Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wie geht es weiter mit der AfD?

71.065 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Familie, Wahlen, Partei ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Wie geht es weiter mit der AfD?

Wie geht es weiter mit der AfD?

09.07.2021 um 08:11
@Carsti
Zitat von CarstiCarsti schrieb:Ich finde sogar extremistische Parteien wie die NPD oder die Grünen bzw. Die Linke legitim
So so, die Parteien DIE GRÜNEN und DIE LINKE sind also extremistische Parteien, während bei der AfD ja nur ein paar Nazis rumlungern und man sie auf gar keinen Fall als gesamte Partei rechtsextremistisch ansehen sollte.
Zitat von CarstiCarsti schrieb:NULL Beweise dafür, dass die AfD mit Straftaten zu tun hat.
Wollen wir doch mal sehen, was es da so gibt:

https://www.stern.de/politik/deutschland/afd--so-kriminell-sind-die-abgeordneten-der-rechtspopulisten-7973706.html
Fast jeder zehnte AfD-Abgeordnete hat Ärger mit dem Gesetz
https://www.welt.de/politik/deutschland/article176088649/AfD-und-Justiz-Fast-jeder-zehnte-AfD-Abgeordnete-hat-Aerger-mit-dem-Gesetz.html
AFD-ABGEORDNETE SIND KRIMINELLER ALS FLÜCHTLINGE
https://www.volksverpetzer.de/kommentar/immunitaet-von-gauland/
Zitat von CarstiCarsti schrieb:Einziger Fakt: linke und linksextreme Straftaten (wie auch von der Antifa) nehmen zu
Immer gut, wenn man nur die Hälfte der Tatsachen aufzeigt und die andere Hälfte, die einem persönlich nicht in den Kram passt, unter den Tisch fallen lässt, in der Hoffnung, niemand würde den schlauen Trick bemerken, nicht wahr @Carsti?

Du hast leider nicht bedacht, daß die anderen auch googeln können, lieber @Carsti ;)

Einziger ECHTER Fakt:
Das Bundeskriminalamt registrierte für das Jahr 2020 insgesamt 44.692 politisch motivierte Straftaten. 2019 waren es noch 41.177. Die Zahl extremistischer Straftaten sei von 31.472 im Jahr 2019 auf 32.924 gestiegen.

Die größte Bedrohung der freiheitlichen demokratischen Grundordnung geht demnach vom Rechtsextremismus aus. Dies zeigte sich in einem weiteren Anstieg der rechtsextremistischen Straf- und Gewalttaten (um rund 5 %).

Dem Bericht zufolge sind im vergangenen Jahr 22.357 Straftaten mit rechtsextremistischem Hintergrund erfasst worden (2019 waren es noch 21.290), darunter waren 1.023 (2019: 925) Gewalttaten.

Die Zahl linksextremistischer Straftaten sei von 6.449 im Jahr 2019 um 2,8 Prozent auf 6.632 gestiegen
Quelle: https://www.mdr.de/nachrichten/deutschland/politik/verfassungsschutzbericht-extremismus-seehofer-haldenwang-100.html
Zitat von CarstiCarsti schrieb:Bitte in Zukunft einfach Fakten und Beweise liefern
Genau, dann aber auch richtig und nicht nur die eine Hälfte an Fakten und Beweisen zeigen und die andere Hälfte klammheimlich unter den Teppich verschwinden lassen, nicht wahr @Carsti?

Also, nachdem das geklärt ist, hätte ich gerne Fakten und Belege zu der Aussage, daß die GRÜNEN und die LINKE extremistischen Parteien sind!


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

09.07.2021 um 08:58
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:offenbar schmeisst Du mit dem falschen Wort um Dich. Und gehst zudem nicht wirklich auf meine Fragen ein. Aber hast eben mal Entrismus und Akzelerationismus eingeworfen, wozu, warum erschliesst sich aus Deinen Antworten nicht.
Das ist nicht das falsche Wort. Entrismus ist eine allgemeine Strategie und nicht für Linksextreme "reserviert".

Welche Fragen habe ich nun nicht beantwortet?


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

09.07.2021 um 09:25
@Anti_Venom
hör auf mit Deiner englischen Übersetzung bitte. Aus Deinem link
the process or policy of members of a political group joining another party or group with the intention, often secret, of changing its principles and plans:
Their strategy was to infiltrate the Labour party - a Trotskyist technique known as "entryism".
Quelle: https://dictionary.cambridge.org/de/worterbuch/englisch/entryism
Entrismus
Unter Entrismus versteht man die taktische, meist verdeckte Unterwanderung einer Organisation oder Partei durch Linksextremisten.

