzels Parteimitgliedschaft beschlossen, nachdem dessen Aktivitäten am Montag erstmals bekanntgeworden seien. Blood and Honour stehe auf einer Unvereinbarkeitsliste der AfD, Wenzel hätte daher eigentlich nie Mitglied der AfD werden können. Dass er dennoch Mitgliedsrechte ausgeübt habe, sei auf „seine Täuschungshandlung der AfD gegenüber zurückzuführen“, so Herrmann.
Quelle: https://www.fr.de/rhein-main/hessen-christian-wenzel-neonazi-anfuehrer-kandidatur-afd-kommunalwahl-kassel-90180297.html
Hauptsache ist und bleibt:
Auf dem Wahlzettel im Landkreis Kassel wird Christian Wenzel bei der Kommunalwahl im März wohl trotzdem stehen.
Quelle: https://www.fr.de/rhein-main/hessen-christian-wenzel-neonazi-anfuehrer-kandidatur-afd-kommunalwahl-kassel-90180297.html
Also entsteht der rechtsextremen Sache kein Schaden!
Das dürfte doch das Wichtigste für die AfD sein!


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

31.01.2021 um 15:34
Die AfD möchte so gern bürgerlich sein,
doch ohne Liberale geht das schlecht.
In der Hayek-Gesellschaft zeigt sich exemplarisch, wie schwer sich Liberale mit der neuen Rechten tun: Klare Kante zeigen – oder doch Bündnisse schmieden gegen links?

Das Votum des Hayek-Stiftungsrats fiel mit fünf zu eins Stimmen zwar eindeutig aus. Es ist aber für die Hayek-Gesellschaft nicht bindend. Dort gibt es keine Mehrheit für eine klare Kante gegenüber der AfD
Quelle: https://www.spiegel.de/wirtschaft/afd-streit-zerreisst-liberale-hayek-gesellschaft-a-cee3c3af-41ff-4214-8223-bfce080825fe
Erinnert sei an Thomas Kemmerich, dessen Regierungsmannschaft abhanden gekommen oder vergessen worden war.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

31.01.2021 um 23:26
@eckhart
@tudirnix
@paranomal
@Warden
@Rambaldi

24951964-4078a0d9-1615-4749-971e-19d4cae
Kontrahenten: Christian Wenzel (links), der sich als ehemaliger Rechtsextremist bezeichnet, tritt für die AfD bei der Kreistagswahl an. Florian Kohlweg hatte ihn per Whatsapp-Nachricht gefragt, ob er dazu bereit wäre.
https://www.hna.de/kassel/kassel-afd-kommunalwahl-neonazi-kandidat-skandal-vorwurf-partei-90185852.html

Wenn man als Partei niemand anders aufstellen kann, als einen Neonazi-Zausel-Bart ?!

Das sagt alles über diese Partei aus !


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

01.02.2021 um 00:30
@eckhart
@tudirnix
@paranomal
@Anti_Venom
@Warden
@peekaboo
@Rambaldi
@Spitzberger
Achtsegel
@chtsegel
·
29. Okt. 2018
Antwort an @chtsegel
Dieser Kommentar zum Thema deutsche Geschichte (im Bezugs-Posting ging es um eine Rotarmistin) lässt die Interpretation zu, dass sich Walter einen anderen Ausgang des 2. Weltkriegs wünscht. 6/x


DqrLMGUXgAIYBwS
https://www.fnp.de/rhein-main/landtagsabgeordnete-alexandra-walter-facebook-10517165.html


Bei solch einer Aussage von "Fr."Walter weiß man nicht, ob man entsetzt sein soll oder unfreiwillig lachen soll ?!

Und zu Vorträgen dieses Herrn geht sie auch gern:
Walter hatte unter anderem Vorträge des verurteilen Kriegsverbrechers Dries Coolens besucht – zumindest schreibt dies die Politikerin in einem entsprechenden Facebook-Eintrag, in dem sie ihn außerdem einen „tollen Menschen“ nennt.
https://www.fnp.de/hessen/alexandra-walter-landrat-schaltet-sich-10552340.html


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

01.02.2021 um 09:27
Wie unter anderem die Welt meldet, sind nach einer Studie der Bertelsmann-Stiftung 29 Prozent der AfD-Wähler klar rechtsextrem eingestellt. Der zweitgrößten Anteil an rechtsextremen Wählern haben demnach CDU und CSU mit sechs Prozent. Der Studie zufolge liegt der Anteil derer, die ein geschlossen rechtsextremes Weltbild vertreten, insgesamt bei 7,7 Prozent.


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

01.02.2021 um 09:28
@che71

^ Klassiker, klingt wie Dolchstosslegende Reloaded.

Klar, Spionage hat immer einen Anteil, mal mehr oder weniger. Ich denke aber, dass unabhängig davon klar sein sollte, dass der Krieg nicht zu gewinnen war.

Das ist reine Mathematik. Viele gegen noch mehr. Selbst mit den ganzen Freiwilligenverbänden. Ich hörte ja schon oft, dass allein Russland eine harte Nuss gewesen wäre da nachrückende sibirische Verbände ihr Übriges getan hätten.

Dazu rechnet man jetzt alle anderen Alliierten.

Aber das ist nebensächlich, viel offenkundiger oder befremdliche mr ist ja die Implikation hinter ihrem Post.

Dass sie mental dem Ausgang nachtrauert und wie festgestellt, eben ein anderes Ende wollte. Da kann man ihr eine Sympathie zum Nationalsozialismus unterstellen, denke. "Feindliches Weib" und andere Ausdrücke stützen das Bild.

