Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wie geht es weiter mit der AfD?

70.635 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Familie, Wahlen, Partei ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Wie geht es weiter mit der AfD?

Wie geht es weiter mit der AfD?

31.03.2021 um 09:10
Zitat von WardenWarden schrieb:Mein Kurzfazit: Ganz untern Teppich kehren kann schiefgehen. Kritischer Diskurs gehört dazu. Alles andere kann jenen in die Karten spielen.
Nein, niemand sollte die AfD und ihre braunen Kameraden unter den Teppich kehren. Dazu reicht es aber in meinen Augen, über ihre Positionen zu sprechen und darzulegen, was dahinter steckt. Dafür muss aber niemandem im Fernsehen oder sonstwo eine Bühne geboten werden, denn das "sich selbst entlarven"-Lassen klappt nur, wenn man Gestalten wie Reil plappern lässt, aber nicht bei rhetorisch geschulten Parteikadern.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

31.03.2021 um 10:21
Zitat von plankeplanke schrieb:Aber auf welcher Grundlage heutzutage, in denen man sich noch nicht mal sicher sein kann, ob man mit heutigen 40 Jahren,l überhaupt noch später Rente bekommt... UMPF!!!!
Was hat das jetzt damit zu tun ob man Faschisten eine Plattform bietet oder nicht?
Zitat von plankeplanke schrieb:aber wie lässt man "den Freunden" trotzdem ihre "Freiheit", so dass sie glauben sie wären nicht gefangen?
Das ist doch das grosse Rätsel der Geschichte. Oder?
Ähm, ne. Das ist eher ein imaginäres Problem das in den letzten Jahren in rechten Kreisen diskutiert wird. Die Stellen sich doch so gern in die Opfer Rolle.
Political Correctness Unsinn von Leuten die es unfair finden mit den Konsequenzen ihrer Handlungen und Aussagen leben zu müssen.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

31.03.2021 um 10:25
Zitat von shionoroshionoro schrieb:WEnn ich mir ansehe, was noch im Mainstream in den 90ern Salonfähig war, auch von hochrangigen politikern, dann sehe ich, dass sich einiges zum besseren geändert hat.
Also jemand wie Trump oder eine Partei wie die AfD wären in den 90ern nicht salonfähig gewesen.
Heute sind sie es. Naja, vielleicht nicht "salonfähig" aber doch trauen sich diese Leute deutlich mehr als vor 30 Jahren.


2x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

31.03.2021 um 10:33
Zitat von GrouchoGroucho schrieb:Also jemand wie Trump oder eine Partei wie die AfD wären in den 90ern nicht salonfähig gewesen.
Wobei einige der AfD-Positionen früher vermutlich von CSU- oder CDU-Politikern vertreten wurden. Wenn ich da noch zu Beginn der AIDS-Epidemie an einige Aussagen von CSU-Politikern denke. Angeblich hat der damalige bayrische Kultusminister Zehetmaier damals verlauten lassen, dass Homosexualität in den "Randbereich der Entartung" gehöre. Eine Wortwahl, die man selbst bei der AfD wahrscheinlich höchstens in den Kreisen des "Flügels" zu hören bekommen dürfte.

Und auch das Thema Asyl und Flüchtlinge wurde damals von den Unionsparteien beackert. Aussprüche wie "Kinder statt Inder" wurden damals noch von Politikern wie Jürgen Rüttgers (CDU) zum Besten gegeben.


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

31.03.2021 um 10:37
Zitat von martenotmartenot schrieb:Angeblich hat der damalige bayrische Kultusminister Zehetmaier damals verlauten lassen, dass Homosexualität in den "Randbereich der Entartung" gehöre.
Keine Ahnung, ob das stimmt, aber so eine Äußerung hätte auch schon in den 90ern Empörung ausgelöst.


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

31.03.2021 um 10:39
Zitat von GrouchoGroucho schrieb:Keine Ahnung, ob das stimmt,
Steht zumindest so in einem alten Artikel der Süddeutschen Zeitung.
https://www.sueddeutsche.de/bayern/massnahmenkatalog-gegen-hiv-als-die-csu-in-den-krieg-gegen-aids-zog-1.1292107

Und ich erinnere mich selbst noch gut an ähnliche Tendenzen. Auch der CSU-Politiker Gauweiler war damals geradezu berüchtigt für ähnliche Tendenzen.


