Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wie geht es weiter mit der AfD?

70.754 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Familie, Wahlen, Partei ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Wie geht es weiter mit der AfD?

Wie geht es weiter mit der AfD?

12.02.2020 um 23:38
Zitat von CalligraphieCalligraphie schrieb:Und nun ? Herr Krahwinkel ist ein parteiloser ( sehr erfolgreicher Unternehmer ) der mit seinem Geld machen kann , was er möchte. Und ich kann dir versichern , Herrn Krahwinkel tangiert nicht im geringsten was du davon hälst . Warum ? Weil er es sich leisten kann auf die Werte Meinung , der informierten Öffentlichkeit zu verzichten .
Der Mann wurde uA vom Manager Magazin ausgezeichnet . Er kommentiert seine Spende ansonsten nicht.
Er spendet der AfD eine Großspende!
Der Partei des kleinen Mannes, die nur Kleinspenden annehmen wollte.
Man muss kein Feind von irgendwem sein um mal kurz zu lächeln. :)


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

12.02.2020 um 23:54
@Dete @Calligraphie
Zitat von DeteDete schrieb:Er spendet der AfD eine Großspende!
Der Partei des kleinen Mannes, die nur Kleinspenden annehmen wollte.
Man muss kein Feind von irgendwem sein um mal kurz zu lächeln. :)
Dazu muss man mal in das Programm des Vereins schauen und da findet man genau was?

Das:
1.4 Parteienfinanzierung dem Verfassungsrecht anpassen
Die AfD will die staatliche Parteieninanzierung neu regeln und deutlich
reduzieren. Alle Mittel der Parteieninanzierung sollen entgegen derzeitiger
Praxis der unbeschränkten Kontrolle der Rechnungshöfe unterliegen. Um
Korruption zu vermeiden, wollen wir die Spendenregelung neu ordnen, so
dass eine Beeinflussung der politischen Willensbildung durch Großspender
verhindert wird.
Die Beteiligung von Parteien an Unternehmen, insbesondere
Medienunternehmen, sowie die Annahme von Firmenspenden sollen ganz
verboten werden.
https://www.afd.de/wp-content/uploads/sites/111/2017/08/AfD_kurzprogramm_a4-quer_210717.pdf

Mal abgesehen von der laufenden Spendenaffäre der Weidel und des Meuthen sowie des Reil...


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

13.02.2020 um 08:38
@tudirnix
Und nun ? Was stört dich denn nun wirklich ?
Worum geht es dir ?
Das Thema spenden und deren Affären ist so alt wie die Republik . Die verquickung zwischen Politik und Einfluss finanzstarker Kräfte wie unternehmen usw von außen , zB durch Lobbyismus eine weltweite Praxis .
Jede Partei in Deutschland nutzt jede Möglichkeit ein paar lässige € zu ergattern durch sehr legale Möglichkeiten . Siehe zB standgebühren auf Parteitagen usw. Evtl beschäftigst du dich noch mal eingehend damit was legal und gängige Praxis ist ..

Evtl hilft ja hier nochmal ein überblick , was so gängige Praxis in Deutschland ist und was die Einkünfte der Parteien betrifft
Kaum eine Partei in ihrer Geschichte ist frei von soggn spendenaffären . Und ja , genau deshalb müssen auch solche Affären transparent richterlich bewertet werden .

https://www.tagesschau.de/wirtschaft/union-grossspenden-101~_origin-79ca7d64-926d-4c86-a3ea-1794409e6ddb.html

Sehr aussagekräftig und zeigt auf , wer von wem bekommt und warum es wichtig ist, dass Parteien spenden bekommen .
Da die von dir hier kritisierte Partei Teil der Parteienlandschaft ist, gilt für sie das gleiche. Mit dem einen kl Unterschied , sie sind in keinerlei Regierungsverantwortung . Daher stehen auch in ihrem Programm die Worte " sollen und wollen "
das ist nichts weiter als die Aussage , wir hätten das gerne zukünftig mal so . Wer nicht regiert , der kann so einiges " gerne möchten oder wollen .
Parteiprogramme sind das eine , die Umsetzung das andere. Dazu gerne mal ein Blick in alle anderen Parteiprogramme und ein Abgleich danach mit Realität.
Sie können vieles fordern , erst die Praxis "by Doing " zeigt was aus Vorhaben wird.
Ein bischen mehr Gelassenheit und Sachlichkeit ist angezeigt .
Die Schlagzeile von gestern ist heute der Schnee von gestern .
Keine Partei bzw deren Mitglieder müssen Not leiden . Gerade werden sich wieder alle gemeinsam und einstimmig die Diäten erhöhen . Da gehen alle Hände unisono hoch , nicht eine Enthaltung , Wetten ? Da nimmt man dann gerne alle stimmen aus allen Fraktionen mit .
Bin mal gespannt ob man bei der Diäten Abstimmung demnächst die Stimmen der AFD ablehnt und deshalb auf die Erhöhung komplett verzichtet