Der Entrismus ist die charakteristische Strategie trotzkistischer Vereinigungen. Trotzkisten versuchen, in bereits bestehende Organisationen wie Parteien, Gewerkschaften, Umweltgruppen oder Schüler- und Studierendenvereinigungen einzudringen, um dort von innen heraus Einfluss auf politische Entscheidungen zu nehmen. Ziel ist es, die jeweilige Organisation unter trotzkistische Kontrolle zu bringen oder zumindest trotzkistische Positionen fest in ihr zu verankern.

Ein Beispiel für eine trotzkistische Vereinigung, die auch in Bayern aktiv ist, ist das trotzkistische Netzwerk marx21, eine offen extremistische Struktur innerhalb der Partei DIE LINKE.
Quelle: https://www.verfassungsschutz.bayern.de/linksextremismus/strategie/entrismus/index.html


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

09.07.2021 um 10:49
@Tussinelda

Das ist aber eine nette Wortklauberei. Am Ende kann man sagen: der Terminus "Entrismus" ist für kommunistische und trotzkistische Gruppierungen reserviert.
Gut. Ändert das groß etwas an der Vorgehensweise von Rechtsextremen? Anderer Name, selbe Vorgehensweise. Ändert per se auch nix an der im Kern richtigen Aussage, wie die das machen.

"Haha, du hast einen Rechtschreibfehler gemacht, deswegen ist alles was du sagst falsch!".

Ich hätte ja wenigstens den deutschen Wikipedia-Eintrag zitiert, aber da steht halt nix von "Linksextremen".

Ich als Mensch kann rennen. Ein Pferd nicht, die Gangart "Rennen" gibt es beim Pferd nicht. Heißt nun auch nicht, dass das Pferd sich deswegen langsamer oder schneller fortbewegt, nur weil man es anders nennt.

Hunde rennen übrigens auch nicht. Die bewegen sich im Schritt, Trab oder Galopp.
Trotzdem weiß jeder was gemeint ist, wenn jemand sagt "Der Hund rennt!"


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

09.07.2021 um 11:02
@chriseba
es reicht doch, wenn man von "Unterwandern" spricht, obwohl ich auch dies, die AfD betreffend, als eine falsche Darstellung empfinde. Und deshalb fragte ich ja auch was es denn so mit der angeblichen Unterwanderung so auf sich hat. Ich halte es für vollkommen unnötig mit irgendwelchen begriffen um sich zu schmeissen, die durch nichts untermauert werden.


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

09.07.2021 um 11:10
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:Ich halte es für vollkommen unnötig mit irgendwelchen begriffen um sich zu schmeissen, die durch nichts untermauert werden.
So oft, wie die AfD es unterlässt, sich von Rechtsextremen eindeutig zu distanzieren, glaube ich auch nicht an eine Unterwanderung. Eine Unterwanderung setzt ja voraus, dass man solche Leute gar nicht bei sich haben will...


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

09.07.2021 um 12:00
@ all

Ich bin nun mal der festen Meinung, dass jeder Mensch selbst und ganz allein verantwortlich ist. Für sein Denken und auch Handeln.

Ja, es ist schon so, dass allgemein Hetzer wie Salafisten, Rassisten etc. in der Lage sind ein paar wirklich Verirrte und arme Seelen zu Straftaten zu animieren. Das hat man z.B. auch in den USA gesehen, wo Donald Trump die ganzen richtig kaputten Qanon-Typen angeheizt und aufgehetzt hat. Da gibt es ja viele Beispiele.

Trotzdem: Die Alkohol-Industrie ist auch nicht schuld dran, wenn jemand Alkoholiker ist oder gar sich zu Tode säuft. Die Tabak-Industrie ist auch nicht schuld, wenn jemand an Lungenkrebs stirbt. Mc Donalds ist auch nicht schuld, wenn jemand adipös wird.
Computerspiele sind nicht schuld, dass Menschen Amok laufen. usw...

Ich hoffe, Ihr versteht, was ich damit meine.

Und die AfD besteht nicht nur aus dem rechtsextremen Höcke-Flügel. Ich weiß, für Viele ist die AfD schon eine Zumutung, weil sie überhaupt eine rechte Partei ist. Man muss trotzdem differenzieren, bzw. sollte man das tun.