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

31.03.2021 um 10:41
Zitat von martenotmartenot schrieb:Auch der CSU-Politiker Gauweiler war damals geradezu berüchtigt für ähnliche Tendenzen.
Ja, und außerhalb Bayerns haben diese Typen und ihre Aussagen Empörung ausgelöst.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

31.03.2021 um 11:58
@1.21Gigawatt

Wer Rechtspopulismus mit Faschismus vermischt, der macht schon mal einen schweren Fehler. Aber man kann natürlich weiter eine Drama und Fatalismus draus machen. So machen es manche Blauen halt mit den Grünen indem sie sagen Grünenwähler sind Pädophile oder vulgär gesagt Kinderficker. Nur klappt so ein Mist halt als Schreckgespenst nicht so ganz.

Wem willst du nun keine Plattform bieten, den Rechtspopulisten oder den tatsächlichen Rechtsextremisten?


2x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

31.03.2021 um 12:15
@Anti_Venom
Zitat von Anti_VenomAnti_Venom schrieb:Wer Rechtspopulismus mit Faschismus vermischt, der macht schon mal einen schweren Fehler.
Das denke ich nicht. Der Rechtspopulismus ist nur der Faschismus in den Kinderschuhen.


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

31.03.2021 um 12:30
Zitat von 1.21Gigawatt1.21Gigawatt schrieb:Das denke ich nicht. Der Rechtspopulismus ist nur der Faschismus in den Kinderschuhen.
Für Linksradikale, Linksextremisten und Linksterroristen. Aber für die fängt Faschismus schon im linken Spektrum an teilweise. Dieselben Gestalten sind das die für den Aufstieg des Rechtspopulismus mitverantwortlich sind. Deutschland auch, aber im Rest Europas haben sich solche Umgangsstrategien als besonders dumm herausgestellt.


2x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

31.03.2021 um 12:33
Zitat von Anti_VenomAnti_Venom schrieb:Dieselben Gestalten sind das die für den Aufstieg des Rechtspopulismus mitverantwortlich sind.
Stimmt, es sind immer "die anderen" schuld.... Habe ich schon allzu oft gelesen und gehört. Dann kann man ja umgekehrt auch getrost sagen, dass die rechtspopulistischen Gestalten für den Aufstieg der Grünen mitverantwortlich sind. Und für die fängt die Antifa zum Teil schon in der CDU an....


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

31.03.2021 um 12:35
Zitat von Anti_VenomAnti_Venom schrieb:Für Linksradikale, Linksextremisten und Linksterroristen.
Nein. Einfach nein. Er ist es einfach.
Zitat von Anti_VenomAnti_Venom schrieb:Dieselben Gestalten sind das die für den Aufstieg des Rechtspopulismus mitverantwortlich sind. Deutschland auch, aber im Rest Europas haben sich solche Umgangsstrategien als besonders dumm herausgestellt.
Uuuiih, und jetzt sind auch noch die Linken, ach was, ALLE Anderen schuld, daß es Rechte gibt, soso.


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

31.03.2021 um 12:43
Zitat von martenotmartenot schrieb:Stimmt, es sind immer "die anderen" schuld
Mitverantwortlich, nicht verantwortlich. Muss man schon lesen.
Zitat von martenotmartenot schrieb:Dann kann man ja umgekehrt auch getrost sagen, dass die rechtspopulistischen Gestalten für den Aufstieg der Grünen mitverantwortlich sind.
Was ja Blödsinn ist. Die Grünen profitierten viel mehr von FFF Hype und Klimakrise als von der AfD oder in Rest Europas.
Zitat von martenotmartenot schrieb:Und für die fängt die Antifa zum Teil schon in der CDU an....
Stimmt und das ist halt auch Blödsinn. Antifa Gruppen und CDU haben kein gutes Verhältnis zueinander. Was sich da irgendwelche AfD Fanboys zusammenreimen ist halt blödes Geschwätz.
Zitat von sidnewsidnew schrieb:Nein. Einfach nein. Er ist es einfach.
Ja, für Hardcore Linke halt. Auf die sollte man aber sowieso nicht hören. Ihre Prophezeiungen und sonstiger Müll haben sich nicht gerade mal als sonderlich wahr und effektiv herausgestellt, zumindest in vielen Teilen Europas.
Zitat von sidnewsidnew schrieb:Uuuiih, und jetzt sind auch noch die Linken, ach was, ALLE Anderen schuld, daß es Rechte gibt, soso.
Auch für dich gilt die obere Aussage.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