Nochmal , alles worüber hier gezetert wird ist gängige Praxis. Freies Unternehmertum, erlaubt freie Verfügung über legal erwirtschafteten Profit . Und wenn ein Unternehmer beschließt sein Vermögen zu spenden ...so what.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

13.02.2020 um 09:00
Zitat von tudirnixtudirnix schrieb:sowie die Annahme von Firmenspenden sollen ganzverboten werden.
Wobei Herr Krahwinkel das ja auch als Privatperson getan hat... oder?

Des Weiteren will die AfD die
Zitat von tudirnixtudirnix schrieb:1.4 Parteienfinanzierung dem Verfassungsrecht anpassen
.

Das heißt jetzt handelt die AfD mit Annahme der Spende noch nach geltendem Recht und gängiger Praxis.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

13.02.2020 um 10:27
Zitat von TroglokratTroglokrat schrieb:Die CDU folglich für Kryptonazis, die noch einigermaßen glaubhaft einen auf "Mitte" machen wollen, die SPD für Rechtsoffene, die gerade dabei sind, ihr letztes bisschen linkes Gewissen abzustreifen, und die Linkspartei für alle noch gänzlich inaktiven rechten Schläfer und U-Boote. Aber zum Glück gibt es die Grünen, an deren Wahl man auch die politisch wahrhaft Gebildeten erkennen kann.
Im Gegensatz zur AfD distanzieren sich die von Dir genannten Parteien aber von ultrarechtem Gedankengut und dulden es nicht, weil sie daraus ihre Mitglieder rekrutieren.
Dein "witziger" Exkurs ist also für die Katz.


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

13.02.2020 um 10:36
Zitat von kleinundgrünkleinundgrün schrieb:Im Gegensatz zur AfD distanzieren sich die von Dir genannten Parteien aber von ultrarechtem Gedankengut und dulden es nicht, weil sie daraus ihre Mitglieder rekrutieren.
Der Zentralrat der Juden stimmt dem offenbar zu!
Dessau-Roßlau (dpa) - Eine von der AfD mitgetragene konservative Minderheitsregierung wäre für den Vizepräsidenten des Zentralrats der Juden in Deutschland ein Anlass auszuwandern. «Wenn das so weit wäre, wäre das ein Grund, Deutschland zu verlassen», sagte Mark Dainow der Deutschen Presse-Agentur in Dessau-Roßlau. Mit Blick auf die Ministerpräsidentenwahl in Thüringen und den Anschlag von Halle sagte er, dass er hoffe, dies seien Weckrufe für die CDU gewesen, niemals mit der AfD zu kooperieren. Dies gelte explizit auch für Sachsen-Anhalt.
https://www.freiepresse.de/nachrichten/deutschland/zentralrat-vize-von-afd-getragene-regierung-nicht-annehmbar-artikel10727930


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

13.02.2020 um 11:43
Weil zu einer Partei auch deren anhängendes "Wahlvolk" gehört. Kann man hier mal wieder gut sehen, wie es in AfD (nahen) Gruppen zugeht, wenn jemand eine andere Meinung besitzt. Mit 14 Jahren wohlgemerkt.
In Nürnberg organisierte der bereits politisch engagierte 14-jährige Adrian T. einen Protest gegen die Wahl in Thüringen. Sein Engagement war für einige Medien der Anlass zur Berichterstattung.