Mehr hab ich eigentlich nicht zu dem Thema beizutragen. Keiner von uns wird irgendwas politisch "ändern" oder dergleichen. Ich finds aber gut, dass jeder die Partei wählen kann, die er möchte. Auch das jemand Bärbock wählen kann und auch Höcke.

Danke für den Dialog, schönen Tag Euch

-Carsti


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

09.07.2021 um 12:11
Zitat von CarstiCarsti schrieb:Trotzdem: Die Alkohol-Industrie ist auch nicht schuld dran, wenn jemand Alkoholiker ist oder gar sich zu Tode säuft. Die Tabak-Industrie ist auch nicht schuld, wenn jemand an Lungenkrebs stirbt. Mc Donalds ist auch nicht schuld, wenn jemand adipös wird.
Naja, ich würde diese Unternehmen nicht so ganz von jeder Schuld freisprechen. Immerhin versuchen sie schon, die Leute zum regelmäßigen und üppigen Konsum zu motivieren, der aber dann doch schädlich bis tödlich ist.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

09.07.2021 um 12:24
Ich möchte zum Fall Martin Hebner noch ein paar Zeilen ergänzen.

Wie ein paar Seiten zuvor schon dargelegt wurde, erfolgte der Angriff nicht von der Antifa, sondern von einem Hundebesitzer, von daher ist der Post von Hebners Familie auf Facebook mindestens ungenau bzw. unvollständig. (https://www.facebook.com/HebnerMartin/posts/1145767235901367)

Noch perfider ist allerdings die Aussage, mit der Hebner hier als "Opfer" von Polizei und Justiz dargestellt wird.

Angenommen, es wäre tatsächlich eine Attacke der Antifa gewesen. Ein Angriff mit einem Knüppel ist mindestens eine gefährliche Körperverletzung nach § 223 I, 224 I Nr. 2 StGB (gefährliches Werkzeug), gegebenenfalls, je nach Art des Angriffs (Anzahl der Schläge, getroffene Körperregion) könnte man durchaus auch einen versuchten Totschlag nach § 212 I, 22, 23 I StGB annehmen. Wie auch immer, es handelt sich dabei auf jeden Fall um ein Offizialdelikt, das heißt, dass die Staatsanwaltschaft nach Kenntnisnahme ermitteln muss, siehe § 160 StPO, ganz davon abgesehen, dass bei politisch motivierter Kriminalität der Staatsschutz eingeschaltet wird.

Natürlich müssen die Strafverfolgungsbehörden erst einmal Kenntnis erlangen, um zu ermitteln und das geschieht über die Anzeige, aber es ist in meinen Augen absolut unglaubwürdig, dass die Polizei bei einem solchen Delikt und bei dem Status des Opfers davon abrät, offiziell Strafanzeige zu erstatten.

Das Narrativ nach Lektüre des Textes ist klar. Es geht hier darum, den politischen Gegner noch einmal durch dem geschickten Spiel mit menschlichen Emotionen und der Instrumentalisierung eines Todkranken zu verunglimpfen. Und diese Taktik ging auch prompt auf, da genügt ein Blick in die empörten Kommentare auf Twitter und Facebook.


2x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

09.07.2021 um 12:51
Zitat von BalumpaBalumpa schrieb:Noch perfider ist allerdings die Aussage, mit der Hebner hier als "Opfer" von Polizei und Justiz dargestellt wird.
Hebner ist ja nun tot, und die Toten soll man ruhen lassen. Nichtsdestotrotz: Die AfD und ihre Gefolgsleute hatten die Opferrolle für sich selbst ja schon vor langer Zeit kennen- und liebengelernt.
Und auch Hebner selbst fand die Opferrolle seinerzeit super:
Recherchen der FAZ ergaben, dass Hebner und einer seiner Mitarbeiter 2018 angeblich bewusst einen fehlerhaften Antrag zum UN-Migrationspakt beim Petitionsausschuss des Deutschen Bundestages einreichten, um nach dessen aufgrund der Formfehler zwingenden Abweisung die AfD als Opfer stilisieren zu können. Dabei veröffentlichte Hebner Namen und Kontaktdaten der zuständigen Mitarbeiterin des Petitionsausschusses, woraufhin diese von AfD-Anhängern bedroht wurde und den Arbeitsplatz wechseln musste.
Und die Kontaktdaten der Mitarbeitern gab es zur besseren Hetze durch AfD-Anhänger gleich gratis mit dazu.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

09.07.2021 um 13:13
@SvenLE
Warum fragst du mich nach meinen Schulabschluss, gut ich war in Deutsch nicht der beste habe aber einen Realschulabschluss mit einer 3 in Deutsch. Nur erschließt es mir nicht was das mit dieser Diskussion zu tun haben soll, willst du sagen alle Afd Wähler sind einfach nur zu doof die in deine Augen richtige Partei zu wählen?