31.03.2021 um 12:48
Ok, das mag jetzt für Einige völlig strange klingen, aber meiner Meinung nach sind rechte Socken für ihr Weltbild ganz allein verantwortlich und nicht fehlende Muttermilch, mangelhafte Gesprächsangebote oder Ähnliches.
Wir reden hier ja in grossen Teilen über "mündige Bürger", Wahlberechtigte ect.
Wer nicht von Rechts wegen unter Kuratel stehen müsste ist irgendwann für sein Handlungen voll verantwortlich zu machen.
Ausreden zu suchen hilft da nicht weiter.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

31.03.2021 um 12:55
@Zyklotrop
Einem rechtsstaatlich legitimierten politischen Gegner das Leben bewusst zur Hölle machen zu wollen, ihm dieselben Rechte zu unterbinden wie den Leuten vom eigenem Lager oder zumindest versuchen ihn an seine Freiheiten zu hindern, ihn als Braunen, Faschisten und sonstigen Dreck zu deklarieren, alles was sie toleriert womöglich zu boykottieren und diese selbst braun zu malen, usw.

Und wir reden hier wahrlich nicht gleich von den Neonazis.

Das spielt und spielte definitiv eine Rolle. In Frankreich, in Deutschland, usw. In Österreich mehr oder weniger denn bei uns war die FPÖ schon längst etabliert.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

31.03.2021 um 12:58
@Anti_Venom
Ich kann den Grund nicht sehen warum erwachsene Menschen von der Verantwortung für ihre Ansichtenund/oder Taten entbunden werden sollten.
Auch nicht warum sie nur in Teilen dafür verantwortlich sein sollten.
Kannst du das mal herausarbeiten?


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

31.03.2021 um 13:00
Zitat von ZyklotropZyklotrop schrieb:Ich kann den Grund nicht sehen warum erwachsene Menschen von der Verantwortung für ihre Ansichtenund/oder Taten entbunden werden sollten.
Ich schrieb doch von Mitverantwortung und nicht alleiniger Verantwortung. Für die Dummheiten von irgendwelchen hardcore rechten Wutbürgern sind sie selbst verantwortlich, keine Frage. (also die Wutbürger)
Zitat von ZyklotropZyklotrop schrieb:Auch nicht warum sie nur in Teilen dafür verantwortlich sein sollten.
Wer nun? ^^ Die Rechtspopulisten oder die Gegner?


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

31.03.2021 um 13:04
Zitat von Anti_VenomAnti_Venom schrieb:Wer nun? ^^ Die Rechtspopulisten oder die Gegner?
Ergibt sich aus dem Zusammenhang. Ich seh da auch wenig Raum für Mitverantwortung. Da lass ich mir den Opferrollenmythos der Rechten gar nicht aufzwingen.
Klar bläst einem auch mal der Wind ins Gesicht, aber was man draus macht bleibt ganz allein die eigene Verantwortung.


Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man schöne Dinge bauen.
Frei nach Goethe


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

31.03.2021 um 13:15
@Zyklotrop
Dinge wie die oben genannten und vorhin gewagte Aussage, dass Rechtspopulismus verkappter Faschismus sei sind halt nicht wegzusehen. Wenn jetzt einer deswegen zum tatsächlichen Faschisten wird, was eine ganz andere Dimension hat als Rechtspopulismus welcher vollkommen demokratisch legitimiert ist im Gegensatz zu Faschismus dann ist es schon was anderes, natürlich ist diese Person verantwortlich für die eigenen Taten. Wobei es komplexer abläuft als hier vereinfacht dargestellt. Mir ging es aber um den Aufstieg des Rechtspopulismus.


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

31.03.2021 um 13:21
Zitat von Anti_VenomAnti_Venom schrieb:Wenn jetzt einer deswegen zum tatsächlichen Faschisten wird...
...bleibt trotzdem selbst dafür verantwortlich.
Zitat von Anti_VenomAnti_Venom schrieb:Mir ging es aber um den Aufstieg des Rechtspopulismus.
Der war wahrscheinlich schon immer da. Gesunken ist die Hürde das auch grossen Menschenmenge bekannt zu machen und gestiegen sicher auch die Schamfreiheit.
Nichts worauf man stolz sein könnte.
Aber davon dass die Gesellschaft den Rechtsextremismus oder Rechtspopulismus zu verantworten hat, darunter zählt auch die Mitverantwortung, halte ich nichts.
Sollen die rechten Socken doch einfach mal kurz den Rücken grade machen und zu ihrem kranken Mist stehen.


1x zitiertmelden