Jetzt mal ganz ehrlich, wenn mein Land widerwillig besetzt wird und ich durch Kooperation mit anderen Kriegsparteien Abhilfe schaffen kann, würde ich das auch erwägen. Und die "Dame" in einer anderen Konstellation (möge sie DE betreffen) sicherlich auch. "Feindliches Weib" in dem Kontext abfällig zu nutzen ist schon ein bisschen hanebüchen.

Aber genug davon, noch mehr irritiert mich immer wieder, wie Leute mental noch in der Zeit so verbittert feststecken.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

01.02.2021 um 11:39
@Landluft
Tolle Studie, ich hätte gerne gewusst was die richtige Antwort auf diese Frage wäre:
Um rechtsextreme Einstellungen zu messen, waren die 10.055 Teilnehmer der Umfrage aufgefordert worden, sich zu Aussagen wie „Wir sollten einen Führer haben, der Deutschland zum Wohle aller mit starker Hand regiert“
Das beschreibt zum Beispiel den Söder am besten.
Zitat von LandluftLandluft schrieb:Der zweitgrößten Anteil an rechtsextremen Wählern haben demnach CDU und CSU mit sechs Prozent. Der Studie zufolge liegt der Anteil derer, die ein geschlossen rechtsextremes Weltbild vertreten, insgesamt bei 7,7 Prozent.
Das klingt so als würde man in jedem Supermarkt 1-2 rechtsextremen Nazis treffen...ich denke die Wasserprobe hätte eine höhere Genauigkeit als diese Studie.


2x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

01.02.2021 um 12:04
Zitat von abahatschiabahatschi schrieb:Das beschreibt zum Beispiel den Söder am besten.
Die Beschreibung passt finde ich überhaupt nicht zu ihm. Sie passt m.E. eher zu einem Höcke, zu einer Weidel, zum Gauland, Kubitschek, Poggenburg, Kalbitz usw.
Zitat von abahatschiabahatschi schrieb:Das klingt so als würde man in jedem Supermarkt 1-2 rechtsextremen Nazis treffen
Nicht in jedem Supermarkt und nicht zu jeder Zeit. Aber ich denke so in etwa kommt das schon hin. Nazis von Heute sehen ja auch nicht mehr aus wie damals, so mit Glatze, Bomberjacke und Springerstiefel. Rechtsextreme kommen mMn heutzutage eher in einem bürgerlichen Gewand daher, wie die Wölfe im Schafspelz.


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

01.02.2021 um 12:12
Zitat von peekaboopeekaboo schrieb:Nazis von Heute sehen ja auch nicht mehr aus wie damals, so mit Glatze, Bomberjacke und Springerstiefel.
Ich verstehe nicht was Kleidung mit dem Thema zu tun hat, hat jemand behauptet dass man sie daran erkennt? Ich nicht.
Zitat von peekaboopeekaboo schrieb:Nicht in jedem Supermarkt und nicht zu jeder Zeit. Aber ich denke so in etwa kommt das schon hin.
? nicht immer, aber schon?


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

01.02.2021 um 12:23
Zitat von abahatschiabahatschi schrieb:Das klingt so als würde man in jedem Supermarkt 1-2 rechtsextremen Nazis treffen.
Wir können ja mal überschlagen:

AFD-Zweitstimmen bei der letzten BTW: ca. 5.800.000
x 0.29 = 1.682.000

CDU/CSU-Zweitstimmen: ca. 15.200.000
x 0.06 = 912.000

In der Summe also 2.55 Millionen, etwa.

(Quelle: https://www.wahlrecht.de/news/2017/bundestagswahl-2017.html)

In Deutschland gibt es ca. 67. Mion Erwachsene (Quelle: https://www.bpb.de/nachschlagen/zahlen-und-fakten/soziale-situation-in-deutschland/61538/altersgruppen)

Nach dieser Rechnung wären also knapp 4% der Erwachsenen rechtsradikal, oder anders ausgedrückt jeder 25. In jedem Linienbus oder Straßenbahnwagen also 2-3 Nazis.


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

01.02.2021 um 12:28
Zitat von bgeowehbgeoweh schrieb:Nach dieser Rechnung wären also knapp 4% der Erwachsenen rechtsradikal, oder anders ausgedrückt jeder 25. In jedem Linienbus oder Straßenbahnwagen also 2-3 Nazis.
Und in Bayern wäre lokal die Konzentration noch höher. Ich denke Söder sollte zurücktreten, er ist mit rechtsradikaler Hilfe MP geworden und das müsste rückgängig gemacht werden.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

01.02.2021 um 12:37
@abahatschi

Hier ist übrigens der Bericht zur Umfrage. https://www.bertelsmann-stiftung.de/fileadmin/files/BSt/Publikationen/GrauePublikationen/ZD_Einwurf_1_2021.pdf

Die 6% "Manifest Rechtsextreme" bei CDU/CSU relativieren sich ein bisschen dadurch, dass auch bei FDP und der LINKEN 5% "Manifest Rechtsextreme" zu finden sein sollen, bei der SPD 4% (Seite 3). Wie man dazu kommt, der LINKEN, SPD, CDU noch jeweils an die 15%, der FDP gar über 20% "Latent Rechtsextreme" zu attestieren? Weiß ich nicht...

Interessant hingegen Seite 5: mehr Wähler der LINKEN und der SPD (jeweils 4%) befürworten "manifest" eine explizit rechtsgerichtete Diktatur als das Wähler der CDU/CSU tun, während eine "manifeste" Verharmlosung des Nationalsozialismus bei allen Parteien außer der AFD faktisch nicht vorhanden ist...

Auf Seite 7 finden wir noch heraus, dass die SPD sowohl "manifest" als auch "latent" sozialdarwinistischere Wähler hat als die FDP, das ist dann aber auch schon egal :D


2x zitiertmelden