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

09.07.2021 um 14:07
@Tussinelda
Ja eh, Entrismus ist eine allgemeine Strategie und nicht ausschließlich für Linksextreme reserviert, Punkt.
Und dieser Strategie bedienen sich auch Rechtsextreme ob direkt in der AfD oder parteinahen oder internen Organisationen, Demos, usw. Eigentlich braucht man gar kein Extremist zu sein um sich der entristischen Strategie zu bedienen.

Aber drüber brauchen wir jetzt nicht weiterzudiskutieren...also über den Begriff.


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

09.07.2021 um 14:11
Zitat von Anti_VenomAnti_Venom schrieb:Und dieser Strategie bedienen sich auch Rechtsextreme ob direkt in der AfD oder parteinahen oder internen Organisationen, Demos, usw. Eigentlich braucht man gar kein Extremist zu sein um sich der entristischen Strategie zu bedienen.
nee, eben nicht. Das behauptest Du, ist aber nicht so. Wo unterwandert wer wie die AfD? Zeig doch mal auf bitte und dann kannste gleich nochmal gucken, ob "unterwandern" nicht einfach der bessere Begriff ist.
Was ist mit dem Rest?
Zitat von Anti_VenomAnti_Venom schrieb:Gibt verschiedene Herangehensweisen fürs Ziel, eine davon ist sogar der Akzelerationismus
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:Aber erkläre das mal bitte im Zusammenhang zur Unterwanderung der AfD. Danke.



1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

09.07.2021 um 16:26
Zitat von BalumpaBalumpa schrieb:Noch perfider ist allerdings die Aussage, mit der Hebner hier als "Opfer" von Polizei und Justiz dargestellt wird.
Diese Aussage der Familie fand ich auch unmöglich und darauf reagierte dann ja auch die Polizei, um den Sachverhalt klarzustellen.
Zitat von BalumpaBalumpa schrieb:Das Narrativ nach Lektüre des Textes ist klar. Es geht hier darum, den politischen Gegner noch einmal durch dem geschickten Spiel mit menschlichen Emotionen und der Instrumentalisierung eines Todkranken zu verunglimpfen. Und diese Taktik ging auch prompt auf, da genügt ein Blick in die empörten Kommentare auf Twitter und Facebook.
So ist es. Bei allem Verständnis für die Familie, es hätte auch gereicht das Ganze allgemein zu halten, ohne direkt mit dem Finger auf bestimmte Gruppen zu zeigen. Ob diese mit den Schmierereien und Drohungen wirklich etwas zu tun haben, ist auch noch gar nicht klar, weil die diesbezüglichen Ermittlungen noch gar nicht abgeschlossen sind. Die Ermittlungen bez. des Vorfalls mit dem Hundebesitzer sind es hingegen und einen politischen Hintergrund gab es eben nicht. Warum also wird es überhaupt in diesem Kontext erwähnt ? Die Motivation kann man durchaus hinterfragen.

@Anti_Venom

Warum sollten Rechtsextreme die AfD unterwandern müssen ? Ist doch gar nicht von Nöten, da die AfD sowieso bereitwillig mit ihnen ins Bett geht und ihnen eine Heimat bietet. Der Flügel um Höcke mag offiziell aufgelöst sein, seine Macht wurde dadurch nicht geschmälert, im Gegenteil. Die AfD ist nicht bürgerlich, die dominanten Teile sind rechtsextrem. Da reichen die Aussagen von Gauland, Höcke, Meier, Storch, Weidel usw, um dies zu erkennen. Und diese Leute sind keine kleinen Mitläufer, sie befinden sich in Führungspositionen, sind Bundestagsabgeordnete. Die AfD braucht keine Unterwanderung, da der Rechtsextremismus bereits fest in ihren Reihen Fuß gefaßt hat.