Wie die Recherchgruppe DieInsider berichtet, haben zahlreiche AfD-Politiker*innen den BR-Beitrag über die Demo in Nürnberg und Adrian T. verbreitet. Auch in den AfD(-nahen)-Gruppen wurde der Beitrag massiv verbreitet. Dass ein Jugendlicher (gegen eine Handlung der FDP wohlgemerkt) einen Protest organisiert, reicht für diese offenbar, um ihrem typischen Hass freien Lauf zu lassen:
demo-nuernberg-2-11022020-523x1024Original anzeigen (0,5 MB)
Es hagelt widerliche Beleidigungen (“Dummzucht”; “Rotznase”, “unterbelichteter Sprössling”), man spricht ihm ab, eine eigene Meinung zu haben und wünscht ihm, dass er Opfer von Gewalt wird (“Eine auf’s Maul hauen”, “…die Ausländer werden ihm irgendwann seine Dummheit ausprügeln”, “Der Kleine braucht mal ein paar richtige Watschen”). Noch einmal: Gegen einen 14-jährigen! Weil er eine Demo organisiert hat! Unzählige weitere Belege:
85260833 578230649395415 804598227965627Original anzeigen (0,4 MB)

Und weiteres unter: https://www.volksverpetzer.de/aktuelles/afd-14-adrian/

Da fällt mir eigentlich nichts zu ein, außer das es mit Greta ja nicht anders ist. Da gab es ja auch Vergewaltigungswünsche, aus genau der selben Ecke.

Und all das passiert im Schatten der AfD, die m.M.n. eine solche Verrohung überhaupt erst ermöglichte. Es trägt Früchte, dass die Grenzen des sagbaren weit weit verschoben wurden. Und wenn man sieht, dass nichtmal mehr vor Kindern halt gemacht wird, kann man sich ausmalen, wie die Politik gegen Erwachsene aussieht, die nicht einer Meinung mit der AfD sind. In Mein Kampf, wurde all das.. ach nee, das war falsch. Höcke hat ja schon durchklingen lassen was passiert, würde die AfD an die Macht kommen.


2x zitiert1x verlinktmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

13.02.2020 um 12:07
Zitat von bone02943bone02943 schrieb:Weil zu einer Partei auch deren anhängendes "Wahlvolk" gehört. Kann man hier mal wieder gut sehen, wie es in AfD (nahen) Gruppen zugeht, wenn jemand eine andere Meinung besitzt. Mit 14 Jahren wohlgemerkt.
Zitat von bone02943bone02943 schrieb:Da fällt mir eigentlich nichts zu ein, außer das es mit Greta ja nicht anders ist. Da gab es ja auch Vergewaltigungswünsche, aus genau der selben Ecke
Und wenn man sich so ansieht, welches Klientel sich von der AfD vertreten lässt, dann möchte ich in keinem Land leben, in dem eine solche Partei irgedendetwas zu melden hat.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

13.02.2020 um 12:40
Ein schönes Beispiel für die Prinzipientreue der selbsternannten Partei für Recht und Ordnung zeigt sich gerade in der bayrischen Gemeinde Vaterstetten: Dort hat der AfD-Gemeinderat Manfred Schmidt offenbar Sorge gehabt, nicht genügend Kandidaten für die anstehende Kommunalwahl finden zu können, und hat, wie der Merkur meldet, auch Menschen gegen ihren Willen auf die Kandidatenliste gesetzt, darunter einen Alzheimer-Patienten und eine 96-jährige Frau. Veröffentlicht wurde die Liste zudem erst, als für eine Kandidaten bereits die Frist abgelaufen war, sich noch rechtzeitig streichen zu lassen.

Dieses Verhalten ist inzwischen jedoch auch seinen Parteikameraden zu dubios geworden: Laut Süddeutscher Zeitung rät die Bezirksführung der Blaubraunen davon ab, ihren Kandidaten zu wählen, und fordert ihn auf, im Falle der Wahl sein Mandat nicht anzunehmen.

Nur ein kleiner Vorgeschmack auf das, was uns blüht, wenn das rechtsextreme Lumpenpack jemals Verantwortung erhalten sollte.


2x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

13.02.2020 um 22:29
https://www.3sat.de/gesellschaft/politik-und-gesellschaft/europa-die-folgen-der-angst-104.html
Eine Konsequenz ist das Erstarken rechter Parteien. Heute sitzen in 26 europäischen Nationalparlamenten Rechtspopulisten, in zwei Staaten regieren sie sogar alleine. Gewalt gegen Minderheiten ist in der Mitte der Gesellschaft angekommen und bedroht diese.

