Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

AfD

71.513 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Familie, Wahlen, Partei ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: AfD

AfD

13.03.2016 um 20:44
Zitat von z3001xz3001x schrieb:In Deutschland gibt es eine hohe Altersarmut und hohe Kinderarmut. Einen hohen Anteil an Geringverdienern, mit wachsender Tendenz und vor allem unsicherer Zukunftsperspektive.
Zitat von Bone02943Bone02943 schrieb:Die AfD will all das verstärken.
Nur wenn man davon ausgeht dass diese Probleme ausschließlich durch staatliche Unterstützung zu lösen sind.

Und außerdem hat die AfD diese Probleme nicht geschaffen sondern Union-SPD-Grüne-FDP und sie seit 30 Jahren nicht gelöst.
Dann wirf das denen vor, die's verbockt haben.


1x zitiertmelden

AfD

13.03.2016 um 20:44
Jetzt macht euch mal nicht so in die Hose. Andere Länder haben größere rechte Parteien und da ist auch noch nicht alles in Flammen aufgegangen.
Das war eine Protestwahl und wirklich selbst Dinge ändern kann die AfD auch noch nicht.
Seid nicht solche Schisser


melden

AfD

13.03.2016 um 20:46
Zitat von JohnMillJohnMill schrieb:Alle arbeitenden Steuerzahler sollten AFD wählen!
Und diejenigen die wegen der Automatisierung, Digitalisierung und zukünftig wegen der Robotik ihren Job los werden, schauen dumm aus der Wäsche?! Schöne Neoliberale Zukunft.


melden

AfD

13.03.2016 um 20:47
@Durchfall

Sehe ich auch so. Da bekommt eine Partei mal 15% und schon sehen sie die Wehrmacht marschieren. Wenn man sich die Themen der Grünen in den 80ern anschaut, bekam man auch das gruseln. Letztlich wird sich die AFD auch anpassen müssen, wenn sie nicht Fundamentalopposition betreiben will.


melden

AfD

13.03.2016 um 20:47
@Durchfall
Polen und ungarn und diese Länder befinden sich auf dem besten Weg in ein Autoritäres Regime....


melden

AfD

13.03.2016 um 20:47
@tudirnix

Die AfD zum Thema Steuern:

Das Modell-Kirchhoff sieht einen Einheitssatz von ca. 20 – 25 Prozent vor und soll für alle Einkommen über 20.000 Euro gelten. Bereits zweimal hat der ehemalige Bundesverfassungsrichter Paul Kirchhoff sein Modell vorgeschlagen – erstmals 2003 und zuletzt angepasst 2011.Stefan Bach, Steuerexperte am Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) in Berlin kritisiert, dass es für solch eine Entlastung aus ökonomischer Sicht keinen Grund gäbe. Wenn auch für die oberen Einkommen nur noch niedrige Steuersätze gelten, fürchtet Bach massive Einnahmeausfälle für den Staat. Im geltenden Steuermodell steigen die Steuersätze nach Leistungsfähigkeit. So tragen starke Schultern größere und schwächere Schultern geringere Lasten.

In dem Kirchoffschen-Modell würden alle Steuervergünstigungen gestrichen. Eine gute Idee? Damit sind auch die Pendlerpauschale und die steuerfreien Sonn- und Feiertagszuschläge gemeint. Hohe Einkommen würden entlastet. Doch die Situation vieler Arbeitnehmer/innen mit geringem Einkommen würde sich verschärfen. 

#Realitätscheck: Die AfD nutzt die Ängste vieler Menschen vor dem sozialen Abstieg aus und suggeriert mit ihrem Steuermodell vermeintliche Steuergerechtigkeit. Doch damit würde sich die Schere zwischen Arm und Reich weiter öffnen.


melden

AfD

13.03.2016 um 20:48
@Golfkrank
mir musst du das nicht erzählen


melden

AfD

13.03.2016 um 20:48
Also mit knapp 52.000 Euro zahlt man Höchststeuersatz, ob das fair ist sei mal dahingestellt.


melden

AfD

13.03.2016 um 20:49
@tudirnix

Die AfD zum Thema Mindestlohn

Ein Jahr nach Einführung des Mindestlohns zieht DGB-Vorstandsmitglied Stefan Körzell Bilanz: „Insbesondere Frauen, Ungelernte, Beschäftigte in Dienstleistungsbranchen und in Ostdeutschland profitieren vom gesetzlichen Mindestlohn.“ Laut des Statistischen Bundesamts komme derMindestlohn genau dort an, wo die Löhne am niedrigsten waren. Von der gesetzlichen Lohnuntergrenze profitieren rund 3,6 Millionen Menschen. Mindestlöhne stellen sicher, dass Menschen von ihrer Arbeit leben können und keine weitere Unterstützung vom Staat benötigen.

Ohne Lohnuntergrenze verschaffen sich Unternehmen durch Lohndumping unfaire Wettbewerbsvorteile – zulasten ihrer eigenen Beschäftigten. Es käme zu einer weiteren Ausweitung des Niedriglohnsektors. Niedriglöhne heute bedeuten Altersarmut morgen. Besonders oft sind Frauen von Niedriglöhnen und Lohnarmut betroffen. Kein Wunder, dass die AfD gegen den Mindestlohn ist – schließlich hat die AfD nicht vor, sich für die Gleichberechtigung von Frauen einzusetzen (siehe Punkt #2).