2x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

09.07.2021 um 16:49
Zitat von wanagiwanagi schrieb:Nur erschließt es mir nicht was das mit dieser Diskussion zu tun haben soll, willst du sagen alle Afd Wähler sind einfach nur zu doof die in deine Augen richtige Partei zu wählen?
Nein, mir ging es darum, um eine mögliche Quelle deiner schlechten Deutschkenntnisse zu ermitteln. Jetzt hast du Dir etwas Mühe gegeben beim Schreiben. Hoffentlich bleibt es so.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

09.07.2021 um 17:13
Zitat von Photographer73Photographer73 schrieb:So ist es. Bei allem Verständnis für die Familie, es hätte auch gereicht das Ganze allgemein zu halten, ohne direkt mit dem Finger auf bestimmte Gruppen zu zeigen. Ob diese mit den Schmierereien und Drohungen wirklich etwas zu tun haben, ist auch noch gar nicht klar, weil die diesbezüglichen Ermittlungen noch gar nicht abgeschlossen sind. Die Ermittlungen bez. des Vorfalls mit dem Hundebesitzer sind es hingegen und einen politischen Hintergrund gab es eben nicht. Warum also wird es überhaupt in diesem Kontext erwähnt ? Die Motivation kann man durchaus hinterfragen.
Es ist ja beileibe nicht das erste Mal, dass von Seiten der AfD ein Vorfall aufgeplustert wird.

Der Fall Magnitz sollte ja noch bekannt sein. Der Mann wurde ja angeblich mit einem Kantholz halbtot geprügelt, nur um kurze Zeit später wieder aus dem Krankenhaus entlassen zu werden.

Noch dreister war da MdB Friesen. Der Einfachheit halber kopiere ich den relevanten Ausschnitt von Wikipedia:

Nach einem Bürgerdialog im Mai 2018 in Zella-Mehlis ließ sich Friesen zusammen mit einem Mitfahrer mit einem Pkw nach Suhl bringen, anschließend fuhr der Mitarbeiter alleine weiter. Nachdem dieser im rund 30 km entfernten Meiningen ein Geräusch und eine Unwucht feststellte, hielt er an, um ADAC und Polizei zu kontaktieren. Die Polizei stellte lockere Radmuttern an allen vier Rädern fest, eine „Aussage, ob eine politisch motivierte Tat vorliege,“ sei aber noch nicht möglich. Friesen behauptete dagegen in einer Pressemitteilung sowie auf Twitter und Facebook, die Polizei ginge „von einem politisch motivierten Anschlag“ aus, und schrieb von einer „neuen Dimension linksextremistischer Gewalt“. Obwohl der Wagen – abgesehen von den lockeren Radmuttern – unbeschadet auf dem Standstreifen angehalten worden war, illustrierte Friesen seine Meldungen mit einem fünf Jahre alten Foto eines Totalschadens aus der Bilddatenbank Pixabay. Im Verlauf der Ermittlungen der Staatsanwaltschaft stellte ein externes Gutachten fest, dass "die am Fahrzeug verbaute Rad-/Reifenkombination nicht dem Originalzustand des Fahrzeuges entsprach. Es konnten Mängel am Fahrzeug bzw. weitere Anknüpfungstatsachen dokumentiert werden, die in ihrer Gesamtheit ein selbständiges Lösen der Radbolzen begünstigt haben und aus technischer Sicht auch hierfür ursächlich gewesen sein können."

Wikipedia: Anton Friesen

Da passt der Post der Familie Hebner perfekt ins Bild. Immerhin ist es beruhigend, dass sich die Polizei zu dem tätlichen Angriff klärend geäußert hat.