Denn Hass schürt Hass. Der Film zeigt, wie Muslime und Migranten zu Feindbildern gemacht werden. In Italien etwa sieht man, was passiert, wenn Rechte an die Macht kommen: Minderheiten werden vertrieben und entmenschlicht. Extremismus-Experte Matthias Quent erläutert die Gefahren des Rechtspopulismus für die europäische Demokratie.
https://www.3sat.de/gesellschaft/politik-und-gesellschaft/europa-die-folgen-der-angst-104.html

Diese Dokumentation zeigt den Einfluss von AFD und deren europäischen Ableger und die Entwicklung in den einzelnen Ländern.
Zitat von LandluftLandluft schrieb:Ein schönes Beispiel für die Prinzipientreue der selbsternannten Partei für Recht und Ordnung zeigt sich gerade in der bayrischen Gemeinde Vaterstetten: Dort hat der AfD-Gemeinderat Manfred Schmidt offenbar Sorge gehabt, nicht genügend Kandidaten für die anstehende Kommunalwahl finden zu können, und hat, wie der Merkur meldet, auch Menschen gegen ihren Willen auf die Kandidatenliste gesetzt, darunter einen Alzheimer-Patienten und eine 96-jährige Frau. Veröffentlicht wurde die Liste zudem erst, als für eine Kandidaten bereits die Frist abgelaufen war, sich noch rechtzeitig streichen zu lassen.
Das ist ja auch eine Lachnummer, man kann es kaum glauben, das von der AFD jemand glaubt mit so einer Scharade durchzukommen.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

13.02.2020 um 22:46
Hatten wir das schon?
Ingenieur vererbt AfD 7 Millionen Euro

https://www.mdr.de/nachrichten/politik/inland/afd-erbt-sieben-millionen-euro-100.html

Er setzt die Afd als Alleinerben für seinen Goldbestand, Bargeld, Immobilien. Dabei war er wohl noch nicht mal Parteimitglied.
Klar...jeder kann mit seinem Geld machen , was er will, aber merkwürdig ist das schon.

Also, selbst wenn ich keine Familie hätte, wüsste ich 1000 andere Spendenzwecke, als eine politische Partei, deren Mitglied ich noch nicht mal bin.


3x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

13.02.2020 um 22:52
Zitat von RasenmayerRasenmayer schrieb:Also, selbst wenn ich keine Familie hätte, wüsste ich 1000 andere Spendenzwecke, als eine politische Partei, deren Mitglied ich noch nicht mal bin.
Mit der "richtigen" politischen Einstellung scheint sowas halt das beste zu sein, was so einem einfallen kann. So unverständlich das auch ist.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

13.02.2020 um 22:59
Zitat von LandluftLandluft schrieb:Nur ein kleiner Vorgeschmack auf das, was uns blüht, wenn das rechtsextreme Lumpenpack jemals Verantwortung erhalten sollte.
Passendes Personal hat sie schon:

https://www.google.com/amp/s/amp.focus.de/politik/deutschland/bundestagswahl-2017-empoerung-im-harz-afd-will-ehemaligen-stasi-offizier-in-den-bundestag-schicken_id_7580353.html
Die AfD will tatsächlich einen ehemaligen Stasi-Offizier in den Bundestag schicken. Zu Transparenz gegenüber den Wählern fühlt Bischoff sich im Hinblick auf seine Vorgeschichte aber offenbar nicht verpflichtet.

Der Kandidat reiht sich damit übrigens in eine ganze Liste von AfD-Politikern mit mutmaßlicher Stasi-Vergangenheit ein. Da wären beispielsweise noch der sächsische Landtagsabgeordnete Detlev Spangenberg, der in seinem Wahlkreis ebenfalls auf ein Direktmandat für den Bundestag hofft. In Mecklenburg-Vorpommern kandidiert AfD-Mann Enrico Komning, der laut "Bild" ebenfalls für die Stasi gearbeitet hat. Und André Poggenburg, der Vorsitzende der AfD-Fraktion im Landtag von Sachsen-Anhalt hatte laut "taz" zumindest einen Opa bei der Staatssicherheit, der, so Poggenburg, heute stolz auf den politischen Kurs seines Enkels wäre.
Das wird lustig, wenn sie wieder loslegen dürfen.

https://www.google.com/amp/s/www.t-online.de/nachrichten/deutschland/parteien/id_85427900/tid_amp/afd-bautzen-wirbt-mit-goebbels-zitat-und-stasi-symbol.html
Ein Infoheft der AfD Bautzen sorgt für Diskussion. Darin hat die Partei ein Zitat des NS-Propagandaministers Joseph Goebbels abgedruckt und das Logo des DDR-Ministeriums für Staatssicherheit.
Das Logo des MfS wird schon mal genutzt. Und auch Rechtsextreme nutzen gern "Schild und Schwert" ...


