Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

AfD

71.525 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Familie, Wahlen, Partei ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: AfD

AfD

06.03.2016 um 00:36
Zitat von collectivistcollectivist schrieb:Im übrigen verlaufen die Grenzen zwischen Kapitalmagnaten, Häuslebauern und Habenichtsen
Ja genau, die Grenzen zwischen Links und Rechts. Und exakt das ist auch der Grund, warum ich per Definition kein Rechter sein kann.


1x zitiertmelden

AfD

06.03.2016 um 00:40
Zitat von KillingTimeKillingTime schrieb:warum ich per Definition kein Rechter sein kann.
was ist denn per Definition ein Rechter? Definiere bitte.


melden

AfD

06.03.2016 um 00:45
@tudirnix

Jemand, der rechte Parolen nachplappert, rechte Parteien wählt, sich in rechten Kanälen "informiert" und Angst vor Ausländern hat, kann es schonmal nicht sein.


1x zitiertmelden

AfD

06.03.2016 um 00:48
Zitat von Rho-ny-thetaRho-ny-theta schrieb:Angst vor Ausländern
Das kommunistische Nordkorea hat auch große Angst vor Ausländern.


1x zitiertmelden

AfD

06.03.2016 um 00:48
@Rho-ny-theta
verstehe! ich bin ja kein usw... aber usw...
Das meintest Du?


melden

AfD

06.03.2016 um 00:51
Zitat von KillingTimeKillingTime schrieb:Nationen sind nicht das Werk von Ideologen, sondern Nationen bilden sich. Sie sind im Grunde große Gruppen, also eine evolutionäre Antwort der Gesellschaft gegenüber anderen Gruppen.
Zitat von collectivistcollectivist schrieb:Nee, die Idee des Nationalstaats ist noch ziemlich jung. Nationalismus ist lediglich ein imaginäres Konstrukt
Er sprach ja auch von Nationen und nicht von Nationalstaat oder Nationalismus. Da hast Du was durcheinander gebracht. Nationen sind letztlich nur Völker mit einer gewissen aber nicht völligen Homogenität. Und dass Staaten sich um Völker herum bilden ist dann eben doch ein quasi-natürlicher Prozess, weil derjenige der sich in der Historie am häufigste wiederholt.
Ganz ohne nationalistische Überhöhung und Ideologie.


2x zitiertmelden

AfD

06.03.2016 um 00:52
Sach mal @KillingTime , wo würdest Du Dich jetzt genau einkategorisieren:
-Humanist
-Philantrop
-Christ
Mehrfachantworten sind durchaus möglich, aber nicht zwingend


melden

AfD

06.03.2016 um 00:59
Zitat von KillingTimeKillingTime schrieb:Das kommunistische Nordkorea hat auch große Angst vor Ausländern.
Chuche-Ideologie...Amigo...Chuche!

Wikipedia: Chuch’e-Ideologie
Zitat von z3001xz3001x schrieb:Nationen sind letztlich nur Völker mit einer gewissen aber nicht völligen Homogenität
''Nation'' ist ebenso imaginär, genauso wie Volk...nur weil man die selbe Schriftsprache verwendet, ist man noch lange kein Volk. Es gibt nur eines: Menschen. Alles andere ist aus der Luft gegriffen. Wer national denkt, neigt eher dazu, andere auszugrenzen. Die Empirie bestätigt es täglich aufs Neue


2x zitiertmelden

AfD

06.03.2016 um 01:02
Zitat von z3001xz3001x schrieb:Nationen sind letztlich nur Völker mit einer gewissen aber nicht völligen Homogenität.
Jetzt langweile die Leute doch nicht mit hässlichen Fakten!
Zitat von collectivistcollectivist schrieb:nur weil man die selbe Schriftsprache verwendet, ist man noch lange kein Volk
Rechtsextreme sagen das auch sehr häufig.


melden

AfD

06.03.2016 um 01:07
Zitat von collectivistcollectivist schrieb:''Nation'' ist ebenso imaginär, genauso wie Volk...nur weil man die selbe Schriftsprache verwendet, ist man noch lange kein Volk. Es gibt nur eines: Menschen. Alles andere ist aus der Luft gegriffen. Wer national denkt, neigt eher dazu, andere auszugrenzen. Die Empirie bestätigt es täglich aufs Neue
Um zu verstehen, dass sie Menschen gleicher Sprache und oft auch ähnlicher und verwandter Ethniziztät und dementsprechend oft auch großer Ähnlichkeit in der kulturellen Prägung gerne im selben Staat organisieren, muss man nicht national denken, sondern nur kapieren, wie die Welt funktioniert. Ist ja auch die günstigste Option für ein gedeihliches, produktives und friedliches Zusammenleben, wenn es eine maximale Überschneidung in den Parametern die das Verhalten und den Umgang im Alltag bestimmen gibt.
Ansonsten a propos "Es gibt keine Völker nur Menschen". Leeres, populistisches Bla.


melden

AfD

06.03.2016 um 01:17
ich fühle mich als Weltbürger, mehr nicht
Ist ja dein Problem, wenn du keine Heimat hast.

Ich habe eine, und ich werde sie bewahren.


melden

AfD

06.03.2016 um 01:23
@collectivist
Im Usenet hätte man jetzt notiert:
"the thread went nazi and died", Godwins law :D

Der Hauptmotor für Auflösen-Wollen von Staatensgebilden in der heutigen Ausprägung, die oft als "Nationalstaaten" negativ attribuiert werden, ist ja einfach nur globale Kapitalismus, der die Reibungsverluste beklagt, die durch unterschieldiche Währungen, Gesetzes- und Bildungssysteme etc entstehen.

Ist aber so auch ein Metratrend, dass globale kapitalistische Gewinnmaximierungs-Begehrlichkeiten mit humanistische-links angehauchtem Lack verkauft werden. Ungute Allianz. Die Linke hat sich auf die Seite ihres ehemaligen Gegners geschlagen und merkt's nicht mal.


melden

AfD

06.03.2016 um 01:25
@z3001x

Genau mein Reden, danke!


melden

AfD

06.03.2016 um 01:27
@KillingTime
Nichts zu danken. Gerne ;)


melden

AfD

06.03.2016 um 01:35
@z3001x
Das ist doch Unfug. Sowohl Kommunismus als auch Anarchismus sind globale Systeme. Beide setzen Kosmopolitismus voraus. Umgekehrt schließen sich Kapitalismus und Nationalismus nicht per se aus. Bisweilen greift der Kaptialismus auf den Nationalismus zurück, vor allem in Krisenzeiten. Denn der Nationalismus stellt die Eigentumsverhältnisse nicht in Frage, die Kapitalsitenklasse wird somit als Teil des nationalen Kollektivs gesehen und nicht als Klassenfeind. Die Exploitation der Arbeitskraft und der Natur wird im Nationalismus weiterhin gewährleistet, es kann zudem weiterhin nach unten getreten werden


melden

AfD

06.03.2016 um 01:47
Ich hasse Nationalismus bzw Nationalstaaterei
Das ist der Standpunkt, den du dir mit den Imperialisten teilst, weswegen du auch wichtig für sie bist. Weswegen sie dich brauchen, protegieren und ggfls sogar finanzieren.


1x zitiertmelden