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

09.07.2021 um 19:00
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:Das behauptest Du, ist aber nicht so. Wo unterwandert wer wie die AfD? Zeig doch mal auf bitte und dann kannste gleich nochmal gucken, ob "unterwandern" nicht einfach der bessere Begriff ist.
Ist dasselbe, Entristen unterwandern das jeweilige Ziel bzw. versuchen diese direkt oder indirekt in jeweilige Richtung zu lenken.
Wer mal länger und tiefer in radikalrechten bis hin zu extremrechten Kreisen eintaucht wird dies womöglich selbst bestätigen. Ich war einst selbst direkt involviert als Teil von gewissen Kreisen und auch lange nach meinem Ausstieg habe ich Rechtsextreme kennengelernt die zum Teil eben das machen was ich meine bezüglich der AfD in dem Fall.
Zitat von Photographer73Photographer73 schrieb:Warum sollten Rechtsextreme die AfD unterwandern müssen ? Ist doch gar nicht von Nöten, da die AfD sowieso bereitwillig mit ihnen ins Bett geht und ihnen eine Heimat bietet. Der Flügel um Höcke mag offiziell aufgelöst sein, seine Macht wurde dadurch nicht geschmälert, im Gegenteil. Die AfD ist nicht bürgerlich, die dominanten Teile sind rechtsextrem. Da reichen die Aussagen von Gauland, Höcke, Meier, Storch, Weidel usw, um dies zu erkennen. Und diese Leute sind keine kleinen Mitläufer, sie befinden sich in Führungspositionen, sind Bundestagsabgeordnete. Die AfD braucht keine Unterwanderung, da der Rechtsextremismus bereits fest in ihren Reihen Fuß gefaßt hat.
Die AfD war gerade vor einigen Jahren in einer anderen Lage als heute und schon in den liberaleren Zeiten fanden sich knallharte Rechtsextremisten (darunter Neonazis) die davon schwafelten die Partei als Chance zu sehen sie langfristig in die jeweilige Richtung zu lenken. Ein Höcke ist da offenbar bis heute gesehen als der Hoffnungsträger, ob aus opportunistischer Sicht..oder tatsächlicher Anhängerschaft zu Höcke.


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

09.07.2021 um 19:06
@Anti_Venom
also Du belegst nix, erzählst irgendwas und das soll mich dann davon überzeugen, dass die AfD "unterwandert" wird bzw. auch gleich noch entristisch.
:D
Es gibt innerhalb der AfD auch ganz radikale, nur unterwandern die die nicht, sondern gehören ganz brav dazu, von Anfang an, sind gewollt und von denen trennt man sich nur schweren Herzens, wenn überhaupt.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

09.07.2021 um 19:23
Zitat von BalumpaBalumpa schrieb:Da passt der Post der Familie Hebner perfekt ins Bild. Immerhin ist es beruhigend, dass sich die Polizei zu dem tätlichen Angriff klärend geäußert hat.
An die Kantholz Affäre kann ich mich noch sehr gut erinnern, den Friesen hatte ich schon fast vergessen. :shot:
Zitat von Anti_VenomAnti_Venom schrieb:Die AfD war gerade vor einigen Jahren in einer anderen Lage als heute und schon in den liberaleren Zeiten fanden sich knallharte Rechtsextremisten (darunter Neonazis) die davon schwafelten die Partei als Chance zu sehen sie langfristig in die jeweilige Richtung zu lenken. Ein Höcke ist da offenbar bis heute gesehen als der Hoffnungsträger, ob aus opportunistischer Sicht..oder tatsächlicher Anhängerschaft zu Höcke.
Wir reden aber von der jetzigen AfD. Und da braucht es keine Unterwanderung.


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

09.07.2021 um 19:33
@Tussinelda
Ich kann dir schon mal Dinge schicken wie:
https://www.rnd.de/politik/nach-dem-afd-parteitag-insider-roman-skizziert-die-rechtsextreme-unterwanderung-B7PHKOFFRRHWLK4EAA2JYFQDRY.html
(von einem Aussteiger aus der AfD)

https://www.businessinsider.de/politik/deutschland/jetzt-amtlich-npd-reichsbuerger-und-afd-politiker-marschieren-bei-querdenker-demo-mit/

usw. usw.

Die ganz persönlichen Erfahrungen kann ich dir jetzt wohl nimma belegen da ich sowas hätte filmen müssen oder Chats etc. speichern, manches könnte ich womöglich noch herausholen rein theoretisch, aber um ehrlich zu sein ist mir die Mühe nicht wert.
Alternativ kann man sich gerne bei mir melden und wir tauchen ein für eine Weile in rechtsradikale und rechtsextreme Kreise (ja, virtuell. Reallife ist ne andere Nummer und die will ich hier nicht) und gucken mal auf Undercover was da alles zu entdecken ist. Gerade Frauen könnten wir was sowas angeht gebrauchen, sie sind ein guter Schwachpunkt bei vielen Rechtsextremen.

In letztem Fall muss man aber auch Risiken eingehen, so habe ich es schon geschafft auf der Todesliste von Neonazis von Nordadler zu landen bevor die "aufgelöst wurden" Ist aber ein Thema für sich.
Zitat von Photographer73Photographer73 schrieb:Wir reden aber von der jetzigen AfD. Und da braucht es keine Unterwanderung.
Je nach dem schon. Jetzt aber sind die Rechtsextremen bei Weitem nicht in der Lage die sie sich langfristig erhofft haben.


1x zitiertmelden