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

13.02.2020 um 23:01
Zitat von RasenmayerRasenmayer schrieb:Also, selbst wenn ich keine Familie hätte, wüsste ich 1000 andere Spendenzwecke, als eine politische Partei, deren Mitglied ich noch nicht mal bin.
Der Todesfall war vor zwei Jahren. Evtl. hat es der Verstorbene nicht mitbekommen bzw. mitbekommen wollen, welche Partei er da unterstützt.


2x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

13.02.2020 um 23:04
Zitat von FichtenmopedFichtenmoped schrieb:Der Todesfall war vor zwei Jahren. Evtl. hat es der Verstorbene nicht mitbekommen bzw. mitbekommen wollen, welche Partei er da unterstützt.
Stimmt, bei der NSDAP wusste ja selbst nacher keiner(oder wollte es nicht gewusst haben) wen oder was er da unterstützt hat. :troll:


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

13.02.2020 um 23:05
Zitat von FichtenmopedFichtenmoped schrieb:Der Todesfall war vor zwei Jahren. Evtl. hat es der Verstorbene nicht mitbekommen bzw. mitbekommen wollen, welche Partei er da unterstützt.
Naja, vor anderhalb oder zwei Jahren war die Afd eigentlich auch keine andere Partei, bzw. auf dem Kurs, auf dem sie jetzt ist.
Da müsste er schon sehr wenig von der Medienwelt wahrgenommen haben, um nicht mitzubekommen, welche Partei er da unterstützt.
Ich denke, das war schon bewusst so.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

14.02.2020 um 00:02
Da lobe ich mir den Scharfsinn eines alten Bekannten, der bereits 2013 vor dieser Partei warnte, und die Gegenwart damals vorhergesagt hatte. Sein Gesprächspartner sagte damals noch, es ginge nur um Eurokritik, und zählte interessante Argumente pro Lucke-AfD auf, aber Besagter verdeutlichte damals schon sehr genau, dass sich dort ein Sumpf von Rassisten, Antisemiten und Xenophoben auftut.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

14.02.2020 um 01:01
Zitat von RasenmayerRasenmayer schrieb:Also, selbst wenn ich keine Familie hätte, wüsste ich 1000 andere Spendenzwecke, als eine politische Partei, deren Mitglied ich noch nicht mal bin.
Wenn man ein fremdenfeindlicher Misanthrop ist, ist das wahrscheinlich der beste Weg, um nach dem eigenen Ableben möglichst vielen Menschen auf legalem Weg zu schaden.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

14.02.2020 um 06:35
Der Kandidat reiht sich damit übrigens in eine ganze Liste von AfD-Politikern mit mutmaßlicher Stasi-Vergangenheit ein
Wie die Fahne im Wind.

Aus meiner Sicht ziemlich armselige Menschen. Wahrscheinlich so Typen die den dicken machen wenn sie irgend eine Art von Rückendeckung haben und sich ansonsten wegducken.

Wie kann man solche Leute wählen?


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

14.02.2020 um 13:29
Zitat von bone02943bone02943 schrieb:Da fällt mir eigentlich nichts zu ein, außer das es mit Greta ja nicht anders ist. Da gab es ja auch Vergewaltigungswünsche, aus genau der selben Ecke.

Und all das passiert im Schatten der AfD, die m.M.n. eine solche Verrohung überhaupt erst ermöglichte. Es trägt Früchte, dass die Grenzen des sagbaren weit weit verschoben wurden. Und wenn man sieht, dass nichtmal mehr vor Kindern halt gemacht wird, kann man sich ausmalen, wie die Politik gegen Erwachsene aussieht, die nicht einer Meinung mit der AfD sind. In Mein Kampf, wurde all das.. ach nee, das war falsch. Höcke hat ja schon durchklingen lassen was passiert, würde die AfD an die Macht kommen.
Es kristallisiert sich immer mehr heraus, dass sich unter dem Banner der AfD der Abschaum der Gesellschaft versammelt hat ...
und daneben auch andere Außenseiter der Gesellschaft wie Esos, Impfleugner, Verschwörungsheinis, penetrante Querulanten ...


1x zitiertmelden