#Realitätscheck: Die AfD will die “Partei der kleinen Leute” sein – und den lang erstrittenen Mindestlohn abschaffen. Sie nimmt den Ausbau des Niedriglohnsektors in Kauf und befördert damit Lohn- und Altersarmut.


melden

AfD

13.03.2016 um 20:50
@Golfkrank
auch das musst du nicht mir erzählen :D


melden

AfD

13.03.2016 um 20:50
@tudirnix

Aber ich schreibe dir gerne und andere lesen ja mit...;)


melden

AfD

13.03.2016 um 20:50
@Flatterwesen
Ach was. das wird schon.
ich meine das echt nur gut. Wenn du dich jetzt zu sehr stresst wegen dem Ergebnis der AfD, ist das auch nicht gesund.
Warts ab. Das ist alles nur halb so wild.
Über den Erfolg der Grünen wirst du dich ja wohl freuen oder nicht?


melden

AfD

13.03.2016 um 20:50
@JohnMill
Zitat von JohnMillJohnMill schrieb:Alle arbeitenden Steuerzahler sollten AFD wählen!
Weshalb sollten sie das tun?
Wer die EU abschaffen will, nimmt dafür in der BRD eine Zunahme der Arbeitslosigkeit in Kauf...also soll ich diejenigen wählen, die meinen Job aufs Spiel setzen?


melden

AfD

13.03.2016 um 20:51
@Golfkrank
wenn sie es dann über dritte mal begreifen. Wäre ne gute Taktik.


melden

AfD

13.03.2016 um 20:51
Danke Frau Merkel, danke, danke. Danke für diese Wahlergebnisse. Ich bin begeistert. Bis jetzt war ich immer der Meinung sie sollten so schnell wie möglich zurücktreten. Dieser Wahlabend hat meine Meinung komplett geändert. Sie müssen durchhalten und unbedingt bis 2017 weitermachen. Damit wir 2017 auch eine AfD zweistellig im Bundestag haben und damit wieder eine ECHTE Oppositionspartei. Also hören sie nich auf die Spinner die jetzt ihren Rücktritt fordern werden wie ich es einst tat. Bleiben sie stur. Deutschland braucht sie damit die AfD noch stärker wird. Verkaufen sie uns ruhig an den türkischen Sultan. Dann is die AfD 2017 mindestens bei 30%. Ich freu mich drauf. :)

Gruß greenkeeper


1x zitiertmelden

AfD

13.03.2016 um 20:51
@Durchfall
Ich bin Gechillt, Dort wo Rechtspopulisten und Rechtsextreme an die Macht kamen, war die erste Massnahme die sie taten eine Verfassungsänderung zu ihren Gunsten vorzunehmen. Orban ist schon jetzt kaum noch zu entmachten....


melden

AfD

13.03.2016 um 20:52
@z3001x
Zitat von z3001xz3001x schrieb:In Deutschland gibt es eine hohe Altersarmut und hohe Kinderarmut. Einen hohen Anteil an Geringverdienern, mit wachsender Tendenz und vor allem unsicherer Zukunftsperspektive.
Die Altersarmut liegt am Rentensystem selbst und die deutschen Renten sind die niedrigsten in ganz Europa.
Das stimmt nicht so ganz mit dem sehr schlichten "Deutschland geht es gut".
Die Betroffenen haben nur offenbar kein besonderes Gewicht in den Medien. Alle tröten in das gleiche Horn und prüfen gar nicht ob der Songtext noch aktuell ist.
Das stimmt, aber die Definition von Armut in Deutschland ist eine andere als in anderen ländern.
Wer hier als arm gilt ist nicht zwangsläufig wirklich arm.
Ich würde auch als arm gelten nach unserer definition, kann aber im vollen umfang am gesellschaftlichen leben teilhaben.

Dabei will ich gar nicht verneinen, dass altersarmut in Deutschland ein Problem ist, aber dass Deutschland ein größeres problem mit armut hat als andere europäische nationen kann man sow irklich nicht sagen.

Unsere grundsicherung bietet da schon mehr als die in fast allen anderen staaten.


melden

AfD

13.03.2016 um 20:53
@canales

Dafür müsste es erstmal Mehrheiten geben was unwahrscheinlich ist. Eine Reform der Steuergesetze ließe sich aber mit der Union, zwar nicht unter Merkel, bestimmt durchbringen.


melden

AfD

13.03.2016 um 20:54
@Golfkrank
Zitat von GolfkrankGolfkrank schrieb:Bitte das Thema Inklusion nicht vergessen. Menschen mit Behinderungen sollten auf keinen Fall die AfD wählen!
Noch ist die AfD nicht soweit wie die NSDAP. Wenn sie stärker und stärker werden sollte, armes Deutschland. Dann ist die Bevölkerung auf beiden Augen blind.


melden

AfD

13.03.2016 um 20:56
@Flatterwesen
Ich bin da immer optimistisch und gehe davon aus, dass sich das schon selbst irgendwie einpendeln wird.
Und wenn kannst du immer noch in die USA auswandern.


1x zitiertmelden